6320#Kolosser,1,1#1. PAULUS, Apostel Christi Jesu durch den Willen Gottes, und (unser) Bruder Timotheus -Phil. 1,1.
6321#Kolosser,1,2#2. an die heiligen und gläubigen Brüder in Christus zu Kolossä. Gnade sei (mit) euch und Friede von Gott, unsrem Vater! -Röm. 1,7; Eph. 1,1.2.
6322#Kolosser,1,3#3. WIR danken Gott, dem Vater unsres Herrn Jesus Christus, allezeit, wenn wir für euch beten, -1.Thes. 1,2.3.
6323#Kolosser,1,4#4. da wir von eurem Glauben an Christus Jesus und von der Liebe gehört haben, die ihr gegen alle Heiligen habt -Eph. 1,15.16; Phlm. 5.
6324#Kolosser,1,5#5. wegen der Hoffnung, die euch in den Himmeln aufbewahrt ist. Von ihr habt ihr zuvor gehört im Wort der Wahrheit (, nämlich) des Evangeliums, -1.Petr. 1,3.4; Eph. 1,13; Hebr. 6,18.
6325#Kolosser,1,6#6. das bei euch ist - wie es auch in der ganzen Welt Frucht trägt und wächst wie bei euch - von dem Tage an, wo ihr es gehört und die Gnade Gottes in Wahrheit erkannt habt,
6326#Kolosser,1,7#7. wie ihr es von Epaphras, unsrem geliebten Mitknecht, gelernt habt, der ein treuer Diener Christi für euch ist, -Kol. 4,12; Phlm. 23.
6327#Kolosser,1,8#8. der uns auch eure durch den Geist gewirkte Liebe kundgetan hat.
6328#Kolosser,1,9#9. Deshalb hören auch wir von dem Tage an, wo wir es vernommen haben, nicht auf, für euch zu beten und zu bitten, dass ihr erfüllt werdet mit der Erkenntnis seines Willens in aller vom Geist verliehenen Weisheit und Einsicht, -Eph. 1,15.16; Phil. 1,9.
6329#Kolosser,1,10#10. damit ihr des Herrn würdig wandelt zu allem Wohlgefallen, Frucht bringend in allem guten Werk und wachsend in der Erkenntnis Gottes, -Eph. 2,10; 4,1; Hebr. 13,21.
6330#Kolosser,1,11#11. gemäss der Macht seiner Herrlichkeit mit aller Kraft gekräftigt zu aller Geduld und Ausdauer, mit Freuden -Eph. 3,16.
6331#Kolosser,1,12#12. dem Vater dankend, der uns tüchtig gemacht hat, Anteil zu haben am Erbe der Heiligen im Licht. -Eph. 1,18.
6332#Kolosser,1,13#13. Er hat uns aus der Macht der Finsternis errettet und in das Reich des Sohnes seiner Liebe versetzt, -Eph. 6,12; Apg. 26,18.
6333#Kolosser,1,14#14. in dem wir die Erlösung haben, (nämlich) die Vergebung der Sünden. -Eph. 1,7.
6334#Kolosser,1,15#15. UND er ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes, der Erstgeborne der ganzen Schöpfung; -2.Kor. 4,4; Hebr. 1,3.
6335#Kolosser,1,16#16. denn in ihm ist alles, was in den Himmeln und auf Erden ist, erschaffen worden, das Sichtbare und das Unsichtbare, seien es Throne oder Hoheiten oder Gewalten oder Mächte: Alles ist durch ihn und auf ihn hin erschaffen; -Kol. 2,10; Eph. 1,21; Joh. 1,3.10.
6336#Kolosser,1,17#17. und er ist vor allem, und alles hat in ihm seinen Bestand. -Joh. 17,5; Offb. 22,13.
6337#Kolosser,1,18#18. Und er ist das Haupt des Leibes, (nämlich) der Kirche-1-, er, der der Anfang ist, der Erstgeborne von den Toten, damit in allem er den Vorrang hat. -1.Kor. 15,20; Eph. 1,22.23; Offb. 1,5; Apg. 26,23. 1) vgl. Anm. zu Eph. 1,22.
6338#Kolosser,1,19#19. Denn in ihm beschloss er-1- die ganze Fülle wohnen zu lassen -Kol. 2,9; Joh. 1,16.   1) nämlich: Gott.
6339#Kolosser,1,20#20. und durch ihn alles mit sich selbst zu versöhnen, indem er durch sein Kreuzesblut Frieden stiftete - durch ihn (zu versöhnen), sei es, was auf Erden, sei es, was in den Himmeln ist. -Eph. 1,7; 2,13-16; 2.Kor. 5,18; 1.Joh. 2,2.
6340#Kolosser,1,21#21. Und euch, die ihr einst ferngehalten und durch die Gesinnung in den bösen Werken Feinde wart, -Röm. 5,6.10; Eph. 2,1.15.16.
6341#Kolosser,1,22#22. hat er jetzt trotzdem versöhnt vermöge seines Fleischesleibes durch den Tod, um euch heilig und untadelig und unbescholten vor sich hinzustellen, -Tit. 2,14.
6342#Kolosser,1,23#23. wenn ihr anders im Glauben gegründet und fest verbleibt und euch nicht abbringen lasst von der Hoffnung des Evangeliums, das ihr gehört habt, das vor allen Geschöpfen unter dem Himmel gepredigt worden ist, dessen Diener ich, Paulus, geworden bin. -Kol. 2,7; 1.Kor. 15,58.
6343#Kolosser,1,24#24. JETZT freue ich mich in den Leiden für euch und fülle an seiner Statt an meinem Fleische aus, was den Trübsalen Christi noch fehlte, zugunsten seines Leibes, der die Kirche-1- ist, -Eph. 3,1.13.   1) vgl. Anm. zu Eph. 1,22.
6344#Kolosser,1,25#25. deren Diener ich geworden bin nach der Veranstaltung Gottes, die mir im Blick auf euch übertragen worden ist, das Wort Gottes zur Ausführung zu bringen, -Eph. 3,7.
6345#Kolosser,1,26#26. (nämlich) das Geheimnis, das verborgen war, seitdem es Weltzeiten und seitdem es Geschlechter gibt - jetzt aber ist es seinen Heiligen geoffenbart worden. -Röm. 16,25.26; Eph. 3,3.5.9.
6346#Kolosser,1,27#27. Ihnen wollte Gott kundtun, welches der Reichtum der Herrlichkeit dieses Geheimnisses unter den Heiden sei, welcher ist: Christus in euch, die Hoffnung auf die Herrlichkeit. -Eph. 1,18; 3,17.
6347#Kolosser,1,28#28. Und ihn verkündigen wir und ermahnen jeden Menschen und lehren jeden Menschen in aller Weisheit, damit wir jeden Menschen vollkommen in Christus (vor Gott) hinstellen, -Eph. 4,13.
6348#Kolosser,1,29#29. wofür ich auch arbeite und kämpfe gemäss seiner Wirksamkeit, die sich in mir wirksam erweist in Kraft. -Eph. 3,7.20.
6349#Kolosser,2,1#1. DENN ich will, dass ihr wisst, welch grossen Kampf ich habe für euch und die in Laodicea und alle, die mein leibliches Angesicht nicht gesehen haben, -Kol. 4,13.
6350#Kolosser,2,2#2. damit ihre Herzen getröstet werden, zusammengehalten in Liebe und zu allem Reichtum der vollen Überzeugung von der Einsicht, (nämlich) zur Erkenntnis des Geheimnisses Gottes, welches Christus ist, -Kol. 1,26.27; Eph. 3,18.
6351#Kolosser,2,3#3. in dem alle Schätze der Weisheit und Erkenntnis verborgen liegen. -1.Kor. 1,24.30.
6352#Kolosser,2,4#4. Ich sage dies aber, damit niemand euch mit überredenden Worten betrügt. -Röm. 16,18; Eph. 5,6.
6353#Kolosser,2,5#5. Denn wenn ich auch dem Fleische nach abwesend bin, so bin ich doch im Geiste bei euch und freue mich und sehe euren geordneten Zustand und die Festigkeit eures Glaubens an Christus. -1.Kor. 14,40.
6354#Kolosser,2,6#6. Wie ihr nun Christus Jesus, den Herrn, empfangen habt, (so) wandelt in ihm,
6355#Kolosser,2,7#7. gewurzelt und auferbaut in ihm und gefestigt im Glauben, wie ihr gelehrt worden seid, und nehmet darin zu mit Danksagung! -Kol. 1,23; Eph. 2,20.22.
6356#Kolosser,2,8#8. SEHET zu, ob euch etwa jemand (dieses Glaubens) berauben will durch die Weltweisheit und leere Täuschung, gestützt auf die Überlieferung der Menschen, (nämlich) auf die Naturmächte der Welt und nicht auf Christus! -V. 20; Röm. 16,18.
6357#Kolosser,2,9#9. Denn in ihm wohnt die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig. -Kol. 1,19; Joh. 1,14.16.
6358#Kolosser,2,10#10. Und ihr seid (mit ihr) erfüllt in ihm, der das Haupt jeder Gewalt und Macht ist. -Kol. 1,16; Eph. 1,21.23.
6359#Kolosser,2,11#11. Und in ihm seid ihr auch beschnitten worden mit einer Beschneidung, die nicht mit Händen geschieht, (nämlich) durch das Ausziehen des Fleischesleibes in der Beschneidung Christi, -Röm. 2,29; Phil. 3,3.
6360#Kolosser,2,12#12. indem ihr mit ihm begraben worden seid in der Taufe; und in ihm seid ihr auch mitauferweckt worden durch den Glauben an die Wirkungskraft Gottes, der ihn von den Toten auferweckt hat. -Kol. 3,1; Röm. 6,4.5; Eph. 1,19.20; 2,5.6.
6361#Kolosser,2,13#13. Auch euch, die ihr tot wart durch die Übertretungen und durch die Vorhaut eures Fleisches, euch hat er mit ihm lebendig gemacht, nachdem er uns alle Übertretungen vergeben hatte -Eph. 2,1; 2.Kor. 5,19.
