7334#2. Petrus,1,1#1. SYMEON Petrus, Knecht und Apostel Jesu Christi, an die, welche einen uns gleichwertigen Glauben-a- empfangen haben in Gerechtigkeit unsers Gottes und des Erretters Jesu Christi. -a) Apg. 15,9; Röm. 1,12; 2.Kor. 4,13; Eph. 4,5; Tit. 1,4.13; 2,13.
7335#2. Petrus,1,2#2. Gnade euch und Friede-a- sei völlig in Erkenntnis Gottes und Jesu unsers Herrn! -a) Dan. 3,31; 6,26; 1.Petr. 1,2; Jud. 2.
7336#2. Petrus,1,3#3. DA uns Seine göttliche Macht das Gesamte zum Leben und zur Gottseligkeit geschenkt hat durch die Erkenntnis-a- Dessen, der uns berufen-b- hat durch eigene Herrlichkeit und Tugend, -a) Joh. 17,3.   b) 1.Thes. 2,12; 4,7; 2.Thes. 2,14; 2.Tim. 1,9; 1.Petr. 2,9; 3,9.
7337#2. Petrus,1,4#4. durch welche Er uns die vorzüglichsten und größten Verheißungen-a- geschenkt hat, damit ihr dadurch teilhaftig-b- werdet der göttlichen Natur, die ihr entflohen seid dem in der Welt durch die Begierde herrschenden Verderben-c-. -a) 2.Kor. 7,1.   b) 2.Kor. 3,18; Eph. 4,4; Hebr. 12,10; 1.Joh. 3,2.   c) 2.Petr. 2,18.20.
7338#2. Petrus,1,5#5. Und selbst aber bringt allen Eifer-a- dazu, bietet dar in eurem Glauben die Tugend, in der Tugend aber die Einsicht-b-, -a) 2.Petr. 3,18.   b) 1.Petr. 3,7.
7339#2. Petrus,1,6#6. in der Einsicht aber die Enthaltsamkeit, in der Enthaltsamkeit aber die Ausdauer, in der Ausdauer aber die Gottseligkeit,
7340#2. Petrus,1,7#7. in der Gottseligkeit aber die Bruderliebe, in der Bruderliebe-a- aber die Liebe, in der Liebe aber den Trost! -a) Gal. 6,10; 1.Thes. 3,12; 5,15; 1.Joh. 4,21.
7341#2. Petrus,1,8#8. Denn diese (Eigenschaften), die bei euch vorhanden, ja reichlich sind, machen nicht müßig und fruchtlos-a- zu der Erkenntnis unsers Herrn Jesu Christi. -a) Joh. 15,2; Tit. 3,14.
7342#2. Petrus,1,9#9. Denn wem dies nicht zur Hand ist, der ist blind-a-, kurzsichtig, da er die Reinigung-b- seiner früheren Sünden in Vergessenheit hat kommen lassen. -a) 1.Joh. 2,9.11.   b) Eph. 5,26; Hebr. 9,14; 1.Joh. 1,7.
7343#2. Petrus,1,10#10. Darum, ihr Brüder, seid um so eifriger, eure Berufung und Erwählung-a- fest zu machen; denn wo ihr solches tut, keinesfalls werdet ihr straucheln-b-! -a) 1.Joh. 3,18.19.   b) 2.Petr. 3,17.
7344#2. Petrus,1,11#11. Denn so wird euch reichlich dargereicht werden der Eingang in das ewige Königreich unsers Herrn und Erretters Jesu Christi!
7345#2. Petrus,1,12#12. DARUM werde ich im Begriffe sein, euch immer hieran zu erinnern-a-, obgleich ihr wißt und befestigt-b- seid in der Wahrheit, die vorhanden ist. -a) Röm. 15,14.15; Phil. 3,1; 2.Petr. 3,1; 1.Joh. 2,21; Jud. 5.   b) 1.Petr. 5,12; 2.Petr. 3,17.
7346#2. Petrus,1,13#13. Ich halte es aber für richtig, solange ich noch in dieser Zelthütte-a- bin, euch durch Erinnerung-b- aufzuwecken, -a) 2.Kor. 5,1.4.   b) 2.Petr. 3,1.
7347#2. Petrus,1,14#14. da ich weiß, daß das Ablegen-a- meiner Zelthütte schnell sein wird, wie auch unser Herr Jesus Christus mir gezeigt-b- hat. -a) 5.Mo. 4,21.22; 31,14; 2.Tim. 4,6.   b) Joh. 21,18.19.
7348#2. Petrus,1,15#15. Ich will mich aber auch befleißigen, daß ihr jederzeit nach meinem Hingange in der Lage seid, die Erinnerung hieran zu bewahren!
7349#2. Petrus,1,16#16. Denn nicht als solche, die klug ersonnenen-a- Fabeln nachgelaufen sind, haben wir euch die Kraft und die Ankunft unsers Herrn Jesu Christi kundgetan, sondern wir sind Augenzeugen-b- Seiner Majestät geworden. -a) 1.Kor. 1,17; 2,1.4; 2.Kor. 2,17; 4,2.   b) Mt. 17,1.2; Mk. 9,2; Joh. 1,14; 1.Joh. 1,1; 4,14.
7350#2. Petrus,1,17#17. Denn Er empfing von Gott dem Vater Ehre und Herrlichkeit, da Ihm eine solche Stimme-a- von der prachtvollen Herrlichkeit gebracht wurde: «Dies ist Mein geliebter Sohn, an welchem Ich Wohlgefallen gewonnen habe!» -a) Mt. 3,17; 17,5; Mk. 1,11; 9,7; Lk. 3,22; 9,35.
7351#2. Petrus,1,18#18. Und diese Stimme haben wir gehört, als sie aus dem Himmel gebracht wurde, da wir mit Ihm auf dem heiligen Berge waren. -2.Mo. 3,5; Jos. 5,15; Mt. 17,6.
7352#2. Petrus,1,19#19. Und wir haben ein um so festeres prophetisches Wort, auf welches ihr wohl tut, achtsam zu sein als auf eine Leuchte-a-, die da scheint an einem dunklen Ort, bis der Tag anbricht und der Morgenstern-b- aufgehe in euren Herzen, -a) Ps. 119,105; Joh. 5,35.   b) Offb. 2,28; 22,16; vgl. 2.Kor. 4,4.6.
7353#2. Petrus,1,20#20. da ihr dieses zuerst erkennt, daß alle Weissagung-a- der Schrift einer eigenen Auslegung nicht anheimfällt. -a) Röm. 12,6.
7354#2. Petrus,1,21#21. Denn niemals wurde eine Weissagung-a- durch den Willen des Menschen hervorgebracht, sondern getragen vom Heiligen Geiste-b- redeten die Menschen aus Gott! -a) 2.Tim. 3,16; 1.Petr. 1,11.   b) 2.Sam. 23,2; Lk. 1,70; Apg. 1,16; 3,18.
7355#2. Petrus,2,1#1. ES waren aber auch falsche Propheten-a- unter dem Volk, auch unter euch falsche Lehrer-a- sein werden, welche da nebeneinführen Sekten des Verderbens, und den Herrn, der sie erkauft-b- hat, verleugnen-c-; sie führen sich selbst ein schnelles Verderben-d- herbei. -a) 5.Mo. 13,1-4; Mt. 24,11; Apg. 20,30; 1.Kor. 11,19; 1.Tim. 4,1; 2.Tim. 3,1.5; 1.Joh. 4,1; Jud. 18.   b) 1.Kor. 6,20; Gal. 3,13; Eph. 1,7; 1.Petr. 1,18; Offb. 5,9.   c) Jud. 4.   d) Hebr. 10,29.
7356#2. Petrus,2,2#2. Und viele werden ihren Zügellosigkeiten folgen, durch welche der Weg der Wahrheit verlästert wird.
7357#2. Petrus,2,3#3. Und in Habsucht-a- werden sie euch mit ersonnenen Worten überlisten-b-, für welche das Gericht seit langer Zeit nicht müßig ist, und ihr Verderben-c- zögert nicht. -a) Röm. 16,18; 2.Kor. 12,17.18; 1.Tim. 6,5; Tit. 1,11.   b) 2.Kor. 2,17; 2.Petr. 1,16.   c) 5.Mo. 32,35; Ri. 4,15.
7358#2. Petrus,2,4#4. Denn wenn Gott Engel-a- nicht schonte, die gesündigt-b- hatten, sondern sie mit Ketten der Finsternis dem Abgrund überlieferte, sie zum Gericht-c- aufbewahrte, -a) Hiob 4,18; Jud. 6.   b) Joh. 8,44.   c) Joh. 3,18.
7359#2. Petrus,2,5#5. und der alten Welt nicht schonte, dagegen Noah, den Achten, als Herold der Gerechtigkeit, behütete-a-, da Er eine Überschwemmung-b- über die Welt der Gottlosen herbeiführte. -a) 1.Mo. 7,1.23; Hebr. 11,7; 1.Petr. 3,20.   b) 2.Petr. 3,6.
7360#2. Petrus,2,6#6. Und die Städte Sodom-a- und Gomorrha äscherte Er ein, verurteilte sie zur Zerstörung, womit Er ein Beispiel-b- für solche aufstellte, die in Zukunft gottlos sein werden. -a) 1.Mo. 19,24; 5.Mo. 29,22; Jud. 7.   b) 4.Mo. 26,10.
7361#2. Petrus,2,7#7. Und den gerechten Lot, da er von der Zuchtlosigkeit der Frevler gequält wurde, errettete Er. -1.Mo. 19,16.
7362#2. Petrus,2,8#8. Denn bei dem, was der Gerechte sah und hörte, da er unter ihnen wohnte, quälte er Tag für Tag die gerechte Seele mit ihren gesetzlosen Werken. -Ps. 119,139.158; Hes. 9,4.
7363#2. Petrus,2,9#9. So weiß der Herr Gottselige aus der Versuchung zu erretten, die Ungerechten aber auf den Tag (des) Gerichts aufzubewahren, daß sie gestraft werden, -Ps. 34,17.19; 1.Kor. 10,13.
7364#2. Petrus,2,10#10. besonders aber die, welche hinter dem Fleisch hergehen in Begierde der Befleckung, und Herrschaften verachten; Verwegene, Anmaßende, die nicht erzittern, daß sie Herrlichkeiten lästern, -Jud. 4.7.8.10.16.
7365#2. Petrus,2,11#11. wo Engel, die an Stärke und Macht größer sind, kein lästerndes Urteil bringen gegen sie bei dem Herrn! -Jud. 9.
7366#2. Petrus,2,12#12. DIESE aber, wie unvernünftige Tiere geboren als Naturwesen-a- zum Fang und Verderben, indem sie unwissend lästern, in dem Verderben werden sie sich auch verderben, -a) Jud. 10.
