12020#Esra,1,1#1. UND im ersten Jahr des Kyrus, des Königs von Persien, erweckte der HERR, damit das Wort des HERRN aus dem Mund Jeremias erfüllt würde-a-, den Geist des Kyrus, des Königs von Persien-b-, daß er durch sein ganzes Reich einen Ruf ergehen ließ, und zwar auch schriftlich: -a) Jer. 29,10.   b) Spr. 21,1; Jes. 45,1; Dan. 1,21.
12021#Esra,1,2#2. So spricht Kyrus, der König von Persien-a-: Alle Königreiche der Erde hat der HERR, der Gott des Himmels-b-, mir gegeben-c-. Nun hat er selbst mir (den Auftrag) gegeben, ihm in Jerusalem, das in Juda ist, ein Haus zu bauen-d-. -a) Spr. 21,1; Jes. 45,1; Dan. 1,21.  b) Esra 6,10; 7,12; Neh. 1,4.5; Jona 1,9.  c) Jes. 41,2; Jer. 27,5; Dan. 2,37.  d) Esra 6,3; Ps. 85,2; Jer. 29,10.
12022#Esra,1,3#3. Wer immer unter euch aus seinem Volk ist, mit dem sei sein Gott, und er ziehe hinauf nach Jerusalem, das in Juda ist, und baue das Haus des HERRN, des Gottes Israels-a-! Er ist der Gott, der in Jerusalem ist-b-. -a) Esra 5,13; 6,7.   b) Esra 4,3; Ps. 132,13; Jes. 44,28.
12023#Esra,1,4#4. Und jeden, der übriggeblieben ist-a-, an irgendeinem Ort, wo er sich (als Fremder) aufhält, den sollen die Leute seines Ortes unterstützen mit Silber und mit Gold und mit Habe und mit Vieh neben den freiwilligen Gaben für das Haus Gottes in Jerusalem. -a) Esra 9,15; Jes. 10,21.
12024#Esra,1,5#5. Da machten sich die Familienoberhäupter-1- von Juda und Benjamin auf und die Priester und die Leviten, jeder, dessen Geist Gott erweckte, hinaufzuziehen, um das Haus des HERRN in Jerusalem zu bauen-a-. -1) w: die Häupter der Väter.   a) Hag. 1,14.
12025#Esra,1,6#6. Und alle, die um sie herum (wohnten), griffen ihnen unter die Arme-1- mit silbernen Geräten, mit Gold, mit Habe und mit Vieh und mit Kostbarkeiten-a-, abgesehen von allen freiwilligen Gaben-b-. -1) w: stärkten ihre Hände.   a) 2.Mo. 12,35.36. b) Esra 7,15.16; 1.Chr. 29,9; Ps. 106,46.
12026#Esra,1,7#7. Und der König Kyrus holte die Geräte des Hauses des HERRN (wieder) heraus, die Nebukadnezar aus Jerusalem herausgeholt hatte und die er (als Geschenke) in das Haus seines Gottes gegeben hatte-a-. -a) Esra 5,14; 6,5; 2.Chr. 36,7.10.18.
12027#Esra,1,8#8. Die brachte Kyrus, der König von Persien, in die Obhut des Schatzmeisters Midredat; und der zählte sie Scheschbazar-1a-, dem Fürsten Judas, vor. -1) d.i. der chaldäische Name für Serubbabel, den Führer des ersten Heimkehrerzuges.   a) Esra 2,2; 5,2.14-16.
12028#Esra,1,9#9. Und das ist ihre Anzahl: 30 goldene Becken-1-, 1 000 silberne Becken-1-, 29 Messer-2-, -1) o: Schalen.   2) o: Opferschalen; o: Ersatzstücke.
12029#Esra,1,10#10. 30 goldene Becher, 410 silberne Becher von zweiter Wahl, 1 000 andere Geräte.
12030#Esra,1,11#11. Alle Geräte aus Gold und aus Silber waren 5 400. Das alles brachte Scheschbazar-1- mit herauf, als die Weggeführten aus Babel nach Jerusalem heraufgeführt wurden-a-. -1) s. Anm. zu V. 8.  a) 2.Kön. 25,15; Ps. 126,1; Jer. 27,21.22.
12031#Esra,2,1#1. UND das sind die Einwohner-1- der Provinz (Juda), die aus der Gefangenschaft hinaufzogen, die Weggeführten, die Nebukadnezar, der König von Babel, nach Babel weggeführt hatte-a- und die nach Jerusalem und Juda zurückgekehrt sind-b-, jeder in seine Stadt-c-, -1) w: die Söhne.  a) 1.Chr. 9,1; 2.Chr. 36,20.  b) Neh. 12,1.  c) V. 70; 1.Chr. 9,2; Jes. 48,20; Jer. 50,19.
12032#Esra,2,2#2. (alle), die mit Serubbabel-a- kamen (und mit) Jeschua-1b-, Nehemia, Seraja, Reelaja, Mordochai, Bilschan, Misperet, Bigwai, Rehum (und) Baana. (DAS ist die) Zahl der Männer des Volkes Israel: -1) anderswo: Josua o. Joschua. - Aus «Jeschua» ist in der LXX der Name «Jesus» entstanden.   a) Esra 1,8; 3,2; Neh. 12,47; Sach. 4,6.   b) Hag. 1,1; Sach. 3,1.
12033#Esra,2,3#3. Die Söhne Parosch-a- 2 172. -a) Esra 10,25; Neh. 3,25.
12034#Esra,2,4#4. Die Söhne Schefatja 372;
12035#Esra,2,5#5. die Söhne Arach-a- 775; -a) Neh. 6,18.
12036#Esra,2,6#6. die Söhne Pahat-Moab, von den Söhnen Jeschua (und) Joab 2 812;
12037#Esra,2,7#7. die Söhne Elam-a- 1 254; -a) V. 31.
12038#Esra,2,8#8. die Söhne Sattu 945;
12039#Esra,2,9#9. die Söhne Sakkai 760;
12040#Esra,2,10#10. die Söhne Bani 642;
12041#Esra,2,11#11. die Söhne Bebai 623;
12042#Esra,2,12#12. die Söhne Asgad 1 222;
12043#Esra,2,13#13. die Söhne Adonikam 666;
12044#Esra,2,14#14. die Söhne Bigwai 2 056;
12045#Esra,2,15#15. die Söhne Adin 454;
12046#Esra,2,16#16. die Söhne Ater von Hiskia 98;
12047#Esra,2,17#17. die Söhne Bezai 323;
12048#Esra,2,18#18. die Söhne Jorah 112;
12049#Esra,2,19#19. die Söhne Haschum 223;
12050#Esra,2,20#20. die Söhne Gibbar 95;
12051#Esra,2,21#21. die Söhne Bethlehem 123;
12052#Esra,2,22#22. die Männer von Netofa-a- 56; -a) 2.Sam. 23,28.
12053#Esra,2,23#23. die Männer von Anatot-a- 128; -a) Jer. 1,1.
12054#Esra,2,24#24. die Söhne Asmawet-a- 42; -a) Neh. 12,29.
12055#Esra,2,25#25. die Söhne Kirjat-Arim-1-, Kefira und Beerot-a- 743; -1) d.h. die Männer von Kirjat-Jearim.   a) Jos. 9,17.
12056#Esra,2,26#26. die Söhne Rama und Geba-a- 621; -a) Jos. 18,24.
12057#Esra,2,27#27. die Männer von Michmas-a- 122; -a) 1.Sam. 13,2.
12058#Esra,2,28#28. die Männer von Bethel-a- und Ai 223; -a) Sach. 7,2.
12059#Esra,2,29#29. die Söhne-1- Nebo 52; -1) nach Neh. 7,33: die Söhne des anderen.
12060#Esra,2,30#30. die Söhne Magbisch 156;
12061#Esra,2,31#31. die Söhne des anderen Elam-a- 1 254; -a) V. 7.
12062#Esra,2,32#32. die Söhne Harim 320;
12063#Esra,2,33#33. die Söhne Lod, Hadid und Ono-a- 725; -a) 1.Chr. 8,12.
12064#Esra,2,34#34. die Söhne Jericho 345;
12065#Esra,2,35#35. die Söhne Senaa-a- 3 630. -a) Neh. 3,3.
12066#Esra,2,36#36. Die Priester: die Söhne Jedaja, vom Haus Jeschua, 973;
12067#Esra,2,37#37. die Söhne Immer-a- 1 052; -a) 1.Chr. 9,12; 24,14.
12068#Esra,2,38#38. die Söhne Paschhur-a- 1 247; -a) 1.Chr. 9,12; 24,14.
12069#Esra,2,39#39. die Söhne Harim-a- 1 017. -a) Esra 10,20-22; 1.Chr. 24,8.
12070#Esra,2,40#40. Die Leviten: Die Söhne Jeschua-a- und Kadmiel-b-, von den Söhnen-1- Hodawja-2-. - -1) and. lesen mit einer grÜs: Kadmiel, Binnui.  2) nach Neh. 7,43: Hodewa.  a) Esra 8,33.  b) Esra 3,9; Neh. 12,8.
12071#Esra,2,41#41. Die Sänger: die Söhne Asaf-a- 128. - -a) Esra 3,10; 1.Chr. 25.
12072#Esra,2,42#42. Die Söhne der Torhüter-a-: die Söhne Schallum, die Söhne Ater, die Söhne Talmon, die Söhne Akkub-b-, die Söhne Hatita, die Söhne Schobai, insgesamt 139. -a) 1.Chr. 26.   b) 1.Chr. 9,17.
12073#Esra,2,43#43. Die Tempeldiener-a-: die Söhne Ziha-b-, die Söhne Hasufa, die Söhne Tabbaot, -a) Esra 7,7; 8,20; 4.Mo. 3,9; 1.Chr. 9,2; Neh. 3,26. b) Neh. 11,21.
12074#Esra,2,44#44. die Söhne Keros, die Söhne Sia, die Söhne Padon,
12075#Esra,2,45#45. die Söhne Lebana, die Söhne Hagaba, die Söhne Akkub,
12076#Esra,2,46#46. die Söhne Hagab, die Söhne Salmai, die Söhne Hanan,
12077#Esra,2,47#47. die Söhne Giddel, die Söhne Gahar, die Söhne Reaja,
12078#Esra,2,48#48. die Söhne Rezin, die Söhne Nekoda, die Söhne Gasam,
12079#Esra,2,49#49. die Söhne Usa, die Söhne Paseach, die Söhne Besai,
12080#Esra,2,50#50. die Söhne Asna, die Söhne der Meuniter, die Söhne der Nefusiter,
12081#Esra,2,51#51. die Söhne Bakbuk, die Söhne Hakufa, die Söhne Harhur,
12082#Esra,2,52#52. die Söhne Bazlut, die Söhne Mehida, die Söhne Harscha,
12083#Esra,2,53#53. die Söhne Barkos, die Söhne Sisera, die Söhne Temach,
12084#Esra,2,54#54. die Söhne Neziach, die Söhne Hatifa.
12085#Esra,2,55#55. Die Söhne der Knechte Salomos-a-: die Söhne Sotai, die Söhne Soferet, die Söhne Peruda-1-, -1) nach Neh. 7,57: Perida.  a) 1.Kön. 9,20.21; Pred. 2,7.
12086#Esra,2,56#56. die Söhne Jaala, die Söhne Darkon, die Söhne Giddel,
12087#Esra,2,57#57. die Söhne Schefatja, die Söhne Hattil, die Söhne Pocheret-Zebajim, die Söhne Ami-1-. -1) nach Neh. 7,59: Amon.
12088#Esra,2,58#58. Alle Tempeldiener und Söhne der Knechte Salomos waren-a- 392. -a) 1.Kön. 9,20.21; Pred. 2,7.
12089#Esra,2,59#59. Und die folgenden sind es, die aus Tel-Melach, Tel-Harscha, Kerub-Addon (und) Immer heraufzogen; aber sie konnten ihr Vaterhaus und ihre Abstammung-1- nicht angeben, ob sie aus Israel waren: -1) o: ihr Vaterhaus und dessen Nachkommenschaft; w: das Haus ihrer Väter und deren Samen.
12090#Esra,2,60#60. die Söhne Delaja, die Söhne Tobija, die Söhne Nekoda 652.
12091#Esra,2,61#61. Und von den Söhnen der Priester: die Söhne Habaja, die Söhne Hakkoz-a-, die Söhne Barsillai, der von den Töchtern des Gileaditers Barsillai-b- eine Frau genommen hatte und nach dessen Namen-1- genannt wurde. -1) eT.; MasT: nach deren Namen; d.h. nach dem Namen seiner Frau.   a) 1.Chr. 24,10; Neh. 3,4.   b) 2.Sam. 17,27.
12092#Esra,2,62#62. Diese suchten ihre Eintragung in die Geschlechtsregister, aber sie wurde nicht gefunden. So wurden sie vom Priesteramt als unrein ausgeschlossen-a-. -a) 4.Mo. 17,5.
12093#Esra,2,63#63. Und der Tirschata-1a- befahl ihnen, nicht vom Hochheiligen zu essen-b-, bis ein Priester für die Urim und die Tummim-c- aufträte. -1) d.i. der Statthaltertitel Nehemias. a) Neh. 8,9; 10,2.   b) 3.Mo. 22,10.13.   c) 2.Mo. 28,30.
12094#Esra,2,64#64. Die ganze Versammlung (zählte) insgesamt 42 360,
12095#Esra,2,65#65. abgesehen von ihren Knechten und ihren Mägden; diese waren 7 337. Und sie hatten 200 Sänger und Sängerinnen.
12096#Esra,2,66#66. Ihre Pferde waren 736, ihre Maultiere 245,
12097#Esra,2,67#67. ihre Kamele 435, die Esel 6 720.
12098#Esra,2,68#68. Und einige von den Familienoberhäuptern-1- gaben bei ihrer Ankunft am Haus des HERRN in Jerusalem freiwillig für das Haus Gottes-a-, um es an seiner (alten) Stelle wiederherzustellen-b-. -1) w: den Häuptern der Väter.  a) 2.Mo. 35,21.  b) Esra 9,9.
12099#Esra,2,69#69. Nach ihrem Vermögen gaben sie-a- für den Schatz des Werkes 61 000 Golddariken-b- und 5 000 Silberminen, und 100 Priesterleibröcke. -a) 2.Kor. 8,12.   b) 1.Chr. 29,7.
12100#Esra,2,70#70. Und die Priester und die Leviten und die aus dem Volk und die Sänger und die Torhüter und die Tempeldiener ließen sich in ihren Städten nieder. So (wohnte) ganz Israel in seinen Städten-a-. -a) V. 1.
12101#Esra,3,1#1. UND als der siebte Monat herankam, daß die Söhne Israel in den Städten (wohnten), da versammelte sich das Volk wie --ein- Mann nach Jerusalem-a-. -a) 5.Mo. 16,16; Neh. 8,1.
12102#Esra,3,2#2. Und Jeschua, der Sohn Jozadaks-a-, und seine Brüder, die Priester, und Serubbabel, der Sohn Schealtiels-b-, und seine Brüder machten sich auf und bauten den Altar-c- des Gottes Israels, um Brandopfer darauf zu opfern, wie es geschrieben steht im Gesetz des Mose-d-, des Mannes Gottes-e-. -a) Esra 5,2; 10,18; 1.Chr. 5,41.  b) Esra 2,2; 1.Chr. 3,17-19; Hag. 1,1; Mt. 1,12.  c) 1.Mo 12,7.8; 2.Mo. 27,1; Ri. 6,24.  d) 4.Mo. 28.  e) 1.Chr. 23,14.