6362#Kolosser,2,14#14. dadurch, dass er die gegen uns lautende Urkunde austilgte, die durch die Satzungen wider uns war; und er hat sie aus dem Wege geräumt, indem er sie ans Kreuz heftete. -Eph. 2,15.
6363#Kolosser,2,15#15. Nachdem er die Gewalten und die Mächte gänzlich entwaffnet hatte, führte er sie öffentlich zur Schau auf und triumphierte in ihm über sie.
6364#Kolosser,2,16#16. So soll euch nun niemand richten in Speise oder in Trank oder in Sachen eines Festes oder Neumondes oder Sabbats, -Hebr. 9,10; Röm. 14,1-3.
6365#Kolosser,2,17#17. (lauter) Dingen, die (nur) ein Schatten des Zukünftigen sind, sein eigentliches Wesen aber gehört Christus an. -Hebr. 8,5; 10,1.
6366#Kolosser,2,18#18. Lasset euch durch niemand um euren Kampfpreis bringen, der sich gefällt in (unterwürfiger) Demut und Verehrung der Engel, der sich auf Dinge einlässt, die er (gar) nicht gesehen hat-1-, ohne Ursache aufgeblasen von dem Sinn seines Fleisches, -1.Tim. 6,3.4.   1) nach and. alten Textzeugen, die das «nicht» weglassen: «die er (in Gesichten) gesehen hat».
6367#Kolosser,2,19#19. und der sich nicht hält an das Haupt, von dem aus der ganze Leib, durch die Gelenke und Bänder unterstützt und zusammengehalten, das Wachstum vollzieht, das Gott gibt. -Eph. 4,15.16.
6368#Kolosser,2,20#20. Wenn ihr mit Christus den Naturmächten der Welt abgestorben seid, warum lasst ihr euch, als lebtet ihr (noch) in der Welt, Satzungen vorschreiben: -Gal. 4,3.9.
6369#Kolosser,2,21#21. Du sollst nicht anfassen noch kosten, noch berühren - -1.Tim. 4,3; 3.Mo. 5,2.
6370#Kolosser,2,22#22. was (doch) alles zur Vernichtung durch den Verbrauch bestimmt ist - nach den Geboten und Lehren der Menschen, -Mt. 15,9.
6371#Kolosser,2,23#23. was zwar den Ruf der Weisheit hat in selbsterwähltem Gottesdienst und (unterwürfiger) Demut und schonungsloser Härte gegen den Leib, (aber) nicht in irgendeiner wertvollen Sache, (sondern) nur in Hinsicht auf die Sättigung des Fleisches. -1.Tim. 4,8.
6372#Kolosser,3,1#1. SEID ihr nun mit Christus auferweckt worden, so suchet, was droben ist, wo Christus ist, sitzend zur Rechten Gottes; -Kol. 2,12.13; Hebr. 12,2.
6373#Kolosser,3,2#2. richtet euren Sinn auf das, was droben ist, nicht auf das, was auf Erden ist!
6374#Kolosser,3,3#3. Denn ihr seid gestorben, und euer Leben ist mit Christus in Gott verborgen. -Röm. 6,2.11.
6375#Kolosser,3,4#4. Wenn Christus, unser Leben, offenbar werden wird, dann werdet auch ihr mit ihm offenbar werden in Herrlichkeit. -1.Kor. 15,42-44; 1.Petr. 4,13.
6376#Kolosser,3,5#5. SO ertötet nun eure Glieder, die auf Erden sind, (und in ihnen) Unzucht, Unkeuschheit, Leidenschaft, böse Begierde und die Habsucht, die Götzendienst ist, -Röm. 6,6; 7,23; Eph. 4,19; 5,3.5.
6377#Kolosser,3,6#6. um welcher Dinge willen das Zorngericht Gottes kommt. -Eph. 5,6.
6378#Kolosser,3,7#7. Und in ihnen seid auch ihr einst gewandelt, als ihr darin lebtet. -Eph. 2,1-3; Tit. 3,3.
6379#Kolosser,3,8#8. Jetzt aber leget auch ihr alles ab, Zorn, Grimm, Bosheit, Lästerung, schändliche Rede aus eurem Munde! -Eph. 4,29; 5,4; Jak. 1,21.
6380#Kolosser,3,9#9. Lüget nicht gegeneinander, nachdem ihr doch den alten Menschen mit seinen (schlimmen) Taten ausgezogen -Eph. 4,22.25.
6381#Kolosser,3,10#10. und den neuen angezogen habt, der nach dem Bilde seines Schöpfers zur Erkenntnis erneuert wird, -Eph. 4,24; 1.Mo. 1,27.
6382#Kolosser,3,11#11. wo kein Grieche noch Jude, keine Beschneidung noch Vorhaut, kein Barbar-1-, Skythe, Sklave, Freier (mehr) ist, sondern alles und in allen Christus. -Gal. 3,28.   1) vgl. Anm. zu Apg. 28,2.
6383#Kolosser,3,12#12. So ziehet nun als Gottes heilige und geliebte Auserwählte mitleidsvolle Barmherzigkeit, Gütigkeit, Demut, Sanftmut, Langmut an; -1.Petr. 2,9.
6384#Kolosser,3,13#13. ertraget einander und vergebet euch gegenseitig, wenn einer wider den andern eine Klage hat; wie Christus euch vergeben hat-1-, so (vergebet) auch ihr! -Eph. 4,2.32; 5,2; Mt. 6,14.   1) nach and. alten Textzeugen: «wie der Herr euch vergeben hat».
6385#Kolosser,3,14#14. Über dies alles aber (ziehet) die Liebe (an), was ein Band der Vollkommenheit ist! -Röm. 13,8.10; 1.Petr. 4,8.
6386#Kolosser,3,15#15. Und der Friede Christi walte in euren Herzen, zu dem ihr auch berufen seid in einem Leibe; und seid dankbar! -Eph. 4,3.4; Phil. 4,7.
6387#Kolosser,3,16#16. Lasset das Wort Christi reichlich unter euch wohnen; in aller Weisheit lehret und ermahnet einander mit Psalmen, Lobgesängen, geistlichen Liedern; singet Gott lieblich in euren Herzen! -Eph. 5,19; 1.Kor. 14,26.
6388#Kolosser,3,17#17. Und alles, was ihr tut mit Wort oder mit Werk, das tut alles im Namen des Herrn Jesus, indem ihr Gott, dem Vater, durch ihn dankt! -1.Kor. 10,31; Eph. 5,20.
6389#Kolosser,3,18#18. IHR Frauen, seid euren Männern untertan-1-, wie sich's im Herrn gebührt! -V. 18 - 4,1: Eph. 5,22 - 6,9.  1) vgl. Anm. zu Eph. 5,21.
6390#Kolosser,3,19#19. Ihr Männer, liebet eure Frauen und seid nicht bitter gegen sie! -1.Petr. 3,7.
6391#Kolosser,3,20#20. Ihr Kinder, seid euren Eltern gehorsam in allen Dingen! denn das ist im Herrn wohlgefällig.
6392#Kolosser,3,21#21. Ihr Väter, reizet eure Kinder nicht, damit sie nicht mutlos werden!
6393#Kolosser,3,22#22. Ihr Sklaven, seid in allen Dingen euren leiblichen Herren gehorsam, nicht mit Augendienereien wie Leute, die den Menschen gefallen wollen, sondern in Aufrichtigkeit des Herzens, weil ihr den Herrn fürchtet!
6394#Kolosser,3,23#23. Was immer ihr tut, daran arbeitet von Herzen als für den Herrn und nicht für Menschen,
6395#Kolosser,3,24#24. weil ihr wisst, dass ihr vom Herrn als Vergeltung das Erbe empfangen werdet! Dem Herrn Christus dienet!
6396#Kolosser,3,25#25. Denn wer Unrecht tut, wird (die Vergeltung für das) empfangen, was er Unrechtes getan hat, und es gibt kein Ansehen der Person. -Röm. 2,11; 2.Kor. 5,10.
6397#Kolosser,4,1#1. Ihr Herren, gewähret euren Sklaven, was recht ist, und stellet sie (euch in Christus) gleich, da ihr wisst, dass auch ihr einen Herrn im Himmel habt!
6398#Kolosser,4,2#2. VERHARRET im Gebet und wachet darin mit Danksagung! -Eph. 6,18-20; 1.Thes. 5,17; Phil. 4,6.
6399#Kolosser,4,3#3. Und betet zugleich auch für uns, damit uns Gott eine Türe für das Wort öffnen möge, vom Geheimnis Christi zu reden, wegen dessen ich auch gefesselt bin, -Röm. 15,30; 1.Kor. 16,9.
6400#Kolosser,4,4#4. damit ich es (so) kundmache, wie ich reden soll.
6401#Kolosser,4,5#5. Wandelt in Weisheit gegenüber denen, die draussen sind, indem ihr die geeignete Zeit auskauft! -Eph. 5,15.16; 1.Thes. 4,12.
6402#Kolosser,4,6#6. Eure Rede sei allezeit lieblich, mit Salz gewürzt, damit ihr wisst, wie ihr einem jeden antworten sollt! -Eph. 4,29; Mk. 9,50.
6403#Kolosser,4,7#7. DAS, was mich betrifft, wird Tychikus, der geliebte Bruder und treue Diener und Mitknecht im Herrn, euch alles kundtun - -Eph. 6,21.22; Apg. 20,4.
6404#Kolosser,4,8#8. den ich ebendeshalb zu euch sende, damit ihr meine Lage erfahret und er eure Herzen tröstet -
6405#Kolosser,4,9#9. samt Onesimus, dem treuen und geliebten Bruder, der einer der Eurigen ist; sie werden euch alles kundtun, was hier vorgeht. -Phlm. 10.
6406#Kolosser,4,10#10. Es grüsst euch Aristarchus, mein Mitgefangener, und Markus, der Vetter des Barnabas, wegen dessen ihr Aufträge erhalten habt - wenn er zu euch kommt, so nehmet ihn auf! - -Apg. 27,2; 2.Tim. 4,11; Phlm. 24.