7367#2. Petrus,2,13#13. indem sie den Lohn der Ungerechtigkeit davontragen-a-. Sie halten die Schwelgerei-b- am Tage für Freude, Schmutzflecken und Schandflecken-c-, sie schwelgen-d- in ihren Betrügereien, wenn sie mit euch zusammen schmausen. -a) Phil. 3,19.   b) Röm. 13,13.   c) Jud. 12.   d) 1.Kor. 11,20.21.
7368#2. Petrus,2,14#14. Sie haben Augen voll von der Ehebrecherin, sie hören nicht auf zu sündigen, sie verlocken unbefestigte Seelen, sie haben ein geübtes Herz in der Habsucht, Kinder des Fluches!
7369#2. Petrus,2,15#15. Weil sie den geraden Weg verließen, sind sie irre gegangen, sie sind nachgelaufen dem Wege des Bileam, des Sohnes Beors, der den Lohn der Ungerechtigkeit liebte. -4.Mo. 22,5.7.21.23.28; Jud. 11.
7370#2. Petrus,2,16#16. Er hatte aber eine Überführung der eigenen Gesetzlosigkeit; ein sprachloses Lasttier, laut tönend in der Stimme des Menschen, verhinderte den Wahnsinn des Propheten.
7371#2. Petrus,2,17#17. Diese sind wasserlose Quellen, Nebelwolken, die vom Sturmwind weggetrieben werden; für sie ist das Dunkel der Finsternis aufbewahrt in Ewigkeit. -Jud. 12.13.
7372#2. Petrus,2,18#18. Indem sie einen überschwenglichen Wortschwall-a- von Eitelkeit ertönen lassen, verlocken sie in Begierden des Fleisches durch Schwelgereien die, die kaum entflohen waren denen, die sich im Irrtum-b- herumtreiben. -a) Jud. 16.   b) Apg. 2,40; 2.Petr. 1,4; V. 20.
7373#2. Petrus,2,19#19. Freiheit-a- ihnen verheißend, sind sie selbst Sklaven-b- des Verderbens; denn von wem jemand überwunden ist, dem ist er auch versklavt. -a) Gal. 5,13; 1.Petr. 2,16.   b) Joh. 8,34; Röm. 6,16.
7374#2. Petrus,2,20#20. Denn wenn sie entflohen-a- sind den Befleckungen der Welt in Erkenntnis-b- des Herrn und Erretters Jesu Christi, aber wiederum mit diesen verflochten und überwunden wurden, so ist es zuletzt schlimmer-c- mit ihnen geworden, als es zuerst war. -a) 2.Petr. 1,4; V. 18.   b) 2.Petr.1,2.   c) Mt. 12,45; Lk. 11,26; Hebr. 6,4-6; 10,26.27.
7375#2. Petrus,2,21#21. Denn es wäre ihnen besser, den Weg der Gerechtigkeit nicht erkannt zu haben, als, erkannt habend, umgekehrt zu sein von dem ihnen überlieferten heiligen Gebot. -Lk. 12,47.48; Joh. 9,41; 15,22.
7376#2. Petrus,2,22#22. Es hat sich aber bei ihnen zugetragen das wahre Sprichwort: «Ein Hund-a- wendet sich um zu seinem eigenen Ausgespieenen, und eine Sau-b- wälzt sich nach der Schwemme wieder im Kot.» -a) Spr. 26,11.   b) Mt. 7,6.
7377#2. Petrus,3,1#1. DIESES ist, Geliebte, bereits der zweite Brief, den ich euch schreibe, in welchem ich euch aufwecke in eurer Erinnerung-a- die lautere Gesinnung, -a) 2.Petr. 1,13.
7378#2. Petrus,3,2#2. daß ihr gedenkt der vorhergesagten Reden von den heiligen Propheten und des von euren Aposteln (verkündigten) Gebotes des Herrn und Erretters, -Jud. 17.
7379#2. Petrus,3,3#3. indem ihr dies zuerst erkennt-a-, daß am Ende der Tage Spötter mit Verspottung kommen werden, die nach ihren eigenen Begierden-b- einhergehen, -a) 1.Tim. 4,1; 2.Tim. 3,1; Jud. 18.   b) 2.Petr. 2,10.
7380#2. Petrus,3,4#4. und die da sagen: «Wo ist die Verheißung-a- Seiner Ankunft? Denn seit der Zeit, da die Väter entschlafen sind, bleibt alles so, wie es von Anfang der Schöpfung war.» -a) Jes. 5,19; Jer. 17,15; Hes. 12,22.27; Mt. 24,48; Lk. 12,45.
7381#2. Petrus,3,5#5. Denn es ist ihnen verborgen, weil sie dies wollen, daß die Himmel von altersher waren und eine Erde aus Wasser-a- und durch Wasser Bestand hatte durch das Wort-b- Gottes, -a) 1.Mo. 1,6.9; Ps. 33,6.7; Hebr. 11,3.   b) Ps. 24,2; 136,6; Kol. 1,17.
7382#2. Petrus,3,6#6. wodurch die damalige Welt, von Wasser überflutet, zugrunde ging. -1.Mo. 7,11.21-23; 2.Petr. 2,5.
7383#2. Petrus,3,7#7. Die jetzigen Himmel-a- aber und die Erde sind durch dasselbe Wort aufgespart, für das Feuer-b- bewahrt worden bis zum Tage (des) Gerichts und des Verderbens der gottlosen Menschen. -a) V. 10.   b) Mt. 25,41; 2.Thes. 1,8.
7384#2. Petrus,3,8#8. Dies eine aber soll euch nicht verborgen bleiben, Geliebte, daß ein Tag bei dem Herrn wie tausend Jahre ist und tausend Jahre-a- wie ein Tag! -a) Ps. 90,4.
7385#2. Petrus,3,9#9. Nicht zögert-a- der Herr mit der Verheißung, wie etliche es für eine Verzögerung halten, sondern Er ist langmütig-b- gegen euch, der nicht will, daß etliche verloren gehen, sondern daß alle zur Sinnesänderung-c- gelangen! -a) Hab. 2,3; Hebr. 10,37.   b) Jes. 30,18; 1.Petr. 3,20; V. 15.   c) Hes. 18,23.32; 33,11; Röm. 2,4; 1.Tim. 2,4.
7386#2. Petrus,3,10#10. Es wird aber der Tag des Herrn kommen wie ein Dieb-a- in der Nacht, an welchem die Himmel mit Krachen vergehen-b-, und die Grundstoffe werden durch Hitze aufgelöst werden und die Erde und die Werke auf ihr. Wie wird man sie finden? -a) Mt. 24,43; Lk. 12,39; 1.Thes. 5,2; Offb. 3,3; 16,15.   b) Ps. 102,26.27; Jes. 51,6; Mt. 24,35; Mk. 13,31; Röm. 8,20; Hebr. 1,10.11; Offb. 20,11; 21,1.
7387#2. Petrus,3,11#11. Da also dieses alles aufgelöst wird, wie müßt ihr da sein in allem heiligen Wandel-a- und Gottseligkeiten, -a) 1.Petr. 1,15.
7388#2. Petrus,3,12#12. die ihr abwarten-a- und beschleunigen wollt die Ankunft des Tages Gottes, wegen dessen die Himmel in Brand geraten und sich auflösen-b- werden und die Grundstoffe durch Hitze zerschmelzen-c-. -a) 1.Kor. 1,7; Tit. 2,13.   b) Ps. 50,3; Jes. 34,4.   c) Mi. 1,4; V. 10.
7389#2. Petrus,3,13#13. Wir erwarten aber neue Himmel und eine neue Erde nach Seiner Verheißung, in welchen Gerechtigkeit wohnt! -Jes. 65,17; 66,22; Offb. 21,1.27.
7390#2. Petrus,3,14#14. Darum, Geliebte, indem ihr dieses erwartet, wendet Fleiß an, ohne Flecken und ohne Fehl vor Ihm erfunden zu werden in Frieden! -1.Kor. 1,8; 15,58; Phil. 1,10; 1.Thes. 3,13; 5,23.
7391#2. Petrus,3,15#15. Und die Langmut-a- unsers Herrn achtet als Errettung, wie auch unser geliebter Bruder Paulus nach der Weisheit, die ihm gegeben wurde, euch geschrieben hat, -a) Röm. 2,4; 1.Petr. 3,20; V. 9.
7392#2. Petrus,3,16#16. wie auch in allen Briefen, wenn er in ihnen von diesen Dingen redet-a-, darin einiges schwer zu verstehen ist, was die Unverständigen und Unbefestigten verdrehen, wie auch die übrigen Schriften, zu ihrem eigenen Verderben! -a) Röm. 8,19; 1.Kor. 15,24; 1.Thes. 4,15.
7393#2. Petrus,3,17#17. IHR nun, Geliebte, die ihr es vorhererkannt habt, hütet euch-a-, daß ihr nicht von dem Irrtum der Frevler mitfortgerissen-b- werdet, aus der eigenen festen Stellung herausfallt! -a) Mk. 13,23; 2.Petr. 1,12.   b) Eph. 4,14; 2.Petr. 1,10; 2,18.
7394#2. Petrus,3,18#18. Wachset-a- aber in der Gnade und Erkenntnis unsers Herrn und Erretters Jesu Christi! Ihm die Ehre-b- sowohl jetzt als auch bis zum Tage der Ewigkeit, Amen! -a) Eph. 4,15; 1.Petr. 2,2.   b) 2.Tim. 4,18; Offb. 1,6.

7229#1. Petrus,1,1#1. PETRUS, Apostel Jesu Christi, den auserwählten Fremdlingen der Zerstreuung-a- in Pontus, Galatien, Kappadocien, Asien und Bithynien, -a) Joh. 7,35; Apg. 2,5.9.10; Jak. 1,1.
7230#1. Petrus,1,2#2. nach Vorhererkenntnis-a- Gottes des Vaters, in Heiligung-b- des Geistes, zum Gehorsam des Glaubens und zur Besprengung-c- des Blutes Jesu Christi; Gnade-d- und Friede die Fülle! -a) Eph. 1,4; 1.Petr. 1,20; Röm. 8,29; 11,2.   b) 2.Thes. 2,13.   c) Hebr. 10,22; 12,24.   d) Röm. 1,7; 2.Petr. 1,2; Jud. 2.
7231#1. Petrus,1,3#3. GESEGNET-1a- sei der Gott und Vater unsers Herrn Jesu Christi, der nach der Größe Seiner Barmherzigkeit-b- uns wiedergeboren-c- hat zu einer lebendigen Hoffnung durch Auferstehung-d- Jesu Christi aus Toten, -1) gelobt, gepriesen.   a) 2.Kor. 1,3; Eph. 1,3.   b) Tit. 3,5.   c) Joh. 3,3.5; Jak. 1,18.   d) 1.Kor. 15,20; 1.Thes. 4,14; 1.Petr. 3,21.
7232#1. Petrus,1,4#4. zu einem unverderblichen und unbefleckten und unverwelklichen-a- Erbe, das da bewahrt-b- worden ist in den Himmeln für euch, -a) 1.Petr. 5,4.   b) Kol. 1,5; 2.Tim. 4,8.
