6504#2. Thessalonicher,1,1#1. PAULUS, Silvanus und Timotheus begrüßen die Gemeinde in Thessalonich, die mit Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus in Gemeinschaft steht.
6505#2. Thessalonicher,1,2#2. Gnade sei mit euch und Friede von Gott dem Vater und dem Herrn Jesus Christus!
6506#2. Thessalonicher,1,3#3. Wir sind Gott allezeit euretwegen Dank schuldig, liebe Brüder. Das ist recht und billig. Denn euer Glaube wächst außerordentlich, und die brüderliche Liebe mehrt sich bei jedem einzelnen von euch allen.
6507#2. Thessalonicher,1,4#4. Darum rühmen wir uns euer auch in den Gemeinden Gottes wegen eurer Standhaftigkeit und Glaubenstreue in allen Verfolgungen und Trübsalen, die ihr auszuhalten habt.
6508#2. Thessalonicher,1,5#5. Weil ihr so leiden müßt, läßt sich erwarten, daß Gott einst jenen gerechten Urteilsspruch fällen wird, wodurch euch das Königreich Gottes, für das ihr duldet, als Belohnung zuerkannt werden soll.
6509#2. Thessalonicher,1,6#6. Denn es entspricht Gottes Gerechtigkeit, daß er denen, die euch Trübsal bereiten, Trübsal vergelte,
6510#2. Thessalonicher,1,7#7. euch aber, die ihr Trübsal leidet, zugleich mit uns Erquickung zum Lohne schenke. Das soll geschehn, wenn sich der Herr Jesus mit seinem Engelheere vom Himmel aus
6511#2. Thessalonicher,1,8#8. in Feuerflammen offenbart, um die zu strafen, die Gott nicht kennen und der Frohen Botschaft unsers Herrn Jesus keinen Glauben schenken-a-. -a) vgl. Jes. 66,15; Jer. 10,25; Ps. 79,6.++
6512#2. Thessalonicher,1,9#9. Ihr Lohn wird ewiges Verderben sein: sie werden verstoßen von des Herrn Angesicht und von der Herrlichkeit, die er durch seine Macht bereitet hat-a-. -a) vgl. Jes. 2,10.++
6513#2. Thessalonicher,1,10#10. (Dies Urteil wird sie treffen) an jenem Tage, wenn er kommt, um herrlich zu erscheinen in seinen Heiligen und bewundernswert in allen Gläubigen-a-. (Zu diesen zählt auch ihr.) Denn unser Zeugnis, das an euch ergangen ist, habt ihr im Glauben aufgenommen. -a) vgl. Jes. 49,3; 2,11.17.++
6514#2. Thessalonicher,1,11#11. Darum beten wir auch allezeit für euch, unser Gott möge euch des Heils, wozu er euch berufen hat, auch wert erachten und durch seine Kraft das Wohlgefallen an allem Guten und jenes Wirken, das aus dem Glauben kommt, zur Vollendung bei euch bringen.
6515#2. Thessalonicher,1,12#12. Dann wird der Name unsers Herrn Jesus sich in euch verherrlichen, und ihr sollt in ihm verherrlicht werden: so will es die Gnade unsers Gottes und des Herrn Jesus Christus.+ ---- -- --- ELBERFELDER/2. Thessalonicher 2 -+ --- MENGE/2. Thessalonicher 2 -+ --- ALBRECHT/2. Thessalonicher 2 -
6516#2. Thessalonicher,2,1#1. Was nun die Wiederkunft unsers Herrn Jesus Christus und unsre Vereinigung mit ihm betrifft-1-, so bitten wir euch, Brüder: -1) w: Zum Besten der Wiederkunft unsers Herrn Jesus Christus und unsers Versammeltwerdens zu ihm, d.h. um allen Irrtum von dieser Hoffnung fernzuhalten.++
6517#2. Thessalonicher,2,2#2. Laßt euch doch nicht gleich verwirren und erschrecken, wenn ihr nach (mißverstandenen) Worten der Weissagung oder nach fälschlich uns zugeschriebenen mündlichen oder brieflichen Äußerungen behaupten hört, der Tag des Herrn sei schon da.
6518#2. Thessalonicher,2,3#3. Keiner soll euch irgendwie verführen. Denn (vor dem Tage des Herrn) muß zuerst der Abfall kommen und offenbar werden der Mensch der Sünde*, «der Verlorene-1-», -1) der Widerchrist ist «der Verlorene», w: der Sohn des Verderbens, weil er dem ewigen Verderben anheimfällt (Offb. 19,19-21; vgl. Joh. 17,12).++
6519#2. Thessalonicher,2,4#4. jener Widersacher, der sich gegen alles erhebt, was Gott oder Gegenstand der Verehrung heißt, und der so weit geht, daß er sich in den Tempel Gottes setzt und sich als Gott erklärt-a-*. -a) vgl. Dan. 11,36; Hes. 28,2; Jes. 14,14; (Offb. 13).++
6520#2. Thessalonicher,2,5#5. Erinnert ihr euch nicht, daß ich euch dies gesagt habe, als ich noch bei euch war?
6521#2. Thessalonicher,2,6#6. Und ihr wißt auch, was ihn jetzt noch zurückhält, so daß er sich erst dann offenbaren kann, wenn seine Zeit* gekommen ist.
6522#2. Thessalonicher,2,7#7. Das Geheimnis der Gesetzlosigkeit ist freilich jetzt schon wirksam. Nur muß er, der es-1- bisher noch zurückhält, beiseite treten. -1) das Auftreten des Widerchrists.++
6523#2. Thessalonicher,2,8#8. Dann erst wird der Gesetzlose offenbar werden. Den wird der Herr Jesus mit dem (bloßen) Hauche seines Mundes umbringen und durch die herrliche Erscheinung seiner Gegenwart vernichten-a-. -a) vgl. Jes. 11,4 (Hiob 4,9); Offb. 19,11-21.++
6524#2. Thessalonicher,2,9#9. Das Auftreten dieses Gesetzlosen ist ein Werk des Satans: es wird begleitet sein von allen möglichen lügenhaften Kräften, Zeichen und Wundern
6525#2. Thessalonicher,2,10#10. und von lauter ungerechtem Truge. Das dient zum Schaden derer, die verlorengehn, und es ist die Strafe dafür, daß sie die Wahrheit, durch die sie errettet werden sollten, nicht liebgehabt und in ihr Herz aufgenommen haben-a-. -a) Offb. 13,11-17.++
6526#2. Thessalonicher,2,11#11. Gerade darum* läßt Gott Verführung über sie kommen, die so gewaltig wirkt, daß sie der Lüge Glauben schenken.
6527#2. Thessalonicher,2,12#12. So verfallen dem Gerichte alle, die der Wahrheit nicht geglaubt, sondern Lust gehabt haben an der Ungerechtigkeit.
6528#2. Thessalonicher,2,13#13. Wir schulden Gott euretwegen allezeit Dank dafür, vom Herrn geliebte Brüder, daß euch Gott als eine Erstlingsschar erwählt hat, damit ihr durch die vom Geiste gewirkte Heiligung und durch den Glauben, den die Wahrheit weckt, errettet werdet.