12103#Esra,3,3#3. Und sie errichteten den Altar auf seinen (alten) Fundamenten, obwohl (ein Teil) von der Bevölkerung der Länder in Feindschaft mit ihnen (lebte)-1-, und sie opferten auf ihm Brandopfer dem HERRN, die Morgen- und Abendbrandopfer-a-. -1) so in Anlehnung an altÜs.; MasT: denn Schrecken kam über sie vor der Bevölkerung der Länder.  a) 2.Mo. 29,38-42.
12104#Esra,3,4#4. Und sie begingen das Laubhüttenfest, wie es vorgeschrieben ist, mit dem Brandopfer, Tag für Tag in der Zahl, wie es vorgeschrieben ist-a- -1-und (wie) jeder Tag es erforderte-1b-. -1-1) w: die Sache des Tages an ihrem Tag. a) 3.Mo. 23,33-43.   b) 4.Mo. 29,39.
12105#Esra,3,5#5. Danach (brachte man) das regelmäßige Brandopfer-a- und das für die Neumonde-b- und (für) alle geheiligten Feste des HERRN-c- und (die Brandopfer) von jedem, der dem HERRN eine freiwillige Gabe brachte-d-. -a) 2.Mo. 29,38-42.   b) 4.Mo. 28,11-15.   c) 3.Mo. 23,2.  d) 3.Mo. 1,2.10.14; Neh. 10,34.
12106#Esra,3,6#6. Am ersten Tag des siebten Monats fingen sie an, dem HERRN Brandopfer zu opfern-a-. Aber die Grundmauern des Tempels des HERRN waren noch nicht gelegt. - -a) 4.Mo. 29,1.2.
12107#Esra,3,7#7. Und man gab Geld den Steinhauern und den Zimmerleuten und Speise und Trank und Öl-a- den Sidonitern und den Tyrern, damit sie Zedernholz vom Libanon ans Meer nach Jafo brächten-b- gemäß der Vollmacht des Kyrus, des Königs von Persien, (die er) ihnen (erteilt hatte)-c-. -a) 1.Kön. 5,25.   b) 2.Kön. 12,10.13; 2.Chr. 2,15. c) Esra 6,3.4.
12108#Esra,3,8#8. Und im zweiten Jahr nach ihrer Ankunft beim Haus Gottes in Jerusalem, im zweiten Monat, begannen Serubbabel, der Sohn Schealtiels-a-, und Jeschua, der Sohn Jozadaks-b-, und ihre übrigen Brüder, die Priester und die Leviten, und alle, die aus der Gefangenschaft nach Jerusalem gekommen waren, und sie ließen die Leviten von zwanzig Jahren und darüber antreten-c-, daß sie Aufsicht über das Werk am Haus des HERRN führten-d-. -a) Esra 2,2; 1.Chr. 3,17-19; Hag. 1,1; Mt. 1,12.   b) Esra 5,2; 10,18; 1.Chr. 5,41.   c) 1.Chr. 23,24.   d) Esra 4,24; Sach. 4,9.
12109#Esra,3,9#9. Da traten Jeschua, seine Söhne und seine Brüder, Kadmiel und seine Söhne, die Söhne Judas-1a-, wie --ein- (Mann) an, um Aufsicht zu führen über die, welche die Arbeit am Haus Gottes taten; (dazu) die Söhne Henadads-b-, ihre Söhne und ihre Brüder, die Leviten-c-. -1) and. lesen nach Esra 2,40 mit Textänd: Kadmiel, Binnui und Hodawja.  a) Esra 2,40.  b) Neh. 3,24.  c) 2.Chr. 34,12.
12110#Esra,3,10#10. So legten die Bauleute die Grundmauern zum Tempel des HERRN. Dabei ließ man die Priester in ihrer Amtskleidung antreten-a-, mit Trompeten, und die Leviten, die Söhne Asafs-b-, mit Zimbeln, den HERRN zu loben nach der Anweisung Davids, des Königs von Israel-c-. -a) 2.Chr. 5,12.   b) Esra 2,41.   c) 1.Chr. 16,4; 25; 2.Chr. 35,15.
12111#Esra,3,11#11. Und sie stimmten (einen Wechselgesang) an mit Lob und Preis dem HERRN: Denn er ist gut, denn seine Gnade (währt) ewig über Israel. Und das ganze Volk jauchzte mit gewaltigem Jauchzen beim Lob des HERRN wegen der Grundsteinlegung zum Haus des HERRN-a-. -a) Hag. 2,3.
12112#Esra,3,12#12. Viele aber von den Priestern und den Leviten und den Familienoberhäuptern-1-, den Alten, die das erste Haus gesehen hatten, weinten, während man vor ihren Augen den Grundstein zu diesem Haus legte, mit lauter Stimme. Viele aber erhoben ihre Stimme mit freudigem Jauchzen-a-, -1) w: den Häuptern der Väter.   a) Ps. 147,1.2.
12113#Esra,3,13#13. so daß niemand vom Volk (vor) der Stimme des freudigen Jauchzens die Stimme des Weinens im Volk erkennen konnte, denn das Volk jauchzte mit gewaltigem Jauchzen, so daß die Stimme bis in die Ferne gehört wurde-a-. -a) Neh. 12,43.
12114#Esra,4,1#1. ALS aber die Gegner Judas und Benjamins hörten, daß die Kinder der Wegführung-1- dabei waren, dem HERRN, dem Gott Israels, einen Tempel zu bauen-a-, -1) o: die Söhne der Weggeführten.   a) Neh. 3,33.
12115#Esra,4,2#2. da traten sie zu Serubbabel und zu den Familienoberhäuptern-1- und sagten zu ihnen: Wir wollen mit euch bauen! Denn wir suchen euren Gott wie ihr; und ihm opfern wir seit den Tagen Asarhaddons-a-, des Königs von Assur, der uns hierher heraufgeführt hat-b-. -1) w: den Häuptern der Väter. a) 2.Kön. 19,37.   b) 2.Kön. 17,24.33.
12116#Esra,4,3#3. Da sagten Serubbabel und Jeschua und die übrigen Familienoberhäupter-1- Israels zu ihnen: Ihr habt nichts mit uns (zu tun bei dem Auftrag), unserm Gott ein Haus zu bauen; sondern --wir- allein, wir werden dem HERRN, dem Gott Israels, bauen-a-, wie es uns der König Kyrus, der König von Persien, befohlen hat-b-. -1) w: Häupter der Väter.  a) Neh. 2,20.  b) Esra 1,1-3.
12117#Esra,4,4#4. Da machte das Volk des Landes die Hände des Volkes Juda schlaff und schreckte sie vom Bauen ab-a-. -a) Esra 3,3; Neh. 4,2; 6,9.
12118#Esra,4,5#5. Und sie nahmen Ratgeber gegen sie in Dienst-1-, um ihren Plan zunichte zu machen, (und zwar) alle Tage des Kyrus, des Königs von Persien-a-, und bis zur Regierung des Darius, des Königs von Persien. -1) o: sie bestachen (königliche) Ratgeber gegen sie. a) V. 24; Dan. 10,13.20.
12119#Esra,4,6#6. UND unter der Regierung des Ahasveros-a-, am Anfang seiner Regierung, schrieben sie eine Anklage gegen die Bewohner von Juda und Jerusalem. - -a) Esth. 1,1.
12120#Esra,4,7#7. Und in den Tagen Artahsastas-a- schrieben Bischlam, Mitredat, Tabeel und seine übrigen Gefährten an Artahsasta, den König von Persien. Der Text-1- des Briefes war aber aramäisch geschrieben und übersetzt-b-. Aramäisch-2-: -1) w: das Schriftstück.  2) o: war aber aramäisch geschrieben und ins Aramäische übersetzt; das folgende Stück Kap. 4,8 - 6,18 ist aram. geschrieben; ebenso Kap. 7,12-26. a) Esra 7,1; Neh. 2,1; Dan. 11,2.  b) 2.Kön. 18,26.
12121#Esra,4,8#8. Der Befehlshaber Rehum und der Schreiber Schimschai schrieben einen Brief gegen Jerusalem an den König Artahsasta mit folgendem (Wortlaut).
12122#Esra,4,9#9. Dann (stand da: Wir), der Befehlshaber Rehum und der Schreiber Schimschai und ihre übrigen Gefährten-a-, die Richter-1-, die Gesandten-2-, die Schreiber-2- und die Verwalter-2-, die Männer aus Erech, Babel und Susa, das sind die Männer aus Elam, -1) so mit einer Ausgabe der LXX; MasT: -+dinaje- (= Diniter?).  2) im Aram. steht hier ein Beamtentitel mit unsicherer Bed.  a) Esra 5,6.
12123#Esra,4,10#10. und die übrigen Nationen, die der große und erlauchte Asenappar-1- wegführte und in den Städten Samarias-a- und im übrigen (Gebiet) jenseits des Stromes wohnen ließ -. Und nun: -1) d.i. Assurbanipal; nach and: dessen Vater Asarhaddon.  a) Mt. 10,5.
12124#Esra,4,11#11. Dies ist die Abschrift des Briefes, den sie an ihn sandten: An den König Artahsasta, deine-1- Knechte, die Männer jenseits des Stromes-2-. Und nun: -1) so mit eT.; MasT: Dies ist die Abschrift des Briefes, den sie an ihn, an den König Artahsasta, sandten: Deine . . .  2) d.i. die persische Provinz westlich des Euphrat.
12125#Esra,4,12#12. Es sei dem König kund, daß die Juden, die von dir heraufgezogen sind, zu uns nach Jerusalem gekommen sind. Sie bauen die aufrührerische und böse Stadt-a- (wieder) auf, sie vollenden die Mauern und bessern die Fundamente aus-b-. -a) 2.Kön. 24,1.20; 2.Chr. 36,13; Neh. 6,6.  b) Neh. 3,38.
12126#Esra,4,13#13. Nun sei dem König kund: Wenn diese Stadt (wieder) aufgebaut wird und die Mauern vollendet werden, dann werden sie Steuern, Abgaben und Zoll nicht mehr geben-a-, und das wird schließlich die Könige schädigen-1-. -1) o: und sie wird (so) die Vorräte der Könige schädigen.  a) Esra 7,24.
12127#Esra,4,14#14. Weil wir nun das Salz des Palastes essen und es uns nicht geziemt, die Bloßstellung des Königs mitanzusehen, deswegen senden wir hin und teilen es dem König mit,
12128#Esra,4,15#15. damit man in dem Buch der Denkwürdigkeiten-a- deiner Väter nachforsche. Und du wirst in dem Buch der Denkwürdigkeiten finden und erkennen, daß diese Stadt eine aufrührerische Stadt gewesen ist, die Könige und Länder geschädigt hat-b-, und daß man von den Tagen der Vorzeit her Empörung darin gestiftet hat. Deshalb ist diese Stadt zerstört worden-c-. -a) Esth. 2,23.   b) Esth. 3,8.   c) Jer. 52,3.
12129#Esra,4,16#16. Wir teilen dem König mit: Wenn diese Stadt (wieder) aufgebaut wird und die Mauern vollendet werden, wirst du infolge davon (im Gebiet) jenseits des Stromes-1- keinen Anteil mehr haben. -1) d.i. die persische Provinz westlich des Euphrat.
12130#Esra,4,17#17. (Folgende) Antwort sandte der König: An den Befehlshaber Rehum, den Schreiber Schimschai und an ihre übrigen Gefährten, die in Samaria und in dem übrigen (Gebiet) jenseits des Stromes-1- wohnen, den Friedensgruß-a-. Und nun: -1) s. Anm. zu V. 16.   a) Esra 5,7.
12131#Esra,4,18#18. Der Brief, den ihr an uns gesandt habt, ist Stück für Stück-1- vor mir gelesen worden. -1) o: in Übersetzung.
12132#Esra,4,19#19. Und von mir ist Befehl gegeben worden, und man hat nachgeforscht und gefunden, daß diese Stadt sich von den Tagen der Vorzeit an gegen die Könige erhoben hat und daß Aufruhr und Empörung in ihr gestiftet worden sind.
12133#Esra,4,20#20. Und mächtige Könige hat es zu Jerusalem gegeben; die haben über alles geherrscht, was jenseits des Stromes-1- ist-a-, und Steuern, Abgaben und Zoll wurden ihnen gegeben. -1) d.h. westlich des Euphrat.  a) 1.Kön. 5,1.4; Hes. 19,11.
12134#Esra,4,21#21. Nun gebt Befehl, diesen Männern Einhalt zu gebieten! Diese Stadt soll nicht (wieder) aufgebaut werden, bis von mir Befehl gegeben wird.
12135#Esra,4,22#22. Und hütet euch, hierin eine Nachlässigkeit zu begehen! Warum sollte ein großer Schaden zum Nachteil der Könige entstehen?-a- - -a) Dan. 6,3.
12136#Esra,4,23#23. Als dann die Abschrift des Briefes des Königs Artahsasta vor Rehum und dem Schreiber Schimschai und ihren Gefährten gelesen worden war, gingen sie in Eile nach Jerusalem zu den Juden und geboten ihnen mit Waffengewalt Einhalt.
12137#Esra,4,24#24. Damals-1- wurde die Arbeit am Haus Gottes in Jerusalem eingestellt, und sie blieb eingestellt bis zum zweiten Jahr der Regierung des Königs Darius von Persien-a-. -1) and. lesen mit geringfügiger Korrektur: Ebenso. a) V. 5; Esra 3,8; 6,15; Dan. 11,2; Hag. 1,1.15; 2,18.
12138#Esra,5,1#1. UND der Prophet Haggai-a- und Sacharja, der Sohn Iddos-b-, die Propheten, weissagten den Juden, die in Juda und in Jerusalem waren, im Namen des Gottes Israels, der über ihnen war. -a) Hag. 1,1.   b) Esra 6,14; Sach. 1,1.
12139#Esra,5,2#2. Da machten sich Serubbabel, der Sohn Schealtiels-a-, und Jeschua, der Sohn Jozadaks-b-, auf und fingen an, das Haus Gottes in Jerusalem zu bauen-c-. Mit ihnen waren die Propheten Gottes, die sie unterstützten-d-. -a) Esra 1,8.  b) Esra 3,2.8.  c) Hag. 1,14.15; Sach. 4,14.  d) Sach. 3; 4; 8,9.
12140#Esra,5,3#3. Zur selben Zeit kamen Tattenai, der Verwalter jenseits des Stromes-1-, und Schetar-Bosnai und ihre Gefährten-a- zu ihnen und sprachen so zu ihnen: Wer hat euch den Befehl gegeben, dieses Haus zu bauen und diese Mauer-2- zu vollenden? -1) d.h. westlich des Euphrat.   2) o: dieses Holzwerk. a) Esra 4,9; 6,6.
12141#Esra,5,4#4. Darauf sagten sie zu ihnen: Was sind die Namen der Männer, die diesen Bau ausführen-1-? -1) so mit einer syr. und einer gr. Hs.; MasT: Da sagten wir ihnen, welches die Namen der Männer waren, die diesen Bau ausführten.