7233#1. Petrus,1,5#5. die ihr durch Gottes Macht bewahrt-a- werdet durch Glauben zur Errettung, die da bereit ist, offenbart zu werden in der letzten Zeit, -a) Joh. 10,28.29; 17,11.12.15; Jud. 1.
7234#1. Petrus,1,6#6. in welcher ihr frohlockt-a-, die ihr jetzt kurze-b- Zeit, wenn es so sein muß, betrübt werdet in vielfältigen Versuchungen-c-, -a) Mt. 5,12; Röm. 12,12; 2.Kor. 6,10; 1.Petr. 4,13.   b) 2.Kor. 4,17; 1.Petr. 5,10.   c) Jak. 1,2.
7235#1. Petrus,1,7#7. damit die Bewährung-a- eures Glaubens viel kostbarer als vergängliches Gold, das aber durch Feuer erprobt-b- wird, erfunden werde zum Lob und zur Ehre und Herrlichkeit in der Offenbarung-c- Jesu Christi! -a) Jak. 1,8.12; 1.Petr. 4,12.   b) Hiob 23,10; Ps. 66,10; Spr. 17,3; Jes. 48,10; Sach. 13,9; 1.Kor. 3,13.   c) Röm. 2,7.10; 1.Kor. 4,5; 2.Thes. 1,7.12.
7236#1. Petrus,1,8#8. Welchen ihr nicht gesehen-a- habt, liebt ihr, Den ihr jetzt nicht schaut-b-, an Den glaubt ihr aber, ihr frohlockt mit unaussprechlicher und verherrlichter Freude, -a) 1.Joh. 4,20.   b) Joh. 20,29; 2.Kor. 5,7; Hebr. 11,1.27.
7237#1. Petrus,1,9#9. die ihr davontragt das Ziel-a- des Glaubens, die Errettung der Seelen. -a) Röm. 6,22.
7238#1. Petrus,1,10#10. Wegen welcher Errettung haben gesucht und geforscht die Propheten, die wegen der Gnade für euch geweissagt haben. -1.Mo. 49,10; Dan. 2,44; Hag. 2,7; Sach. 6,12; Mt. 13,17; Lk. 10,24; 2.Petr. 1,19-21.
7239#1. Petrus,1,11#11. Sie forschten, auf welchen oder was für einen Zeitpunkt kundgäbe der Geist Christi-a- in ihnen, vorausbezeugend die für Christus bestimmten Leiden-b- und die darauffolgenden Herrlichkeiten. -a) 1.Petr. 3,19; 2.Petr. 1,21.   b) Ps. 22; Jes. 53,3; Dan. 9,26; Lk. 24,25.26.44.46; Apg. 26,22.23.
7240#1. Petrus,1,12#12. Ihnen wurde offenbart-a-, daß sie nicht sich selbst-b-, euch aber mit dem dienen sollten, was jetzt wieder verkündigt wurde durch die, welche euch das Evangelium predigten in Heiligem Geiste-c-, seitdem Er vom Himmel herab gesandt wurde, in das Engel begehren-d- zu schauen. -a) Dan. 9,24; 12,9.13.   b) Hebr. 11,13.39.40.   c) Apg. 2,4.   d) 2.Mo. 25,20; Dan. 8,13; 12,5.6; Eph. 3,10.
7241#1. Petrus,1,13#13. DESHALB umgürtet-a- die Lenden eures Gemütes, seid nüchtern-b-, gründet völlig eure Hoffnung auf die Gnade, die euch dargebracht wird in der Offenbarung-c- Jesu Christi! -a) Lk. 12,35; Eph. 6,14.   b) Lk. 21,34; Röm. 13,13; 1.Thes. 5,6-8; 1.Petr. 4,7; 5,8.   c) Lk. 17,30; 1.Kor. 1,7; 2.Thes. 1,7.
7242#1. Petrus,1,14#14. Als gehorsame Kinder gestaltet-a- euch nicht nach den früheren Begierden in eurer Unwissenheit-b-, -a) Röm. 12,2; 1.Petr. 4,2.   b) Apg. 17,23; 1.Thes. 4,5.
7243#1. Petrus,1,15#15. sondern nach dem Heiligen-a-, der euch gerufen hat, und werdet selbst Heilige in allem Wandel, -a) Lk. 1,74.75; 2.Kor. 7,1; 1.Thes. 4,3.4.7; Hebr. 12,14; 2.Petr. 3,11.
7244#1. Petrus,1,16#16. weil geschrieben-a- steht: «Ihr sollt heilig sein, denn Ich bin heilig!» -a) 3.Mo. 11,44; 19,2; 20,7.
7245#1. Petrus,1,17#17. Und wenn ihr Den als Vater anruft, der da ohne Ansehen-a- der Person richtet nach eines jeglichen Werk, so wandelt in Furcht-b- die Zeit eurer Fremdlingschaft-c-! -a) 5.Mo. 10,17; Apg. 10,34; Röm. 2,11.   b) 2.Kor. 7,1; Phil. 2,12; Hebr. 12,28.   c) 2.Kor. 5,6; Hebr. 11,13; 1.Petr. 2,11.
7246#1. Petrus,1,18#18. Denn ihr wißt, daß ihr nicht mit Vergänglichkeiten, Silber oder Gold, losgekauft-a- wurdet aus eurem eitlen, von den Vätern überlieferten Wandel-b-, -a) 1.Kor. 6,20; 7,23.   b) Hes. 20,18; 1.Petr. 4,3.
7247#1. Petrus,1,19#19. sondern mit dem teuren Blute-a- Christi, als eines Lammes ohne Fehl-b- und ohne Flecken, -a) Apg. 20,28; Eph. 1,7; Hebr. 9,12.14; Offb. 5,9.   b) 2.Mo. 12,5; Jes. 53,7; Joh. 1,29.36; 1.Kor. 5,7.
7248#1. Petrus,1,20#20. der zwar zuvorerkannt-a- wurde vor Grundlegung der Welt, aber offenbart-b- wurde in den letzten Zeiten euretwegen, -a) Röm. 3,25.26; 16,25.26; Eph. 3,9.11; Kol. 1,26; 2.Tim. 1,9.10; Tit. 1,2.3; Offb. 13,8.   b) Gal. 4,4; Eph. 1,10; Hebr. 1,2; 9,26.
7249#1. Petrus,1,21#21. die ihr durch Ihn an Gott glaubt, Den, der Ihn aus Toten auferweckte-a- und Ihm Herrlichkeit-b- gab, so daß euer Glaube und (eure) Hoffnung auf Gott sei! -a) Apg. 2,24.32; Eph. 1,20.   b) Mt. 28,18; Apg. 3,13; Phil. 2,9; Hebr. 2,9; 1.Petr. 3,22.
7250#1. Petrus,1,22#22. Da ihr eure Seelen keusch-a- gemacht habt in dem Gehorsam der Wahrheit durch den Geist zu ungeheuchelter Bruderliebe-b-, aus reinem Herzen liebt euch untereinander inbrünstig, -a) Apg. 15,9.   b) Röm. 12,9.10; 1.Thes. 4,9; 1.Tim. 1,5; Hebr. 13,1; 1.Petr. 2,17; 4,8; 2.Petr. 1,7; 1.Joh. 3,18; 4,7.21.
7251#1. Petrus,1,23#23. die ihr wiedergeboren-a- seid nicht aus vergänglichem Samen, sondern aus unvergänglichem, durch das lebendige und in Ewigkeit bleibende Wort-b- Gottes! -a) Joh. 1,13; 3,5.   b) Jak. 1,18; 1.Joh. 3,9.
7252#1. Petrus,1,24#24. Denn «alles Fleisch ist wie Gras, und alle seine Herrlichkeit ist wie des Grases Blume; das Gras verdorrte und die Blume fiel ab; -Ps. 102,12; 103,15; Jes. 40,6; 51,12; Jak. 1,10.
7253#1. Petrus,1,25#25. das Wort des Herrn aber bleibt in Ewigkeit-a-!» Dieses aber ist der Spruch, der an euch verkündigt-b- wurde. -a) Ps. 102,27; Jes. 40,8; Lk. 16,17.   b) Joh. 1,14; 1.Joh. 1,1.3.
7254#1. Petrus,2,1#1. ALS die nun abgelegt-a- haben alle Bosheit und allen Betrug und Heucheleien und Neid und alle Verleumdungen, -a) Eph. 4,22.25.31; Kol. 3,8; Hebr. 12,1; Jak. 1,21; 5,9; 1.Petr. 4,2.
7255#1. Petrus,2,2#2. als die da jetzt geborenen-a- Kindlein, sehnt euch nach der vernünftigen lauteren Milch-b-, damit ihr in Ihm wachset zur Errettung, -a) Mt. 18,3; Mk. 10,15; Röm. 6,4; 1.Kor. 14,20; 1.Petr. 1,23.   b) 1.Kor. 3,2; Hebr. 5,12.13.
7256#1. Petrus,2,3#3. wenn ihr geschmeckt-a- habt, daß der Herr gütig ist! -a) Ps. 34,9; Hebr. 6,5.
7257#1. Petrus,2,4#4. Zu Ihm hinzutretend, zu einem lebendigen Stein, von Menschen zwar verworfen, bei Gott aber auserwählt, wertvoll, -Ps. 118,22; Mt. 21,42; Apg. 4,11.
7258#1. Petrus,2,5#5. werdet auch ihr selbst als lebendige Steine auferbaut-a- zu einem geistlichen Hause-b-, zu einer heiligen Priesterschaft-c-, darzubringen geistliche, Gott wohlgefällige Opfer-d- durch-e- Jesum Christum. -a) Eph. 2,21.22.   b) Hebr. 3,6.   c) Jes. 61,6; 66,21; V. 9.   d) Hos. 14,3; Mal. 1,11; Röm. 12,1; Hebr. 13,15.16; Phil. 4,18.   e) 1.Petr. 4,11.
7259#1. Petrus,2,6#6. Darum ist in der Schrift-a- enthalten: «Siehe, Ich lege in Zion einen auserwählten, kostbaren Eckstein; und wer an Ihn glaubt, wird keinesfalls zu Schanden werden!» -a) Jes. 28,16; Röm. 9,33.
7260#1. Petrus,2,7#7. Euch nun, die ihr glaubt, ist Er kostbar; Ungläubigen aber ist Er ein Stein, den die Bauleute verworfen haben und der zum Eckstein geworden ist, -Ps. 118,22; Mt. 21,42; Apg. 4,11.
7261#1. Petrus,2,8#8. ein Stein des Anstoßes-a- und ein Fels des Ärgernisses-b- denen, die sich daran stoßen, die dem Worte nicht glauben, wozu sie auch gesetzt-c- sind! -a) Jes. 8,14; Lk. 2,34; Röm. 9,33.   b) 1.Kor. 1,23.   c) 2.Mo. 9,16; Röm. 9,22; 1.Thes. 5,9; Jud. 4.