6529#2. Thessalonicher,2,14#14. Dazu hat euch Gott durch unsre Botschaft berufen: ihr sollt ja der Herrlichkeit unsers Herrn Jesus Christus teilhaftig werden.
6530#2. Thessalonicher,2,15#15. So steht denn fest, Brüder, und haltet an den Überlieferungen, die ihr mündlich und brieflich von uns empfangen habt!
6531#2. Thessalonicher,2,16#16. Er aber, unser Herr Jesus Christus, und Gott, unser Vater, der uns geliebt und uns in seiner Gnade ewigen Trost und sichere Hoffnung gegeben hat,
6532#2. Thessalonicher,2,17#17. tröste eure Herzen und stärke sie in jedem guten Werk und Wort!+ ---- -- --- ELBERFELDER/2. Thessalonicher 3 -+ --- MENGE/2. Thessalonicher 3 -+ --- ALBRECHT/2. Thessalonicher 3 -
6533#2. Thessalonicher,3,1#1. Im übrigen, Brüder, betet für uns, daß sich das Wort des Herrn immer mehr verbreite und (überall), ebenso wie bei euch, seine Kraft entfalte!
6534#2. Thessalonicher,3,2#2. Betet auch, daß wir von den ruchlosen und bösen Menschen errettet werden-1-! Denn nicht alle sind empfänglich für den Glauben. -1) hier hat der Apostel seine Widersacher in Korinth im Auge.++
6535#2. Thessalonicher,3,3#3. Der Herr ist treu; er wird euch stärken und bewahren vor dem Bösen-1-. -1) dem Teufel.++
6536#2. Thessalonicher,3,4#4. Auf den Herrn bauend, haben wir das Vertrauen zu euch, daß ihr unsre Gebote jetzt und in Zukunft befolget.
6537#2. Thessalonicher,3,5#5. Der Herr lenke eure Herzen zu der Liebe gegen Gott und zu der Standhaftigkeit, die Christus selbst bewiesen hat!
6538#2. Thessalonicher,3,6#6. Wir gebieten euch, Brüder, in dem Namen unsers Herrn Jesus Christus: Zieht euch von jedem Bruder zurück, der einen unordentlichen Lebenswandel führt und der Weisung, die ihr von uns empfangen habt, nicht gehorchen will!
6539#2. Thessalonicher,3,7#7. Ihr wißt ja selbst, wie ihr unserm Vorbilde folgen müßt. Denn wir haben nicht unordentlich bei euch gelebt,
6540#2. Thessalonicher,3,8#8. auch nicht umsonst bei jemand Brot gegessen; sondern wir haben unter Mühen und Beschwerden Tag und Nacht gearbeitet, um keinem von euch zur Last zu fallen, -
6541#2. Thessalonicher,3,9#9. nicht als hätten wir kein Recht dazu gehabt; nein, wir wollten euch ein Vorbild zur Nacheiferung geben.
6542#2. Thessalonicher,3,10#10. Als wir bei euch waren, haben wir euch auch diese Regel eingeschärft: «Wer keine Lust hat zu arbeiten, der soll auch nicht essen.»
6543#2. Thessalonicher,3,11#11. Nun hören wir, es gibt Leute bei euch, die unordentlich leben: sie arbeiten nicht, sondern treiben unnütze Dinge.
6544#2. Thessalonicher,3,12#12. Diesen Leuten gebieten wir mit ernster Mahnung im Namen des Herrn Jesus Christus, daß sie mit Ruhe arbeiten und ihr Brot verdienen sollen!
6545#2. Thessalonicher,3,13#13. Ihr aber, Brüder, werdet nicht müde, Gutes zu tun!
6546#2. Thessalonicher,3,14#14. Sollte jemand der Vorschrift, die wir in diesem Briefe geben, nicht gehorsam sein, den merkt euch und brecht den Verkehr mit ihm ab, damit er in sich gehe!
6547#2. Thessalonicher,3,15#15. Betrachtet ihn aber nicht als Feind, sondern weist ihn zurecht wie einen Bruder!
6548#2. Thessalonicher,3,16#16. Der Herr des Friedens-a- gebe euch allezeit in jeder Weise seinen Frieden! Der Herr sei mit euch allen! -a) vgl. Joh. 14,27.++
6549#2. Thessalonicher,3,17#17. Ich, Paulus, füge einen eigenhändigen Gruß für euch hinzu-1-. Dies ist das Echtheitszeichen in jedem meiner Briefe. So ist meine Handschrift.+ -1) den übrigen Brief ließ der Apostel durch einen andern niederschreiben, vlt. durch Silvanus o. Timotheus (2.Thes. 1,1).++
6550#2. Thessalonicher,3,18#18. Die Gnade unsers Herrn Jesus Christus sei mit euch allen!

6415#1. Thessalonicher,1,1#1. PAULUS, Silvanus und Timotheus begrüßen die Gemeinde in Thessalonich, die mit Gott dem Vater und dem Herrn Jesus Christus in Gemeinschaft steht. Gnade sei mit euch und Friede!
6416#1. Thessalonicher,1,2#2. Wir danken Gott allezeit für euch alle, indem wir euer in unsern Gebeten gedenken.
6417#1. Thessalonicher,1,3#3. Denn fort und fort erinnern wir uns vor dem Angesichte unsers Gottes und Vaters an eure Arbeit im Glauben, eure Mühe in der (brüderlichen) Liebe und eure Ausdauer in der Hoffnung (auf das Kommen) unsers Herrn Jesus Christus.
6418#1. Thessalonicher,1,4#4. Wir wissen ja, von Gott geliebte Brüder, daß ihr auserwählt seid.
6419#1. Thessalonicher,1,5#5. Denn wir haben die Heilsbotschaft nicht nur mit Worten bei euch verkündigt, sondern auch in Kraft und im Heiligen Geist und mit großer Glaubenszuversicht. Es ist euch wohlbekannt, wie wir zu euerm Besten unter euch gewirkt haben.
6420#1. Thessalonicher,1,6#6. Und ihr seid uns und dem Herrn nachgefolgt. Denn trotz vieler Trübsal habt ihr mit jener Freude, die der Heilige Geist wirkt, das Wort aufgenommen,
6421#1. Thessalonicher,1,7#7. so daß ihr für alle Gläubigen in Mazedonien und Achaja ein Vorbild geworden seid.
6422#1. Thessalonicher,1,8#8. Denn von euch ist das Wort des Herrn (wie ein Posaunenhall) ausgegangen, und nicht nur in Mazedonien und Achaja, sondern überall ist euer Glaube an Gott bekannt geworden. Darum brauchen wir auch (zu andern) nicht weiter darüber zu reden.