12142#Esra,5,5#5. Aber das Auge ihres Gottes war über den Ältesten der Juden-a-, daß man ihnen nicht Einhalt gebot, bis ein Bericht an Darius gelangte und man dann einen Brief darüber zurückschickte-1-. -1) o: bis ein Befehl von Darius einginge und man (ihnen) brieflich (die Erlaubnis) gäbe.   a) 2.Chr. 16,9.
12143#Esra,5,6#6. Abschrift des Briefes, den Tattenai, der Verwalter jenseits des Stromes-1-, und Schetar-Bosnai und seine Gefährten-a-, die persischen (Beamten der Provinz) jenseits des Stromes-1-, an den König Darius sandten. -1) d.h. westlich des Euphrat.   a) Esra 4,9; 6,6.
12144#Esra,5,7#7. Sie sandten einen Bericht an ihn, und dies war darin geschrieben: Darius, dem König, allen Frieden-a-! -a) Esra 4,17.
12145#Esra,5,8#8. Es sei dem König kund, daß wir in die Provinz Juda zum Haus des großen Gottes gegangen sind; das wird gerade mit Quadersteinen-1- gebaut-a-, und Holz wird in die Wände eingelegt. Und diese Arbeit wird eifrig betrieben und kommt unter ihrer Hand gut voran. -1) o: geschliffenen Steinen.   a) Esra 6,4.
12146#Esra,5,9#9. Da haben wir jene Ältesten gefragt (und) dies zu ihnen gesagt: Wer hat euch den Befehl gegeben, dieses Haus zu bauen und diese Mauer-1- zu vollenden? -1) o: dieses Holzwerk.
12147#Esra,5,10#10. Und auch nach ihren Namen haben wir sie gefragt, um sie dich wissen zu lassen, damit wir die Namen der Männer aufschreiben konnten, die an ihrer Spitze (stehen).
12148#Esra,5,11#11. Und so gaben sie uns folgendes zur Antwort und sagten: Wir sind die Knechte des Gottes des Himmels und der Erde-a-, und wir bauen das Haus (wieder) auf, das früher viele Jahre als Gebäude bestanden hat. Ein großer König von Israel hatte es gebaut und vollendet-b-. -a) 1.Mo. 24,3.   b) 1.Kön. 6,1; 9,10.
12149#Esra,5,12#12. Da aber unsere Väter den Gott des Himmels zum Zorn reizten-a-, gab er sie in die Hand Nebukadnezars, des Königs von Babel, des Chaldäers; der zerstörte dieses Haus und führte das Volk nach Babel fort-b-. -a) 2.Chr. 34,25.   b) 2.Kön. 25,9; 2.Chr. 36,17-20; Jes. 47,6; Jer. 51,59.
12150#Esra,5,13#13. Doch im ersten Jahr des Kyrus, des Königs von Babel, gab der König Kyrus den Befehl, dieses Haus Gottes (wieder) aufzubauen-a-. -a) Esra 1,1-4.
12151#Esra,5,14#14. Und auch die goldenen und silbernen Geräte des Hauses Gottes, die Nebukadnezar aus dem Tempel zu Jerusalem herausgenommen und in den Tempel zu Babel gebracht hatte-a-, die nahm der König Kyrus aus dem Tempel zu Babel heraus. Sie wurden Scheschbazar - so sein Name - übergeben, den er als Verwalter einsetzte-b-. -a) Dan. 5,2.   b) Esra 1,7-11.
12152#Esra,5,15#15. Und er sagte zu ihm: Nimm diese Geräte, ziehe hin, lege sie im Tempel zu Jerusalem nieder! Und das Haus Gottes soll an seiner (früheren) Stätte (wieder) aufgebaut werden.
12153#Esra,5,16#16. Darauf kam dieser Scheschbazar (und) legte die Fundamente des Hauses Gottes, das in Jerusalem ist. Von da an bis jetzt wird daran gebaut. Es ist aber noch nicht vollendet.
12154#Esra,5,17#17. Und nun, wenn es dem König recht ist, dann werde nachgeforscht im Schatzhaus des Königs, das dort in Babel ist-a-, ob es so ist, daß vom König Kyrus der Befehl gegeben worden ist, dieses Haus Gottes in Jerusalem (wieder) aufzubauen. Die Entscheidung des Königs darüber schicke man uns zu. -a) Esra 6,1.
12155#Esra,6,1#1. DARAUF erließ der König Darius einen Befehl, und man forschte in Babel nach im Urkundenhaus-a-, wo man die Schätze niederlegte-1-. -1) and. stellen um und üs: im Schatzhaus, wo man die Urkunden niederlegte.   a) Esra 5,17.
12156#Esra,6,2#2. Und es wurde zu Achmeta-1-, in der Festung, die in der Provinz Medien (liegt), eine Schriftrolle gefunden, und darin war folgendes geschrieben: Protokoll: -1) d.i. der chaldäische Name für Ekbatana.
12157#Esra,6,3#3. Im ersten Jahr des Königs Kyrus erließ der König Kyrus Befehl, das Haus Gottes in Jerusalem (betreffend): Das Haus soll (wieder) aufgebaut werden-a- als eine Stätte, wo man Schlachtopfer opfert-b-. Und seine Fundamente sollen hergerichtet werden-1-: seine Höhe (soll) sechzig Ellen sein, seine Breite sechzig Ellen-c-, -1) o: erhalten werden; and. lesen mit Textänd: wo man Schlachtopfer opfert und meine Feueropfer darbringt. a) V. 14; Esra 1,2.   b) 2.Chr. 2,3.   c) 1.Kön. 6,2.
12158#Esra,6,4#4. drei Lagen aus Quadersteinen und eine Lage aus neuem Holz-a-. Und die Kosten sollen aus dem Haus des Königs bestritten werden-b-. -a) Esra 3,7; 5,8; 1.Kön. 6,36.   b) Esra 7,20.
12159#Esra,6,5#5. Und auch die goldenen und silbernen Geräte des Hauses Gottes, die Nebukadnezar aus dem Tempel zu Jerusalem herausgenommen und nach Babel gebracht hat, soll man zurückgeben, daß (ein jedes wieder) in den Tempel zu Jerusalem kommt, an seinen Ort. Und du sollst sie im Haus Gottes niederlegen-a-. - -a) Esra 1,7.8.
12160#Esra,6,6#6. Nun denn, Tattenai, Verwalter jenseits des Stromes-1-, Schetar-Bosnai und eure-2- Gefährten-a-, die persischen (Beamten der Provinz) jenseits des Stromes-1-, haltet euch fern von dort-b-! -1) d.h. westlich des Euphrat.   2) w: ihre. a) Esra 5,3.6.   b) Apg. 5,38.
12161#Esra,6,7#7. Laßt für die Arbeit an diesem Haus Gottes (dem) Verwalter der Juden und den Ältesten der Juden (freie Hand)! Sie sollen dieses Haus Gottes an seiner Stätte (wieder) aufbauen-a-. -a) Esra 1,3.
12162#Esra,6,8#8. Und von mir wird Befehl dafür gegeben-a-, wie ihr mit diesen Ältesten der Juden verfahren sollt, damit sie dieses Haus Gottes bauen können: So sollen von den Gütern des Königs, aus der Steuer (der Provinz) jenseits des Stromes-1-, diesen Männern die Ausgaben pünktlich bezahlt werden, -2-um (sie) nicht aufzuhalten-2b-. -1) d.h. westlich des Euphrat.   2-2) o: (und zwar) ohne Unterbrechung; o: (zeitlich) unbegrenzt. a) V. 14.   b) Neh. 2,8; 11,23.
12163#Esra,6,9#9. Und was nötig ist, Jungstiere, Widder und Lämmer zu Brandopfern für den Gott des Himmels, (dazu) Weizen, Salz, Wein und Öl, (das) soll ihnen nach dem Geheiß der Priester, die in Jerusalem sind, Tag für Tag ohne Nachlässigkeit gegeben werden,
12164#Esra,6,10#10. damit sie dem Gott des Himmels-a- Räucherwerk-1- darbringen und für das Leben des Königs und seiner Söhne beten-b-. -1) w: Wohlgeruch. a) Esra 1,2.   b) Esra 7,23; 2.Mo. 12,32; 1.Tim. 2,1.
12165#Esra,6,11#11. Und von mir wird Befehl gegeben: Jedem Menschen, der diesen Erlaß übertritt-1-, aus dessen Haus soll ein Balken herausgerissen werden, und er soll als Gepfählter daran geschlagen werden; und sein Haus soll deswegen zu einem Misthaufen gemacht werden-a-. -1) o: abändert.   a) 2.Kön. 10,27; Dan. 2,5.
12166#Esra,6,12#12. Der Gott aber, der seinen Namen dort wohnen läßt-a-, stürze jeden König und (jedes) Volk nieder, die ihre Hand ausstrecken, (diesen Erlaß) zu übertreten-1-, um dieses Haus Gottes zu zerstören, das in Jerusalem ist!-b- Ich, Darius, habe den Befehl gegeben. Gewissenhaft soll er ausgeführt werden! -1) o: abzuändern.   a) Esra 7,17.   b) Ps. 21,9.
12167#Esra,6,13#13. Darauf (verhielten sich) Tattenai, der Verwalter (der Provinz) jenseits des Stromes-1-, Schetar-Bosnai und ihre Gefährten entsprechend dem (Befehl), den der König Darius gesandt hatte (und) handelten gewissenhaft danach-a-. -1) d.h. westlich des Euphrat.   a) Pred. 8,4.
12168#Esra,6,14#14. So bauten die Ältesten der Juden, und sie kamen gut voran gemäß der Weissagung Haggais, des Propheten-a-, und Sacharjas, des Sohnes Iddos-a-. Und sie bauten-b- und vollendeten (das Gebäude) nach dem Befehl des Gottes Israels und nach dem Befehl des Kyrus-c- und Darius-d- und Artahsasta-e-, des Königs von Persien. -a) Esra 5,1.  b) Sach. 1,16.  c) V. 3.  d) V. 8; Neh. 6,15.  e) Esra 7,1.
12169#Esra,6,15#15. Und dieses Haus wurde fertig bis zum dritten Tag des Monats Adar, das ist das sechste Jahr der Regierung des Königs Darius-a-. -a) Esra 4,24; 9,9; Sach. 4,9.
12170#Esra,6,16#16. Und die Söhne Israel, die Priester und die Leviten und die übrigen Söhne der Weggeführten-1- feierten die Einweihung dieses Hauses Gottes mit Freuden-a-. -1) o: Söhne der Wegführung. a) 1.Kön. 8,63.66; Neh. 12,27.43.
12171#Esra,6,17#17. Und sie brachten zur Einweihung dieses Hauses Gottes hundert Stiere dar, zweihundert Widder, vierhundert Lämmer und als Sündopfer für ganz Israel zwölf Ziegenböcke, nach der Zahl der Stämme Israels-a-. -a) Esra 8,35; 2.Chr. 29,24.
12172#Esra,6,18#18. Und sie stellten die Priester nach ihren Gruppen auf und die Leviten nach ihren Abteilungen zum Dienst Gottes in Jerusalem-a-, nach der Vorschrift des Buches des Mose-b-. -a) 1.Chr. 24 - 26; 2.CHr. 7,6.   b) 4.Mo. 3,6; 2.Chr. 35,10.
12173#Esra,6,19#19. Und die Söhne der Weggeführten-1- bereiteten das Passah am vierzehnten Tag des ersten Monats-a-. -1) o: Söhne der Wegführung.   a) 2.Mo. 12,6.
12174#Esra,6,20#20. Denn die Priester und die Leviten hatten sich gereinigt wie --ein- (Mann); sie waren alle rein-a-. Und sie schlachteten das Passah für alle Söhne der Weggeführten-1- und für ihre Brüder, die Priester, und für sich selbst-b-. -1) o: Söhne der Wegführung. a) 2.Chr. 30,15.   b) 2.Chr. 35,11-14.
12175#Esra,6,21#21. So aßen die Söhne Israel, die aus der Wegführung zurückgekehrt waren, (das Passah) sowie jeder, der sich von der Unreinheit der Nationen des Landes-a- zu ihnen abgesondert hatte, um den HERRN, den Gott Israels, zu suchen-b-. -a) Esra 9,11.   b) 2.Chr. 30,19.
12176#Esra,6,22#22. Und sie begingen das Fest der ungesäuerten Brote sieben Tage lang mit Freuden-a-. Denn der HERR hatte sie frohgemacht und ihnen das Herz des Königs von Assur zugewandt, ihre Hände bei der Arbeit am Haus Gottes, des Gottes Israels, zu stärken. -a) 2.Chr. 23,18; 29,30.
12177#Esra,7,1#1. NACH diesen Begebenheiten nun (zog) unter der Regierung des Artahsasta-1-, des Königs von Persien-a-, Esra-b- (herauf), der Sohn Serajas-c-, des Sohnes Asarjas, des Sohnes Hilkijas, -1) d.i. Artaxerxes I. 465-424 v.Chr. a) Esra 4,7; 6,14.   b) Neh. 8,1.2.   c) 2.Kön. 25,18.
12178#Esra,7,2#2. des Sohnes Schallums, des Sohnes Zadoks, des Sohnes Ahitubs,
12179#Esra,7,3#3. des Sohnes Amarjas, des Sohnes Asarjas, des Sohnes Merajots,
12180#Esra,7,4#4. des Sohnes Serachjas, des Sohnes Usis, des Sohnes Bukkis,
12181#Esra,7,5#5. des Sohnes Abischuas, des Sohnes des Pinhas, des Sohnes Eleasars, des Sohnes Aarons, des Oberpriesters-1-, - -1) o: des ersten Priesters.
12182#Esra,7,6#6. dieser Esra zog-a- herauf von Babel-b-. Und er war ein kundiger Schriftgelehrter im Gesetz des Mose-c-, das der HERR, der Gott Israels, gegeben hatte-d-. Und der König gewährte ihm, da die Hand des HERRN, seines Gottes, über ihm war-1e-, all sein Begehren-f-. -1) w: entsprechend der Hand des HERRN . . . über ihm. a) Neh. 8,1.2.  b) Esra 8,1.31.  c) V. 21; Mt. 23,2.  d) Neh. 9,13; Ps. 147,19.  e) V. 28; Esra 8,18.22.31; Neh. 2,8; Ps. 80,18.  f) Ps. 109,27.
12183#Esra,7,7#7. Und von den Söhnen Israel, von den Priestern, den Leviten, den Sängern, den Torhütern und den Tempeldienern-a- gingen (einige mit) nach Jerusalem hinauf im siebten Jahr des Königs Artahsasta-b-. -a) Esra 2,43; 8,1-20.   b) Neh. 1,1.
12184#Esra,7,8#8. Und er kam nach Jerusalem im fünften Monat, das war im siebten Jahr des Königs.
12185#Esra,7,9#9. Denn am Ersten des ersten Monats hatte er den Hinaufzug aus Babel festgesetzt-1-. Und am Ersten des fünften Monats kam er nach Jerusalem-a-, weil die gute Hand seines Gottes über ihm war-2b-. -1) so mit LXX; MasT: war der Beginn des Hinaufziehens aus Babel.  2) w: entsprechend der guten Hand seines Gottes über ihm.  a) Esra 8,32.  b) V. 28; Esra 8,18.22.31; Neh. 2,8; Ps. 80,18.
12186#Esra,7,10#10. Denn Esra hatte sein Herz darauf gerichtet, das Gesetz des HERRN zu erforschen-a- und zu tun-b- und in Israel (die) Ordnung und (das) Recht (des HERRN) zu lehren-c-. -a) Ps. 1,2.   b) Ps. 119,112; Lk. 11,28.   c) V. 25; 5.Mo. 33,10; Mal. 2,7.