7262#1. Petrus,2,9#9. Ihr aber seid ein auserwähltes-a- Geschlecht, eine königliche Priesterschaft-b-, eine heilige Nation, ein Volk zum Eigentum-c-, auf daß ihr verkündigt die Tugenden Dessen, der euch aus der Finsternis gerufen hat zu Seinem wunderbaren Licht, -a) 5.Mo. 10,15; 1.Petr 1,1.   b) 2.Mo. 19,5.6; Offb. 1,6; 5,10.   c) 5.Mo. 4,20; 7,6; 14,2; 26,18.19; Joh. 17,19; Apg. 20,28; 1.Kor. 3,17; Eph. 1,14; 2.Tim. 1,9; Tit. 2,14.
7263#1. Petrus,2,10#10. ihr, die ihr einst ein Nicht-Volk wart, jetzt aber Volk Gottes seid, die ihr nicht begnadigt wart, jetzt aber begnadigt seid! -Hos. 1,9; 2,3.25.
7264#1. Petrus,2,11#11. Geliebte, ich ermahne euch als Fremdlinge und Beisassen, daß ihr euch der fleischlichen Begierden enthaltet, welche gegen die Seele streiten, -Jak. 4,1.3.
7265#1. Petrus,2,12#12. daß ihr einen guten Wandel-a- unter den Heiden habt, damit sie, wenn sie euch als Übeltäter verlästern, wegen der guten Werke-b-, wenn sie darauf gesehen haben, Gott verherrlichen am Tage der Heimsuchung-c-! -a) Röm. 12,17; 2.Kor. 8,21; Phil. 2,15; Tit. 2,8; 1.Petr. 3,16.   b) Mt. 5,16.   c) vgl. Lk. 19,44.
7266#1. Petrus,2,13#13. SEID untertan jeglicher menschlichen Ordnung um des Herrn willen, es sei dem König als dem Oberhaupt, -Mt. 22,21; Röm. 13,1; Tit. 3,1.
7267#1. Petrus,2,14#14. oder den Statthaltern als denen, die durch ihn gesandt werden zur Strafe der Übeltäter, zum Lobe aber derer, die das Gute tun! -Röm. 13,1.3.
7268#1. Petrus,2,15#15. Denn so ist es der Wille Gottes, daß ihr Gutes tut, daß ihr den Mund, den Unverstand der törichten Menschen, zum Schweigen-a- bringt; -a) Tit. 2,8; V. 12.
7269#1. Petrus,2,16#16. als Freie-a-, und zwar nicht als solche, die zum Deckmantel der Bosheit die Freiheit haben, sondern als Knechte-b- Gottes! -a) Gal. 5,1.13.   b) 1.Kor. 7,22.
7270#1. Petrus,2,17#17. Alle haltet in Ehren-a-, liebt die Bruderschaft-b-, fürchtet-c- Gott, ehrt den König! -a) Röm. 12,10; Phil. 2,3.   b) Hebr. 13,1; 1.Petr. 1,22.   c) Spr. 24,21; Röm. 13,7.
7271#1. Petrus,2,18#18. Ihr Hausknechte, seid untertänig in aller Furcht den Herren, nicht allein den guten und milden, sondern auch den verkehrten! -Eph. 6,5; Kol. 3,22; 1.Tim. 6,1; Tit. 2,9; vgl. Lk. 6,32; V. 20.
7272#1. Petrus,2,19#19. DENN das ist Gnade, wenn jemand wegen des Gewissens von Gott geduldig Trübsale erträgt, indem er ungerecht leidet. -Mt. 5,10; Röm. 13,5; 1.Petr. 3,14.
7273#1. Petrus,2,20#20. Denn was ist das für ein Ruhm, wenn ihr sündigt und mit Fäusten geschlagen werdet, es aushaltet? Wenn ihr aber Gutes tut und leidet, es aushaltet, das ist Gnade bei Gott! -1.Petr. 3,14; 4,14.15.
7274#1. Petrus,2,21#21. Denn dazu seid ihr berufen-a-, weil auch Christus für euch gelitten-b- hat, euch ein Vorbild-c- zu hinterlassen, damit ihr nachfolgen sollt Seinen Fußstapfen, -a) Mt. 16,24; Apg. 14,22; 1.Thes. 3,3; 2.Tim. 3,12.   b) 1.Petr. 3,18.   c) Joh. 13,15; Phil. 2,5; 1.Joh. 2,6.
7275#1. Petrus,2,22#22. welcher nicht Sünde getan hat, es ist auch kein Betrug in Seinem Munde gefunden worden, -Jes. 53,9; Lk. 23,41; Joh. 8,46; 2.Kor. 5,21; Hebr. 4,15.
7276#1. Petrus,2,23#23. welcher, gescholten-a-, nicht wieder schalt, wenn Er litt, nicht drohte; Er stellte es aber Dem anheim, der da recht richtet-b-; -a) Jes. 53,7; Mt. 27,39; Joh. 8,48.49; Hebr. 12,3.   b) Lk. 23,46.
7277#1. Petrus,2,24#24. der unsre Sünden-a- Selbst hinaufgetragen hat an Seinem Leibe auf das Holz, damit wir uns von den Sünden entfernen-b- und der Gerechtigkeit leben; Er, durch dessen Wunde-c- ihr heil wurdet! -a) Jes. 53,4-6.11; Mt. 8,17; Hebr. 9,28.   b) Röm. 6,2.11; 7,6.   c) Jes. 53,5.
7278#1. Petrus,2,25#25. Denn ihr wart wie irrende Schafe-a-, ihr seid aber jetzt bekehrt worden zu dem Hirten-b- und Bischof eurer Seelen. -a) Jes. 53,6; Hes. 34,6.   b) Hes. 34,23; 37,24; Joh. 10,11.14.16; Hebr. 13,20; 1.Petr. 5,4.
7279#1. Petrus,3,1#1. GLEICHERWEISE ihr Weiber-a-, seid untertänig den eigenen Männern, damit, wenn auch etliche dem Worte ungehorsam sind, sie den Wandel der Weiber ohne Wort gewonnen-b- werden, -a) 1.Kor. 14,34; Eph. 5,21.22; Kol. 3,18; Tit. 2,5.   b) Mt. 18,15; 1.Kor. 7,14.16; 9,19-22.
7280#1. Petrus,3,2#2. weil sie euren reinen Wandel in der Furcht geschaut haben! -1.Petr. 2,12.
7281#1. Petrus,3,3#3. Deren Schmuck soll nicht der äußerliche sein von Haarflechten und Umhängen von Gold oder Anziehen von Kleidern, -1.Tim. 2,9; Tit. 2,3.
7282#1. Petrus,3,4#4. sondern der verborgene Mensch des Herzens in dem unvergänglichen des sanften und stillen Geistes, der ist vor Gott kostbar. -Röm. 2,29; 7,22; 2.Kor. 4,16.
7283#1. Petrus,3,5#5. Denn so schmückten sich auch einst die heiligen Weiber selbst, die ihre Hoffnung auf Gott setzten, dadurch, daß sie den eigenen Männern untertänig waren,
7284#1. Petrus,3,6#6. wie Sarah dem Abraham gehorchte, da sie ihn Herr nannte! Und von ihr seid ihr Kinder geworden, wenn ihr Gutes tut und euch vor nichts, das euch in Schrecken setzt, fürchtet!
7285#1. Petrus,3,7#7. Ihr Männer-a- gleichermaßen, wohnt nach Erkenntnis zusammen mit dem weiblichen, dem schwächeren Gefäß-b-, und erweist ihnen Ehre, da sie auch Miterben der Gnade des Lebens sind, auf daß eure Gebete-c- nicht verhindert werden! -a) 1.Kor. 7,3; Eph. 5,25; Kol. 3,19.   b) 1.Kor. 12,23; 1.Thes. 4,4.   c) Hiob 42,8; Mt. 5,23.24; 18,18.
7286#1. Petrus,3,8#8. DAS Ziel aber von allem ist, daß ihr gleichgesinnt-a-, mitleidig, bruderliebend-b-, barmherzig-c-, demütig seid! -a) Röm. 12,16; 15,5; Phil. 3,17.   b) Röm. 12,10; Hebr. 13,1; 1.Petr. 2,17.   c) Kol. 3,12; Eph. 4,32.
7287#1. Petrus,3,9#9. Vergeltet-a- nicht Böses mit Bösem oder Schmähung mit Schmähung, im Gegenteil aber segnet, denn dazu seid ihr berufen, damit ihr den Segen erbt-b-! -a) Spr. 17,13; 20,22; Mt. 5,39; Röm. 12,14.17; 1.Kor. 4,12; 1.Thes. 5,15.   b) Mt. 25,34.
7288#1. Petrus,3,10#10. Denn wer das Leben lieben und gute Tage sehen will, der halte seine Zunge zurück vom Bösen und seine Lippen, daß sie keinen Trug reden! -Ps. 34,13.14; Jak. 1,26; 1.Petr. 2,1.22; Offb. 14,5.
7289#1. Petrus,3,11#11. Er halte sich abgewandt-a- vom Bösen und tue Gutes; er suche Frieden-b- und trachte ihm nach! -a) Ps. 37,27; Jes. 1,16.17; 3.Joh. 11.   b) Röm. 12,18; 14,19; Hebr. 12,14.
7290#1. Petrus,3,12#12. Denn die Augen des Herrn (sind gerichtet) auf die Gerechten und Seine Ohren auf ihr Flehen; das Angesicht aber des Herrn ist gegen die, die Böses tun! -Joh. 9,31; Jak. 5,16.
7291#1. Petrus,3,13#13. Und wer ist, der euch quält-a-, wenn ihr Eiferer des Guten geworden seid? -a) Spr. 16,7; Röm. 8,28.
7292#1. Petrus,3,14#14. Wenn ihr aber auch leidet-a- wegen der Gerechtigkeit, glückselig seid ihr! Ihre Furcht aber fürchtet nicht, noch laßt euch erschrecken-b-! -a) Mt. 5,11.12; 1.Petr. 2,19; 4,14; Jak. 1,12.   b) Jes. 8,12.13; Jer. 1,8; Joh. 14,1.27.
7293#1. Petrus,3,15#15. Den Herrn aber, Gott, den Christum, heiligt in euren Herzen. Seid aber immer bereit zur Verantwortung-a- jedem, der Rechenschaft von euch fordert wegen der Hoffnung, die in euch ist, -a) Ps. 119,46; Apg. 4,8; Kol. 4,6; 2.Tim. 2,25.
7294#1. Petrus,3,16#16. jedoch mit Sanftmut und Furcht, die ihr ein gutes Gewissen-a- habt, damit, wenn sie euch verlästern, sie zu Schanden-b- werden, die da euren guten Wandel in Christo verschmähen! -a) Hebr. 13,18.   b) Tit. 2,8; 1.Petr. 2,12.
7295#1. Petrus,3,17#17. Denn es ist besser, mit Gutestun, wenn es der Wille Gottes will, zu leiden als mit Bösestun.