6423#1. Thessalonicher,1,9#9. Denn alle (die von euch sprechen) erzählen aus freien Stücken, welche (gastliche) Aufnahme wir bei euch gefunden, und wie ihr euch von den Abgöttern zu Gott bekehrt habt, um ihm, dem lebendigen, wahren Gott, zu dienen
6424#1. Thessalonicher,1,10#10. und seinen Sohn, den er von den Toten auferweckt hat, vom Himmel zu erwarten - Jesus, der uns vor dem kommenden Zorngericht bewahrt.+ ---- -- --- ELBERFELDER/1. Thessalonicher 2 -+ --- MENGE/1. Thessalonicher 2 -+ --- ALBRECHT/1. Thessalonicher 2 -
6425#1. Thessalonicher,2,1#1. Ihr wißt es selbst, Brüder, daß unser Aufenthalt bei euch nicht erfolglos gewesen ist.
6426#1. Thessalonicher,2,2#2. Sondern trotz der Leiden und Mißhandlungen, die wir vorher, wie euch bekannt ist, in Philippi erfahren hatten-a-, gewannen wir doch im Vertrauen auf Gott den Mut, bei euch die Frohe Botschaft unter schwerem Kampfe zu verkünden-b-. -a) Apg. 16,20-24.   b) Apg. 17,1ff.++
6427#1. Thessalonicher,2,3#3. Denn unsre Predigt stammt nicht aus Irrwahn oder Unlauterkeit, noch geht sie mit Täuschung um.
6428#1. Thessalonicher,2,4#4. Sondern da wir von Gott für würdig geachtet sind, mit der Heilsbotschaft betraut zu werden, so reden wir nun auch, nicht um Menschen zu gefallen, sondern Gott, der unsre Herzen prüft-a-. -a) Jer. 11,20.++
6429#1. Thessalonicher,2,5#5. Denn wir sind nie mit Schmeichelworten umgegangen - das wisset ihr. Wir haben uns auch nie von Habsucht leiten lassen - des ist Gott Zeuge.
6430#1. Thessalonicher,2,6#6. Auch haben wir niemals Ehre von Menschen gesucht, weder von euch noch von andern.
6431#1. Thessalonicher,2,7#7. Als Christi Apostel hätten wir freilich gewichtig auftreten können. Aber wir sind mit euch so zart und linde umgegangen wie eine Mutter, die ihre Kinder herzt und hegt.
6432#1. Thessalonicher,2,8#8. In solcher innigen Liebe zu euch waren wir bereit, euch nicht nur Gottes Heilsbotschaft, sondern auch unser Leben zu schenken, - so lieb hatten wir euch gewonnen.
6433#1. Thessalonicher,2,9#9. Ihr denkt gewiß noch, Brüder, an unsre Mühen und Beschwerden. Tag und Nacht haben wir gearbeitet, um bei der Verkündigung der Frohen Botschaft Gottes keinem von euch zur Last zu fallen.
6434#1. Thessalonicher,2,10#10. Ihr seid Zeugen und Gott, wie heilig, gerecht und untadelig wir mit euch Gläubigen umgegangen sind.
6435#1. Thessalonicher,2,11#11. Wie ein Vater seine Kinder, so haben auch wir - das wisset ihr - jeden einzelnen von euch ermahnt, ermuntert
6436#1. Thessalonicher,2,12#12. und dringend gebeten, so zu wandeln, wie es Gottes würdig ist, der euch fort und fort zu seinem Königreiche und zu seiner Herrlichkeit beruft.
6437#1. Thessalonicher,2,13#13. Deshalb danken wir auch Gott unablässig dafür, daß ihr das von uns verkündigte Wort Gottes nicht als Menschenwort aufgenommen habt, sondern - was es auch in Wahrheit ist - als Gotteswort, das sich auch in euch Gläubigen wirksam zeigt.
6438#1. Thessalonicher,2,14#14. Denn in der Gemeinschaft mit Christus Jesus seid ihr, liebe Brüder, Nachfolger der Gemeinden Gottes in Judäa geworden, weil ihr von euern Volksgenossen dasselbe erduldet habt, was jenen von den Juden widerfahren ist.
6439#1. Thessalonicher,2,15#15. Die haben den Herrn Jesus und die Propheten getötet und uns verfolgt; sie gefallen Gott nicht und sind aller Menschen Widersacher.
6440#1. Thessalonicher,2,16#16. Denn sie suchen uns daran zu hindern, den Heiden zu ihrem Heil zu predigen. So sind sie fort und fort dabei, das Maß ihrer Sünden vollzumachen. Der Zorn (Gottes), der sie vernichten soll, ist schon über sie gekommen-1-. -1) in der damaligen Lage der Juden sah der Apostel schon den Beginn jenes Gerichts, das im Jahre 70 n.Chr. durch die Zerstörung Jerusalems über sie gekommen ist.++
6441#1. Thessalonicher,2,17#17. Wenn wir, liebe Brüder, auch für kurze Zeit dem Angesichte, aber nicht dem Herzen nach von euch geschieden sind, so haben wir doch lebhaft und mit großer Sehnsucht nach einem Wiedersehn mit euch getrachtet.
6442#1. Thessalonicher,2,18#18. Deshalb wollten wir auch zu euch kommen - ich, Paulus, habe diese Absicht wiederholt gehabt -, doch der Satan hat uns daran gehindert.
6443#1. Thessalonicher,2,19#19. Denn wer sonst als ihr ist unsre Hoffnung, Freude oder Ruhmeskrone vor dem Angesichte unsers Herrn Jesus Christus, wenn er wiederkommt?
6444#1. Thessalonicher,2,20#20. Ja, ihr seid unsre Ehre, unsre Freude!+ ---- -- --- ELBERFELDER/1. Thessalonicher 3 -+ --- MENGE/1. Thessalonicher 3 -+ --- ALBRECHT/1. Thessalonicher 3 -
6445#1. Thessalonicher,3,1#1. Weil wir es vor Sehnsucht nach euch nicht mehr aushalten konnten, deshalb entschlossen wir uns, allein in Athen zurückzubleiben,
6446#1. Thessalonicher,3,2#2. und schickten Timotheus, unsern Bruder und Gottes Diener an Christi Froher Botschaft, um euch für euern Glauben Stärkung und Trost zu bringen,
6447#1. Thessalonicher,3,3#3. damit niemand in den jetzigen Trübsalen wankend würde. Denn ihr wißt ja selbst, daß wir dazu bestimmt sind (Trübsal durchzumachen).
6448#1. Thessalonicher,3,4#4. Haben wir es euch doch, als wir bei euch waren, vorhergesagt, daß wir Trübsal leiden müssen. Und das ist nun, wie ihr erfahren habt, auch wirklich eingetroffen.
6449#1. Thessalonicher,3,5#5. So schickte ich denn, weil ich es nicht mehr aushielt, zu euch-a-, um zu erfahren, wie es um euern Glauben stehe, ob euch etwa der Versucher verführt habe und unsre Arbeit vergeblich gewesen sei. -a) vgl. V. 1.2.++
6450#1. Thessalonicher,3,6#6. Jetzt aber ist Timotheus von euch zu uns zurückgekehrt mit guter Botschaft über euern Glauben und eure Liebe und mit der Nachricht, daß ihr uns allezeit in gutem Andenken habt und voll Sehnsucht seid, uns wiederzusehn, - wie auch uns nach dem Wiedersehn mit euch verlangt.