12187#Esra,7,11#11. Und dies ist die Abschrift des Briefes, den der König Artahsasta dem Priester und Schriftgelehrten Esra-a- mitgab, dem Schriftgelehrten in Angelegenheiten der Gebote des HERRN und seiner Ordnungen für Israel-1-: -1) hier beginnt das zweite aram. verfaßte Stück des Esra-Buches: Kap. 7,12-26.   a) V. 21; Mt. 23,2.
12188#Esra,7,12#12. Artahsasta, der König der Könige-a-, an Esra, den Priester, den Beauftragten-1- für das Gesetz des Gottes des Himmels-b-, vollkommenes (Heil)! Und nun: -1) w: Schreiber. a) Hes. 26,7; Offb. 17,14; 19,16.   b) Esra 1,2.
12189#Esra,7,13#13. Von mir wird (hiermit) Befehl gegeben, daß jeder in meinem Reich vom Volk Israel, seinen Priestern und den Leviten, der gewillt ist, nach Jerusalem zu ziehen, mit dir ziehen darf,
12190#Esra,7,14#14. weil (du) von seiten des Königs und seiner sieben Räte-a- gesandt bist, um eine Untersuchung über Juda und Jerusalem anzustellen nach dem Gesetz deines Gottes, das in deiner Hand ist, -a) Esth. 1,14.
12191#Esra,7,15#15. und um das Silber und das Gold zu überbringen, das der König und seine Räte dem Gott Israels gespendet haben-a-, dessen Wohnung in Jerusalem ist, -a) 2.Chr. 32,23; Offb. 21,24.
12192#Esra,7,16#16. sowie alles Silber und Gold, das du in der ganzen Provinz Babel bekommen wirst, samt der Spende des Volkes und der Priester, die sie spenden-a- für das Haus ihres Gottes, das in Jerusalem ist-b-. -a) Esra 8,25-28.  b) Esra 1,6; 2.Chr. 6,2.6; Ps. 135,21.
12193#Esra,7,17#17. Dementsprechend sollst du gewissenhaft für dieses Geld Stiere, Widder, Lämmer und die dazugehörigen Speisopfer und Trankopfer-a- kaufen und sie auf dem Altar des Hauses eures Gottes darbringen, das in Jerusalem ist-b-. -a) 4.Mo. 15,3-13.   b) Esra 6,12.
12194#Esra,7,18#18. Und was dir und deinen Brüdern recht erscheint, mit dem restlichen Silber und Gold zu tun, das dürft ihr nach dem Willen eures Gottes tun.
12195#Esra,7,19#19. Die Geräte aber, die dir zum Dienst im Haus deines Gottes gegeben worden sind, liefere vollständig ab vor dem Gott in Jerusalem-1a-! -1) LXX: vor deinem Gott in Jerusalem.   a) Jer. 27,22.
12196#Esra,7,20#20. Und den übrigen Bedarf für das Haus deines Gottes, den aufzubringen dir zufällt, sollst du aus dem Schatzhaus des Königs ausgeben-a-. - -a) Esra 6,4.8.
12197#Esra,7,21#21. Von mir persönlich, dem König Artahsasta, wird (hiermit) an alle Schatzmeister jenseits des Stromes-1- Befehl gegeben: Alles, was Esra, der Priester, der Beauftragte-2- für das Gesetz des Gottes des Himmels-a-, von euch fordern wird, soll gewissenhaft getan werden-b-, -1) d.h. westlich des Euphrat.   2) w: Schreiber. a) V. 6.11.12.   b) Ps. 119,4.
12198#Esra,7,22#22. (und zwar) bis zu hundert Talenten Silber und bis zu hundert Kor Weizen und bis zu hundert Bat Wein und bis zu hundert Bat Öl, und Salz unbegrenzt-1-. -1) w: ohne Aufschreiben.
12199#Esra,7,23#23. Alles, was nach dem Befehl des Gottes des Himmels (erforderlich) ist, soll für das Haus des Gottes des Himmels sorgfältig getan werden. Denn warum sollte ein Zorn(gericht) über das Reich des Königs und seiner Söhne kommen-a-? -a) Esra 6,10; 2.Mo. 5,3.
12200#Esra,7,24#24. Und euch wird mitgeteilt, daß niemand ermächtigt ist, irgendeinem von den Priestern und Leviten, Sängern, Torhütern, Tempelsklaven und Dienern dieses Hauses Gottes Steuer, Abgaben und Zoll aufzuerlegen-a-. - -a) Esra 4,13; 1.Mo. 47,22.26.
12201#Esra,7,25#25. Du aber, Esra, setze nach der Weisheit deines Gottes-a-, die in deiner Hand ist, Richter und Rechtsprecher ein, die dem ganzen Volk Recht sprechen sollen-b-, das jenseits des Stromes-1- ist, allen, die die Gesetze deines Gottes kennen. Und wer sie nicht kennt, dem sollt ihr sie mitteilen-c-. -1) d.h. westlich des Euphrat. a) 1.Mo. 41,38.39; 1.Kön. 3,28; Spr. 2,6.  b) 2.Mo. 18,21.22.  c) V. 10; 2.Kön. 17,27.28; 2.Chr. 17,7-9.
12202#Esra,7,26#26. Und jeder, der das Gesetz deines Gottes und das Gesetz des Königs nicht befolgt, an dem soll mit Eifer Gericht geübt werden-1-, es sei zum Tode oder zur Verbannung-2- oder zur Geldstrafe oder zum Gefängnis-a-. -1) o: Und jeder, der das Gesetz deines Gottes . . . nicht gewissenhaft befolgt, an dem soll Gericht geübt werden. 2) o: zum Ausschluß (aus der Gemeinde). a) Esra 10,4.8; 5.Mo. 27,26.
12203#Esra,7,27#27. Gepriesen sei der HERR, der Gott unserer Väter-a-, der solches in das Herz des Königs gegeben hat-b-, um das Haus des HERRN herrlich zu machen, das in Jerusalem ist, -a) 1.Chr. 29,10.   b) Spr. 21,1.
12204#Esra,7,28#28. und der es gefügt hat, daß ich Gnade (gefunden) habe vor dem König und seinen Räten und allen mächtigen Obersten des Königs-a-! Ich aber, ich faßte Mut, weil die Hand des HERRN, meines Gottes, über mir war-1b-, und ich versammelte (einige von den Familienober)häuptern aus Israel, daß sie mit mir hinaufzögen-c-. -1) w: entsprechend der Hand des HERRN . . . über mir. a) Esra 9,9.   b) V. 6.9.   c) Esra 8,15.
12205#Esra,8,1#1. UND dies sind die Familienoberhäupter-1- mit ihren Geschlechtsregistern, die unter der Regierung des Königs Artahsasta mit mir aus Babel heraufzogen-a-. -1) w: die Häupter ihrer Väter.   a) Esra 7,6.
12206#Esra,8,2#2. Von den Söhnen Pinhas-a-: Gerschom; von den Söhnen Itamar-a-: Daniel; von den Söhnen David: Hattusch-b-, -a) 1.Chr. 5,29.30.   b) 1.Chr. 3,22.
12207#Esra,8,3#3. der Sohn Schechanjas-1a-; von den Söhnen Parosch: Secharja, und mit ihm waren in die Geschlechtsregister eingetragen an Männern 150; -1) so mit einer LXX-Hs.; MasT: von den Söhnen Schechanja.  a) 1.Chr. 3,22.
12208#Esra,8,4#4. von den Söhnen Pahat-Moab-a-: Eljoenai, der Sohn Serachjas, und mit ihm 200 Männer; -a) Esra 10,30.
12209#Esra,8,5#5. von den Söhnen Sattu: Schechanja-1-, der Sohn Jahasiels, und mit ihm 300 Männer; -1) so mit LXX; MasT: von den Söhnen Schechanja.
12210#Esra,8,6#6. und von den Söhnen Adin: Ebed, der Sohn Jonatans, und mit ihm 50 Männer;
12211#Esra,8,7#7. und von den Söhnen Elam-a-: Jesaja, der Sohn Ataljas, und mit ihm 70 Männer; -a) Esra 10,2.26.
12212#Esra,8,8#8. und von den Söhnen Schefatja: Sebadja, der Sohn Michaels, und mit ihm 80 Männer;
12213#Esra,8,9#9. und von den Söhnen Joab: Obadja, der Sohn Jehiels, und mit ihm 218 Männer;
12214#Esra,8,10#10. und von den Söhnen Bani: Schelomit-1-, der Sohn Josifjas, und mit ihm 160 Männer; -1) so mit LXX; MasT: von den Söhnen Schelomit.
12215#Esra,8,11#11. und von den Söhnen Bebai-a-: Secharja, der Sohn Bebais, und mit ihm 28 Männer; -a) Esra 10,28.
12216#Esra,8,12#12. und von den Söhnen Asgad: Johanan, der Sohn Katans, und mit ihm 110 Männer;
12217#Esra,8,13#13. und von den Söhnen Adonikam: die letzten, und dies sind ihre Namen: Elifelet, Jeiel und Schemaja und mit ihnen 60 Männer;
12218#Esra,8,14#14. und von den Söhnen Bigwai: Utai, der Sohn Sabbuds-1-, und mit ihm 70 Männer. -1) eT.; MasT: Utai und Sabbud.
12219#Esra,8,15#15. Und ich versammelte sie-a- an dem Fluß, der nach Ahawa fließt, und wir lagerten dort drei Tage. Nun bemerkte ich (zwar) Volk und Priester, aber ich fand dort keinen von den Söhnen Levis. -a) Esra 7,28.
12220#Esra,8,16#16. Da schickte ich Elieser, Ariel, Schemaja und Elnatan und Jarib und Elnatan und Nathan und Secharja -1-und Meschullam, die (Familienober)häupter, und Jojarib und Elnatan, die Lehrer-1-, -1-1) aüs. mit LXX: und Meschullam, einsichtige Familien-oberhäupter.
12221#Esra,8,17#17. und sandte sie zu Iddo, dem Vorsteher-1- in der Ortschaft Kasifja. Und ich legte ihnen die Worte in den Mund-a-, die sie zu Iddo (und) seinen Brüdern-2- (und) den Tempeldienern-b- in der Ortschaft Kasifja reden sollten, damit man Diener für das Haus unseres Gottes zu uns kommen ließe. -1) w: dem Haupt.  2) so mit LXX; MasT: seinem Bruder. a) 2.Sam. 14,3.19.   b) Esra 2,43.
12222#Esra,8,18#18. Da ließen sie, weil die gute Hand unseres Gottes über uns war-1a-, einen einsichtsvollen Mann zu uns kommen von den Söhnen Machlis, des Sohnes Levis-b-, des Sohnes Israels, und (zwar) Scherebja-c- mit seinen Söhnen und seinen Brüdern, (insgesamt) achtzehn, -1) w: entsprechend der guten Hand unseres Gottes über uns.  a) Esra 7,6.9.  b) 1.Chr. 6,1.4.  c) Neh. 8,7.
12223#Esra,8,19#19. und Haschabja und mit ihm Jesaja, von den Söhnen Merari, seine Brüder und ihre Söhne-1-, (insgesamt) zwanzig, -1) aüs. in Anlehnung an LXX: und Haschabja und seinen Bruder Jesaja, von den Söhnen Merari, und ihre Söhne.
12224#Esra,8,20#20. und von den Tempeldienern, die David und die Obersten zur Bedienung der Leviten gegeben hatten: 220 Tempeldiener-a-. Sie alle waren mit Namen aufgeführt. -a) 4.Mo. 3,9.
12225#Esra,8,21#21. UND ich rief dort, am Fluß Ahawa, ein Fasten aus-a-, damit wir uns vor unserem Gott demütigten, um von ihm einen geebneten Weg zu erbitten-b- für uns und für unsere Kinder und für alle unsere Habe. -a) 2.Chr. 20,3; Neh. 9,1; Esth. 4,16; Ps. 137,1; Dan. 9,3.  b) Ps. 5,9; Jer. 42,3.
12226#Esra,8,22#22. Denn ich hatte mich geschämt, vom König Soldaten und Pferde zu unserer Unterstützung gegen den Feind auf dem Weg zu erbitten-a-. Wir hatten nämlich zum König gesagt: die Hand unseres Gottes ist zum Guten über allen-b-, die ihn suchen, aber seine Macht und sein Zorn sind gegen alle, die ihn verlassen-c-. -a) Neh. 2,9; Ps. 20,8.   b) Ps. 33,18; Kla. 3,25. c) 1.Chr. 28,9.
12227#Esra,8,23#23. Und so fasteten wir und suchten in dieser Sache (Hilfe) von unserem Gott, und er ließ sich von uns erbitten-a-. -a) 2.Kön. 13,4; 1.Chr. 5,20; 2.Chr. 33,13; Spr. 3,5.6.
12228#Esra,8,24#24. Und ich sonderte von den Obersten der Priester zwölf aus: Scherebja-1-, Haschabja und mit ihnen zehn von ihren Brüdern. -1) LXX: und ich sonderte . . . zwölf aus, ferner Scherebja.
12229#Esra,8,25#25. Und ich wog ihnen das Silber und das Gold und die Geräte dar, das Hebopfer für das Haus unseres Gottes, das der König und seine Räte und seine Obersten und ganz Israel, das sich (dort) befand, abgehoben hatten-a-. -a) Esra 7,15.16.
12230#Esra,8,26#26. Und ich wog in ihre Hand dar: 650 Talente Silber; und an silbernen Geräten: hundert Talente-1-; an Gold: hundert Talente; -1) aüs. mit Textänd: und silberne Geräte: hundert, zu je zwei Talenten.
12231#Esra,8,27#27. und zwanzig goldene Becher zu tausend Dariken; und zwei Geräte aus goldglänzender, feiner Bronze-1-, kostbar wie Gold. -1) o: und zwei Geräte aus gutem Messing.
12232#Esra,8,28#28. Und ich sagte zu ihnen: Ihr seid dem HERRN heilig-a-, und die Geräte sind heilig-b-. Und das Silber und das Gold sind eine freiwillige Gabe für den HERRN, den Gott eurer Väter. -a) 3.Mo. 21,6-8.   b) 1.Chr. 26,20; Neh. 10,40.
12233#Esra,8,29#29. Seid wachsam und bewahrt es, bis ihr es vor den Obersten der Priester und Leviten und den Obersten der Väter Israels in Jerusalem, in den Zellen des Hauses des HERRN darwiegen könnt!
12234#Esra,8,30#30. Da nahmen die Priester und die Leviten das abgewogene Silber und Gold und die Geräte in Empfang, um sie nach Jerusalem in das Haus unseres Gottes zu bringen.
12235#Esra,8,31#31. Und wir brachen vom Fluß Ahawa am Zwölften des ersten Monats auf, um nach Jerusalem zu ziehen. Und die Hand unseres Gottes war über uns, und errettete uns vor der Hand des Feindes und (der Schar in) dem Hinterhalt am Weg-a-. -a) Ps. 91,14.
12236#Esra,8,32#32. So kamen wir nach Jerusalem-a- und blieben dort drei Tage-b-. -a) Esra 7,8.9.   b) Neh. 2,11.