7296#1. Petrus,3,18#18. Denn auch Christus ist einmal wegen der Sünden gestorben-a-, der Gerechte für die Ungerechten, damit Er uns zu Gott hinführte-b-, nachdem Er getötet wurde nach dem Fleisch-c-, aber lebendig-d- gemacht wurde nach dem Geist. -a) Röm. 5,6; Hebr. 9,26.28; 1.Petr. 2,21; 4,1.   b) 2.Kor. 13,4.   c) Kol. 1,21.22.   d) Röm. 1,4; 8,11.
7297#1. Petrus,3,19#19. In Ihm ist Er auch hingegangen-a- und hat den Geistern im Gefängnis-b- gepredigt, -a) 1.Petr. 1,12; 4,6.   b) Jes. 42,7; 49,9; 61,1.
7298#1. Petrus,3,20#20. solchen, die einst ungehorsam waren, als die Langmut Gottes in den Tagen-a- Noahs wartete, da die Arche-b- zugerichtet wurde, in welcher wenige, das ist acht-c- Seelen, durch das Wasser-d- hindurchgerettet wurden. -a) 1.Mo. 6,3.5.13.   b) Hebr. 11,7.   c) 1.Mo. 7,7; 8,18; 2.Petr. 2,5.   d) Eph. 5,26.
7299#1. Petrus,3,21#21. In welchem auch uns im Gegenbild-a- die Taufe errettet, nicht das Ablegen-b- des Schmutzes des Fleisches, sondern eines guten Gewissens Frage-c- nach Gott durch Auferstehung-d- Jesu Christi, -a) Eph. 5,26.   b) Tit. 3,4.5.   c) Röm. 10,10.   d) 1.Petr. 1,3.
7300#1. Petrus,3,22#22. welcher ist zur Rechten-a- Gottes, nachdem Er hingegangen ist in den Himmel, daß Ihm untergeben sind Engel und Gewalten-b- und Mächte. -a) Ps. 110,1; Röm. 8,34; Eph. 1,20; Kol. 3,1; Hebr. 1,3.   b) Röm. 8,38; 1.Kor. 15,24; Eph. 1,21.
7301#1. Petrus,4,1#1. DA nun Christus für uns am Fleische gelitten-a- hat, wappnet auch ihr euch mit der gleichen Gesinnung; denn wer im Fleische gelitten hat, der hat Ruhe vor Sünde-b- bekommen, -a) 1.Petr. 3,18.   b) Röm. 6,2.7; Gal. 5,24; Kol. 3,3.5.
7302#1. Petrus,4,2#2. um nicht mehr den Begierden-a- der Menschen, sondern dem Willen Gottes-b- die Zeit zu verleben-c-, die noch im Fleische übrig ist. -a) Röm. 14,7; 1.Petr. 1,14; 2,1.   b) Joh. 1,13; Jak. 1,18.   c) Röm. 6,11; 2.Kor. 5,15; Gal. 2,20.
7303#1. Petrus,4,3#3. Denn die dahingegangene Zeit ist genug-a-, daß ihr den Willen der Heiden vollbracht habt, da ihr einhergegangen-b- seid in Ausschweifungen, Begierden, Trunkenheit, Schmausereien, Zechereien und frevelhaften Götzendiensten. -a) Hes. 44,6; 45,9; Apg. 17,30.   b) Eph. 2,2; 4,17; 1.Thes. 4,5; Tit. 3,3; 1.Petr. 1,14.
7304#1. Petrus,4,4#4. Indem es sie befremdet, daß ihr nicht mitlauft in die heillose Zügellosigkeit, (so) daß sie lästern-a-, -a) Apg. 13,45; 18,6; 1.Petr. 3,16.
7305#1. Petrus,4,5#5. werden sie Rechenschaft geben müssen Dem, der Sich bereit hält, zu richten Lebendige und Tote. -Apg. 10,42; 17,31; Röm. 14,10.12; 1.Kor. 15,51.52; 2.Tim. 4,1; Jak. 5,9.
7306#1. Petrus,4,6#6. Denn dazu ist auch Toten das Evangelium gepredigt worden, auf daß sie zwar gerichtet würden wie Menschen am Fleisch, aber Leben haben sollten wie Gott im Geist. -1.Petr. 3,19.
7307#1. Petrus,4,7#7. Das Ende aller Dinge aber ist nahe gekommen; seid nun besonnen und nüchtern in Gebeten! -Mt. 24,13.14; 26,41; Röm. 13,12; Phil. 4,5; Hebr. 10,25; Jak. 5,8; 2.Petr. 3,9.11.12; 1.Joh. 2,18.
7308#1. Petrus,4,8#8. Vor allem habt innige Liebe-a- bei euch selbst; denn die Liebe wird bedecken-b- eine Menge von Sünden! -a) Hebr. 13,1; Kol. 3,12.   b) Spr. 10,12; 1.Kor. 13,7; Jak. 5,20.
7309#1. Petrus,4,9#9. Seid gastfrei gegeneinander ohne Murren! -Röm. 12,13; Hebr. 13,2.
7310#1. Petrus,4,10#10. Wie ein jeder seine Gnadengabe-a- empfangen hat, so dient damit untereinander als gute Haushalter-b- der vielgestaltigen-c- Gnade Gottes! -a) Röm. 12,6; 1.Kor. 4,7.   b) Mt. 24,45; 25,14.21; Lk. 12,42; 1.Kor. 4,1.2; Tit. 1,7.   c) 1.Kor. 12,4; Eph. 4,11.
7311#1. Petrus,4,11#11. Wenn einer redet-a-, wie Aussprüche Gottes! Wenn einer dient-b-, wie aus der Kraft, welche Gott darreicht, damit Gott in allem verherrlicht-c- werde durch Jesum Christum, welchem ist die Herrlichkeit und die Kraft in die Ewigkeiten-d- der Ewigkeiten, Amen! -a) Jer. 23,22.   b) Röm. 12,6-8; 1.Kor. 3,10.   c) Eph. 5,20; 1.Petr. 2,5.   d) 1.Tim. 6,16; 1.Petr. 5,11; Offb. 1,6.
7312#1. Petrus,4,12#12. GELIEBTE, laßt euch nicht befremden die Feuersglut-a- unter euch, welche euch zur Prüfung widerfährt, als begegne euch etwas Fremdes, -a) 1.Kor. 3,13; 1.Petr. 1,7.
7313#1. Petrus,4,13#13. sondern in dem Maße ihr Anteil-a- habt an den Leiden Christi, freut-b- euch, damit ihr euch auch freuen mögt in der Offenbarung Seiner Herrlichkeit-c- mit Frohlocken! -a) Röm. 8,17; 2.Kor. 1,7; 4,10; Phil. 3,10; Kol. 1,24; 2.Tim. 2,12; 1.Petr. 5,1.10; Offb. 1,9.   b) Apg. 5,41; Jak. 1,2.   c) 1.Petr. 1,5.6.
7314#1. Petrus,4,14#14. Wenn ihr Schmach leidet-a- im Namen Christi, glückselig seid ihr; denn der Geist der Herrlichkeit und der Geist Gottes ruht auf euch! Was aber sie betrifft, wird Er verlästert, was aber euch betrifft, wird Er verherrlicht-b-. -a) Mt. 5,11; 2.Kor. 12,10; Jak. 1,12; 1.Petr. 2,19.20; 3,14.   b) 1.Petr. 2,12; V. 18.19.
7315#1. Petrus,4,15#15. Keiner leide-a- nämlich unter euch als Mörder oder Dieb oder Übeltäter oder als einer, der sich in fremde Dinge mischt-b-; -a) 1.Petr. 2,20.   b) 1.Thes. 4,11; 1.Tim. 5,13.
7316#1. Petrus,4,16#16. wenn aber als Christianer, so schäme er sich nicht, er verherrliche vielmehr Gott in diesem Namen! -Apg. 5,41.
7317#1. Petrus,4,17#17. Denn die Zeit ist da, daß das Gericht-a- bei dem Hause Gottes anfange! Wenn aber zuerst-b- bei uns, was ist dann das Ende-c- derer, die dem Evangelium Gottes ungehorsam sind? -a) Jes. 10,12; Jer. 25,29; 49,2; Hes. 9,6; Mal. 3,5.   b) Lk. 23,31.   c) Lk. 10,12.14.
7318#1. Petrus,4,18#18. Und wenn der Gerechte kaum errettet wird, wo aber wird der Gottlose und Sünder erblickt werden? -Spr. 11,31; Lk. 23,31.
7319#1. Petrus,4,19#19. Daher sollen auch die, die da leiden nach dem Willen Gottes, dem treuen Schöpfer ihre Seelen übergeben in Gutestun! -Ps. 31,6; Lk. 23,46; 2.Tim. 1,12.
7320#1. Petrus,5,1#1. DIE Ältesten nun, die unter euch sind, ermahne ich, der Mitälteste-a- und Zeuge-b- der Leiden Christi und der Genosse-c- der zukünftigen Herrlichkeit-d-, die offenbart werden soll: -a) Phlm. 9.   b) Lk. 24,48; Apg. 1,8.22; 5,32; 10,39.   c) Offb. 1,9.   d) Röm. 8,17.18.
7321#1. Petrus,5,2#2. Weidet die Herde-a- Gottes unter euch, nicht aus Zwang, sondern freiwillig-b- nach Art Gottes, auch nicht um schnöden Gewinn-c-, sondern bereitwillig, -a) Joh. 21,15-17; Apg. 20,28.   b) 1.Kor. 9,17.   c) 1.Tim. 3,3.8; Tit. 1,7.
7322#1. Petrus,5,3#3. auch nicht als Beherrscher-a- der Anvertrauten-b-, sondern werdet Vorbilder-c- der Herde! -a) Hes. 34,4; Mt. 20,25.26; 1.Kor. 3,9; 2.Kor. 1,24.   b) Ps. 74,2.   c) Phil. 3,17; 2.Thes. 3,9; 1.Tim. 4,12; Tit. 2,7.
7323#1. Petrus,5,4#4. Und wenn der Erzhirte-a- erschienen ist, werdet ihr empfangen den unverwelklichen Kranz-b- der Herrlichkeit. -a) Hebr. 13,20.   b) 1.Kor. 9,25; 2.Tim. 4,8; Jak. 1,12; 1.Petr. 1,4.
7324#1. Petrus,5,5#5. EBENSO ihr Jüngeren, ordnet euch den Ältesten unter! Alle aber untereinander ordnet euch unter, hüllt euch ein in Demut-a-; denn Gott widersteht den Hochmütigen-b-, den Demütigen-c- aber gibt Er Gnade! -a) Röm. 12,10; Eph. 5,21; Phil. 2,3.   b) Jak. 4,6.   c) Jes. 57,15; 66,2.
7325#1. Petrus,5,6#6. Demütigt euch nun unter die mächtige Hand Gottes, damit Er euch erhöhe zu Seiner Zeit! -Jak. 4,10.