6407#Kolosser,4,11#11. und Jesus, genannt Justus, die aus der Beschneidung stammen. Diese allein (aus der Beschneidung) sind Mitarbeiter am Reiche Gottes; und sie sind mir ein Trost geworden.
6408#Kolosser,4,12#12. Es grüsst euch Epaphras, einer der Eurigen, ein Knecht Christi Jesu, der allezeit für euch kämpft in den Gebeten, damit ihr als Vollkommene und völlig Überzeugte bestehen mögt in allem, was Gottes Wille ist. -Kol. 1,7; Phlm. 23.
6409#Kolosser,4,13#13. Denn ich bezeuge ihm, dass er viel Mühe um euch und die in Laodicea und die in Hierapolis hat. -Kol. 2,1; Offb. 3,14.
6410#Kolosser,4,14#14. Es grüsst euch Lukas, der geliebte Arzt, und Demas. -2.Tim. 4,10.11; Phlm. 24.
6411#Kolosser,4,15#15. GRÜSSET die Brüder in Laodicea und die Nympha und die Gemeinde in ihrem Hause!-1- -1) nach and. alten Textzeugen: «und Nymphas und die Gemeinde in seinem Hause!»
6412#Kolosser,4,16#16. Und wenn der Brief bei euch gelesen ist, so sorget dafür, dass er auch in der Gemeinde der Laodicener gelesen wird und dass auch ihr den von Laodicea lest!
6413#Kolosser,4,17#17. Und saget dem Archippus: Sieh auf den Dienst, den du im Herrn empfangen hast, damit du ihn erfüllest! -Phlm. 2.
6414#Kolosser,4,18#18. Der Gruss mit meiner, des Paulus, Hand. Gedenket meiner Fesseln! Die Gnade sei mit euch! -1.Kor. 16,21; 2.Thes. 3,17; Hebr. 13,3.

6216#Philipper,1,1#1. PAULUS und Timotheus, Knechte Christi Jesu, an alle Heiligen in Christus Jesus, die in Philippi sind, samt den Vorstehern und Dienern. -Apg. 16,12; 2.Kor. 1,1.
6217#Philipper,1,2#2. Gnade sei (mit) euch und Friede von Gott, unsrem Vater, und dem Herrn Jesus Christus! -2.Kor. 1,2; Kol. 1,2.
6218#Philipper,1,3#3. ICH danke meinem Gott, sooft ich euer gedenke, -Röm. 1,8; 1.Kor. 1,4.
6219#Philipper,1,4#4. indem ich allezeit in allem meinem Beten für euch alle mit Freuden das Gebet verrichte
6220#Philipper,1,5#5. wegen eurer Teilnahme am Evangelium vom ersten Tage an bis jetzt. -1.Kor. 9,23; 1.Joh. 1,3.
6221#Philipper,1,6#6. Ich vertraue dabei ebendarauf, dass der, welcher in euch ein (so) gutes Werk angefangen hat, es vollenden wird bis zum Tage Christi Jesu. -Phil. 2,13; 1.Kor. 1,6-8.
6222#Philipper,1,7#7. Es ist ja auch recht, dass ich diese Gesinnung für euch alle hege, weil ich euch im Herzen trage, die ihr sowohl in meinen Fesseln als bei der Verteidigung und Bekräftigung des Evangeliums insgesamt an der mir verliehenen Gnade Anteil habt.
6223#Philipper,1,8#8. Denn Gott ist mein Zeuge, wie ich mich nach euch allen sehne mit der innigen Liebe Christi Jesu. -Röm. 1,9-11.
6224#Philipper,1,9#9. Und um das bete ich, dass eure Liebe immer noch reicher werde an Erkenntnis und allem Verständnis, -Kol. 1,9.
6225#Philipper,1,10#10. damit ihr zu prüfen vermögt, was recht und was unrecht ist, auf dass ihr lauter und unanstössig seid auf den Tag Christi, -Röm. 12,2; 1.Kor. 1,8; 1.Thes. 5,23.
6226#Philipper,1,11#11. erfüllt mit Frucht der Gerechtigkeit, die durch Jesus Christus gewirkt wird, zur Ehre und zum Lobe Gottes. -Eph. 5,9.
6227#Philipper,1,12#12. ICH will aber, dass ihr erfahrt, ihr Brüder, dass meine Lage vielmehr zur Förderung des Evangeliums gediehen ist,
6228#Philipper,1,13#13. sodass meine Fesseln (als) in Christus (begründet) offenbar geworden sind im ganzen Prätorium und bei den übrigen allen -Phil. 4,22.
6229#Philipper,1,14#14. und die Mehrzahl der Brüder im Herrn aus meinen Fesseln Zuversicht gewinnt und immer mehr es wagt, das Wort Gottes furchtlos zu verkündigen.
6230#Philipper,1,15#15. Einige zwar predigen Christus auch aus Neid und Streitsucht, einige aber auch aus gutem Willen:
6231#Philipper,1,16#16. die einen aus Liebe, weil sie wissen, dass ich zur Verteidigung des Evangeliums bestellt bin;
6232#Philipper,1,17#17. die andern verkündigen aus Ränkesucht Christus nicht mit lauterer Gesinnung, in der Meinung, (mir dadurch in) meinen Fesseln Trübsal zu erregen.
6233#Philipper,1,18#18. Was (kommt) denn (aber dabei heraus), ausser dass auf alle Weise, sei es zum Vorwand oder in Wahrhaftigkeit, Christus verkündigt wird? Und darüber freue ich mich. JA, ich werde mich auch freuen;
6234#Philipper,1,19#19. denn ich weiss, dass «mir dies zum Heil ausschlagen wird» durch euer Gebet und die Unterstützung des Geistes Jesu Christi -2.Kor. 1,11.
6235#Philipper,1,20#20. nach meiner festen Erwartung und Hoffnung, dass ich in keinem Stück werde zuschanden werden, sondern dass mit aller Freudigkeit, wie allezeit so auch jetzt, Christus verherrlicht werden wird an meinem Leibe, es sei durch Leben oder durch Tod.
6236#Philipper,1,21#21. Denn für mich ist das Leben (ein Dienst für) Christus und das Sterben ein Gewinn. -Gal. 2,20.
6237#Philipper,1,22#22. Wenn aber gerade das Leben im Fleisch für mich Frucht des (apostolischen) Werkes bedeutet, dann weiss ich nicht, was ich wählen soll.
6238#Philipper,1,23#23. Es wird mir aber von den zwei Dingen hart zugesetzt, indem ich Lust habe, abzuscheiden und bei Christus zu sein, denn das wäre bei weitem das bessere; -2.Kor. 5,8.
6239#Philipper,1,24#24. aber im Fleisch zu verbleiben ist nötiger um euretwillen.
6240#Philipper,1,25#25. Und im Vertrauen hierauf weiss ich, dass ich bleiben und bei euch allen verbleiben werde zu eurer Förderung und Glaubensfreude, -Phil. 2,24.
6241#Philipper,1,26#26. damit euer Ruhm in Christus Jesus überaus reichlich wird durch mich infolge davon, dass ich abermals bei euch sein werde. -2.Kor. 1,14.
6242#Philipper,1,27#27. NUR führet euren Wandel untereinander würdig des Evangeliums von Christus, damit ich, mag ich kommen und euch sehen oder mag ich abwesend sein, über euch höre, dass ihr in einem Geiste feststeht, indem ihr mit einer Seele gemeinsam kämpft für den Glauben an das Evangelium -Phil. 2,2; 4,1; Kol. 1,10.
6243#Philipper,1,28#28. und euch in keinem Stück von den Widersachern einschüchtern lasst, was für sie ein Anzeichen ihres Verderbens und andrerseits eures Heils ist, und zwar von Gott aus. -2.Thes. 1,4.5.
6244#Philipper,1,29#29. Denn euch wurde verliehen, nicht nur an Christus zu glauben, sondern auch für ihn zu leiden, -Apg. 5,41; 1.Petr. 4,13.
6245#Philipper,1,30#30. indem ihr denselben Kampf erlebt, wie ihr ihn an mir gesehen habt und jetzt von mir hört. -Apg. 16,22; 1.Thes. 2,2.
6246#Philipper,2,1#1. GIBT es nun irgendeine Ermahnung in Christus, gibt es irgendeinen Zuspruch der Liebe, gibt es irgendeine Gemeinschaft des Geistes, gibt es irgendein inniges Mitgefühl und ein Erbarmen, -Kol. 3,12.13.
6247#Philipper,2,2#2. so machet meine Freude dadurch vollkommen, dass ihr gleichgesinnt seid im Besitz der gleichen Liebe, in der Seele verbunden, den Sinn auf Einigkeit gerichtet, -1.Kor. 1,10.
6248#Philipper,2,3#3. auf nichts aus Ränkesucht oder aus nichtiger Ehrbegierde bedacht; sondern in der Demut achte einer den andern höher als sich selbst, -Röm. 12,10; Gal. 5,26.
6249#Philipper,2,4#4. jeder nicht nur mit dem Blick auf das Seine, sondern jeder auch (mit dem Blick) auf das, was der andern ist. -1.Kor. 10,24.
6250#Philipper,2,5#5. Diese Gesinnung heget in euch, die auch in Christus Jesus war, -Joh. 13,15.
6251#Philipper,2,6#6. der, als er in Gottes Gestalt war, es nicht für einen Raub hielt, wie Gott zu sein,
6252#Philipper,2,7#7. sondern sich selbst entäusserte, indem er Knechtsgestalt annahm und den Menschen ähnlich wurde; und der Erscheinung nach wie ein Mensch erfunden, -2.Kor. 8,9; Hebr. 2,14.17; Jes. 52,13 - 53,3.
6253#Philipper,2,8#8. erniedrigte er sich selbst und wurde gehorsam bis zum Tode, ja, bis zum Tode am Kreuz. -Hebr. 5,8, 12,1.
6254#Philipper,2,9#9. Daher hat ihn auch Gott über die Maßen erhöht und ihm den Namen geschenkt, der über jeden Namen ist, -Eph. 1,20.21; Apg. 2,33; Hebr. 1,3.4.