6451#1. Thessalonicher,3,7#7. Nun sind wir, liebe Brüder, bei all unsrer Not und Trübsal durch euern Glauben getröstet worden.
6452#1. Thessalonicher,3,8#8. Denn jetzt erst haben wir rechten Lebensmut, weil ihr in der Gemeinschaft des Herrn feststeht.
6453#1. Thessalonicher,3,9#9. Ja wir können Gott nicht genug danken für all die Freude, die wir euretwegen vor unserm Gott empfinden.
6454#1. Thessalonicher,3,10#10. Tag und Nacht flehn wir ihn innig an, er möge uns euch wiedersehen lassen, damit wir alles, was etwa noch in euerm Glaubensleben mangelt, in rechte Ordnung bringen können.
6455#1. Thessalonicher,3,11#11. Er, unser Gott und Vater, und unser Herr Jesus bahne uns den Weg zu euch!
6456#1. Thessalonicher,3,12#12. Euch aber erfülle der Herr mit reicher Liebe zueinander und zu allen Menschen - wie auch wir von Liebe zu euch überfließen.
6457#1. Thessalonicher,3,13#13. Dann werden eure Herzen fest, und ihr seid unsträflich in Heiligkeit vor unserm Gott und Vater, wenn unser Herr Jesus kommt mit allen seinen Heiligen.+ ---- -- --- ELBERFELDER/1. Thessalonicher 4 -+ --- MENGE/1. Thessalonicher 4 -+ --- ALBRECHT/1. Thessalonicher 4 -
6458#1. Thessalonicher,4,1#1. Ihr habt schon, liebe Brüder, von uns gehört, wie ihr wandeln müßt, um Gott zu gefallen. Und ihr seid auch auf dem rechten Wege. Doch nun bitten und ermahnen wir euch in dem Namen des Herrn Jesus: Schreitet immer weiter vorwärts!
6459#1. Thessalonicher,4,2#2. Ihr wißt ja, welche Gebote wir euch im Auftrage des Herrn Jesus gegeben haben.
6460#1. Thessalonicher,4,3#3. Gott will, ihr sollt ein heiliges Leben führen und mit der Unzucht nichts zu schaffen haben.
6461#1. Thessalonicher,4,4#4. Drum sehe jeder von euch zu, ein Eheweib heimzuführen, um mit ihr in Heiligkeit und Ehrbarkeit zusammenzuleben-a-. -a) vgl. 1.Kor. 7,2.++
6462#1. Thessalonicher,4,5#5. Niemand lasse sich nach Art der Heiden, die Gott nicht kennen, durch sinnliche Lust dazu verführen,
6463#1. Thessalonicher,4,6#6. in die ehelichen Rechte seines Bruders überzugreifen und ihn durch Ehebruch zu betrügen-1-. Alle solche Sünden straft der Herr, wie wir euch schon früher gesagt und bezeugt haben. -1) von den schwierigen V. 4-6 habe ich eine freie Üs. gegeben.++
6464#1. Thessalonicher,4,7#7. Denn Gott hat uns nicht dazu berufen, ein unreines, sondern ein heiliges Leben zu führen.
6465#1. Thessalonicher,4,8#8. Wer also (diese Mahnungen) mißachtet, der mißachtet nicht einen Menschen, sondern Gott, der euch auch seinen Heiligen Geist gegeben hat-a-. -a) vgl. Hes. 36,27.++
6466#1. Thessalonicher,4,9#9. Von der Bruderliebe braucht man euch nicht erst zu schreiben. Denn ihr habt selbst von Gott gelernt, einander zu lieben.
6467#1. Thessalonicher,4,10#10. Und ihr beweist das auch an allen Brüdern in ganz Mazedonien. Doch ermahnen wir euch, Brüder: Betätigt diese Liebe immer mehr!
6468#1. Thessalonicher,4,11#11. Seht es auch als Ehrensache an, still und friedlich eure Geschäfte zu besorgen und euch mit eurer Hände Arbeit euern Unterhalt zu verdienen. Das haben wir euch schon früher eingeschärft.
6469#1. Thessalonicher,4,12#12. Ihr müßt denen, die draußen sind*, durch euern Wandel ein gutes Vorbild geben und dürft nicht auf fremde Unterstützung angewiesen sein.
6470#1. Thessalonicher,4,13#13. Über die Entschlafenen wollen wir euch, liebe Brüder, nicht im ungewissen lassen, damit ihr nicht trauert wie die andern, die keine Hoffnung haben-1-. -1) gemeint sind die Heiden.++
6471#1. Thessalonicher,4,14#14. Glauben wir, daß Jesus gestorben und auferstanden ist, nun, so glauben wir auch, daß Gott durch Jesus die Entschlafenen wiederbringen wird, auf daß sie mit ihm vereinigt werden.
6472#1. Thessalonicher,4,15#15. Denn dies tun wir euch kund, gestützt auf ein Wort des Herrn: Wir, die Lebenden, die bis zur Wiederkunft des Herrn übrigbleiben*, werden den Entschlafenen nicht zuvorkommen-1-. -1) d.h. die Lebenden werden nicht eher beim Herrn sein als die Entschlafenen.++
6473#1. Thessalonicher,4,16#16. Sobald der Befehlsruf ergeht, die Erzengelstimme erschallt und Gottes Posaune ertönt-1-, wird der Herr selbst vom Himmel herabkommen, und dann ist das erste Ereignis, daß die im Glauben an Christus Gestorbenen auferstehn. -1) zu «Befehlsruf» vgl. Mt. 25,6, zu «Erzengelstimme» und «Posaune Gottes» vgl. Mt. 24,31; 1.Kor. 15,52; Offb. 8,2.6.7ff. - V. 16 kann auch üs. werden: «Denn auf ein gegebenes Zeichen - wenn eine Erzengelstimme erschallt und Gottes Posaune ertönt - wird der Herr selbst» usw.++
6474#1. Thessalonicher,4,17#17. Darauf werden wir, die Lebenden, die übrigbleiben, zugleich mit ihnen-1- auf Wolken in die Luft entrückt-2-, um dort dem Herrn zu begegnen, und so werden wir allezeit mit dem Herrn vereinigt sein. -1) den Auferstandenen.   2) nachdem wir vorher, ohne den Tod zu sehn, verwandelt worden sind (1.Kor. 15,51ff.).++
6475#1. Thessalonicher,4,18#18. Tröstet einander mit diesen Worten!+ ---- -- --- ELBERFELDER/1. Thessalonicher 5 -+ --- MENGE/1. Thessalonicher 5 -+ --- ALBRECHT/1. Thessalonicher 5 -
6476#1. Thessalonicher,5,1#1. Was aber Zeit und Stunde (der Wiederkunft des Herrn) betrifft, liebe Brüder, so habt ihr darüber keine weitere Belehrung nötig.
6477#1. Thessalonicher,5,2#2. Denn es ist euch wohlbekannt, daß der Tag des Herrn kommt wie ein Dieb in der Nacht.