7326#1. Petrus,5,7#7. Alle eure Sorgen wälzt auf Ihn; denn Er kümmert Sich um euch! -Ps. 37,5; 55,23; Mt. 6,25; Lk. 12,11.22; Phil. 4,6; Hebr. 13,5.
7327#1. Petrus,5,8#8. Seid nüchtern-a-, wacht! Denn euer Widersacher-b-, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe, suchend, welchen er verschlinge! -a) Lk. 21,34.36; 1.Thes. 5,6; 1.Petr. 4,7.   b) Hiob 1,7; 2,2; Offb. 12,12.
7328#1. Petrus,5,9#9. Dem widersteht-a- fest im Glauben und wißt, daß dieselbe Art der Leiden-b- sich in der Welt an eurer Bruderschaft vollzieht! -a) Eph. 6,11.13; Jak. 4,7.   b) Apg. 14,22; 1.Thes. 3,3; 2.Tim. 3,12; 1.Petr. 2,21.
7329#1. Petrus,5,10#10. Der Gott aber aller Gnade, der euch berufen-a- hat zu Seiner ewigen Herrlichkeit in Christo, Er wird euch, die ihr eine kurze Zeit-b- leidet, völlig bereiten-c-, stärken-d-, kräftigen, gründen! -a) 1.Kor. 1,9.18.21; 1.Tim. 6,12.   b) 2.Kor. 4,17; 1.Petr. 1,6.   c) Hebr. 13,21; Jud. 24.   d) 2.Thes. 2,17; 3,3.
7330#1. Petrus,5,11#11. Ihm die Herrlichkeit und die Kraft in die Ewigkeiten der Ewigkeiten, Amen! -1.Petr. 4,11; Offb. 1,6.
7331#1. Petrus,5,12#12. DURCH Silvanus-a-, den treuen Bruder, wie ich erachte, habe ich euch in Kürze-b- geschrieben, ermahnend und bezeugend, daß das die wahre Gnade-c- Gottes ist, in der ihr steht-d-! -a) 2.Kor. 1,19.   b) Hebr. 13,22.   c) Apg. 20,24.   d) 1.Kor. 15,1; 2.Petr. 1,12.
7332#1. Petrus,5,13#13. Es grüßt euch die Miterwählte in Babylon und mein Sohn Markus-a-! -a) Apg. 12,12.25.
7333#1. Petrus,5,14#14. Grüßt einander mit dem Kuß der Liebe! Friede-a- euch allen, denen in Christo! Amen. -a) Eph. 6,23.

7121#Jakobus,1,1#1. JAKOBUS-a-, ein Knecht Gottes-b- und des Herrn Jesu Christi, den Zwölf Stämmen-c-, denen in der Zerstreuung-d-, Gruß! -a) Apg. 12,17; 15,13; Gal. 1,19; 2,9; Jud. 1.   b) Tit. 1,1.   c) Apg. 26,7.   d) 5.Mo. 32,26; Joh. 7,35; Apg. 2,5; 8,1; 1.Petr. 1,1.
7122#Jakobus,1,2#2. ACHTET es für ganze Freude-a-, meine Brüder, wenn ihr in mancherlei Versuchungen-b- hineingeratet, -a) Mt. 5,12; Apg. 5,41; Hebr. 10,34; 1.Petr. 4,13.14.16.   b) 1.Petr. 1,6.
7123#Jakobus,1,3#3. indem ihr erkennt, daß die Bewährung eures Glaubens Ausdauer bewirkt; -Röm. 5,3.
7124#Jakobus,1,4#4. die Ausdauer aber habe ein vollkommenes Werk, damit ihr vollkommen und unversehrt seid, in nichts zurückbleibend!
7125#Jakobus,1,5#5. Wenn aber jemand von euch Mangel an Weisheit-a- hat, so erbitte-b- er sie von Gott, der da jedem einfach gibt, ohne Vorwürfe zu machen, und es wird ihm gegeben-c- werden. -a) 1.Kön. 3,9.11.12; Spr. 2,3.   b) Mt. 7,7; 21,22; Mk. 11,24; Lk. 11,9; Joh. 14,13.14; 15,7; 16,23.   c) Jer. 29,12; 1.Joh. 5,14.15.
7126#Jakobus,1,6#6. Er bitte aber im Glauben-a-, ohne irgendwie zu zweifeln. Denn der da zweifelt, gleicht der Woge des Meeres, die vom Winde bewegt und hin und her geworfen wird. -a) Mk. 11,24; 1.Tim. 2,8.
7127#Jakobus,1,7#7. Denn jener Mensch meine nicht, daß er etwas von dem Herrn empfangen werde!
7128#Jakobus,1,8#8. Denn ein doppelherziger-a- Mann ist unbeständig in allen seinen Wegen. -a) Jak. 4,8.
7129#Jakobus,1,9#9. Es rühme sich aber der niedrige Bruder in seiner Hoheit,
7130#Jakobus,1,10#10. der Reiche aber in seiner Niedrigkeit; denn wie eine Blume-a- des Grases wird er vergehen! -a) Hiob 14,2; Ps. 37,2; 90,5.6; 102,11.12; Jes. 40,6; 1.Kor. 7,31; Jak. 4,14; 1.Petr. 1,24; 1.Joh. 2,17.
7131#Jakobus,1,11#11. Denn die Sonne ging auf mit dem Glutwinde und dörrte das Gras, und seine Blume fiel ab, und die Schönheit seines Angesichtes ging zugrunde; so wird auch der Reiche in seinen Gängen dahinschwinden.
7132#Jakobus,1,12#12. Glückselig der Mann, welcher Versuchung erträgt-a-; denn bewährt geworden, wird er den Kranz des Lebens-b- empfangen, welchen der Herr denen verheißen-c- hat, die Ihn lieben! -a) Hiob 5,17; Spr. 3,11.12; Hebr. 12,5; Offb. 3,19.   b) 1.Kor. 9,25; 2.Tim. 4,8; Jak. 2,5; 1.Petr. 5,4; Offb. 2,10.   c) Mt. 10,22; 19,28.29; Jak. 2,5.
7133#Jakobus,1,13#13. KEINER sage, wenn er versucht wird, daß er von Gott versucht werde; denn Gott kann nicht von Bösem versucht werden, Er Selbst aber versucht niemand.
7134#Jakobus,1,14#14. Ein jeder aber wird versucht, wenn er von der eigenen Lust verlockt und gereizt wird.
7135#Jakobus,1,15#15. Hernach aber, wenn die Begierde-a- empfangen hat, gebiert sie Sünde, die Sünde aber, wenn sie vollendet ist, bringt den Tod-b- hervor. -a) Hiob 15,35; Ps. 7,14.   b) Röm. 6,21.23.
7136#Jakobus,1,16#16. Irrt nicht, meine geliebten Brüder!
7137#Jakobus,1,17#17. Alle gute Gabe-a- und jedes vollkommene Geschenk ist von obenher, herabsteigend von dem Vater der Lichter, bei welchem ist nicht eine Veränderung-b- oder ein Schatten des Wechsels. -a) Joh. 3,27; 1.Kor. 4,7.   b) 4.Mo. 23,19; 1.Sam. 15,29; Mal. 3,6; Röm. 11,29.
7138#Jakobus,1,18#18. Er wollte uns hervorbringen durch das Wort der Wahrheit-a-, um ein Erstling-b- Seiner Geschöpfe zu sein! -a) Joh. 1,13; 3,3; 1.Kor. 4,15; Eph. 1,13; 1.Petr. 1,23.   b) Jer. 2,3; Offb. 14,4.
7139#Jakobus,1,19#19. Ihr wißt, meine geliebten Brüder: Es sei aber jeder Mensch schnell zum Hören-a-, langsam zum Reden-b-, langsam zum Zorn-c-! -a) Pred. 5,1.   b) Spr. 10,19; 17,27; Pred. 5,2.   c) Spr. 14,17; 16,32; Pred. 7,9.
7140#Jakobus,1,20#20. Denn des Mannes Zorn bewirkt nicht Gottes Gerechtigkeit!
7141#Jakobus,1,21#21. Deshalb, da ihr abgelegt-a- habt alle schmutzige Gesinnung und das Übermaß der Schlechtigkeit, nehmt in Sanftmut der Weisheit das eingepflanzte Wort auf, das da vermag eure Seelen zu retten-b-! -a) Kol. 3,8; 1.Petr. 2,1.   b) Apg. 13,26; Röm. 1,16; 1.Kor. 15,2; Eph. 1,13; Tit. 2,11; Hebr. 2,3; 1.Petr. 1,19.
7142#Jakobus,1,22#22. WERDET aber Täter-a- des Worts und nicht nur Hörer, womit ihr euch selbst betrügt! -a) Mt. 7,21; Lk. 6,46; 11,28; Röm. 2,13; 1.Joh. 3,7.
7143#Jakobus,1,23#23. Denn wenn jemand ein Hörer-a- des Worts ist und nicht ein Täter, der gleicht einem Manne, der das Angesicht seiner Geburt im Spiegel betrachtet; -a) Lk. 6,47; vgl. Jak. 2,14.
7144#Jakobus,1,24#24. denn er hat sich selbst betrachtet, und er ging davon, und bald hat er vergessen, wie er beschaffen war.
7145#Jakobus,1,25#25. Der aber hineingeschaut-a- hat in das vollkommene Gesetz, in das der Freiheit-b-, und in demselben geblieben ist, daß dieser nicht ein vergeßlicher Hörer geworden ist, sondern ein Täter des Werkes, dieser wird glückselig-c- sein in seinem Tun. -a) 2.Kor. 3,18.   b) Jak. 2,12.   c) Joh. 13,17.
7146#Jakobus,1,26#26. Wenn aber jemand unter euch meint, gottesfürchtig zu sein, da er doch die Zunge-a- nicht zügelt, sondern das eigene Herz betrügt, dessen Gottesdienst ist eitel. -a) Ps. 34,14; 39,1; 1.Petr. 3,10.
7147#Jakobus,1,27#27. Denn ein reiner und unbefleckter Gottesdienst vor Gott und dem Vater ist dieser: die Waisen und Witwen in ihrer Bedrängnis zu besuchen-a-, sich selbst aber unbefleckt-b- von der Welt zu bewahren. -a) Jes. 1,16.17; 58,6.7; Mt. 25,36.   b) Röm. 12,2; Jak. 4,4; 1.Joh. 5,18.
7148#Jakobus,2,1#1. MEINE Brüder, habt nicht im Ansehen-a- der Personen den Glauben unsers Herrn Jesu Christi der Herrlichkeit-b-! -a) 3.Mo. 19,15; 5.Mo. 1,17; 16,18; Spr. 24,23; 28,21; Mt. 22,16; V. 9; Jud. 16.   b) 1.Kor. 2,8.