6255#Philipper,2,10#10. damit in dem Namen Jesu sich beuge jedes Knie derer, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind, -Mt. 28,18; Joh. 5,23.
6256#Philipper,2,11#11. und jede Zunge bekenne, dass Jesus Christus (der) Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters. -Apg. 2,36; 10,36; Röm. 14,9.
6257#Philipper,2,12#12. DARUM, meine Geliebten, wie ihr allezeit gehorsam gewesen seid, so mühet euch nicht nur wie in meiner Anwesenheit, sondern weit mehr jetzt in meiner Abwesenheit um euer Heil mit Furcht und Zittern! -1.Petr. 1,17.
6258#Philipper,2,13#13. Denn Gott ist es, der in euch sowohl das Wollen als das Vollbringen wirkt um seines Wohlgefallens willen. -2.Kor. 3,5.
6259#Philipper,2,14#14. Tut alles ohne Murren und Bedenken,
6260#Philipper,2,15#15. damit ihr untadelig und ohne Falsch werdet, makellose Kinder Gottes mitten unter einem verkehrten und verdrehten Geschlecht, unter dem ihr leuchtet wie Himmelslichter in der Welt, -Phil. 1,10; Mt. 5,14.15; Eph. 5,8; 5.Mo. 32,5.
6261#Philipper,2,16#16. indem ihr das Lebenswort festhaltet mir zum Ruhm auf den Tag Christi, dass ich nicht vergeblich gelaufen bin noch vergeblich gearbeitet habe. -Gal. 4,11; 2.Kor. 1,14; 1.Thes. 2,19.
6262#Philipper,2,17#17. Aber wenn ich auch als Trankopfer-1- hingegeben werde neben dem Opfer und der priesterlichen Darbringung eures Glaubens, so freue ich mich und freue mich mit euch allen. -Röm. 15,16; 2.Kor. 7,4; 2.Tim. 4,6. 1) nämlich durch Vergiessen meines Blutes.
6263#Philipper,2,18#18. Gleicherweise aber freuet auch ihr euch und freuet euch mit mir! -Phil. 3,1; 4,4.
6264#Philipper,2,19#19. ICH hoffe aber im Herrn Jesus, Timotheus bald zu euch zu senden, damit auch ich guten Mutes werde, wenn ich erfahre, wie es um euch steht. -1.Thes. 3,2.
6265#Philipper,2,20#20. Denn ich habe keinen (ihm) Gleichgesinnten, der in (so) echter Weise für eure Angelegenheiten Sorge tragen wird. -1.Kor. 16,10.
6266#Philipper,2,21#21. Denn alle suchen das Ihre, nicht das, was Christi Jesu ist.
6267#Philipper,2,22#22. Seine Bewährung aber kennt ihr, dass er, wie ein Kind dem Vater, mit mir gedient hat am Evangelium.
6268#Philipper,2,23#23. Diesen nun hoffe ich sofort zu senden, sobald ich absehe, wie meine Angelegenheiten stehen.
6269#Philipper,2,24#24. Ich vertraue aber im Herrn darauf, dass auch ich selbst bald kommen werde. -Phil. 1,25.
6270#Philipper,2,25#25. Ich halte aber für nötig, Epaphroditus, der mein Bruder und Mitarbeiter und Mitstreiter, von eurer Seite aber der Abgesandte und Überbringer meines Bedarfs ist, zu euch (zurück) zu senden, -Phil. 4,18.
6271#Philipper,2,26#26. da er Sehnsucht nach euch allen hatte und voll Unruhe war, weil ihr gehört hattet, dass er krank war.
6272#Philipper,2,27#27. Denn er war in der Tat auf den Tod krank; aber Gott hat sich seiner erbarmt, doch nicht nur seiner, sondern auch meiner, damit ich nicht Betrübnis über Betrübnis hätte.
6273#Philipper,2,28#28. Desto eiliger nun sende ich ihn, damit ihr, wenn ihr ihn seht, euch wieder freut und ich weniger Betrübnis habe.
6274#Philipper,2,29#29. So nehmet ihn nun im Herrn mit aller Freude auf, und haltet solche Männer in Ehren! -1.Kor. 16,18; 1.Tim. 5,17.
6275#Philipper,2,30#30. Denn um des Werkes Christi willen ist er bis nahe zum Tod gekommen und hat sein Leben aufs Spiel gesetzt, um zu ersetzen, was bei eurer Dienstleistung gegen mich noch fehlte.-1- -1) gemeint ist die Anwesenheit der Philipper bei Paulus.
6276#Philipper,3,1#1. Im übrigen, meine Brüder, freuet euch im Herrn! EUCH dasselbe zu schreiben, verdriesst mich nicht, euch aber macht es fest. -Phil. 2,18; 4,4.
6277#Philipper,3,2#2. Sehet die Hunde, sehet die bösen Arbeiter, sehet die Zerschneidung!-1- -Offb. 22,15; Gal. 6,12. 1) gemeint sind mit den drei wegwerfenden Ausdrücken Juden in Philippi, die Verwirrung in die Gemeinde zu bringen suchten. Wegen «Zerschneidung» vgl. Gal. 5,12.
6278#Philipper,3,3#3. Denn wir sind die Beschneidung, die wir im Geiste Gottes (ihm) dienen und uns Christi Jesu rühmen und nicht auf Fleisch vertrauen - -Röm. 2,29; Gal. 6,14-16; Kol. 2,11.
6279#Philipper,3,4#4. wiewohl ich auch auf Fleisch Vertrauen haben kann. Wenn irgendein andrer meint, er könne auf Fleisch vertrauen, (so kann) ich (es) noch mehr: -2.Kor. 11,18.21-23.
6280#Philipper,3,5#5. beschnitten am achten Tage, aus dem Volk Israel, dem Stamm Benjamin, ein Hebräer von Hebräern, ein Pharisäer nach dem Gesetz, -Apg. 26,5; Röm. 11,1.
6281#Philipper,3,6#6. voll Eifer die Gemeinde verfolgend, in der im Gesetz verlangten Gerechtigkeit untadelig geworden. -Apg. 22,3-5; Gal. 1,13.
6282#Philipper,3,7#7. Aber was mir Gewinn war, das habe ich um Christi willen für Schaden gehalten. -Mt. 10,39; 16,25.
6283#Philipper,3,8#8. Ja, ich halte auch in der Tat dafür, dass alles (nur) Schaden ist um des überragenden Wertes der Erkenntnis Christi Jesu, meines Herrn, willen. Um seinetwillen habe ich alles eingebüsst und halte es für Unrat, damit ich Christus gewinne -Röm. 3,22.25; Gal. 2,16.21.
6284#Philipper,3,9#9. und in ihm erfunden werde - wobei ich nicht meine eigne Gerechtigkeit habe, die aus dem Gesetz, sondern die durch Glauben an Christus, die Gerechtigkeit aus Gott auf Grund des Glaubens -,
6285#Philipper,3,10#10. um zu erkennen ihn und die Kraft seiner Auferstehung und die Gemeinschaft mit seinen Leiden, indem ich seinem Tode gleichgestaltet werde, -Röm. 6,3-5; 8,17; 2.Kor. 4,10; Gal. 6,17.
6286#Philipper,3,11#11. ob ich vielleicht zur Auferstehung von den Toten gelangen möge.
6287#Philipper,3,12#12. Nicht dass ich es schon ergriffen hätte oder schon zur Vollendung gekommen wäre; ich jage ihm aber nach, ob ich es wohl ergreifen möge, weil ich auch von Christus Jesus ergriffen worden bin. -1.Tim. 6,12.
6288#Philipper,3,13#13. Ihr Brüder, ich halte noch nicht dafür, dass ich es ergriffen habe; eins jedoch (tue ich): ich vergesse, was hinter mir ist, strecke mich aber nach dem aus, was vor mir ist,
6289#Philipper,3,14#14. und jage, das Ziel im Auge, nach dem Kampfpreis der Berufung nach oben durch Gott in Christus Jesus. -1.Kor. 9,25; 2.Tim. 4,7.8.
6290#Philipper,3,15#15. WIR alle nun, die wir vollkommen sind, wollen diese Gesinnung hegen; und wenn ihr in etwas andern Sinnes seid, wird euch Gott auch dies offenbaren.
6291#Philipper,3,16#16. Doch wozu wir (schon) gelangt sind, ebendarin lasset uns wandeln! -Phil. 1,27; Gal. 6,16.
6292#Philipper,3,17#17. Ahmet miteinander, ihr Brüder, mein Beispiel nach und habet acht auf die, welche so wandeln, wie ihr uns zum Vorbild habt! -Phil. 4,9; 1.Kor. 11,1.
6293#Philipper,3,18#18. Denn viele wandeln, von denen ich euch oft gesagt habe, jetzt aber auch mit Weinen sage, (ich meine) die Feinde des Kreuzes Christi, -1.Kor. 1,23.
6294#Philipper,3,19#19. deren Ende Verderben ist, deren Gott der Bauch ist und deren Ehre in ihrer Schande besteht, die auf das Irdische sinnen. -2.Kor. 11,15; Röm. 16,18.
6295#Philipper,3,20#20. Denn das Reich, in dem wir Bürger sind, ist in den Himmeln, und aus ihm erwarten wir auch als Heiland den Herrn Jesus Christus, -Eph. 2,6; Hebr. 11,13-16; 13,14; Tit. 2,13.
6296#Philipper,3,21#21. der unsern Leib der Niedrigkeit verwandeln wird, sodass er gleichgestaltet wird seinem Leib der Herrlichkeit vermöge der Kraft, mit der er auch alle Dinge sich untertan machen kann. -1.Kor. 15,43.49.52.53; 1.Joh. 3,2.
6297#Philipper,4,1#1. Darum, meine geliebten und ersehnten Brüder, meine Freude und mein (Ruhmes-)Kranz, stehet in dieser Weise fest im Herrn, ihr Geliebten! -Phil. 1,27; 2.Kor. 1,14; 1.Thes. 2,19.