6478#1. Thessalonicher,5,3#3. Gerade wenn die Leute sagen: «Jetzt ist Friede und Sicherheit!», - dann überfällt sie ganz plötzlich das Verderben, gleichwie der Schmerz ein Weib, wenn ihre Stunde kommt, und es gibt kein Entrinnen für sie.
6479#1. Thessalonicher,5,4#4. Ihr aber, Brüder, seid nicht in Finsternis, so daß euch jener Tag nicht wie ein Dieb überraschen kann.
6480#1. Thessalonicher,5,5#5. Ihr seid alle Lichteskinder und Tageskinder. Wir haben nichts mit Nacht und Finsternis zu schaffen.
6481#1. Thessalonicher,5,6#6. So laßt uns denn nicht schlafen wie die andern, sondern laßt uns wachen und nüchtern sein!
6482#1. Thessalonicher,5,7#7. Denn die da schlafen, die schlafen des Nachts, und die sich berauschen, die berauschen sich des Nachts.
6483#1. Thessalonicher,5,8#8. Wir aber, die Kinder des Tages, wollen nüchtern sein; dabei sollen Glaube und Liebe unser Panzer-a- sein und unser Helm die Hoffnung auf Errettung-b-. -a) vgl. Eph. 6,14.   b) vgl. Jes. 59,17; Eph. 6,17.++
6484#1. Thessalonicher,5,9#9. Denn Gott hat uns nicht dazu bestimmt, einem Zorngericht anheimzufallen, sondern Errettung zu erlangen durch unsern Herrn Jesus Christus.
6485#1. Thessalonicher,5,10#10. Der ist zu unserm Heil gestorben, damit wir, mögen wir wachen oder schlafen-1-, zugleich mit ihm leben. -1) d.h. mögen wir bei dem Kommen des Herrn noch leben oder entschlafen sein.++
6486#1. Thessalonicher,5,11#11. Deshalb ermahnt einander und fördert einer den andern, wie ihr es ja schon tut!
6487#1. Thessalonicher,5,12#12. Wir bitten euch, Brüder: Schätzt alle hoch, die sich unter euch (im Dienste des Herrn) abmühen und die eure Vorsteher sind in dem Herrn und euch zurechtweisen!
6488#1. Thessalonicher,5,13#13. Haltet sie ihrer Arbeit wegen der größten Liebe wert! Lebt unter ihrer Leitung in Frieden und Eintracht-1-! -1) d.h. vlt: Laßt die Vorsteherfrage nicht zum Zankapfel werden.++
6489#1. Thessalonicher,5,14#14. Wir ermahnen euch auch, Brüder: Weist alle zurecht, die sich der Ordnung nicht fügen wollen, tröstet die Kleinmütigen-1-, steht den Schwachen bei und seid allen gegenüber langmütig und geduldig! -1) die Kleinmütigen sind wohl bes. solche, die bei den Trübsalen, die um des Glaubens willen über sie kamen, den Mut sinken ließen.++
6490#1. Thessalonicher,5,15#15. Seht zu, daß niemand Böses mit Bösem vergelte, sondern jagt im Verkehr miteinander und mit allen Menschen stets dem nach, was (dem Nächsten) heilsam ist!
6491#1. Thessalonicher,5,16#16. Seid allezeit fröhlich,
6492#1. Thessalonicher,5,17#17. betet unablässig,
6493#1. Thessalonicher,5,18#18. seid in jeder Lage dankbar! Denn das will Gott in Christus Jesus von euch.
6494#1. Thessalonicher,5,19#19. Löscht das Feuer des Geistes nicht aus!
6495#1. Thessalonicher,5,20#20. Weissagungen verachtet nicht-1-! -1) vgl. Anm. (Weissagung**) zu 1.Kor. 12,10.++
6496#1. Thessalonicher,5,21#21. Aber prüft sie alle*: das Echte darin haltet fest,
6497#1. Thessalonicher,5,22#22. alle falsche Münze meidet!
6498#1. Thessalonicher,5,23#23. Er aber, der Gott des Friedens, heilige euch durch und durch, damit euer ganzes Wesen nach Geist, Seele und Leib für die Wiederkunft unsers Herrn Jesus Christus in fleckenloser Reinheit bewahrt werde.
6499#1. Thessalonicher,5,24#24. Treu ist er, der euch ruft. Er wird sein Werk auch (in euch) vollenden.
6500#1. Thessalonicher,5,25#25. Brüder, betet für uns!
6501#1. Thessalonicher,5,26#26. Grüßt alle Brüder mit dem heiligen Kuß!
6502#1. Thessalonicher,5,27#27. Ich beschwöre euch bei dem Herrn: Laßt diesen Brief allen Brüdern vorlesen!
6503#1. Thessalonicher,5,28#28. Die Gnade unsers Herrn Jesus Christus sei mit euch!

6320#Kolosser,1,1#1. PAULUS, durch Gottes Willen ein Apostel Christi Jesu, und der Bruder Timotheus
6321#Kolosser,1,2#2. entbieten ihren Gruß den heiligen und gläubigen Brüdern in Kolossä, die mit Christus in Gemeinschaft stehn. Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater!
6322#Kolosser,1,3#3. Wir danken dem Gott und Vater unsers Herrn Jesus Christus allezeit, wenn wir für euch beten.
6323#Kolosser,1,4#4. Denn wir haben von euerm Glauben an Christus Jesus gehört und von der Liebe, die ihr zu allen Heiligen habt.
6324#Kolosser,1,5#5. Zu dieser Liebe treibt euch die Hoffnung, deren Kleinod euch im Himmel aufbewahrt wird. Von dieser Hoffnung habt ihr einst gehört, als euch die Wahrheit der Frohen Botschaft verkündigt wurde.
6325#Kolosser,1,6#6. Diese Botschaft ist auch zu euch gekommen. Sie hat sich in der ganzen Welt verbreitet. Überall bringt sie Frucht und gewinnt sie an Boden. So ist es auch bei euch seit jenem Tage, wo ihr zuerst davon gehört und Gottes Gnade wirklich erkannt habt.
6326#Kolosser,1,7#7. Ihr seid von unserm geliebten Mitknecht Epaphras unterwiesen worden. Der ist ein treuer Diener Christi und arbeitet mit Segen an euch.
6327#Kolosser,1,8#8. Er hat uns auch erzählt, welche Liebe der Heilige Geist in euch entzündet hat.
6328#Kolosser,1,9#9. Seit dem Tage, da wir dies vernommen haben, hören wir darum nicht auf, für euch zu beten und (Gott) zu bitten, er möge euch durch die vom Heiligen Geist gewirkte mannigfaltige Weisheit und Einsicht seinen Willen völlig erkennen lassen.
6329#Kolosser,1,10#10. Dann könnt ihr auch so wandeln, daß ihr dem Herrn Ehre macht und ihm in jeder Hinsicht wohlgefallt. Dann tragt ihr Frucht in allen guten Werken und nehmt zu in der Erkenntnis Gottes.