7149#Jakobus,2,2#2. Denn wenn in eure Versammlung ein Mann eintritt, mit goldenen Ringen geschmückt, in prächtiger Kleidung, es tritt aber auch ein Armer ein in schmutziger Kleidung,
7150#Jakobus,2,3#3. ihr schaut aber auf den, der die prächtige Kleidung trägt, und ihr sagt: «Du, setze dich bequem hierher!» Und zu dem Armen sagt ihr: «Du, stelle dich dorthin, oder setze dich gegen meinen Fußschemel!»
7151#Jakobus,2,4#4. Habt ihr da nicht dem Zweifel in euch Raum gegeben und seid Richter mit bösen Überlegungen geworden?
7152#Jakobus,2,5#5. Hört, meine geliebten Brüder! Hat Gott Sich nicht die Armen-a- der Welt auserwählt zu Reichen-b- im Glauben und Erben des Königreichs, welches Er verheißen hat denen, die Ihn lieben-c-? -a) Mt. 5,3; Lk. 6,20; 12,32; Joh. 7,48; 1.Kor. 1,26-28.   b) 1.Tim. 6,18; Offb. 2,9; vgl. Lk. 12,21.   c) 2.Mo. 20,6; 1.Sam. 2,30; Spr. 8,17; 1.Kor. 2,9; 2.Tim. 4,8; Jak. 1,12.
7153#Jakobus,2,6#6. Ihr aber habt den Armen-a- entehrt! Sind es nicht die Reichen, die euch unterdrücken, und schleppen diese euch nicht vor Gerichte-b-? -a) 1.Kor. 11,22.   b) Apg. 13,50; 17,6; 18,12; Jak. 5,6.
7154#Jakobus,2,7#7. Sind diese es nicht, die den guten Namen lästern, der auf euch gelegt worden ist?
7155#Jakobus,2,8#8. Wenn ihr vielmehr das königliche Gesetz vollendet nach der Schrift: «Du sollst deinen Nächsten-a- lieben wie dich selbst», so tut ihr wohl. -a) 3.Mo. 19,18; Mt.22,39; Röm. 13,8.9; Gal. 5,14; 6,2.
7156#Jakobus,2,9#9. Wenn ihr aber die Person-a- anseht, bewirkt ihr Sünde, da ihr von dem Gesetz als Übertreter überführt werdet. -a) V. 1.
7157#Jakobus,2,10#10. Denn wer das ganze Gesetz bewahrt, aber an einem strauchelt, ist des ganzen schuldig-a- geworden. -a) 5.Mo. 27,26; Mt. 5,19; Gal. 3,10.
7158#Jakobus,2,11#11. Denn Der da gesprochen hat: «Du sollst nicht ehebrechen!» hat auch gesagt: «Du sollst nicht töten!» Wenn du aber die Ehe nicht brichst, du tötest aber, bist du ein Übertreter (des) Gesetzes geworden! -2.Mo. 20,13.14.
7159#Jakobus,2,12#12. Redet so und tut so, wie durch Gesetz der Freiheit-a- gerichtet werden Sollende! -a) Jak. 1,25.
7160#Jakobus,2,13#13. Denn das Gericht ist unbarmherzig-a- dem, der keine Barmherzigkeit getan hat; es rühmt sich Barmherzigkeit gegen Gericht-b-. -a) Hiob 22,6; Spr. 21,13; Mt. 6,15; 18,34.35; 25,41.42.   b) 1.Joh. 4,17.18.
7161#Jakobus,2,14#14. WAS nützt-a- es, meine Brüder, wenn jemand sagt, er habe Glauben, wenn er aber keine Werke hat? Der Glaube vermag ihn doch nicht zu retten? -a) Mt. 7,26; Jak. 1,23.
7162#Jakobus,2,15#15. Wenn aber ein Bruder oder eine Schwester ohne Kleidung dasteht, und sie haben Mangel an der für den Tag bestimmten Nahrung; -Hiob 31,19.20; Lk. 3,11.
7163#Jakobus,2,16#16. es spricht aber jemand von euch zu ihnen: «Geht hin in Frieden, wärmt und sättigt euch», ihr gebt ihnen aber nicht die Bedürfnisse des Leibes, was nützt das? -1.Joh. 3,18.
7164#Jakobus,2,17#17. Ebenso auch der Glaube, wenn er keine Werke hat, ist er an und für sich tot.
7165#Jakobus,2,18#18. Es sagt aber jemand: «Du hast Glauben, und ich habe Werke; zeige mir deinen Glauben ohne Werke, und ich zeige dir aus meinen Werken den Glauben!» -Jak. 3,13.
7166#Jakobus,2,19#19. Du glaubst, daß Gott Einer ist, du tust wohl. Auch die Dämonen glauben, und sie zittern! -Mt. 8,29; Mk. 1,24; 5,7; Lk. 4,34; Apg. 16,17; 19,15.
7167#Jakobus,2,20#20. Willst du aber erkennen, o eitler Mensch, daß der Glaube ohne Werke unnütz ist?
7168#Jakobus,2,21#21. Abraham, unser Vater, ist er nicht aus Werken gerechtfertigt worden, da er seinen Sohn Isaak auf dem Brandopferaltar darbrachte? -1.Mo. 22,9.12.
7169#Jakobus,2,22#22. Du siehst, daß der Glaube mitwirkte mit seinen Werken, und daß aus den Werken der Glaube vollendet wurde; -Hebr. 11,17.
7170#Jakobus,2,23#23. und es wurde die Schrift erfüllt, die da sagt: «Abraham-a- aber glaubte Gott, und es wurde ihm zur Gerechtigkeit gerechnet», und er wurde ein Freund-b- Gottes genannt. -a) 1.Mo. 15,6; Röm. 4,3; Gal. 3,6.   b) 2.Chr. 20,7; Jes. 41,8.
7171#Jakobus,2,24#24. Ihr seht also, daß ein Mensch aus Werken gerechtfertigt wird und nicht aus Glauben allein.
7172#Jakobus,2,25#25. Gleicherweise aber auch die Hure Rahab-a-, wurde sie nicht aus Werken gerechtfertigt, da sie die Boten aufnahm und auf einem anderen Wege hinaus ließ? -a) Jos. 2,1; Hebr. 11,31.
7173#Jakobus,2,26#26. Denn gleichwie der Leib ohne Geist tot ist, so ist auch der Glaube ohne Werke tot!
7174#Jakobus,3,1#1. WERDET nicht viele Lehrer-a-, meine Brüder, da ihr wißt, daß wir ein größeres Urteil-b- empfangen werden! -a) Röm. 2,20.21; 1.Petr. 5,3.   b) Lk. 6,37.
7175#Jakobus,3,2#2. Denn wir straucheln-a- vielfach alle; wenn jemand in keinem Worte-b- strauchelt, der ist ein vollkommener Mann, der vermag auch den ganzen Leib zu zügeln. -a) 1.Kön. 8,46; 2.Chr. 6,36; Spr. 20,9; Pred. 7,20; 1.Joh. 1,8.   b) Ps. 34,14; Jak. 1,26; 1.Petr. 3,10; vgl. Mt. 12,37.
7176#Jakobus,3,3#3. Wenn wir aber den Rossen Zügel-a- ins Maul legen, damit sie uns gehorchen, (so) führen wir auch ihren ganzen Leib von einem Ort zum anderen. -a) Ps. 32,9.
7177#Jakobus,3,4#4. Siehe, auch die Schiffe, so groß sie sind, und ob sie von starken Winden getrieben werden, sie werden von einem ganz kleinen Ruder hin und hergeführt, wohin der Antrieb des Lenkers es will.
7178#Jakobus,3,5#5. So ist auch die Zunge-a- ein kleines Glied und brüstet-b- sich gewaltig. Siehe, ein kleines Feuer, einen wie großen Wald zündet es an! -a) Spr. 12,18; 15,2.   b) Ps. 12,3; 73,8.9.
7179#Jakobus,3,6#6. Auch die Zunge ist ein Feuer-a-, die Welt der Ungerechtigkeit; die Zunge stellt sich hin unter unsre Glieder, die da den ganzen Leib befleckt-b- und das Rad unsers Lebens in Brand setzt und von der Hölle in Brand gesetzt wird. -a) Spr. 16,27.   b) Mt. 15,11.18-20; Mk. 7,15.20.23.
7180#Jakobus,3,7#7. Denn alle Natur der wilden Tiere und auch der Vögel, der Schlangen und auch der Meertiere wird gezähmt und ist gezähmt worden durch die Natur der Menschen.
7181#Jakobus,3,8#8. Die Zunge aber vermag keiner der Menschen zu zähmen, ein unbeständiges Übel, voll todbringenden Giftes. -Ps. 140,4.
7182#Jakobus,3,9#9. Mit derselben segnen wir Gott, den Herrn und Vater, und mit derselben fluchen wir den Menschen, die nach Gottes Gleichheit-a- geschaffen sind. -a) 1.Mo. 1,27; 5,1; 9,6.
7183#Jakobus,3,10#10. Aus demselben Munde geht Segen und Fluch hervor; dieses darf, meine Brüder, so nicht geschehen!
7184#Jakobus,3,11#11. Es läßt doch nicht etwa die Quelle aus derselben Öffnung das Süße und das Bittere sprudeln?
7185#Jakobus,3,12#12. Es vermag doch nicht, meine Brüder, ein Feigenbaum Oliven hervorzubringen oder ein Weinstock Feigen? Ebenso kann auch keine Quelle salziges und süßes Wasser hervorbringen.
7186#Jakobus,3,13#13. WER ist weise und verständig-a- unter euch? Er beweise aus dem guten Wandel seine Werke-b- in Sanftmut-c- der Weisheit! -a) vgl. Gal. 6,4.   b) Jak. 2,18.   c) Jak. 1,21.
7187#Jakobus,3,14#14. Wenn ihr aber bitteren Eifer und Streitsucht-a- in eurem Herzen habt, rühmt-b- euch nicht und lügt nicht gegen die Wahrheit! -a) Röm. 13,13.   b) Röm. 2,17.23.
7188#Jakobus,3,15#15. Nicht ist diese Weisheit von oben her-a- herabkommend, sondern irdisch, seelisch, dämonisch. -a) Phil. 3,19; vgl. Jak. 1,17; Jud. 10.
7189#Jakobus,3,16#16. Denn wo Eifersucht und Streitsucht ist, da ist Unordnung und jede böse Tat. -1.Kor. 3,3; Gal. 5,20.
7190#Jakobus,3,17#17. Die Weisheit aber von obenher-a- ist hingegen zuerst keusch, hernach friedsam, milde, folgsam, voll Erbarmen und guter Früchte, frei von Zweifel, frei von Heuchelei-b-. -a) 1.Kor. 2,6.7.   b) Röm. 12,9; 1.Petr. 1,22; 2,1; 1.Joh. 3,18.
7191#Jakobus,3,18#18. Die Frucht aber der Gerechtigkeit-a- wird in Frieden gesät von denen, die Frieden schaffen. -a) Spr. 11,18; Hos. 10,12; Mt. 5,9; Phil. 1,11; Hebr. 12,11.