6298#Philipper,4,2#2. DIE Euodia ermahne ich und die Syntyche ermahne ich, gleichgesinnt zu sein im Herrn. -Phil. 2,2.
6299#Philipper,4,3#3. Ja, ich bitte auch dich, du echter Syzygus-1-, nimm dich ihrer an, die mit mir im (Dienst für das) Evangelium gekämpft haben zugleich mit Clemens und meinen übrigen Mitarbeitern, deren Namen im Buche des Lebens stehen. -Offb. 3,5; 13,8.   1) der Eigenname Syzygus bed: Arbeitsgenosse. Dem Leser des Grundtextes will also die Anrede zugleich sagen: «du echter Arbeitsgenosse».
6300#Philipper,4,4#4. Freuet euch im Herrn allezeit; nochmals will ich sagen: Freuet euch! -Phil. 3,1.
6301#Philipper,4,5#5. Lasset eure Freundlichkeit allen Menschen kundwerden! Der Herr ist nahe. -Jak. 5,8.9.
6302#Philipper,4,6#6. Sorget euch um nichts, sondern in allem lasset im Gebet und Flehen mit Danksagung eure Bitten vor Gott kundwerden! -Mt. 6,25-34; Eph. 6,18; 1.Petr. 5,7.
6303#Philipper,4,7#7. Und der Friede Gottes, der allen Verstand überragt, wird eure Herzen und eure Gedanken bewahren in Christus Jesus. -Joh. 14,27; Röm. 5,1; Kol. 3,15.
6304#Philipper,4,8#8. Im übrigen, ihr Brüder, allem, was wahr, was ehrbar, was gerecht, was rein, was liebenswert, was wohllautend ist, wenn es irgendeine Tugend und wenn es irgendein Lob gibt, dem denket nach! -Tit. 3,8.14.
6305#Philipper,4,9#9. Was ihr auch gelernt und überkommen und gehört und gesehen habt an mir, das tut! dann wird der Gott des Friedens mit euch sein. -Röm. 16,20; 1.Kor. 14,33; 1.Thes. 5,23.
6306#Philipper,4,10#10. ICH habe mich aber im Herrn sehr gefreut, dass ihr jetzt einmal wieder erstarkt seid, für mich zu sorgen; worauf ihr auch (sonst) bedacht wart, aber ihr wart nicht in der Lage (dazu).
6307#Philipper,4,11#11. Nicht dass ich es Mangels halber sage; denn ich habe gelernt, in der Lage, in der ich bin, mir genügen zu lassen. -1.Tim. 6,6-8.
6308#Philipper,4,12#12. Ich weiss in Niedrigkeit zu leben, ich weiss auch Überfluss zu haben; in alles und jedes bin ich eingeweiht, sowohl satt zu sein, als zu hungern, sowohl Überfluss zu haben, als Mangel zu leiden. -2.Kor. 6,10.
6309#Philipper,4,13#13. Alles vermag ich durch den, der mich stark macht. -2.Kor. 12,10.
6310#Philipper,4,14#14. Doch habt ihr wohl daran getan, dass ihr Anteil nahmt an meiner Bedrängnis.
6311#Philipper,4,15#15. Ihr wisst aber auch eurerseits, ihr Philipper, dass im Anfang des Evangeliums, als ich aus Mazedonien wegging, keine Gemeinde mit mir Gemeinschaft gehalten hat auf Rechnung des Gebens und Empfangens ausser ihr allein. -2.Kor. 11,9.
6312#Philipper,4,16#16. Denn sogar (, als ich erst) in Thessalonich (war,) habt ihr mir nicht nur einmal, sondern zweimal für meinen Bedarf (etwas) gesandt. -Apg. 17,1.
6313#Philipper,4,17#17. Nicht dass ich die Gabe suche, sondern ich suche die Frucht, die einen Überschuss in eurer Rechnung erzeugt.*
6314#Philipper,4,18#18. Ich habe aber alles erhalten und habe Überfluss; ich habe in Fülle, nachdem ich von Epaphroditus eure Sendung empfangen habe, einen lieblichen Duft, ein willkommenes, Gott wohlgefälliges Opfer. -Phil. 2,25; Hebr. 13,16.
6315#Philipper,4,19#19. Mein Gott aber wird all euer Bedürfnis nach seinem Reichtum in Herrlichkeit erfüllen in Christus Jesus. -2.Kor. 9,8.
6316#Philipper,4,20#20. Gott aber, unsrem Vater, gebührt die Ehre in alle Ewigkeit. Amen. -Gal. 1,4.5.
6317#Philipper,4,21#21. GRÜSSET jeden Heiligen in Christus Jesus! Es grüssen euch die Brüder, die bei mir sind.
6318#Philipper,4,22#22. Es grüssen euch alle Heiligen, ganz besonders aber die aus dem Hause des Kaisers. -Phil. 1,13; 2.Kor. 13,12.
6319#Philipper,4,23#23. Die Gnade des Herrn Jesus Christus sei mit eurem Geiste! -1.Kor. 16,23; Gal. 6,18; 2.Tim. 4,22.

6061#Epheser,1,1#1. PAULUS, Apostel Christi Jesu durch den Willen Gottes, an die Heiligen und an Christus Jesus Gläubigen, die in Ephesus sind-1-*. -Röm. 1,1; 1.Kor. 1,1.2; Apg. 19. 1) in mehreren alten Textzeugen fehlen die Worte «in Ephesus».
6062#Epheser,1,2#2. Gnade sei (mit) euch und Friede von Gott, unsrem Vater, und dem Herrn Jesus Christus! -Röm. 1,7.
6063#Epheser,1,3#3. GEPRIESEN sei Gott, der Vater unsres Herrn Jesus Christus, der uns mit jedem geistlichen Segen in der Himmelswelt durch Christus gesegnet hat. -2.Kor. 1,3.
6064#Epheser,1,4#4. So hat er uns ja in ihm erwählt vor Grundlegung der Welt, damit wir heilig und untadelig vor ihm seien, indem er in Liebe -Eph. 3,11; 2.Tim. 1,9; Röm. 8,29; Kol. 1,22.
6065#Epheser,1,5#5. uns zur Annahme an Sohnes Statt bei sich selbst durch Jesus Christus vorherbestimmt hat nach dem freien Entschluss seines Willens -Eph. 2,4; Joh. 1,12; 1.Joh. 3,1.
6066#Epheser,1,6#6. zum Lobe der Herrlichkeit seiner Gnade, mit der er uns begnadigt hat in dem Geliebten. -Mt. 3,17.
6067#Epheser,1,7#7. In diesem haben wir die Erlösung durch sein Blut, (nämlich) die Vergebung der Übertretungen nach dem Reichtum seiner Gnade, -Kol. 1,14; 1.Petr. 1,18.19; Röm. 9,23.
6068#Epheser,1,8#8. die er auf uns reichlich hat überströmen lassen in aller Weisheit und Einsicht.
6069#Epheser,1,9#9. Er hat uns ja das Geheimnis seines Willens kundgetan nach seinem freien Entschluss, den er bei sich selbst zuvor gefasst hat -Eph. 3,9.10; Röm. 16,25.
6070#Epheser,1,10#10. für die Veranstaltung (des Heils der Heiden) bei der Erfüllung der Zeiten: alles zusammenzufassen in Christus, was in den Himmeln und was auf Erden ist. -Kol. 1,20.
6071#Epheser,1,11#11. Und in ihm sind wir auch zu Erben gemacht worden, vorherbestimmt nach der zuvor getroffenen Entscheidung dessen, der alles nach dem Ratschluss seines Willens wirkt,
6072#Epheser,1,12#12. damit wir zum Lobe seiner Herrlichkeit gereichen, die wir unsre Hoffnung zum voraus auf Christus gesetzt haben. -Apg. 26,6.7.
6073#Epheser,1,13#13. Und in ihm habt auch ihr, nachdem ihr das Wort der Wahrheit gehört habt, das Evangelium eures Heils - in ihm habt auch ihr, nachdem ihr gläubig geworden seid, das Siegel (der Gotteskindschaft) empfangen durch den heiligen Geist, der (in seiner ganzen Fülle) verheissen ist, -Eph. 4,30; 2.Kor. 1,22; Kol. 1,5.6.
6074#Epheser,1,14#14. der (schon jetzt) das Angeld unsres Erbes ist für die Erlösung seines Eigentums zum Lobe seiner Herrlichkeit. -2.Kor. 1,22; 5,5; Mal. 3,17; 1.Petr. 2,9.
6075#Epheser,1,15#15. DESHALB höre auch ich nicht auf, eurethalben, nachdem ich von eurem Glauben an den Herrn Jesus und von der Liebe gegen alle Heiligen vernommen habe, -Kol. 1,3.4.
6076#Epheser,1,16#16. zu danken, indem ich in meinen Gebeten euer gedenke, -Phil. 1,3; Röm. 1,8; Kol. 1,3.
6077#Epheser,1,17#17. damit der Gott unsres Herrn Jesus Christus, der Vater der Herrlichkeit, euch den Geist der Weisheit und der Offenbarung gebe, sodass ihr ihn erkennt,
6078#Epheser,1,18#18. indem ihr Erleuchtung habt für die Augen eures Herzens, damit ihr wisst, welches die Hoffnung seiner Berufung ist, welches der Reichtum der Herrlichkeit seines Erbes inmitten der Heiligen -Kol. 1,27.
6079#Epheser,1,19#19. und welches die überschwengliche Grösse seiner Macht an uns (ist), die wir glauben, nach der Wirksamkeit der Kraft seiner Stärke. -Eph. 3,7.20; Kol. 2,12.
6080#Epheser,1,20#20. Diese hat er an Christus wirksam werden lassen, als er ihn von den Toten auferweckte und zu seiner Rechten in der Himmelswelt setzte -1.Petr. 3,22; Ps. 110,1.
6081#Epheser,1,21#21. über jede Gewalt und Macht und Kraft und Hoheit und jeden Namen, der genannt wird nicht allein in dieser Welt, sondern auch in der zukünftigen. -Röm. 8,38; Phil. 2,9.10; Kol. 2,10.