6330#Kolosser,1,11#11. Dann werdet ihr auch reich gestärkt durch die Macht, die seiner Herrlichkeit eigen ist. So könnt ihr auch in jeder Lage Ausdauer und Geduld beweisen-1-. -1) «Ausdauer» im Leiden u. «Geduld» bei Beleidigungen.++
6331#Kolosser,1,12#12. Ja ihr könnt mit Freudigkeit dem Vater danken, der euch dazu befähigt hat, an dem Erbe der Heiligen im Lichte Anteil zu empfangen.
6332#Kolosser,1,13#13. Er hat uns errettet von der Macht der Finsternis und uns versetzt in das Königreich seines Sohnes, den er liebt.
6333#Kolosser,1,14#14. Weil wir mit ihm vereint sind, haben wir Befreiung aus der Schuldhaft: die Vergebung unsrer Sünden.
6334#Kolosser,1,15#15. Er ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes-a- und eher geboren als alle Geschöpfe-b-. -a) vgl. Joh. 1,18; 14,9.   b) Offb. 3,14.++
6335#Kolosser,1,16#16. Denn in ihm-1- ist alles geschaffen, was im Himmel und auf Erden ist, das Sichtbare und das Unsichtbare: Throne, Herrschaften, Fürstentümer und Gewalten-2-*; alles ist durch ihn und für ihn geschaffen-a-. -1) als der Grundlage (ohne ihn keine Schöpfung).   2) hier sind Ordnungen o. Stufen in der Engelwelt gemeint. a) Eph. 1,10.21.22a; Joh. 1,3.++
6336#Kolosser,1,17#17. Er ist schon dagewesen vor der Schöpfung aller Dinge-a-, und das ganze Weltall wird durch ihn im Dasein erhalten-b-. -a) vgl. Joh. 1,1; 8,58.   b) Hebr. 1,3.++
6337#Kolosser,1,18#18. Er ist auch das Haupt der Kirche, die sein Leib ist. Denn er ist der Erstling, ja der Erstgeborne aus den Toten*. Überall-1- sollte er den Vorrang haben. -1) sowohl in der natürlichen Schöpfung als auch in der geistlichen Schöpfung der Kirche.++
6338#Kolosser,1,19#19. Denn* es hat (Gott) gefallen, in ihm die ganze Fülle* wohnen zu lassen
6339#Kolosser,1,20#20. und durch ihn alles, was auf Erden und im Himmel ist, für ihn miteinander zu versöhnen*, nachdem er* durch sein am Kreuze vergossenes Blut Frieden gestiftet hat*.
6340#Kolosser,1,21#21. Auch ihr wart einst durch eure bösen Werke (von Gott) entfremdet und sogar ihm feindlich gesinnt.
6341#Kolosser,1,22#22. Nun aber hat er-1- euch in seinem Fleischesleibe* durch seinen Tod (mit Gott) versöhnt, um euch heilig, fleckenlos und tadelfrei vor seinem-2- Angesichte darzustellen. -1) Christus.   2) Gottes.++
6342#Kolosser,1,23#23. Aber ihr müßt auf dem festen Glaubensgrunde unerschütterlich beharren und nimmer wanken in der Hoffnung, die die Heilsbotschaft in euch erweckt hat. Diese Botschaft habt ihr gehört: sie ist verkündigt worden in der ganzen Welt, so weit der Himmel reicht, und ich, Paulus, bin ihr Diener geworden.
6343#Kolosser,1,24#24. Jetzt freue ich mich in meinen Leiden, die ich zu euerm Besten dulde. Und was mich von Christi Trübsalen-a- bisher noch nicht getroffen hat, das koste ich nun, indem ich ihm dadurch für seine Liebe danke, in meinem (sterblichen) Fleische bis zur Neige aus. Das leide ich für seinen Leib, die Kirche-b-*. -a) vgl. 2.Kor. 1,5; Phil. 3,10.   b) Eph. 3,1.++
6344#Kolosser,1,25#25. Ihr Diener bin ich geworden nach dem Auftrag, den mir Gott gegeben hat: und ich soll Gottes Wort in vollem Maße unter euch verkünden.
6345#Kolosser,1,26#26. Dies Wort ist ein Geheimnis, das frühern Zeiten und Geschlechtern verborgen war. Jetzt aber ist's für Gottes Heilige ans Licht getreten.
6346#Kolosser,1,27#27. Denn ihnen hat Gott kundtun wollen, wie groß der Reichtum der Herrlichkeit ist, den dies Geheimnis gerade unter den Heiden offenbart: ich rede hier davon, daß Christus in euch wohnt und euch-1- die Hoffnung auf die künftige Herrlichkeit verbürgt. -1) die ihr als Heiden keine Hoffnung hattet (Eph. 2,12).++
6347#Kolosser,1,28#28. Ihn verkünden wir, indem wir jeden ohne Unterschied zurechtweisen und jeden ohne Unterschied in aller Weisheit unterrichten, um jeden einzelnen geistlich reif darzustellen in der Lebensgemeinschaft mit Christus.
6348#Kolosser,1,29#29. Das ist meines mühevollen Ringens Ziel. Und dazu stärkt mich seine Kraft, die mächtig in mir wirksam ist.+ ---- -- --- ELBERFELDER/Kolosser 2 -+ --- MENGE/Kolosser 2 -+ --- ALBRECHT/Kolosser 2 -
6349#Kolosser,2,1#1. Ihr sollt nämlich wissen, welch schweren Kampf-1- ich durchzumachen habe für euch, für die Laodizeer und für alle, die mich noch nicht von Angesicht kennen. -1) der Sorge und des Gebets.++
6350#Kolosser,2,2#2. Denn meine Sorge ist, daß ihre Herzen gestärkt werden und sie in Liebe sich zusammenschließen, damit sie zu dem ganzen Reichtum der vollen Einsicht kommen: zu der Erkenntnis des Geheimnisses Gottes, des Vaters Christi-1-, -1) die Lesart schwankt hier sehr.++
6351#Kolosser,2,3#3. in dem alle Schätze der Weisheit und Erkenntnis verborgen liegen*.
6352#Kolosser,2,4#4. Dies sage ich, damit euch niemand mit Überredungskünsten täusche.
6353#Kolosser,2,5#5. Denn bin ich auch leiblich fern, so bin ich doch im Geist in eurer Mitte und nehme mit Freuden wahr, wie ihr gleich (einem Heer) in fester Ordnung dasteht, und wie euer Glaube an Christus ein starkes Bollwerk ist.
6354#Kolosser,2,6#6. Wie ihr nun den Herrn Christus Jesus habt kennen lernen, so führt auch euern Wandel in seiner Gemeinschaft!
6355#Kolosser,2,7#7. In ihm seid festgewurzelt und in ihm baut euch auf! In dem Glauben, worin ihr unterwiesen worden seid, werdet immer fester und fließet über von Dank!