12237#Esra,8,33#33. Und am vierten Tag wurden das Silber und das Gold und die Geräte im Haus unseres Gottes dargewogen in die Hand des Priesters Meremot, des Sohnes Urias-a-, - und bei ihm war Eleasar, der Sohn des Pinhas, und bei ihnen die Leviten Josabad, der Sohn Jeschuas-b-, und Noadia, der Sohn Binnuis-c- - -a) Neh. 3,4.21.   b) Esra 2,40; 10,23.   c) Neh. 10,10.
12238#Esra,8,34#34. nach der Zahl, nach dem Gewicht eines jeden (Teils). Und das ganze Gewicht wurde zu jener Zeit aufgeschrieben.
12239#Esra,8,35#35. Die aus der Gefangenschaft Gekommenen, die Söhne der Wegführung-1-, brachten dem Gott Israels Brandopfer dar: zwölf Jungstiere für ganz Israel-a-, 96 Widder, 77 Lämmer (und) zwölf Böcke zum Sündopfer, das alles als Brandopfer für den HERRN-b-. -1) o: der Weggeführten.   a) Esra 6,17.   b) Ps. 66,15.
12240#Esra,8,36#36. Und sie übergaben die Anordnungen des Königs den Satrapen des Königs und den Statthaltern jenseits des Stromes-1-. Und diese unterstützten das Volk und das Haus Gottes-a-. -1) d.h. westlich des Euphrat.   a) Spr. 16,7.
12241#Esra,9,1#1. ALS das nun vollbracht war, traten die Obersten zu mir und sagten: Das Volk Israel und die Priester und die Leviten haben sich nicht von den Völkern der Länder - wegen deren Greuel-a- - abgesondert-b-, (nämlich von) den Kanaanitern, den Hetitern, den Perisitern, den Jebusitern-c-, den Ammonitern-c-, den Moabitern-d-, den Ägyptern-e- und den Amoritern. -a) 3.Mo. 18,30.   b) Jos. 23,12; Neh. 9,2.   c) 5.Mo. 7,1.  d) 5.Mo. 23,4.   e) 5.Mo. 23,8.
12242#Esra,9,2#2. Denn sie haben von deren Töchtern für sich und für ihre Söhne (Frauen) genommen, und so hat sich der heilige Same-a- mit den Völkern der Länder vermischt-b-. Und die Hand der Obersten und der Vorsteher ist in dieser Untreue als erste (ausgestreckt) gewesen-c-. -a) 5.Mo. 7,3.6; Jes. 6,13.   b) Esra 10,44.   c) Esra 10,2; 1.Kön. 11,1.
12243#Esra,9,3#3. Als ich diese Sache hörte, zerriß ich mein Kleid und mein Obergewand-a- und raufte mir Haare meines Kopfes und meines Bartes aus und saß betäubt da-b-. -a) Mt. 26,65.   b) Jos. 7,6; Hiob 2,12.13.
12244#Esra,9,4#4. Und zu mir versammelten sich alle, die zitterten vor den Worten des Gottes Israels-a- wegen der Untreue der Weggeführten. Ich aber blieb betäubt sitzen bis zum Abendopfer-1b-. -1) w: Abendspeisopfer.   a) Esra 10,3; 4.Mo. 25,6; Jes. 66,2.5.   b) 2.Mo. 29,39.41; Dan. 9,21.
12245#Esra,9,5#5. Und um (die Zeit) des Abendopfers-1- stand ich auf von meiner (Selbst)demütigung, nachdem ich (nochmals) mein Kleid und mein Obergewand zerrissen hatte-2-, und ich ließ mich auf meine Knie nieder und breitete meine Hände zu dem HERRN, meinem Gott, aus-a-. -1) w: Abendspeisopfers.   2) aüs. in Anlehnung an altÜs: stand ich in meinem zerrissenen Kleid und Obergewand auf.  a) 2.Chr. 6,13.
12246#Esra,9,6#6. Und ich sprach: Mein Gott, ich schäme mich und scheue mich, mein Gesicht zu dir, mein Gott, zu erheben!-a- Denn unsere Sünden sind (uns) über den Kopf gewachsen-b-, und unsere Schuld ist groß geworden bis an den Himmel-c-. -a) Dan. 9,7.8; Lk. 18,13.  b) Neh. 1,6; Ps. 38,5.  c) 2.Mo. 32,31; 3.Mo. 26,40; 1.Kön. 8,47; 2.Chr. 28,9; Kla. 3,42.
12247#Esra,9,7#7. Von den Tagen unserer Väter an sind wir in großer Schuld gewesen bis zum heutigen Tag-a-, und um unserer Sünden willen sind wir, wir, unsere Könige, unsere Priester, der Gewalt der Könige der Länder preisgegeben worden, dem Schwert, der Gefangenschaft und der Plünderung und der Beschämung des Angesichts, so wie es heute ist-b-. -a) 2.Chr. 36,17; Ps. 106,6; Jes. 64,4; Jer. 3,25. b) 3.Mo. 26,29; Jer. 25,18; Hes. 11,9; 39,23.
12248#Esra,9,8#8. Und nun ist uns für einen kleinen Augenblick Gnade von dem HERRN, unserem Gott, zuteil geworden. Er hat uns Gerettete-1- übriggelassen und uns einen (Zelt)pflock gegeben-a- an seiner heiligen Stätte-b-. Unser Gott hat unsere Augen hell gemacht-c- und uns ein wenig Belebung geschenkt in unserer Knechtschaft. -1) o: Entkommene. a) Jes. 22,23.   b) Zeph. 3,12.   c) Ps. 13,4.
12249#Esra,9,9#9. Denn Knechte sind wir-a-. Aber in unserer Knechtschaft hat unser Gott uns nicht verlassen-b-, sondern er hat es gefügt, daß wir Gnade (gefunden) haben vor den Königen von Persien. Er hat uns Belebung geschenkt-c-, das Haus unseres Gottes aufzurichten-d- und seine Trümmer(stätte) wiederherzustellen-e-. Er hat uns eine Schutzwehr in Juda und in Jerusalem gegeben-f-. -a) Neh. 9,36.  b) Neh. 9,17.31.  c) Esra 7,28; Ps. 106,46.  d) Esra 6,14.15.  e) Esra 2,68; Jes. 61,4.  f) Neh. 2,17.
12250#Esra,9,10#10. Und nun, unser Gott, was sollen wir nach (all)dem sagen-a-? Denn wir haben deine Gebote verlassen-b-, -a) 1.Mo. 44,16.   b) Neh. 9,34; Ps. 106,6.
12251#Esra,9,11#11. die du durch deine Knechte, die Propheten, geboten hast, indem du sprachst: Das Land, in das ihr kommt, um es in Besitz zu nehmen, ist ein beflecktes Land wegen der Befleckung der Völker der Länder, wegen ihrer Greuel, mit denen sie es vom einen Ende bis zum andern durch ihre Unreinheit erfüllt haben-a-. -a) Esra 6,21; 3.Mo. 18,25.27.
12252#Esra,9,12#12. So sollt ihr nun nicht eure Töchter ihren Söhnen geben und ihre Töchter nicht (als Frauen) für eure Söhne nehmen-a-, und ihren Frieden und ihr Wohl sollt ihr bis in Ewigkeit nicht suchen-b-, damit ihr stark werdet-c- und das Gute des Landes eßt und es auf eure Söhne vererbt bis in Ewigkeit-d-. -a) 5.Mo. 7,3.  b) 5.Mo. 23,6.  c) Ps. 68,36.  d) 1.Chr. 28,8.
12253#Esra,9,13#13. Und nach allem, was wegen unserer bösen Taten und wegen unserer großen Schuld über uns gekommen ist - obwohl du, unser Gott, mehr geschont hast, als unsere Sünden es verdienten-1a-, und du uns eine solche Rettung gewährt hast-2- -, -1) w: obwohl du . . . unterhalb unserer Sünden geschont hast.  2) o: du uns Entkommene gewährt hast wie diese (hier).  a) Hiob 11,6; Ps. 103,10.
12254#Esra,9,14#14. sollten wir da wieder deine Gebote aufheben und uns mit den Völkern dieser Greuel verschwägern-a-? Mußt du (da) nicht gegen uns zürnen bis es ganz aus ist, so daß kein Überrest und keine Rettung-1- mehr (bleiben)-b-? -1) o: keine Entkommenen.   a) Neh. 13,27. b) Esra 10,10; Neh. 13,18; Jer. 44,9; Joh. 5,14.
12255#Esra,9,15#15. HERR, Gott Israels, du bist gerecht-a-! Denn wir sind als Gerettete-1- übriggeblieben-b-, wie es heute ist. Siehe, hier sind wir vor dir mit unserer Schuld-c-. Denn bei einem solchen (Verhalten) ist es unmöglich, vor dir zu bestehen-d-. -1) o: Entkommene.   a) Neh. 9,8.33; Ps. 119,137; Dan. 9,14; 1.Joh. 1,9.   b) Esra 1,4.   c) 3.Mo. 26,40.41.   d) Ps. 130,3; Hes. 33,10.
12256#Esra,10,1#1. UND während Esra betete und, weinend-a- und vor dem Haus Gottes-b- daliegend-1c-, (die Schuld) bekannte-d-, versammelte sich um ihn eine sehr zahlreiche Versammlung aus Israel, Männer und Frauen und Kinder; denn (auch) das Volk weinte unter vielen Tränen-2e-. -1) w: sich niedergeworfen habend.   2) w: weinte ein gewaltiges Weinen.   a) Ps. 119,36.   b) 2.Chr. 20,9. c) Jos. 7,6.   d) Dan. 9,20.   e) Ri. 2,4.
12257#Esra,10,2#2. Und Schechanja, der Sohn Jehiels, von den Söhnen Elam-a-, fing an und sagte zu Esra: Wir, ja wir haben treulos an unserm Gott gehandelt und haben ausländische Frauen von der Bevölkerung des Landes geheiratet-b-. Doch jetzt (gibt es noch) Hoffnung für Israel in dieser (Sache)-c-. -a) V. 26; Esra 8,7.   b) Esra 9,1.2.   c) Spr. 28,13; Jes. 55,6.7; Röm. 15,13.
12258#Esra,10,3#3. So laßt uns jetzt mit unserm Gott einen Bund schließen-a-, daß wir alle (ausländischen) Frauen und die von ihnen geborenen (Kinder) fortschicken, nach dem Beschluß meines Herrn-1- und jener, die vor dem Gebot unseres Gottes zittern-b-. Nach dem Gesetz soll gehandelt werden-c-. -1) eT.; MasT: des Herrn. a) 2.Chr. 34,31; Neh. 10,1.30.  b) Esra 9,4.  c) Jes. 8,20.
12259#Esra,10,4#4. Steh auf, denn dir obliegt die Sache-a-! Wir aber werden mit dir sein-b-. Sei stark und handle!-c- -a) Esra 7,25.26.   b) Jos. 1,16.   c) 1.Chr. 28,20; 1.Kor. 16,13.
12260#Esra,10,5#5. Da stand Esra auf. Und er ließ die Obersten der Priester, der Leviten und ganz Israel schwören, nach diesem Wort zu handeln-a-. Und sie schworen es. -a) Neh. 5,12.
12261#Esra,10,6#6. Und Esra stand von (dem Platz) vor dem Haus Gottes auf und ging in die Zelle Johanans, des Sohnes Eljaschibs; und er übernachtete dort-1-. Brot aß er nicht, und Wasser trank er nicht, denn er trauerte über die Untreue der Weggeführten-a-. -1) so mit LXX; MasT: und er ging dort (hinein). a) 5.Mo. 9,18.
12262#Esra,10,7#7. Dann ließ man durch Juda und Jerusalem einen Ruf ergehen an alle Söhne der Wegführung-1-, sich in Jerusalem zu versammeln. -1) o: Söhne der Weggeführten.
12263#Esra,10,8#8. Und jeden, der nicht innerhalb von drei Tagen gemäß dem Beschluß der Obersten und Ältesten käme, dessen ganze Habe sollte mit dem Bann belegt werden-a-, und er selbst sollte aus der Versammlung der Weggeführten ausgeschlossen werden-b-. -a) Esra 7,26.   b) Neh. 13,28.
12264#Esra,10,9#9. Da versammelten sich alle Männer von Juda und Benjamin innerhalb von drei Tagen nach Jerusalem, (im Kislev), das war der neunte Monat, am Zwanzigsten des Monats. Und das ganze Volk saß auf dem Platz des Hauses Gottes, zitternd wegen der Sache und infolge der Regengüsse-a-. -a) Jer. 36,22.
12265#Esra,10,10#10. Da stand Esra, der Priester, auf und sagte zu ihnen: --Ihr- habt treulos gehandelt und habt ausländische Frauen geheiratet, um die Schuld Israels zu vermehren-a-. -a) Esra 9,14.
12266#Esra,10,11#11. So gebt nun dem HERRN, dem Gott eurer Väter, das Lob-1- und tut seinen Willen-2a- und sondert euch ab von den Völkern des Landes und von den ausländischen Frauen-b-! -1) o: Geständnis; gemeint ist ein Lobbekenntnis, das das Sündenbekenntnis einschloß.   2) w: sein Wohlgefallen. a) Jos. 7,19; Ps. 32,5; Jer. 7,3; Hes. 18,30.   b) Neh. 9,2; 2.Kor. 6,17.
12267#Esra,10,12#12. Und die ganze Versammlung antwortete und sprach mit lauter Stimme: Ja, nach deinem Wort obliegt es uns zu handeln!
12268#Esra,10,13#13. Jedoch ist das Volk zahlreich; und es ist die Zeit der Regengüsse, so daß man nicht im Freien stehen kann. Außerdem ist das kein Geschäft für einen Tag, auch nicht für zwei, denn viele von uns haben sich in dieser Sache vergangen-1-. -1) w: denn wir haben uns in dieser Sache vielfach vergangen.
12269#Esra,10,14#14. Laßt doch unsere Obersten für die ganze Versammlung zusammentreten! Und alle in unsern Städten, die ausländische Frauen geheiratet haben, sollen zu bestimmten Zeiten kommen und mit ihnen die Ältesten jeder einzelnen Stadt und ihre Richter, bis wir die Zornglut unseres Gottes in dieser Sache-1- von uns abgewendet haben-a-. - -1) so mit 2 hebrHs. und den altÜs.; MasT: solange diese Sache (währt).   a) Jos. 7,26; 2.Chr. 30,8.
12270#Esra,10,15#15. Nur Jonatan, der Sohn Asaels, und Jachseja, der Sohn Tikwas, traten dagegen auf; und Meschullam-a- und Schabbetai, der Levit, standen ihnen bei. -a) V. 29.
12271#Esra,10,16#16. Und die Söhne der Wegführung-1- machten es so. Und der Priester Esra sonderte sich Männer aus, Familienoberhäupter nach ihren Familien-2-, und zwar alle mit Namen. Und sie setzten sich (zusammen) am ersten Tag des zehnten Monats, um die Sache zu untersuchen-a-. -1) o: Söhne der Weggeführten.   2) w: Häupter der Väter für das Haus ihrer Väter.   a) 5.Mo. 13,15.
12272#Esra,10,17#17. Und sie kamen bis zum ersten Tag des ersten Monats mit allem zu Ende (in der Sache mit) den Männern, die ausländische Frauen geheiratet hatten.
12273#Esra,10,18#18. Es fanden sich aber (auch) unter den Söhnen der Priester solche, die ausländische Frauen geheiratet hatten-a-: von den Söhnen Jeschuas-b-, des Sohnes Jozadaks, und seinen Brüdern: Maaseja und Elieser und Jarib und Gedalja. -a) Jer. 23,11.   b) Esra 2,36-39; 3,2.