6082#Epheser,1,22#22. Und alles hat er seinen Füssen unterworfen und hat ihn zum Haupt über alles der Kirche-1- gegeben, -1.Kor. 15,26; Eph. 4,15; 5,23; Kol. 1,18. 1) im Grundtext steht dasselbe Wort, das sonst die einzelne «Gemeinde» bed. Hier und Eph. 3,10; 5,23-25.27.29.32; Kol. 1,18.24; 1.Kor. 12,28; Mt. 16,18 bez. es die ganze Christenheit.
6083#Epheser,1,23#23. die sein Leib ist, die Fülle-a-* dessen, der (doch) alles mit allem erfüllt. -Eph. 3,19; 1.Kor. 12,27; Kol. 1,19.   a) vgl. Eph. 5,23-33.
6084#Epheser,2,1#1. UND euch, die ihr tot wart durch eure Übertretungen und eure Sünden, -Kol. 2,13.
6085#Epheser,2,2#2. in denen ihr einst wandeltet gemäss dem Äon* dieser Welt, (nämlich) gemäss dem Beherrscher der Macht in der Luft, des Geistes, der jetzt wirksam ist in den Söhnen des Ungehorsams (, hat Gott mit Christus lebendig gemacht)-1-. -Eph. 4,17; 5,6; 6,12; Tit. 3,3; 2.Kor. 4,4. 1) dieser Zusatz ist aus V. 5 vorausgenommen.
6086#Epheser,2,3#3. Unter ihnen führten auch wir alle einst unsern Wandel in den Lüsten unsres Fleisches, indem wir dem Fleisch und den Neigungen den Willen taten und von Natur Kinder des Zornes waren wie auch die übrigen. -Röm. 1,18; 2,8; Kol. 3,6.7.
6087#Epheser,2,4#4. Gott aber, der reich ist an Barmherzigkeit, hat um seiner grossen Liebe willen, mit der er uns geliebt hat, -Eph. 1,5-7; 1.Joh. 3,1; 1.Petr. 1,3.
6088#Epheser,2,5#5. uns, die wir doch durch die Übertretungen tot waren, mit Christus lebendig gemacht - durch Gnade seid ihr gerettet - -Eph. 5,14; Kol. 2,12.13; Apg. 5,11.
6089#Epheser,2,6#6. und mit (ihm) auferweckt und uns mit (ihm) Sitz gegeben in der Himmelswelt durch Christus Jesus, -Phil. 3,20.
6090#Epheser,2,7#7. um in den kommenden Zeiten den überschwenglichen Reichtum seiner Gnade durch Gütigkeit gegen uns in Christus Jesus zu erweisen. -Eph. 1,7.
6091#Epheser,2,8#8. Denn vermöge der Gnade seid ihr gerettet durch Glauben, und das nicht durch euch - Gottes Gabe ist es -, -Röm. 3,24; Gal. 2,16.
6092#Epheser,2,9#9. nicht aus Werken, damit nicht jemand sich rühme. -Röm. 3,27.
6093#Epheser,2,10#10. Denn sein Gebilde sind wir, erschaffen in Christus Jesus zu guten Werken, zu denen uns Gott zum voraus bereitet hat, damit wir in ihnen wandeln sollten. -Tit. 2,14; 2.Kor. 5,17.
6094#Epheser,2,11#11. DARUM seid eingedenk, dass ihr, die ihr einst Heiden im Fleische wart, die ihr «Vorhaut» genannt wurdet von der sogenannten Beschneidung, welche am Fleische mit Händen geschieht - -Eph. 5,8; Röm. 2,29; Kol. 2,13.
6095#Epheser,2,12#12. dass ihr zu jener Zeit ohne Christus wart, ferngehalten vom Bürgerrecht Israels und fremd den Bündnissen der Verheissung, ohne eine Hoffnung zu haben und ohne Gott in der Welt. -Röm. 9,4.
6096#Epheser,2,13#13. Jetzt aber, in Christus Jesus, seid ihr, die ihr einst fern wart, nahe gekommen in dem Blute Christi. -Eph. 1,7; Jes. 57,19; Kol. 1,20.
6097#Epheser,2,14#14. Denn er ist unser Friede, der beide Teile zu einem Ganzen gemacht und die Scheidewand des Zaunes, die Feindschaft, abgebrochen hat in seinem Fleisch, -Jes. 9,6; Gal. 3,28.
6098#Epheser,2,15#15. indem er das Gesetz der in Satzungen bestehenden Gebote abgetan hat, um die zwei in ihm selbst zu einem neuen Menschen zu schaffen, dadurch, dass er Frieden stiftete, -Kol. 2,14.
6099#Epheser,2,16#16. und um die beiden in einem Leibe mit Gott zu versöhnen durch das Kreuz, nachdem er durch dieses die Feindschaft getötet hatte. -Kol. 1,20.21.
6100#Epheser,2,17#17. Und er kam und verkündigte als frohe Botschaft Frieden euch den Fernen und Frieden den Nahen; -Apg. 10,36.
6101#Epheser,2,18#18. denn durch ihn haben wir beide den Zutritt in einem Geist beim Vater. -Eph. 3,12; Röm. 5,2; Hebr. 7,25; Joh. 14,6.
6102#Epheser,2,19#19. So seid ihr nun nicht mehr Fremde und Beisassen, sondern ihr seid Mitbürger der Heiligen und Hausgenossen Gottes, -Eph. 2,12; 3,6; Hebr. 12,22.23.
6103#Epheser,2,20#20. aufgebaut auf dem Grund der Apostel und Propheten*, wobei Christus Jesus sein Eckstein ist, -1.Kor. 3,9-11; Kol. 2,7; Jes. 28,16.
6104#Epheser,2,21#21. in dem der ganze Bau zusammengefügt heranwächst zu einem heiligen Tempel im Herrn, -Eph. 4,16; Kol. 2,19.
6105#Epheser,2,22#22. in dem auch ihr miterbaut werdet zu einer Wohnung Gottes im Geist. -1.Kor. 3,16; 1.Petr. 2,5.
6106#Epheser,3,1#1. DESHALB (bitte ich), Paulus, der ich der Gefangene Christi Jesu um eurer, der Heiden, willen bin (, nicht mutlos zu werden)-1-, -Eph. 4,1; Kol. 1,24; 2.Tim. 1.8.   1) die beiden Zusätze in diesem Vers sind aus V. 13 vorausgenommen.
6107#Epheser,3,2#2. wenn ihr anders von der Veranstaltung der Gnade Gottes gehört habt, die mir für euch verliehen worden ist - -Gal. 2,7.9; 1.Kor. 3,10; 4,1.
6108#Epheser,3,3#3. mir (nämlich) ist durch Offenbarung das Geheimnis kundgetan worden, wie ich vorhin in Kürze geschrieben habe. -V. 9.10; Gal. 1,12.
6109#Epheser,3,4#4. Daran könnt ihr beim Lesen meine Einsicht in das Geheimnis Christi erkennen, -Röm. 16,25.26.
6110#Epheser,3,5#5. das in andern Generationen den Menschenkindern nicht kundgetan worden ist, wie es jetzt seinen heiligen Aposteln und Propheten* im Geist geoffenbart wurde. -Kol. 1,26.27; 1.Kor. 2,10.
6111#Epheser,3,6#6. Die Heiden (nämlich) sollen Miterben und Miteinverleibte und Mitgenossen der Verheissung sein in Christus Jesus durch das Evangelium, -Eph. 2,12.13.18.19.
6112#Epheser,3,7#7. dessen Diener ich nach der Gabe der Gnade Gottes geworden bin, die mir verliehen wurde nach der Wirksamkeit seiner Macht. -Röm. 1,5; Kol. 1,25-29.
6113#Epheser,3,8#8. (Ja,) mir, dem geringsten unter allen Heiligen, wurde diese Gnade verliehen, den Heiden als frohe Botschaft den unergründlichen Reichtum Christi zu verkündigen -1.Kor. 15,9.10.
6114#Epheser,3,9#9. und für alle ans Licht zu bringen, welches die (göttliche) Veranstaltung (hinsichtlich) des Geheimnisses ist, das von Ewigkeit her verborgen war in Gott, der alle Dinge erschaffen hat. -Kol. 1,15.16.26.27; Röm. 16,25.
6115#Epheser,3,10#10. Jetzt (nämlich) soll den Gewalten und den Mächten in den himmlischen Regionen durch die Kirche die mannigfaltige Weisheit Gottes kundgetan werden -Eph. 1,21; Röm. 11,33; 1.Petr. 1,12.
6116#Epheser,3,11#11. nach der von Ewigkeit her zuvor getroffenen Entscheidung, die er ausgeführt hat in Christus Jesus, unsrem Herrn, -Eph. 1,4-9.11.
6117#Epheser,3,12#12. in dem wir die Zuversicht und den Zutritt haben in freudigem Vertrauen durch den Glauben an ihn. -Eph. 2,18; Röm. 5,2; Hebr. 4,16.
6118#Epheser,3,13#13. Deswegen (also) bitte ich, nicht mutlos zu werden bei meinen Trübsalen, die ich um euretwillen erlitten habe, worin eure Ehre besteht. -1.Thes. 3,3; Kol. 1,24.
6119#Epheser,3,14#14. DESHALB beuge ich meine Kniee vor dem Vater,
6120#Epheser,3,15#15. von dem jedes Geschlecht-1- in den Himmeln und auf Erden den Namen hat, -1) w: «Vaterschaft». Dieses Wort ist im Gr. Benennung für ein Geschlecht, insofern es von -+einem- Vater abstammt (Lk. 2,4; Apg. 3,25).
6121#Epheser,3,16#16. damit er euch nach dem Reichtum seiner Herrlichkeit verleihe, durch seinen Geist mit Kraft gestärkt zu werden am inwendigen Menschen, -Eph. 6,10; Kol. 1,11.
6122#Epheser,3,17#17. auf dass Christus durch den Glauben in euren Herzen wohne, indem ihr in der Liebe gewurzelt und gegründet seid, -Joh. 14,23.