6356#Kolosser,2,8#8. Gebt acht, daß euch niemand fange durch eine Weisheitslehre, die nichts ist als leerer Trug! Denn sie schöpft aus menschlicher Überlieferung, sie folgt den Geistermächten, die in der Welt Einfluß haben-a-*, und gründet sich nicht auf Christus. -a) Gal. 4,3.9.++
6357#Kolosser,2,9#9. In ihm wohnt ja die ganze Fülle des göttlichen Wesens leibhaftig.
6358#Kolosser,2,10#10. Und ihr habt die Fülle-a-** in der Lebensgemeinschaft mit ihm, der das Haupt jeglicher Herrschaft und Gewalt ist-1-. -1) gemeint sind die Ordnungen der Engelwelt, deren Haupt Christus ist.   a) vgl. Joh. 1,16f.++
6359#Kolosser,2,11#11. Weil ihr mit ihm vereinigt seid, darum habt ihr* auch eine Beschneidung empfangen. Das ist aber keine Beschneidung, die mit der Hand vollzogen wird. Sie besteht vielmehr darin, daß man den Fleischesleib auszieht*. Es handelt sich hier um die Beschneidung, die Christus dadurch vollzogen hat,
6360#Kolosser,2,12#12. daß ihr in der Taufe mit ihm begraben worden seid-a-. Darin-1- seid ihr mit ihm auferweckt worden durch den Glauben, den Gott in euch wirkt-b-, der ihn von den Toten auferweckt hat. -1) in der Taufe.   a) vgl. Röm. 6,4.   b) vgl. Kol. 1,29; Phil. 2,13.++
6361#Kolosser,2,13#13. Auch euch-1-, die ihr durch eure Übertretungen und euern sündigen, verderbten Zustand-2- tot wart, hat Gott in der Gemeinschaft mit Christus lebendig gemacht und euch alle Übertretungen in Gnaden verziehen*. -1) euch Heidenchristen.   2) w: «durch die Vorhaut eures Fleisches»; die Vorhaut ist ein Bild der Unreinigkeit.++
6362#Kolosser,2,14#14. Wir-1- hatten es mit einem Schuldbrief-2-** zu tun, der durch seine Forderungen gegen uns zeugte*. Den hat Gott ausgelöscht und auch (ein für allemal) aus dem Wege geräumt, indem er ihn ans Kreuz nagelte. -1) Judenchristen.   2) der Schuldbrief ist das mosaische Gesetz.++
6363#Kolosser,2,15#15. Er hat die Herrschaften und Gewalten wie ein Gewand von sich abgestreift-1-**, sie (in ihrer Schwäche) zur Schau gestellt und sie durch Christus vor aller Welt in seinem Siegeszuge aufgeführt. -1) die Herrschaften und Gewalten sind ohne Zweifel Engel.++
6364#Kolosser,2,16#16. So laßt euch denn von niemand einen Vorwurf machen wegen Speise oder Trank oder in bezug auf Feste, Neumonde oder Sabbate**.
6365#Kolosser,2,17#17. Das alles ist ja nur ein Schatten von dem, was kommen sollte. Erst Christus hat die volle Wirklichkeit gebracht.
6366#Kolosser,2,18#18. Laßt euch den Siegespreis-1- nicht rauben von Leuten, die in falscher Demut die Engel verehren und über ihre (angeblichen) Gesichte grübeln. Sie lassen sich ganz ohne Grund von ihren fleischlichen Gedanken aufblähen -1) in dem christlichen Glaubenskampfe.++
6367#Kolosser,2,19#19. und halten nicht an dem Haupte fest**. Aus dem zieht der ganze Leib, der durch die verschiednen Gelenke und Bänder gestärkt und zusammengehalten wird*, sein von Gott gewolltes Wachstum.
6368#Kolosser,2,20#20. Seid ihr nun in der Gemeinschaft mit Christus tot für die Geistermächte, die in der Welt Einfluß haben, warum tut ihr dann so, als lebtet ihr noch in der Welt-1-*, und laßt euch befehlen: -1) d.h. auf dem alten, vorchristlichen Standpunkte.++
6369#Kolosser,2,21#21. «Das faß nicht an, das koste nicht, das rühr nicht an!
6370#Kolosser,2,22#22. Dies alles schadet dir, wenn du's gebrauchst-1-»? Das sind nichts als menschliche Gebote und Lehren. -1) dies sind Worte der Irrlehrer.++
6371#Kolosser,2,23#23. Solche Vorschriften haben wohl einen Schein von Weisheit, sofern in (falscher) Demut und schonungsloser Kasteiung des Leibes ein selbsterwählter Gottesdienst geübt wird. Im Grunde aber haben sie nicht den geringsten Wert. Denn sie dienen nur dazu, den fleischlichen Hochmut zu nähren.+ ---- -- --- ELBERFELDER/Kolosser 3 -+ --- MENGE/Kolosser 3 -+ --- ALBRECHT/Kolosser 3 -
6372#Kolosser,3,1#1. Seid ihr nun mit Christus auferstanden-a-, so trachtet nach dem, was droben ist, wo Christus zur Rechten Gottes sitzt! -a) vgl. Kol. 2,12b.20.++
6373#Kolosser,3,2#2. Richtet euern Sinn auf das Himmlische, nicht auf das Irdische!
6374#Kolosser,3,3#3. Denn ihr seid gestorben*, und euer Leben ist mit Christus in Gott verborgen-a-. -a) vgl. Röm. 8,23-25; Gal. 5,5; 1.Joh. 3,2.++
6375#Kolosser,3,4#4. Wenn Christus, euer Leben, offenbar wird, dann werdet ihr auch zugleich mit ihm offenbar werden in Herrlichkeit.
6376#Kolosser,3,5#5. Tötet drum die Glieder, die auf Erden sind-1-: Unzucht, Unreinigkeit, Leidenschaft, böse Lust und die Habsucht, die nichts als Götzendienst ist! -1) die sündlichen Begierden, denen die Glieder des Leibes als Werkzeuge dienen (Röm. 6,12f.).++
6377#Kolosser,3,6#6. Wegen dieser Sünden bricht Gottes Zorngericht herein über alle, die ihm ungehorsam sind.
6378#Kolosser,3,7#7. Unter diesen Leuten habt auch ihr euch einst bewegt, als ihr in solchen Lastern lebtet.
6379#Kolosser,3,8#8. Jetzt aber sollt auch ihr-1- dies alles ablegen, auch Zorn, Erbitterung, Bosheit, Lästerung und häßliches Gerede. -1) ebenso wie die andern Christen.++
6380#Kolosser,3,9#9. Belügt einander nicht! Ihr habt ja den alten Menschen samt seinen Werken ausgezogen
6381#Kolosser,3,10#10. und angezogen den neuen Menschen, der nach dem Bilde seines Schöpfers zu der Erkenntnis (Gottes) erneuert wird-a-. -a) Eph. 4,20-24.++
6382#Kolosser,3,11#11.  In dieser neuen Schöpfung gibt es keinen Unterschied mehr zwischen Griechen und Juden, Beschnittenen und Unbeschnittenen, Barbaren und Skythen-1-, Sklaven und Freien. Sondern Christus gilt alles, und er wohnt in allen-a-. -1) Barbaren (Ungebildete) waren alle, die der gr. und röm. Sitte fremd waren. Die Skythen galten für das roheste Volk. a) Gal. 3,28.++
6383#Kolosser,3,12#12. Als heilige und geliebte Auserwählte Gottes kleidet euch nun mit herzlichem Erbarmen, mit Güte, Demut, Milde, Langmut!