12274#Esra,10,19#19. Und sie gaben ihre Hand darauf-a-, daß sie ihre Frauen fortschicken wollten, und als Schuldige (opferten sie) einen Widder-1- von den Schafen für ihre Schuld-b-. - -1) aüs. in Anlehnung an LXX: und ihr Schuldopfer (bestand in) einem Widder.   a) 2.Kön. 10,15.   b) 3.Mo. 5,25.
12275#Esra,10,20#20. Und von den Söhnen Immer-a-: Hanani und Sebadja; -a) Esra 2,36-39; 3,2.
12276#Esra,10,21#21. und von den Söhnen Harim-a-: Maaseja und Elia und Schemaja und Jehiel und Usija; -a) Esra 2,36-39; 3,2.
12277#Esra,10,22#22. und von den Söhnen Paschhur-a-: Eljoenai, Maaseja, Ismael, Netanel, Josabad und Elasa. - -a) Esra 2,36-39; 3,2.
12278#Esra,10,23#23. Und von den Leviten: Josabad-a- und Schimi und Kelaja <das ist Kelita>, Petachja, Juda und Elieser. - -a) Esra 8,33; Neh. 8,7.
12279#Esra,10,24#24. Und von den Sängern: Eljaschib. - Und von den Torhütern: Schallum und Telem und Uri. -
12280#Esra,10,25#25. Und von (dem restlichen) Israel: von den Söhnen Parosch-a-: Ramja und Jisija und Malkija und Mijamin und Eleasar und Malkija-1- und Benaja; -1) LXX: Haschabja.   a) Esra 2,3.
12281#Esra,10,26#26. und von den Söhnen Elam: Mattanja, Secharja und Jehiel und Abdi und Jeremot und Elia;
12282#Esra,10,27#27. und von den Söhnen Sattu: Eljoenai, Eljaschib, Mattanja und Jeremot und Sabad und Asisa;
12283#Esra,10,28#28. und von den Söhnen Bebai-a-: Johanan, Hananja, Sabbai-b-, Atlai; -a) Esra 8,11.   b) Neh. 3,20.
12284#Esra,10,29#29. und von den Söhnen Bani-1-: Meschullam-a-, Malluch und Adaja, Jaschub und Scheal, Jeremot; -1) and. ändern in «Bigwai».   a) V. 15.
12285#Esra,10,30#30. und von den Söhnen Pahat-Moab-a-: Adna und Kelal, Benaja, Maaseja, Mattanja, Bezalel und Binnui und Manasse; -a) Esra 8,4.
12286#Esra,10,31#31. und von den Söhnen Harim: Elieser, Jischija, Malkija, Schemaja, Simeon,
12287#Esra,10,32#32. Benjamin, Malluch, Schemarja;
12288#Esra,10,33#33. von den Söhnen Haschum: Mattenai, Mattatta, Sabad, Elifelet, Jeremai, Manasse, Schimi;
12289#Esra,10,34#34. von den Söhnen Bani: Maadai, Amram und Uel,
12290#Esra,10,35#35. Benaja, Bedja, Keluhi,
12291#Esra,10,36#36. Wanja, Meremot, Eljaschib,
12292#Esra,10,37#37. Mattanja, Mattenai und Jaasai;
12293#Esra,10,38#38. und von den Söhnen Binnui-1-: Schimi -1) so mit LXX; MasT: und Bani und Binnui.
12294#Esra,10,39#39. und Schelemja und Nathan und Adaja,
12295#Esra,10,40#40. Machnadbai, Schaschai, Scharai,
12296#Esra,10,41#41. Asarel und Schelemja, Schemarja,
12297#Esra,10,42#42. Schallum, Amarja, Joseph;
12298#Esra,10,43#43. von den Söhnen Nebo: Jeiel, Mattitja, Sabad, Sebina, Jaddai und Joel, Benaja.
12299#Esra,10,44#44. Diese alle hatten ausländische Frauen genommen; -1-und sie hatten mit diesen Kinder gezeugt-1a-. -1-1) so mit LXX; eine andere LXX-Hs. liest: und (nun) entließen sie Frauen und Kinder; MasT: und es gab unter ihnen Frauen, und sie (die Männer) brachten Kinder. a) Esra 9,2.

11198#2. Chronik,1,1#1. UND Salomo, der Sohn Davids, erstarkte in seiner Königsherrschaft-a-. Und der HERR, sein Gott, war mit ihm-b- und machte ihn überaus groß-c-. -1) w: Begebenheiten der Tage. a) 1.Kön. 2,12.46; 1.Chr. 29,23.24.   b) 1.Mo. 39,2; 1.Chr. 22,11.   c) 2.Chr. 32,23; Jos. 3,7; 1.Chr. 29,25.
11199#2. Chronik,1,2#2. UND Salomo sprach zu ganz Israel, zu den Obersten über Tausend und über Hundert und zu den Richtern und zu allen Fürsten von ganz Israel, den Familienoberhäuptern-1a-. -1) w: den Häuptern der Väter.   a) 1.Chr. 27,1.
11200#2. Chronik,1,3#3. Und sie, Salomo und die ganze Versammlung mit ihm, gingen zu der Höhe, die bei Gibeon-a- war. Denn dort war das Begegnungszelt Gottes, das Mose, der Knecht des HERRN-b-, in der Wüste gemacht hatte. - -a) Jos. 9,3.   b) 5.Mo. 34,5.
11201#2. Chronik,1,4#4. Die Lade Gottes jedoch hatte David von Kirjat-Jearim heraufgebracht an (die Stelle, die) David für sie hergerichtet hatte-a-; denn er hatte ihr in Jerusalem ein Zelt aufgeschlagen-b-. - -a) 1.Chr. 15,3.   b) 1.Chr. 15,1.
11202#2. Chronik,1,5#5. Und der bronzene Altar, den Bezalel, der Sohn Uris, des Sohnes Hurs, gemacht hatte-a-, war dort vor der Wohnung des HERRN. Und Salomo und die Versammlung suchten ihn (dort) auf. -a) 2.Mo. 31,2; 38,1-7.
11203#2. Chronik,1,6#6. Und Salomo opferte dort vor dem HERRN auf dem bronzenen Altar-a-, der bei dem Zelt der Begegnung war; und er opferte auf ihm tausend Brandopfer. -a) 2.Chr. 8,12.
11204#2. Chronik,1,7#7. In jener Nacht erschien Gott dem Salomo und sprach zu ihm: Bitte, was ich dir geben soll!
11205#2. Chronik,1,8#8. Und Salomo sagte zu Gott: Du selbst hast ja an meinem Vater David große Gnade erwiesen-a-; und du hast mich zum König gemacht an seiner Stelle-b-. -a) 1.Chr. 17,16.   b) 1.Chr. 29,23.
11206#2. Chronik,1,9#9. Und nun, HERR, Gott, möge sich dein Wort an meinen Vater David als zuverlässig erweisen-a-! Denn --du- hast mich zum König gemacht über ein Volk, (das) zahlreich (ist) wie der Staub der Erde-b-. -a) 1.Chr. 17,23; 28,5.   b) 1.Mo. 13,16.
11207#2. Chronik,1,10#10. Gib mir nun Weisheit und Erkenntnis-a-, damit ich vor diesem Volk aus- und eingehen kann-b-! Denn wer kann dieses, dein großes Volk richten?-c- - -a) Spr. 4,7.   b) 4.Mo. 27,17.   c) Jak. 1,5.
11208#2. Chronik,1,11#11. Da sprach Gott zu Salomo: Weil dir dies am Herzen lag und du nicht gebeten hast um Reichtum, Güter und Ehre-1- oder um das Leben-2- derer, die dich hassen, und (weil du) auch nicht um viele Tage gebeten, sondern um Weisheit und Erkenntnis für dich gebeten hast, damit du mein Volk richten kannst-a-, über das ich dich zum König gemacht habe, -1) o: Ansehen; o: Herrlichkeit.   2) o: um die Seele. a) Spr. 8,15.
11209#2. Chronik,1,12#12. so sind dir Weisheit und Erkenntnis gegeben-a-. Und Reichtum und Güter und (auch) Ehre-1- will ich dir geben, wie sie die Könige, die vor dir gewesen sind, nicht gehabt haben und wie sie nach dir keiner haben wird-b-. -1) o: Ansehen; o: Herrlichkeit. a) 1.Kön. 10,24.   b) 2.Chr. 9,22.
11210#2. Chronik,1,13#13. Und Salomo kam von der Höhe, die bei Gibeon war, von (der Stelle) vor dem Zelt der Begegnung, nach Jerusalem. Und er regierte über Israel-a-. -a) 1.Kön. 4,1.
11211#2. Chronik,1,14#14. UND Salomo brachte Streitwagen und Pferde zusammen-a-, und er hatte 1 400 Streitwagen und 12 000 Pferde. Und er legte sie in die Wagenstädte und zu dem König nach Jerusalem-b-. -a) 1.Kön. 5,6.   b) 2.Chr. 8,6; 9,25.
11212#2. Chronik,1,15#15. Und der König machte das Silber und das Gold in Jerusalem an Menge den Steinen gleich, und die Zedern machte er (an Menge) den Maulbeerfeigenbäumen gleich, die in der Niederung-1- sind-a-. -1) hebr. -+Schefelah-; d.i. der Küstenstreifen zwischen Jafo und Gaza.   a) 2.Chr. 9,27.
11213#2. Chronik,1,16#16. Und die Ausfuhr der Pferde für Salomo (erfolgte) aus Ägypten -1-und aus Koe. Die Aufkäufer des Königs holten (sie) aus Koe-1- gegen Bezahlung. -1-1) eT. in Anlehnung an Vul.; MasT: und eine Ansammlung der Aufkäufer des Königs holte eine Ansammlung (von Pferden).
11214#2. Chronik,1,17#17. Bei der Ausfuhr aus Ägypten handelte man einen Wagen für-1- 600 (Schekel) Silber und ein Pferd für 150. Und so führte man (sie) für alle Könige der Hetiter und für die Könige von Aram durch die Aufkäufer-2- (wieder) aus-a-. -1) w: Und man brachte herauf und führte aus Ägypten einen Wagen aus für.   2) w: durch ihre Hand.   a) 2.Chr. 9,28.
11215#2. Chronik,1,18#18. Und Salomo gedachte, ein Haus für den Namen des HERRN zu bauen sowie ein Haus für seine Königsherrschaft-a-. -a) 1.Kön. 7,1.
11216#2. Chronik,2,1#1. UND Salomo zählte 70 000 Lastträger ab und 80 000 Steinhauer im Gebirge und 3 600 Aufseher über sie.
11217#2. Chronik,2,2#2. Und Salomo sandte zu Hiram, dem König von Tyrus, und ließ (ihm) sagen: Wie du es bei meinem Vater David getan und ihm Zedern gesandt hast, damit er sich ein Haus baute, um darin zu wohnen-a-, (so tu es auch bei mir)! -a) 1.Chr. 14,1.
11218#2. Chronik,2,3#3. Siehe, ich will dem Namen des HERRN, meines Gottes, ein Haus bauen, um es ihm zu weihen, um wohlriechendes Räucherwerk als Rauchopfer vor ihm darzubringen-a- und (um) das ständige Schaubrot-1- (aufzulegen)-b- und morgens und abends Brandopfer (zu opfern)-c- an den Sabbaten und an den Neumonden und an den Festen des HERRN, unseres Gottes-d-. Das ist für ewig Israel auferlegt-e-. -1) w: die ständige Schicht.   a) 2.Chr. 13,11; 2.Mo. 30,7.   b) 2.Chr. 4,19; 13,11; 2.Mo. 25,30.   c) 2.Mo. 29,38.39; Esra 6,3.   d) 2.Chr. 8,13; 3.Mo. 23,2; 4.Mo. 28,9.11.   e) 2.Chr. 24,14; Neh. 10,34.
11219#2. Chronik,2,4#4. Und das Haus, das ich bauen will, soll groß sein-a-; denn unser Gott ist größer als alle Götter-b-. -a) 1.Chr. 22,5.   b) Ps. 86,8; 96,4.
11220#2. Chronik,2,5#5. Aber wer kann ihm ein Haus bauen?-a- Denn die Himmel und die Himmel der Himmel-b- können ihn nicht fassen-c-. Und wer bin ich-d-, daß ich ihm ein Haus bauen sollte, es sei denn, um Rauchopfer vor ihm darzubringen?-e- -a) Jes. 66,1.   b) Ps. 148,4.   c) 2.Chr. 6,18; 1.Kön. 8,27.   d) 1.Chr. 29,14.   e) 2.Chr. 29,11; Lk. 1,9.10.
11221#2. Chronik,2,6#6. Und nun sende mir einen Mann, der darin erfahren ist, in Gold und in Silber und in Bronze und in Eisen und in rotem Purpur und Karmesin und violettem Purpur zu arbeiten, und der Gravierungen-1- zu machen versteht-a-, zusammen mit den Künstlern, die bei mir in Juda und in Jerusalem sind, die mein Vater David bestellt hat-b-! -1) o: Schnitzarbeit.  a) 1.Kön. 7,13.14.  b) 1.Chr. 22,15.
11222#2. Chronik,2,7#7. Und sende mir Zedern-, Wacholder- und Almuggimholz-a- vom Libanon-b-! Denn ich weiß, daß deine Knechte das Holz des Libanon zu schlagen verstehen. Und siehe, meine Knechte sollen mit deinen Knechten zusammenarbeiten-1-. -1) w: mit deinen Knechten sein. a) 1.Kön. 10,11.   b) Hes. 27,5.
11223#2. Chronik,2,8#8. Und man soll mir Holz zubereiten in Menge. Denn das Haus, das ich bauen will, soll groß und wunderbar sein-a-. -a) 1.Chr. 22,5.
11224#2. Chronik,2,9#9. Und siehe, ich werde deinen Knechten, den Holzfällern, die das Holz schlagen, Weizen zur Verpflegung-1- geben, 20 000 Kor, und 20 000 Kor Gerste und 20 000 Bat Wein und 20 000 Bat Öl. -1) so mit Vul., der syr. und der aram. Üs.; MasT: Weizen von ausgeschlagenen (Ähren).
11225#2. Chronik,2,10#10. Und Hiram, der König von Tyrus, antwortete in einem Schreiben und sandte es an Salomo: Weil der HERR sein Volk liebt, hat er dich zum König über sie gemacht-a-. -a) 2.Chr. 9,8; 1.Chr. 14,2.
11226#2. Chronik,2,11#11. Und Hiram sprach: Gepriesen sei der HERR, der Gott Israels, der Himmel und Erde gemacht hat-a-, daß er dem König David einen weisen Sohn gegeben hat, voller Verstand und Einsicht, der dem HERRN ein Haus bauen will und ein Haus für seine Königsherrschaft! -a) 1.Mo. 1,1.
11227#2. Chronik,2,12#12. So sende ich nun einen kunstfertigen, einsichtsvollen Mann, Hiram-Abi-1-, -1) d.h. Hiram ist mein Vater; einige LXX-Hs. üs: Hiram, meinen Sohn.