6123#Epheser,3,18#18. damit ihr imstande seid, mit allen Heiligen innezuwerden, welches die Breite und Länge und Höhe und Tiefe sei,
6124#Epheser,3,19#19. und zu erkennen die das Erkennen übersteigende Liebe Christi, auf dass ihr erfüllt werdet zu der ganzen Fülle Gottes. -Kol. 2,2.3.
6125#Epheser,3,20#20. Dem aber, der über alles hinaus in noch weit höherem Masse zu tun vermag, als wir bitten oder verstehen, nach der Kraft, die in uns wirkt, -Röm. 16,25-27; Kol. 1,29.
6126#Epheser,3,21#21. ihm gebührt die Ehre in der Gemeinde und in Christus Jesus bis zu allen Geschlechtern von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen. -Phil. 4,20.
6127#Epheser,4,1#1. ICH ermahne euch nun, ich, der Gefangene im Herrn, würdig der Berufung zu wandeln, durch die ihr berufen worden seid, -Eph. 3,1; 6,20; Kol. 1,10; 1.Thes. 2,12.
6128#Epheser,4,2#2. mit aller Demut und Sanftmut, mit Langmut einander in Liebe ertragend, -Kol. 3,12.13; Röm. 12,10.
6129#Epheser,4,3#3. bemüht, die Einheit des Geistes durch das Band des Friedens zu bewahren. -Kol. 3,13-15; Röm. 12,16.
6130#Epheser,4,4#4. Ein Leib und ein Geist, wie ihr auch berufen worden seid zu einer Hoffnung (vermöge) eurer Berufung; -Röm. 12,5; 1.Kor. 12,13.27.
6131#Epheser,4,5#5. ein Herr, ein Glaube, eine Taufe; -Joh. 10,16.
6132#Epheser,4,6#6. ein Gott und Vater aller, der über allen und bei allen und in allen ist. -1.Kor. 8,6; Mal. 2,10.
6133#Epheser,4,7#7. Jedem einzelnen unter uns aber ist die Gnade nach dem Mass der Gabe Christi verliehen worden. -Röm. 12,3.6; 1.Kor. 12,11.
6134#Epheser,4,8#8. Daher heisst es: «Er ist in die Höhe hinaufgestiegen / und hat Gefangene weggeführt, / er hat den Menschen Gaben gegeben.» -Ps. 68,19.
6135#Epheser,4,9#9. Das Wort aber: «Er ist hinaufgestiegen», was bedeutet es andres, als dass er auch hinabgestiegen ist in die Gebiete unter der Erde? -1.Petr. 3,19; Mt. 12,40; Joh. 3,13.
6136#Epheser,4,10#10. Er ist es, der hinabgestiegen und über alle Himmel hinaufgestiegen ist, um alles (mit seiner Gegenwart) zu erfüllen.
6137#Epheser,4,11#11. Und er hat die einen zu Aposteln bestellt, andre zu Propheten*, andre zu Evangelisten, andre zu Hirten und Lehrern, -1.Kor. 12,28; Apg. 21,8; 1.Petr. 5,2.
6138#Epheser,4,12#12. um die Heiligen für das Werk des Dienstes auszurüsten, für die Auferbauung des Leibes Christi, -Eph. 2,22.
6139#Epheser,4,13#13. bis wir insgesamt zur Einheit des Glaubens und der Erkenntnis des Sohnes Gottes gelangen, zu (der Reife wie bei) einem vollkommenen Mann, zum Mass des Alters, in dem die Fülle Christi erreicht wird. -Eph. 3,18.19; Lk. 6,40; Kol. 1,28; 2.Petr. 3,18.
6140#Epheser,4,14#14. Wir sollen nicht mehr Unmündige sein, wie auf Wellen hin und her geworfen und umhergetrieben von jedem Wind der Lehre durch das trügerische Spiel der Menschen, durch Schlauheit zu Verführung in Irrtum. -1.Kor. 3,1; 14,20; Kol. 2,8; Hebr. 13,9.
6141#Epheser,4,15#15. Wir sollen vielmehr, die Wahrheit in Liebe festhaltend, in allen Stücken hinanwachsen zu ihm, der das Haupt ist, Christus. -Eph. 1,22; 5,23; Kol. 1,18.
6142#Epheser,4,16#16. Und von ihm aus vollbringt der ganze Leib, durch alle sich unterstützenden Gelenke zusammengefügt und zusammengehalten, nach der jedem einzelnen Gliede zugemessenen Wirksamkeit das Wachstum des Leibes zu seiner eignen Auferbauung in Liebe. -Eph. 2,21; Röm. 12,4.5; 1.Kor. 12,12.13; Kol. 2,19.
6143#Epheser,4,17#17. DIES nun sage und bezeuge ich im Herrn, dass ihr nicht mehr wandeln sollt, wie die Heiden wandeln in der Nichtigkeit ihres Sinnes, -Eph. 2,1-3; Röm. 1,21; 1.Petr. 4,3.
6144#Epheser,4,18#18. da sie in ihrem Denken verfinstert sind, ferngehalten vom Leben aus Gott wegen der Unwissenheit, die in ihnen ist wegen der Verstockung ihres Herzens; -Eph. 2,12; Kol. 1,21; 1.Petr. 1,14.
6145#Epheser,4,19#19. und sie haben alles Schamgefühl verloren und sich der Ausschweifung ergeben zur Verübung jeglicher Unkeuschheit (, und zwar) aus Gewinnsucht. -Röm. 1,24.25.
6146#Epheser,4,20#20. Ihr aber habt Christus nicht auf diese Weise kennengelernt,
6147#Epheser,4,21#21. wenn anders ihr von ihm gehört habt und in ihm unterrichtet worden seid, wie es Wahrheit ist in Jesus, -Joh. 1,17.
6148#Epheser,4,22#22. dass ihr (nämlich) in Hinsicht auf den frühern Wandel ablegen sollt den alten Menschen, der vermöge der betrügerischen Lüste zugrunde gerichtet wird, -Röm. 8,13; Gal. 6,8; Kol. 3,8.9.
6149#Epheser,4,23#23. dagegen erneuert werden sollt durch den Geist in eurem innern Wesen -Röm. 12,2.
6150#Epheser,4,24#24. und anziehen sollt den neuen Menschen, der nach Gott geschaffen ist in wahrhafter Gerechtigkeit und Heiligkeit. -Kol. 3,10; Röm. 13,14; 1.Mo. 1,26.27.
6151#Epheser,4,25#25. Darum leget die Lüge ab und «redet die Wahrheit, jeder mit seinem Nächsten»; denn wir sind untereinander Glieder. -Sach. 8,16; Kol. 3,9.
6152#Epheser,4,26#26. «Mögt ihr zürnen, nur sündiget nicht!» Die Sonne soll nicht untergehen über eurem Zorn, -Ps. 4,5; Jak. 1,19.20.
6153#Epheser,4,27#27. und gebet dem Teufel keinen Raum (in euch)! -Jak. 4,7.
6154#Epheser,4,28#28. Wer ein Dieb ist, der stehle nicht mehr, sondern mühe sich vielmehr und schaffe mit seinen Händen, was gut ist, damit er dem Bedürftigen (etwas) zu geben habe. -1.Thes. 4,11.
6155#Epheser,4,29#29. Aus eurem Munde komme kein faules Wort, sondern eins, das gut ist zur Erbauung, wo es not tut, damit es wohltuend sei für die, welche es hören. -Mt. 12,36; Kol. 4,6.
6156#Epheser,4,30#30. Und betrübet nicht den heiligen Geist Gottes, durch den ihr das Siegel (eures Heils) empfangen habt auf den Tag der Erlösung hin! -Eph. 1,13.
6157#Epheser,4,31#31. Alle Bitterkeit und Grimm und Zorn und Geschrei und Lästerung sei von euch weggetan samt aller Bosheit! -Kol. 3,8; 1.Petr. 2,1.
6158#Epheser,4,32#32. Seid vielmehr gegeneinander gütig, barmherzig, und vergebet einander, wie auch Gott durch Christus euch vergeben hat! -Kol. 3,12.13; Mt. 18,21-35.
6159#Epheser,5,1#1. SO ahmet nun Gottes Weise nach als (von ihm) geliebte Kinder -Mt. 5,48; Lk. 6,36.
6160#Epheser,5,2#2. und wandelt in der Liebe, wie auch Christus euch geliebt und sich für uns dahingegeben hat als Gabe und Opfer für Gott, zu einem lieblichen Duft. -Joh. 13,34; Hebr. 9,14; 2.Mo. 29,18.
6161#Epheser,5,3#3. Unzucht aber und Unkeuschheit jeder Art oder Habsucht soll bei euch, wie es Heiligen geziemt, nicht einmal genannt werden; -Kol. 3,5; 1.Kor. 6,18.19.
6162#Epheser,5,4#4. auch (nicht) schändliches Wesen und törichtes Geschwätz oder leichtfertiger Scherz, was sich nicht gebühren würde, sondern vielmehr Danksagung. -Eph. 4,29.
6163#Epheser,5,5#5. Denn das sollt ihr erkennen und wissen, dass kein Unzüchtiger oder Unkeuscher oder Habsüchtiger, was (soviel als) ein Götzendiener ist, Erbteil hat im Reiche Christi und Gottes. -1.Kor. 6,9.10; Apg. 8,21; Offb. 21,8.
6164#Epheser,5,6#6. Niemand soll euch mit leeren Worten betrügen; denn um dieser Dinge willen kommt das Zorngericht Gottes über die Söhne des Ungehorsams. -Eph. 2,2; 4,14; Röm. 1,18; Kol. 2,4.8.
6165#Epheser,5,7#7. Werdet also nicht ihre Mitgenossen! -2.Kor. 6,14.
6166#Epheser,5,8#8. Denn einst wart ihr Finsternis, jetzt aber (seid ihr) Licht im Herrn; wandelt als Kinder des Lichts! - -Eph. 2,11.13; Phil. 2,15; 1.Petr. 2,9.
6167#Epheser,5,9#9. denn die Frucht des Lichts besteht in lauter Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit - -Gal. 5,22.
6168#Epheser,5,10#10. und prüfet, was dem Herrn wohlgefällig ist, -Röm. 12,2.