7192#Jakobus,4,1#1. WOHER sind Kriege und woher Zänkereien unter euch? Nicht von daher: aus euren Wollüsten, die da in euren Gliedern streiten-a-? -a) V. 3; Röm. 7,23; Gal. 5,17; 1.Petr. 2,11.
7193#Jakobus,4,2#2. Ihr begehrt, und ihr habt nicht; ihr tötet und eifert, und ihr könnt es nicht erreichen; ihr streitet und führt Krieg, und ihr habt nicht, weil ihr nicht bittet;
7194#Jakobus,4,3#3. ihr bittet, und ihr empfangt nicht-a-, weil ihr Böses-b- bittet, damit ihr es in euren Wollüsten verschwelgt. -a) Hiob 27,9; 35,12; Ps. 18,42; Spr. 1,28; Jes. 1,15; Jer. 11,11; Mi. 3,4; Sach. 7,13.   b) Ps. 66,18.
7195#Jakobus,4,4#4. Ihr Ehebrecher und Ehebrecherinnen-a-, wißt ihr nicht, daß die Freundschaft dieser Welt-b- Gottes Feindschaft ist? Wer nun ein Freund der Welt sein will-c-, erweist sich als Feind Gottes! -a) Ps. 73,27.   b) 1.Joh. 2,15.   c) Joh. 15,19; 17,14; Gal. 1,10.
7196#Jakobus,4,5#5. Oder meint ihr, daß die Schrift vergeblich sagt: «Auf neidische Weise verlangt der Geist-a-, der Wohnung in uns gemacht hat»? -a) 1.Mo. 6,5; 8,21; Spr. 21,10.
7197#Jakobus,4,6#6. Um so größer aber ist die Gnade, die Er gibt; darum sagt sie: «Gott widersteht Hoffärtigen, Demütigen aber gibt Er Gnade!» -Hiob 22,29; Ps. 138,6; Spr. 3,34; 29,23; Mt. 23,12; Lk. 1,52; 14,11; 18,14; 1.Petr. 5,5.
7198#Jakobus,4,7#7. Ordnet euch nun Gott unter; widersteht aber dem Teufel, und er flieht von euch! -Eph. 4,27; 5,11; 1.Petr. 5,9.
7199#Jakobus,4,8#8. Naht-a- euch zu Gott, so naht Er Sich zu euch! Reinigt-b- (die) Hände, ihr Sünder, und heiligt-c- die Herzen, ihr Doppelherzigen-d-! -a) 2.Chr. 15,2.   b) Jes. 1,16.   c) 1.Petr. 1,22; 1.Joh. 3,3.   d) Jak. 1,8.
7200#Jakobus,4,9#9. Seid elend-a- und klagt und weint; euer Lachen verwandle sich in Weinen und die Freude in Niedergeschlagenheit! -a) Mt. 5,4.
7201#Jakobus,4,10#10. Demütigt euch nun vor dem Herrn, und Er wird euch erhöhen! -Hiob 22,29; Mt. 23,12; Lk. 14,11; 18,14; 1.Petr. 5,6.
7202#Jakobus,4,11#11. VERLEUMDET-a- euch nicht untereinander, Brüder! Wer einen Bruder verleumdet oder seinen Bruder richtet-b-, verleumdet (das) Gesetz, und er richtet (das) Gesetz. Wenn du aber (das) Gesetz richtest, bist du nicht ein Täter (des) Gesetzes, sondern Richter! -a) Eph. 4,31; 1.Petr. 2,1.   b) Mt. 7,1; Lk. 6,37; Röm. 2,1; 1.Kor. 4,5.
7203#Jakobus,4,12#12. Einer ist der Gesetzgeber und Richter, der erretten und verderben kann-a-. Wer bist du, der du den andersartigen Nächsten richtest-b-? -a) Mt. 10,28.   b) Röm. 14,4.13.
7204#Jakobus,4,13#13. WOHLAN nun, die ihr sagt: «Heute oder morgen reisen wir in die und die Stadt, und wir verbringen dort ein Jahr und treiben Geschäfte, und wir machen Gewinn.» -Spr. 27,1; Lk. 12,18.
7205#Jakobus,4,14#14. Die ihr doch nicht wißt, was morgen geschieht. Denn was ist euer Leben? Ja, ihr seid ein Rauch, der auf kurze Zeit sichtbar ist und hernach verschwindet! -Hiob 7,7; Ps. 102,4; Jak. 1,10; 1.Petr. 1,24; 1.Joh. 2,17.
7206#Jakobus,4,15#15. Statt dessen solltet ihr sagen: «Wenn der Herr will-a- und wir leben, so werden wir dieses oder jenes tun.» -a) Apg. 18,21; 1.Kor. 4,19; 16,7; Hebr. 6,3.
7207#Jakobus,4,16#16. Jetzt aber rühmt ihr euch in euren Prahlereien. Alles derartige Rühmen ist böse! -1.Kor. 5,6.
7208#Jakobus,4,17#17. Wer nun Gutes zu tun-a- weiß und tut es nicht, dem ist es Sünde! -a) Lk. 12,47; Joh. 9,41; 15,22; Röm. 1,20.21.32; 2,17.18.23.
7209#Jakobus,5,1#1. WOHLAN nun, ihr Reichen-a-! Weint und heult über eure Unglücksschläge, die über euch kommen! -a) Spr. 11,28; Lk. 6,24; 1.Tim. 6,9.
7210#Jakobus,5,2#2. Euer Reichtum ist verfault, und eure Kleider-a- sind von Motten zerfressen! -a) Hiob 13,28; Mt. 6,19; Jak. 2,2.
7211#Jakobus,5,3#3. Euer Gold und euer Silber ist verrostet, und ihr Rost wird euch zum Zeugnis sein und wird euer Fleisch wie Feuer fressen! Ihr habt Schätze gesammelt in den letzten Tagen! -Röm. 2,5.
7212#Jakobus,5,4#4. Siehe, der Lohn-a- der Arbeiter, die euer Land abgeerntet haben, der von euch vorenthalten ist, er schreit, und die Klagerufe-b- der Schnitter sind in die Ohren des Herrn Zebaoth eingedrungen! -a) 3.Mo. 19,13; Jer. 22,13; Mal. 3,5.   b) 5.Mo. 24,15; Hiob 24,10.11.
7213#Jakobus,5,5#5. Ihr habt geschwelgt auf der Erde, ihr habt üppig gelebt, und ihr habt eure Herzen gemästet am Tage der Schlachtung! -Hiob 21,13; Amos 6,1.4; Lk. 16,19.25; 1.Tim. 5,6.
7214#Jakobus,5,6#6. Verurteilt habt ihr, ermordet den Gerechten, er widerstand euch nicht! -Jak. 2,6.
7215#Jakobus,5,7#7. SO seid nun geduldig, Brüder, bis zur Ankunft des Herrn! Siehe, der Ackersmann wartet auf die köstliche Frucht der Erde, er geduldet sich ihretwegen, bis sie empfängt den Frühregen und den Spätregen-a-. -a) 5.Mo. 11,14; Jer. 5,24; Hos. 6,3; Joel 2,23; Sach. 10,1.
7216#Jakobus,5,8#8. Seid auch ihr geduldig, stärkt eure Herzen; denn die Ankunft des Herrn ist nahe-a- geworden! -a) Phil. 4,5.
7217#Jakobus,5,9#9. Seufzt nicht-a-, Brüder, gegeneinander, damit ihr nicht verurteilt werdet! Siehe, der Richter-b- steht vor den Türen. -a) Jak. 4,11.   b) Mt. 24,33; 1.Kor. 4,5.
7218#Jakobus,5,10#10. Nehmt, Brüder, zum Vorbild des Leidens und der Geduld die Propheten, die im Namen des Herrn geredet haben! -Mt. 5,12; Hebr. 11,35.
7219#Jakobus,5,11#11. Siehe, wir preisen glückselig-a-, die da ausgeharrt haben. Das Ausharren Hiobs-b- habt ihr gehört, und das Ende des Herrn-c- habt ihr gesehen; denn reich an Mitleid-d- ist der Herr und an Erbarmen. -a) Ps. 94,12; Mt. 5,10.11; 10,22.   b) Hiob 1,21.22; 2,10.   c) Hiob 42,10.   d) 4.Mo. 14,18; Ps. 103,8.13.
7220#Jakobus,5,12#12. VOR allem aber, meine Brüder, schwört nicht, weder bei dem Himmel noch bei der Erde noch irgend einen anderen Schwur; es sei aber euer Ja ein Ja, und das Nein ein Nein, damit ihr nicht unter Gericht fallt! -Mt. 5,34-37.
7221#Jakobus,5,13#13. LEIDET jemand unter euch, er bete! Ist jemand guten Mutes, er singe-a- Psalmen! -a) Eph. 5,19; Kol. 3,16.
7222#Jakobus,5,14#14. Ist jemand krank unter euch, er lasse die Ältesten der Gemeinde zu sich rufen, und sie beten über ihm und salben ihn mit Öl in dem Namen des Herrn! -Mk. 6,13; 16,18.
7223#Jakobus,5,15#15. Und das Gebet des Glaubens wird den Kranken retten, und der Herr wird ihn aufrichten; selbst wenn er Sünden getan hat, wird ihm vergeben werden. -Jes. 33,24.
7224#Jakobus,5,16#16. Bekennt also einander die Sünden und betet füreinander, auf daß ihr geheilt werdet! Viel vermag das Gebet eines Gerechten, indem es wirksam wird. -1.Mo. 20,17; 4.Mo. 11,2; 5.Mo. 9,18-20; Jos. 10,12; 1.Sam. 12,18; 1.Kön. 13,6; 2.Kön. 4,33; 19,15.20; 20,2.4; Ps. 10,17; 34,5.7; 145,18; Spr. 15,29; 28,9; Joh. 9,31; 1.Joh. 3,22.
7225#Jakobus,5,17#17. Eliah war ein Mensch-a- von gleicher Beschaffenheit wie wir, und er betete-b- mit einem Gebet, daß es nicht regnen-c- sollte; und es regnete nicht auf der Erde drei Jahre und sechs Monate. -a) Apg. 14,15.   b) 1.Kön. 17,1; 18,1.   c) Lk. 4,25.
7226#Jakobus,5,18#18. Und er betete wiederum, und der Himmel-a- gab Regen, und die Erde brachte ihre Frucht hervor. -a) 1.Kön. 18,42.
7227#Jakobus,5,19#19. Meine Brüder, wenn jemand unter euch von der Wahrheit abirrt und einer bekehrt ihn, -Mt. 18,15.
7228#Jakobus,5,20#20. so erkenne er, daß der, wer einen Sünder bekehrt hat von dem Irrtum seines Weges, seine Seele von dem Tode errettet-a- hat, und er wird bedecken-b- eine Menge von Sünden! Amen! -a) Röm. 11,14; 1.Kor. 9,22; 1.Tim. 4,16.   b) Spr. 10,12; 1.Petr. 4,8.