11228#2. Chronik,2,13#13. den Sohn einer Frau von den Töchtern Dan. Und sein Vater war ein Tyrer. Er versteht, in Gold und Silber zu arbeiten, in Bronze, in Eisen, in Steinen und in Holz, in rotem Purpur, in violettem Purpur und in Byssus und in Karmesin und jegliche Gravierung-1- zu machen und jeden Entwurf zu ersinnen, der ihm aufgegeben wird, zusammen mit deinen Künstlern und den Künstlern meines Herrn David, deines Vaters. -1) o: allerlei Schnitzarbeit.
11229#2. Chronik,2,14#14. Und nun, den Weizen und die Gerste, das Öl und den Wein, von denen mein Herr gesprochen hat, möge er seinen Knechten senden.
11230#2. Chronik,2,15#15. --Wir- aber, wir werden Holz vom Libanon-a- schlagen nach all deinem Bedarf und werden es dir in Flößen auf dem Meer nach Jafo-b- bringen-c-. Du kannst es dann nach Jerusalem hinaufschaffen. -a) Jes. 60,13.   b) Jona 1,3.   c) Jos. 19,46; Esra 3,7.
11231#2. Chronik,2,16#16. Und Salomo zählte alle Fremden, die im Land Israel waren-a-, nach der Zählung, die (schon) sein Vater David unter ihnen vorgenommen hatte-b-; und es fanden sich 153 600. -a) 2.Chr. 8,7.8; 30,25.   b) Jos. 9,27; 1.Chr. 22,2.
11232#2. Chronik,2,17#17. Und er machte von ihnen 70 000 zu Lastträgern und 80 000 zu Steinhauern im Gebirge und 3 600 zu Aufsehern, um das Volk zur Arbeit anzuhalten.
11233#2. Chronik,3,1#1. UND Salomo fing an, das Haus des HERRN zu bauen in Jerusalem, auf dem Berg Morija-a-, wo der HERR-1- seinem Vater David erschienen war, an der Stelle, die David bestimmt hatte, auf der Tenne Ornans, des Jebusiters-b-. -1) w: er. a) 1.Mo. 22,2.   b) 2.Sam. 24,16.18; 1.Chr. 21,18; 22,1.
11234#2. Chronik,3,2#2. Und er fing an zu bauen im zweiten Monat, am zweiten (Tag) im vierten Jahr seiner Regierung-1-. -1) w: Königsherrschaft.
11235#2. Chronik,3,3#3. Und dies waren die Grundmaße, die Salomo für den Bau des Hauses Gottes-a- festlegte-1-: die Länge, nach dem früheren Ellenmaß, war sechzig Ellen und die Breite zwanzig Ellen. - -1) so mit der aramÜs.; MasT: Und diese waren die Grundmauern Salomos für den Bau des Hauses Gottes.  a) 1.Chr. 28,11.12.
11236#2. Chronik,3,4#4. Und die Vorhalle-a-, die der Länge nach vor der Breite des Hauses war, (war) zwanzig Ellen und die Höhe 120-1-. Und er überzog sie innen mit reinem Gold. -1) eT.; einige gr. und syr. Hs: 20 Ellen.  a) 2.Chr. 29,17.
11237#2. Chronik,3,5#5. Und den großen Raum-1- verkleidete er mit Zypressenholz, und (er) verkleidete es mit gutem Gold. Und er brachte Palmen und Kettenwerk darauf an. -1) w: das große Haus; d.i. das Heilige.
11238#2. Chronik,3,6#6. Und er belegte das Haus mit Edelsteinen zum Schmuck-a-. Das Gold aber war Gold aus Parwajim. -a) 1.Chr. 29,2-5.8.
11239#2. Chronik,3,7#7. Und er verkleidete das Haus, die Balken, die Schwellen und seine Wände und seine Türflügel mit Gold, und an den Wänden hatte er Cherubim eingeschnitzt.
11240#2. Chronik,3,8#8. Und er machte das Haus des Allerheiligsten. Seine Länge vor der Breite des Hauses her war zwanzig Ellen und seine Breite zwanzig Ellen. Und er verkleidete es mit gutem Gold (im Gewicht) von sechshundert Talenten.
11241#2. Chronik,3,9#9. Und das Gewicht der Nägel war etwa fünfzig Schekel Gold. Auch die Obergemächer-a- verkleidete er mit Gold. -a) 1.Chr. 28,11.
11242#2. Chronik,3,10#10. Und er machte im Haus des Allerheiligsten zwei Cherubim, eine Bildhauerarbeit-1-. Und man überzog sie mit Gold-a-. -1) o: eine Gußarbeit.   a) 2.Mo. 25,18.
11243#2. Chronik,3,11#11. Und die Flügel der Cherubim - ihre Länge war zwanzig Ellen -: Der Flügel des einen, von fünf Ellen, berührte die (eine) Wand des Hauses; und der andere Flügel, von fünf Ellen, berührte den Flügel des andern Cherubs-a-; -a) Hes. 1,9.
11244#2. Chronik,3,12#12. und der Flügel des andern Cherubs, von fünf Ellen, berührte die (andere) Wand des Hauses; und der andere Flügel, von fünf Ellen, stieß an den Flügel des einen Cherubs.
11245#2. Chronik,3,13#13. Die Flügel dieser Cherubim waren - ausgebreitet - zwanzig Ellen. Und sie selbst standen auf ihren Füßen, und ihre Gesichter waren dem Raum-1- zugewandt. -1) w: dem Haus.
11246#2. Chronik,3,14#14. Und er machte den Vorhang aus violettem und rotem Purpur und Karmesin und Byssus und brachte Cherubim darauf an-a-. -a) 2.Mo. 26,31; Mt. 27,51.
11247#2. Chronik,3,15#15. UND er machte vor dem Haus zwei Säulen-a-. 35 Ellen war die Länge; und das Kapitell, das oben auf ihr war, (maß) fünf Ellen. -a) 1.Chr. 18,8.
11248#2. Chronik,3,16#16. Und er machte Ketten im Hinterraum-1- und brachte sie oben auf die Säulen. Und er machte hundert Granatäpfel und befestigte sie an den Ketten-a-. -1) d.i. das Allerheiligste; aüs. mit Textänd: Ketten nach Art einer Halskette.   a) 2.Chr. 4,12.13.
11249#2. Chronik,3,17#17. Und er stellte die Säulen vor dem Tempel auf, eine zur Rechten und eine zur Linken; und er gab der Rechten den Namen Jachin-1- und der Linken den Namen Boas-2-. -1) d.h. er wird feststellen.   2) d.h. in ihm ist Stärke.
11250#2. Chronik,4,1#1. UND er machte einen bronzenen Altar-a-. Zwanzig Ellen war seine Länge und zwanzig Ellen seine Breite und zehn Ellen seine Höhe. -a) 2.Chr. 7,7; 8,12; 15,8; 2.Mo. 27,1.2; 1.Kön. 8,64; 2.Kön. 16,14; Hes. 43,13.
11251#2. Chronik,4,2#2. UND er machte das Meer-a-, gegossen, zehn Ellen von seinem (einen) Rand bis zu seinem (anderen) Rand, ringsum rund, und fünf Ellen seine Höhe. Und eine Meßschnur von dreißig Ellen umspannte es ringsherum. -a) 2.Mo. 38,8.
11252#2. Chronik,4,3#3. Und unter ihm waren Gestalten von Rindern-1-, die es ringsherum umgaben, (je) zehn auf die Elle, das Meer ringsum einschließend. In zwei Reihen waren die Rinder bei seinem Guß (mit)gegossen worden. -1) o: Gebilde wie Rinder.
11253#2. Chronik,4,4#4. Es stand auf zwölf Rindern. Drei waren nach Norden gewandt, drei waren nach Westen gewandt, drei waren nach Süden gewandt, drei waren nach Osten gewandt. Und das Meer war oben auf ihnen, und ihre Hinterteile waren alle nach innen (gekehrt).
11254#2. Chronik,4,5#5. Seine Dicke war eine Handbreit und sein Rand wie der Rand eines Bechers, gearbeitet als Lilienblüte. An Inhalt faßte es dreitausend Bat.
11255#2. Chronik,4,6#6. Und er machte zehn Kessel. Und er stellte fünf zur Rechten und fünf zur Linken auf, damit man darin wusch; was zum Brandopfer gehört, spülte man darin ab-a-. Und das Meer war für die Priester, damit sie sich darin wuschen-b-. -a) 3.Mo. 1,9.13.   b) 2.Mo. 30,18-21.
11256#2. Chronik,4,7#7. UND er machte die zehn goldenen Leuchter gemäß ihrer Vorschrift-a-, und er stellte sie im Tempel auf, fünf zur Rechten und fünf zur Linken. -a) 2.Mo. 25,31-40.
11257#2. Chronik,4,8#8. Und er machte zehn Tische und stellte sie in den Tempel, fünf zur Rechten und fünf zur Linken. Und er machte hundert goldene Sprengschalen-a-. -a) Jer. 52,19.
11258#2. Chronik,4,9#9. Und er machte den Vorhof für die Priester-a- und den großen Hof-b- und die Flügeltüren zu dem Hof; und ihre Flügel-1- überzog er mit Bronze. -1) w: Flügeltüren.   a) 1.Kön. 6,36.   b) 2.Mo. 27,9; 1.Kön. 7,12; 2.Kön. 21,5; Hes. 42,15.
11259#2. Chronik,4,10#10. Und das Meer stellte er an der rechten Seite ostwärts, in Richtung Süden auf-a-. -a) 1.Kön. 7,39.
11260#2. Chronik,4,11#11. Und Hiram machte die Töpfe und die Schaufeln und die Sprengschalen. - Und so vollendete Hiram die Arbeit an dem Werk, das er für den König Salomo im Haus Gottes ausführte:
11261#2. Chronik,4,12#12. zwei Säulen und die kugelförmigen Kapitelle-1- oben auf den beiden Säulen; und die beiden Geflechte, um die beiden kugelförmigen Kapitelle-2-, die oben auf den Säulen waren, zu bedecken; -1) w: die (kugelförmigen) Schalen und die Kapitelle. 2) w: die beiden (kugelförmigen) Schalen der Kapitelle.
11262#2. Chronik,4,13#13. und die vierhundert Granatäpfel für die beiden Geflechte: zwei Reihen Granatäpfel für das einzelne Geflecht, um die beiden kugelförmigen Kapitelle-1-, die auf der Oberseite der Säulen waren-a-, zu bedecken. -1) s. Anm. zu V. 12.   a) 2.Chr. 3,16; 1.Kön. 7,21.22.
11263#2. Chronik,4,14#14. Und er machte die Gestelle und machte die Kessel auf den Gestellen,
11264#2. Chronik,4,15#15. das eine Meer und die zwölf Rinder darunter
11265#2. Chronik,4,16#16. und die Töpfe und die Schaufeln und die Fleischgabeln. Alle dazugehörigen-1- Geräte machte Hiram-Abiw dem König Salomo für das Haus des HERRN aus polierter Bronze-a-. -1) w: Alle ihre.   a) 2.Mo. 38,3; 1.Chr. 18,8.
11266#2. Chronik,4,17#17. In der Jordanebene-1- ließ der König sie gießen in der Erdgießerei zwischen Sukkot und Zereda. -1) w: Im Umkreis des Jordan.
11267#2. Chronik,4,18#18. Und Salomo machte alle diese Geräte in sehr großer Menge; denn das Gewicht der Bronze war nicht feststellbar.
11268#2. Chronik,4,19#19. Und Salomo machte all die Geräte, die das Haus Gottes (brauchte)-a-, und zwar den goldenen Altar und die Tische, auf denen die Schaubrote (liegen), -a) 2.Chr. 2,3.
11269#2. Chronik,4,20#20. und die Leuchter und ihre Lampen aus gediegenem Gold-a-, daß sie gemäß der Vorschrift vor dem Hinterraum-1- angezündet würden, -1) d.i. das Allerheiligste.   a) 2.Chr. 13,11.
11270#2. Chronik,4,21#21. und die Blüten und die Lampen und die Dochtscheren aus Gold - das (alles) war reinstes Gold -
11271#2. Chronik,4,22#22. und die Messer und die Sprengschalen und die Schalen und die Feuerbecken aus gediegenem Gold; und den Eingang des Hauses, seine inneren Türflügel, (die) zum Allerheiligsten (führten), und die Türflügel des Hauses zum Tempelraum aus Gold-a-. -a) 1.Kön. 6,31-35.
11272#2. Chronik,5,1#1. So wurde das ganze Werk vollendet, das Salomo für das Haus des HERRN machte-a-. Und Salomo brachte die heiligen Gaben-1- seines Vaters David hinein, nämlich das Silber und das Gold und alle Geräte. Er legte sie in die Schatzkammern des Hauses Gottes-b-. -1) o: heiligen Dinge.   a) Apg. 7,47.   b) 1.Chr. 26,27.
11273#2. Chronik,5,2#2. DAMALS versammelte Salomo die Ältesten von Israel und alle Oberhäupter der Stämme, die Fürsten der Geschlechter-1- der Söhne Israel, nach Jerusalem, um die Lade des Bundes des HERRN heraufzuholen aus der Stadt Davids, das ist Zion-a-. -1) w: die Fürsten der Väter.   a) 1.Chr. 15,3.
11274#2. Chronik,5,3#3. Und alle Männer von Israel versammelten sich zum König an dem Fest-a- (im Monat Etanim), das ist der siebte Monat-1-. -1) sonst -+Tischri- genannt, ein Teil von September und Oktober. Das Laubhüttenfest fand am 15. dieses Monats statt.  a) 2.Chr. 7,8.
11275#2. Chronik,5,4#4. Alle Ältesten von Israel kamen. Und die Leviten trugen die Lade.
11276#2. Chronik,5,5#5. Und sie brachten die Lade hinauf, dazu das Zelt der Begegnung und alle heiligen Geräte, die im Zelt waren. Die Priester (und) die Leviten brachten sie hinauf.
11277#2. Chronik,5,6#6. Und der König Salomo und die ganze Gemeinde Israel, die sich bei ihm eingefunden hatte (und) vor der Lade (stand), opferten Schafe und Rinder, die vor Menge nicht berechnet und nicht gezählt werden konnten.
11278#2. Chronik,5,7#7. Und die Priester brachten die Lade des Bundes des HERRN an ihren Platz-a-, in den Hinterraum des Hauses, in das Allerheiligste, unter die Flügel der Cherubim. -a) 2.Chr. 35,3.
11279#2. Chronik,5,8#8. Denn die Cherubim breiteten die Flügel aus über den Platz der Lade, und die Cherubim bedeckten die Lade und ihre Stangen von oben her.
11280#2. Chronik,5,9#9. Und die Stangen waren so lang, daß die Enden der Stangen vom Heiligen aus-1- vor dem Hinterraum zu sehen waren. Aber nach außen waren sie nicht sichtbar. Und sie sind-2- dort bis zum heutigen Tag. -1) so mit mehreren hebrHs., LXX und 1.Kön. 8,8; MasT: von der Lade her.  2) so mit vielen hebrHs., LXX, der aram. und der syr. Üs. und 1.Kön. 8,8; MasT: Und sie (die Lade) ist.
11281#2. Chronik,5,10#10. Nichts war in der Lade als nur die beiden Tafeln, die Mose am Horeb hineingetan hatte, als der HERR (einen Bund) schloß mit den Söhnen Israel, als sie aus Ägypten zogen.
11282#2. Chronik,5,11#11. Und es geschah, als die Priester aus dem Heiligen hinausgingen - denn alle Priester, die sich eingefunden hatten, hatten sich geheiligt-a-, ohne sich an die Abteilungen zu halten - -a) 2.Chr. 29,15; 35,6; 1.Chr. 15,14.