6169#Epheser,5,11#11. und beteiliget euch nicht an den unfruchtbaren Werken der Finsternis, sondern decket sie vielmehr sogar strafend auf! -2.Kor. 6,14.
6170#Epheser,5,12#12. Denn was heimlich von ihnen geschieht, ist schändlich auch nur zu sagen.
6171#Epheser,5,13#13. Das alles aber wird offenbar, indem es vom Lichte strafend aufgedeckt wird; denn alles, was offenbar wird, ist Licht. -Joh. 3,20.21; 1.Kor. 4,5.
6172#Epheser,5,14#14. Daher heisst es: «Wach auf, der du schläfst, / und steh auf von den Toten, / so wird Christus dir als Licht aufgehen.»-1- -Jes. 26,19; 60,1.2; Röm. 13,11. 1) diese Stelle findet sich im AT nirgends; sie ist vlt. einem uralten christlichen Hymnus entnommen.
6173#Epheser,5,15#15. So sehet nun zu, wie ihr vorsichtig wandelt, nicht als Unweise, sondern als Weise, -Mt. 10,16; Jak. 3,13.
6174#Epheser,5,16#16. indem ihr die Zeit auskauft; denn die Tage sind böse. -Kol. 4,5.
6175#Epheser,5,17#17. Darum seid nicht töricht, sondern verstehet, was der Wille des Herrn ist! -V. 10; Röm. 12,2.
6176#Epheser,5,18#18. Und berauschet euch nicht mit Wein, worin ein heilloses Wesen liegt, sondern werdet voll (heiligen) Geistes, -Spr. 20,1; 23,20.29-35.
6177#Epheser,5,19#19. und redet zueinander mit Psalmen und Lobgesängen und geistlichen Liedern; singet und spielet in euren Herzen dem Herrn! -Kol. 3,16; Jak. 5,13; Ps. 96,1.
6178#Epheser,5,20#20. Saget allezeit Gott, dem Vater, im Namen unsres Herrn Jesus Christus Dank für alles! -Kol. 3,17; 1.Thes. 5,18.
6179#Epheser,5,21#21. Seid einander untertan-1- in der Furcht Christi! -Mt. 20,26; 1.Petr. 5,5. 1) and. mögliche Üs. für «untertan sein»: «sich unterordnen».
6180#Epheser,5,22#22. IHR Frauen (, seid untertan)-1- euren Männern wie dem Herrn! -Kol. 3,18; 1.Petr. 3,1.  1) V. 22.24: vgl. Anm. zu V. 21.
6181#Epheser,5,23#23. Denn der Mann ist das Haupt der Frau, wie auch Christus das Haupt der Kirche-1- (ist), er, (der es) als Erlöser seines Leibes (ist). -Eph. 1,22.23; 1.Kor. 11,3; Kol. 1,18. 1) V. 23.24.25.27.29.32: vgl. Anm. zu Eph. 1,22.
6182#Epheser,5,24#24. Wie nun aber die Kirche Christus untertan ist, so sollen es auch die Frauen ihren Männern in allem sein.
6183#Epheser,5,25#25. Ihr Männer, liebet eure Frauen, wie auch Christus die Kirche geliebt und sich für sie dahingegeben hat, -Kol. 3,19; Eph. 5,2.
6184#Epheser,5,26#26. um sie zu heiligen, nachdem er sie durch das Wasserbad in Verbindung mit dem Wort gereinigt hat, -Joh. 17,17.19; Tit. 3,5.
6185#Epheser,5,27#27. damit er selbst (auf solche Weise) die Kirche in herrlicher Gestalt vor sich hinstellte (als eine solche), die weder Flecken noch Runzel oder etwas dergleichen hätte, sondern sie soll heilig und untadelig sein. -Eph. 1,4; Kol. 1,21.22; 2.Kor. 11,2.
6186#Epheser,5,28#28. So haben die Männer die Pflicht, ihre Frauen zu lieben als ihre eignen Leiber. Wer seine Frau liebt, der liebt sich selbst.
6187#Epheser,5,29#29. Denn niemand hat je sein eignes Fleisch gehasst, sondern er nährt und hegt es, wie auch Christus die Kirche;
6188#Epheser,5,30#30. denn wir sind Glieder seines Leibes, «von seinem Fleische und von seinen Gebeinen». -Eph. 1,23; Röm. 12,5; 1.Mo. 2,23.
6189#Epheser,5,31#31. Deswegen wird ein Mensch Vater und Mutter verlassen und seinem Weibe anhangen, und die zwei werden ein Leib sein.» -1.Mo. 2,24.
6190#Epheser,5,32#32. Dieses Geheimnis ist gross; ich aber deute es auf Christus und auf die Kirche. -2.Kor. 11,2; Offb. 19,7.
6191#Epheser,5,33#33. Doch auch unter euch soll jeder einzelne seine Frau so lieben wie sich selbst, die Frau aber soll vor dem Mann Ehrfurcht haben.
6192#Epheser,6,1#1. Ihr Kinder, seid euren Eltern gehorsam im Herrn; denn das ist recht. -Kol. 3,20.
6193#Epheser,6,2#2. «Ehre deinen Vater und deine Mutter» - welches das erste Gebot ist, das eine Verheissung hat:
6194#Epheser,6,3#3. «damit es dir wohl gehe und du lange lebest auf Erden». -2.Mo. 20,12; 5.Mo. 5,16.
6195#Epheser,6,4#4. Und ihr Väter, reizet eure Kinder nicht zum Zorn, sondern ziehet sie auf in der Zucht und Ermahnung zum Herrn! -Kol. 3,21.
6196#Epheser,6,5#5. Ihr Sklaven, seid euren leiblichen Herren gehorsam mit Furcht und Zittern, in Aufrichtigkeit eures Herzens, wie (dem Herrn) Christus, -Kol. 3,22-25; Tit. 2,9.10; 1.Petr. 2,18.
6197#Epheser,6,6#6. nicht mit Augendienerei wie Leute, die den Menschen gefallen wollen, sondern wie Knechte Christi, die den Willen Gottes von Herzen tun,
6198#Epheser,6,7#7. die mit Willigkeit dienen als dem Herrn und nicht Menschen,
6199#Epheser,6,8#8. da ihr wisst, dass jeder, wenn er etwas Gutes vollbringt, die Vergeltung dafür vom Herrn empfangen wird, er sei Sklave oder Freier. -2.Kor. 5,10.
6200#Epheser,6,9#9. Und ihr Herren, tut dasselbe gegen sie und lasset das Drohen, da ihr wisst, dass sowohl ihr (Herr) als euer Herr in den Himmeln ist und dass es bei ihm kein Ansehen der Person gibt. -Kol. 4,1; Röm. 2,11; Apg. 10,34.
6201#Epheser,6,10#10. IM übrigen werdet gekräftigt im Herrn und in der Macht seiner Stärke! -1.Kor. 16,13.
6202#Epheser,6,11#11. Ziehet die ganze Waffenrüstung Gottes an, damit ihr den listigen Anschlägen des Teufels standhalten könnt! -1.Petr. 5,8.9; 2.Kor. 10,4.
6203#Epheser,6,12#12. Denn unser Ringkampf geht nicht wider Fleisch und Blut, sondern wider die Gewalten, wider die Mächte, wider die Beherrscher dieser Welt der Finsternis, wider die Geisterwesen der Bosheit in den himmlischen Regionen. -Eph. 2,2; Lk. 22,31; Hiob 1,6.
6204#Epheser,6,13#13. Darum ergreifet die ganze Waffenrüstung Gottes, damit ihr am bösen Tage Widerstand leisten und alles vollbringen und standhalten könnt!
6205#Epheser,6,14#14. So haltet nun stand, an euren Lenden gegürtet mit Wahrheit und angetan mit dem Panzer der Gerechtigkeit -Lk. 12,35; 1.Petr. 1,13; 1.Thes. 5,8; Jes. 11,5.
6206#Epheser,6,15#15. und beschuht an den Füssen mit Bereitschaft für das Evangelium des Friedens, -Jes. 52,7.
6207#Epheser,6,16#16. und ergreifet bei dem allem den Schild des Glaubens, mit dem ihr alle feurigen Pfeile des Bösen werdet löschen können! -Spr. 30,5; Ps. 91,5.
6208#Epheser,6,17#17. Und nehmet an euch den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, welches das Wort Gottes ist! -1.Thes. 5,8; Hebr. 4,12; Jes. 59,17.
6209#Epheser,6,18#18. Mit allem Gebet und Flehen betet zu jeder Zeit im Geiste, und seid hierzu wach mit aller Beharrlichkeit und Fürbitte für alle Heiligen, -Lk. 18,1; Röm. 12,12; Kol. 4,2.3.
6210#Epheser,6,19#19. auch für mich, damit mir das Wort verliehen werde, mit (unerschrockenem) Auftun meines Mundes, mit Freimütigkeit das Geheimnis des Evangeliums kundzutun, -2.Thes. 3,1.
6211#Epheser,6,20#20. um dessentwillen ich ein Gesandter bin in Ketten, auf dass ich dabei die Freimütigkeit beweise, zu reden, wie es mir obliegt. -Eph. 3,1; Kol. 4,4; 2.Kor. 5,20.
6212#Epheser,6,21#21. DAMIT aber auch ihr meine Lage kennt, wie es mir geht, wird Tychikus euch alles kundtun, der geliebte Bruder und treue Diener im Herrn, -Apg. 20,4; Kol. 4,7.8; 2.Tim. 4,12.
6213#Epheser,6,22#22. den ich ebendeshalb zu euch sende; damit ihr erfahrt, wie es um uns steht, und (damit) er eure Herzen tröstet.
6214#Epheser,6,23#23. Friede sei den Brüdern und Liebe samt Glauben von Gott, dem Vater, und dem Herrn Jesus Christus! -1.Petr. 5,14.
6215#Epheser,6,24#24. Die Gnade sei mit allen, die unsern Herrn Jesus Christus liebhaben in Unvergänglichkeit. -Phil. 4,23; 1.Petr. 1,8.