6384#Kolosser,3,13#13. Habt miteinander Nachsicht und verzeiht, wenn einer dem andern etwas vorzuwerfen hat! Wie der Herr euch verziehen hat, so tut auch ihr!
6385#Kolosser,3,14#14. Über alle diese Tugenden aber ziehet an das Kleid der Liebe: sie ist das Band der Vollkommenheit*!
6386#Kolosser,3,15#15. Und Christi Friede-a- walte in euern Herzen! Zu diesem Frieden seid ihr berufen; denn ihr seid ein Leib. Zeigt euch dankbar! -a) vgl. Joh. 14,27.++
6387#Kolosser,3,16#16. Christi Wort wohne reichlich unter euch! In aller Weisheit belehrt und ermahnt einander! Mit Psalmen, Lobgesängen und geistlichen Liedern singt Gott voll Dankbarkeit in euern Herzen!
6388#Kolosser,3,17#17. Was ihr tut in Wort oder Werk, tut es alles in dem Namen des Herrn Jesus und dankt durch ihn Gott dem Vater!
6389#Kolosser,3,18#18. Ihr Frauen, seid euern Männern untertan, wie es sich ziemt im Herrn!
6390#Kolosser,3,19#19. Ihr Männer, liebt eure Frauen und behandelt sie nicht hart-1-! -1) das war im Altertum und namentlich im Morgenland üblich.++
6391#Kolosser,3,20#20. Ihr Kinder, gehorcht euern Eltern in allen Stücken; denn das gefällt dem Herrn wohl!
6392#Kolosser,3,21#21. Ihr Väter, reizt eure Kinder nicht (durch übertriebene Strenge), damit sie nicht verschüchtert werden*!
6393#Kolosser,3,22#22. Ihr Sklaven, gehorcht euern irdischen Herren in allen Stücken: nicht mit Augendienerei, um Menschen zu gefallen, sondern mit aufrichtigem Herzen als solche, die den Herrn fürchten!
6394#Kolosser,3,23#23. Alles, was ihr tut, das tut mit willigem Herzen, als gälte es dem Herrn und nicht Menschen!
6395#Kolosser,3,24#24. Ihr wisset doch, daß ihr zum Lohn dafür das (himmlische) Erbe von dem Herrn empfangen sollt. Ihr seid ja Sklaven des Herrn Christus.
6396#Kolosser,3,25#25. Wer Unrecht tut, den trifft dafür die wohlverdiente Strafe. Da gilt kein Unterschied.+ ---- -- --- ELBERFELDER/Kolosser 4 -+ --- MENGE/Kolosser 4 -+ --- ALBRECHT/Kolosser 4 -
6397#Kolosser,4,1#1. Ihr Herren, gebt euern Sklaven, was recht und billig ist! Bedenkt: auch ihr habt einen Herrn im Himmel!
6398#Kolosser,4,2#2. Beharret im Gebet! Seid dabei wachsam-a- und seid dankbar! -a) Mt. 26,41.++
6399#Kolosser,4,3#3. Betet auch für uns, daß Gott uns für die Predigt seines Wortes eine Tür auftue, damit wir das Geheimnis Christi, um dessentwillen ich auch in Ketten bin, verkündigen können.
6400#Kolosser,4,4#4. Ja betet, daß ich frei und offen davon reden kann, so wie es meine Pflicht ist*!
6401#Kolosser,4,5#5. Geht weise um mit denen, die draußen sind-1-*, und benutzt dabei den rechten Augenblick! -1) gemeint sind die Nichtchristen.++
6402#Kolosser,4,6#6. Eure Rede sei allezeit gewinnend und mit Salz gewürzt, so daß ihr einem jeden die rechte Antwort zu geben wisset!
6403#Kolosser,4,7#7. Über meine Lage wird euch Tychikus, der geliebte Bruder und treue Diener und Mitknecht in dem Herrn, ausführlich berichten.
6404#Kolosser,4,8#8. Ich sende ihn zu euch, damit er sehe, wie es euch geht, und er eure Herzen stärke-1-. -1) Tychikus soll die Kolosser bes. stärken gegen die Verführungen der Irrlehrer.++
6405#Kolosser,4,9#9. Mit ihm kommt auch Onesimus, der treue und geliebte Bruder, euer Landsmann. Die beiden werden euch genau mitteilen, wie es hier steht.
6406#Kolosser,4,10#10. Es senden euch Grüße mein Mitgefangener Aristarchus-a- und Markus-b-, der Vetter des Barnabas. Über ihn habt ihr besondre Anweisungen empfangen; wenn er zu euch kommt, so nehmt ihn freundlich auf! -a) Apg. 19,29; 20,4; 27,2.   b) Apg. 12,12; 13,5.13; 15,37.39; Phlm. 24; 2.Tim. 4,11.++
6407#Kolosser,4,11#11. Auch Jesus mit dem Beinamen Justus-1- läßt euch grüßen. Nur diese drei sind von den Judenchristen meine Mitarbeiter für Gottes Königreich, und sie sind mir ein rechter Trost. -1) Justus heißt: der Gerechte.++
6408#Kolosser,4,12#12. Es grüßt euch euer Landsmann Epaphras, ein Knecht Christi Jesu. Er ringt unablässig für euch im Gebet, daß ihr in allem, was Gott von euch verlangt, in voller Geistesreife und klarer Überzeugung feststeht-1-. -1) sie sollen namentlich den Irrlehrern gegenüber feststehen.++
6409#Kolosser,4,13#13. Ich muß ihm das Zeugnis geben: er ist in großer Sorge um euch und um die Brüder in Laodizea und Hierapolis.
6410#Kolosser,4,14#14. Es grüßen euch Lukas, der Arzt, der teure Mann, und Demas-a-. -a) 2.Tim. 4,10.++
6411#Kolosser,4,15#15. Grüßt die Brüder in Laodizea, namentlich Nymphas und seine Hausgemeinde!
6412#Kolosser,4,16#16. Ist dieser Brief bei euch vorgelesen, dann sorgt dafür, daß er auch in der Gemeinde zu Laodizea verlesen werde, und lest ihr den Brief, den man euch aus Laodizea senden wird!
6413#Kolosser,4,17#17. Sagt dem Archippus-a-: «Sieh zu, daß du das Amt, das du als Diener des Herrn empfangen hast, auch treu verwaltest!» -a) vgl. Phlm. 2.++
6414#Kolosser,4,18#18. Ich, Paulus, sende euch einen eigenhändigen Gruß-a-. Denkt an meine Ketten-1-! Die Gnade sei mit euch! -1) d.h. betet für mich, daß ich frei werde! a) vgl. 1.Kor. 16,21; 2.Thes. 3,17.++