11283#2. Chronik,5,12#12. und als die Leviten, die Sänger (waren), sie alle, nämlich Asaf, Heman, Jedutun, ihre Söhne und ihre Brüder, in Byssus gekleidet-a-, mit Zimbeln und mit Harfen und Zithern-b- an der Ostseite des Altars standen und bei ihnen etwa 120 Priester, die auf Trompeten trompeteten-c-, - -a) Esra 3,10.  b) 1.Chr. 25,1.  c) 2.Chr. 7,6; 1.Chr. 15,24.
11284#2. Chronik,5,13#13. und es geschah, als die Trompeter und die Sänger wie --ein- (Mann waren), um --eine- Stimme hören zu lassen-a-, den HERRN zu loben und zu preisen, und als sie die Stimme erhoben mit Trompeten und Zimbeln und Musikinstrumenten beim Lob des HERRN-b-: Denn er ist gütig, denn seine Gnade (währt) ewig-c-! - da wurde das Haus, das Haus des HERRN, mit einer Wolke erfüllt-d-. -a) Röm. 15,6.   b) 2.Chr. 20,22; 1.Chr. 16,4; Neh. 12,27; Ps. 22,4; 81,2.3.   c) 2.Chr. 7,6; 20,21; 1.Chr. 16,34.41; Ps. 100,5.   d) 2.Chr. 7,1; 2.Mo. 29,43.
11285#2. Chronik,5,14#14. Und die Priester konnten wegen der Wolke nicht hinzutreten-a-, um den Dienst zu verrichten. Denn die Herrlichkeit des HERRN erfüllte das Haus Gottes-b-. -a) Offb. 15,8.   b) 2.Chr. 7,1; 2.Mo. 29,43.
11286#2. Chronik,6,1#1. DAMALS sprach Salomo: Der HERR hat gesagt, daß er im Dunkel wohnen will.
11287#2. Chronik,6,2#2. Ich aber, ich habe dir ein fürstliches Haus gebaut-a- und eine Stätte, wo du thronen-1- sollst für Ewigkeiten. -1) o: wohnen.   a) Apg. 7,47.
11288#2. Chronik,6,3#3. Darauf wandte der König sein Angesicht und segnete die ganze Versammlung Israels, wobei die ganze Versammlung Israels dastand.
11289#2. Chronik,6,4#4. Und er sprach: Gepriesen sei der HERR, der Gott Israels-a-, der mit seinem Mund zu meinem Vater David geredet-b- und mit seiner Hand erfüllt hat (, was er verheißen), als er sprach: -a) Neh. 8,6.   b) V. 15.
11290#2. Chronik,6,5#5. Von dem Tag an, da ich mein Volk aus dem Land Ägypten herausführte, habe ich aus allen Stämmen Israels keine Stadt erwählt, um (darin) ein Haus zu bauen, damit mein Name dort sei-a-; und ich habe keinen Mann erwählt, daß er Fürst über mein Volk Israel sei. -a) V. 20; 2.Chr. 7,16; 12,13; 20,8.9; 30,8; 33,4.7; 2.Kön. 21,4.7; 1.Chr. 17,5; Esra 7,16; Sach. 3,2.
11291#2. Chronik,6,6#6. Aber Jerusalem habe ich erwählt, daß mein Name dort sei-a-, und David habe ich erwählt, daß er über mein Volk Israel (König) sei-b-. -a) s. Anm. zu V. 5.   b) 1.Chr. 17,7; Ps. 78,68.70.
11292#2. Chronik,6,7#7. Nun lag es meinem Vater David am Herzen, dem Namen des HERRN, des Gottes Israels, ein Haus zu bauen.
11293#2. Chronik,6,8#8. Und der HERR sprach zu meinem Vater David: Daß dir (das) am Herzen lag, meinem Namen ein Haus zu bauen, (daran) hast du gut getan; denn es lag dir (das) am Herzen.
11294#2. Chronik,6,9#9. Jedoch wirst du selbst das Haus nicht bauen-a-, sondern dein Sohn, der aus deinen Lenden hervorkommt, der wird meinem Namen das Haus bauen. -a) 1.Chr. 28,3.
11295#2. Chronik,6,10#10. Und der HERR hat sein Wort aufrechterhalten, das er geredet hat. So bin ich denn an die Stelle meines Vaters David getreten und habe mich auf den Thron Israels gesetzt, so wie der HERR zugesagt hat, und habe dem Namen des HERRN, des Gottes Israels, das Haus gebaut-a-. -a) 1.Chr. 22,11; Apg. 7,47.
11296#2. Chronik,6,11#11. Und ich habe dort die Lade hingestellt, in der der Bund des HERRN ist, den er mit den Söhnen Israel geschlossen hat.
11297#2. Chronik,6,12#12. Und er trat vor den Altar des HERRN angesichts der ganzen Versammlung Israels und breitete seine Hände aus.
11298#2. Chronik,6,13#13. Denn Salomo hatte ein Gestell-1- aus Bronze gemacht-a- und es mitten in den Hof gestellt: fünf Ellen seine Länge und fünf Ellen seine Breite und drei Ellen seine Höhe. Und er trat darauf und kniete angesichts der ganzen Versammlung Israels auf seine Knie nieder-b-, breitete seine Hände aus zum Himmel-c- -1) o: eine Plattform; o: eine Tribüne.   a) Neh. 8,4.   b) Ps. 95,6.   c) 2.Mo. 9,29; Esra 9,5; Neh. 1,4.
11299#2. Chronik,6,14#14. und sprach: HERR, Gott Israels! Kein Gott ist dir gleich im Himmel und auf der Erde-a-, der du den Bund und die Gnade deinen Knechten bewahrst, die vor dir leben-1- mit ihrem ganzen Herzen, -1) w: gehen.   a) 2.Chr. 20,6; 2.Mo. 8,6.
11300#2. Chronik,6,15#15. der du deinem Knecht, meinem Vater David, gehalten hast, was du ihm zugesagt hast-a-! Mit deinem Mund hast du es geredet, und mit deiner Hand hast du es erfüllt, wie es am heutigen Tag ist. -a) V. 4.
11301#2. Chronik,6,16#16. Und nun, HERR, Gott Israels, halte deinem Knecht, meinem Vater David, was du ihm zugesagt hast, als du sprachst: Es soll dir nicht an einem Mann fehlen vor meinem Angesicht-1-, der auf dem Thron Israels sitzt, wenn nur deine Söhne auf ihren Weg achten, daß sie in meinem Gesetz leben-2-, wie du vor mir gelebt hast-3-!-a- -1) w: Nicht soll dir ausgerottet werden ein Mann von meinem Angesicht weg.  2) w: gehen.  3) w: gegangen bist.  a) 2.Chr. 17,17.18; 13,5; 21,7; 23,3; 2.Sam. 7,16.
11302#2. Chronik,6,17#17. Und nun, HERR, Gott Israels, möge sich dein Wort als zuverlässig erweisen, das du zu deinem Knecht David geredet hast!-a- - -a) 2.Sam. 7,25.
11303#2. Chronik,6,18#18. Ja, sollte Gott wirklich bei dem Menschen auf der Erde wohnen?-a- Siehe, die Himmel und die Himmel der Himmel können dich nicht fassen-b-, wieviel weniger dieses Haus, das ich gebaut habe! -a) 2.Mo. 29,45; Joh. 1,14; Offb. 21,3.   b) 2.Chr. 2,5; Jer. 23,24; Eph. 4,10.
11304#2. Chronik,6,19#19. Doch wende dich zu dem Gebet deines Knechtes und zu seinem Flehen, HERR, mein Gott, daß du hörst auf das Rufen und auf das Gebet, das dein Knecht vor dir betet,
11305#2. Chronik,6,20#20. daß deine Augen Tag und Nacht geöffnet seien über dieses Haus, über die Stätte, von der du gesagt hast, daß du deinen Namen dort niederlegen willst-a-, daß du hörst auf das Gebet, das dein Knecht zu dieser Stätte hin betet-b-! -a) V. 5.6.   b) V. 40; 2.Chr. 7,15.
11306#2. Chronik,6,21#21. Und höre auf das Flehen deines Knechtes und deines Volkes Israel, das sie zu dieser Stätte hin richten werden! -1-Du selbst mögest es hören von der Stätte her, wo du thronst, vom Himmel her-a-! Ja, höre und vergib-1-! -1-1) o: Du selbst mögest es hören am Ort deines Wohnens und im Himmel. Und wenn du es hörst, dann vergib! a) 2.Chr. 30,27; Jes. 18,4.
11307#2. Chronik,6,22#22. Wenn jemand gegen seinen Nächsten sündigt und der einen Fluch auf ihn legt-1-, um ihn unter einen Fluch zu stellen, und er kommt (und) spricht den Fluch aus vor deinem Altar in diesem Haus, -1) so mit ein. hebrHs. und LXX; MasT: und (von) ihm einen (geleisteten) Fluch einfordert.
11308#2. Chronik,6,23#23. dann höre du es vom Himmel her, und handle und richte deine Knechte, indem du dem Schuldigen vergiltst, um seinen Weg auf seinen Kopf zu bringen, und indem du den Gerechten gerecht sprichst, um ihm nach seiner Gerechtigkeit zu geben-a-. -a) Hes. 18,20.
11309#2. Chronik,6,24#24. Und wenn dein Volk Israel vor dem Feind geschlagen wird, weil sie gegen dich gesündigt haben-a-, und sie kehren (zu dir) um und preisen deinen Namen und beten und flehen vor dir (um Gnade) in diesem Haus, -a) 5.Mo. 28,25.
11310#2. Chronik,6,25#25. dann höre du es vom Himmel her, und vergib die Sünde deines Volkes Israel! Und bring sie in das Land zurück, das du ihnen und ihren Vätern gegeben hast!-a- -a) Ps. 106,44-47.
11311#2. Chronik,6,26#26. Bleibt der Himmel verschlossen, so daß es keinen Regen gibt-a-, weil sie gegen dich gesündigt haben-b-, und sie beten zu dieser Stätte hin und preisen deinen Namen und kehren um von ihrer Sünde, weil du sie demütigst-c-, -a) 2.Chr. 7,13.   b) 5.Mo. 11,17.   c) Spr. 28,13.
11312#2. Chronik,6,27#27. dann höre du es im Himmel und vergib die Sünde deiner Knechte und deines Volkes Israel-a-! Denn du zeigst ihnen den guten Weg, auf dem sie gehen sollen. Und gib Regen auf dein Land, das du deinem Volk zum Erbteil gegeben hast!-b- -a) Joel 2,12.13.   b) 2.Chr. 7,14.
11313#2. Chronik,6,28#28. Wenn eine Hungersnot im Lande herrscht-a-, wenn eine Pest ausbricht, wenn es Getreidebrand und Vergilben (des Getreides), Heuschrecken oder Hundsfliegen gibt-b-, wenn seine Feinde es im Land seiner Tore belagern, (wenn es) irgendeine Plage und irgendeine Krankheit (gibt) - -a) 2.Chr. 7,13.   b) Joel 1,4.
11314#2. Chronik,6,29#29. jedes Gebet, jedes Flehen, das (dann) von irgendeinem Menschen oder von deinem ganzen Volk Israel vorgebracht wird, (je nachdem), was einer als seine Plage oder seinen Schmerz erkennt-a-, wenn er seine Hände gegen dieses Haus hin ausbreitet-b-, -a) Ps. 32,5.6.   b) 2.Chr. 20,9.
11315#2. Chronik,6,30#30. (das) erhöre du vom Himmel her, der Stätte, wo du thronst-1-! Und vergib und gib jedem nach all seinen Wegen, da du sein Herz kennst-a- - denn du, du allein kennst das Herz der Menschenkinder-b- -, -1) w: der Stätte deines Thronens; o: Wohnens. a) 1.Chr. 29,17; Ps. 7,10; Spr. 15,11.  b) Joh. 2,25; Apg. 1,24.
11316#2. Chronik,6,31#31. damit sie dich fürchten, so daß sie auf deinen Wegen gehen all die Tage, die sie in dem Land leben, das du unsern Vätern gegeben hast!
11317#2. Chronik,6,32#32. Und auch auf den Ausländer, der nicht von deinem Volk Israel ist, aber um deines großen Namens und deiner starken Hand und deines ausgestreckten Armes willen aus fernem Land kommt, - wenn sie kommen und beten zu diesem Haus hin,
11318#2. Chronik,6,33#33. dann höre du es vom Himmel her, der Stätte, wo du thronst-1-! Und handle nach allem, worum der Ausländer zu dir ruft, damit alle Völker der Erde deinen Namen erkennen und damit sie dich fürchten wie dein Volk Israel-a- und damit sie erkennen, daß dein Name ausgerufen ist über diesem Haus, das ich gebaut habe! -1) s. Anm. zu V. 30.   a) Ps. 86,9.
11319#2. Chronik,6,34#34. Wenn dein Volk zum Krieg gegen seine Feinde auszieht auf dem Weg, den du sie sendest, und (wenn) sie (dann) zu dir beten in Richtung auf diese Stadt hin, die du erwählt hast, und (auf) das Haus hin, das ich deinem Namen gebaut habe,
11320#2. Chronik,6,35#35. dann höre vom Himmel her ihr Gebet und ihr Flehen und schaffe (ihnen) ihr Recht!
11321#2. Chronik,6,36#36. Wenn sie gegen dich sündigen - denn es gibt keinen Menschen, der nicht sündigt - und du über sie erzürnst und sie vor dem Feind dahingibst und ihre Bezwinger-1- sie gefangen wegführen in ein fernes oder in ein nahes Land, -1) w: ihre Fänger; o: ihre Wegführer.
11322#2. Chronik,6,37#37. und sie nehmen es sich zu Herzen in dem Land, wohin sie gefangen weggeführt worden sind, und kehren um und flehen zu dir im Land ihrer Gefangenschaft, indem sie sagen: Wir haben gesündigt, wir haben uns schuldig gemacht und haben gottlos gehandelt-a-! - -a) 2.Chr. 7,14; Dan. 9,5.
11323#2. Chronik,6,38#38. und sie kehren zu dir um mit ihrem ganzen Herzen und mit ihrer ganzen Seele im Land ihrer Gefangenschaft, wohin man sie gefangen weggeführt hat, und sie beten in Richtung auf ihr Land, das du ihren Vätern gegeben hast, und (auf) die Stadt (hin), die du erwählt hast, und (auf) das Haus (hin), das ich deinem Namen gebaut habe,
11324#2. Chronik,6,39#39. dann höre vom Himmel her, der Stätte, wo du thronst-1-, ihr Gebet und ihr Flehen und schaffe (ihnen) ihr Recht-a-! Und vergib deinem Volk, worin sie gegen dich gesündigt haben-b-! -1) s. Anm. zu V. 30.  a) Jer. 50,34.  b) Ps. 65,4; 85,3.
11325#2. Chronik,6,40#40. Nun, mein Gott, laß doch deine Augen offen sein und deine Ohren achthaben auf das Gebet an diesem Ort!-a- -a) V. 20.
11326#2. Chronik,6,41#41. Und nun, mach dich auf, HERR, Gott, zu deiner Ruhe, du und die Lade deiner Kraft!-a- Laß deine Priester, HERR, Gott, bekleidet sein mit Rettung-1- und deine Frommen des Guten sich freuen!-b- -1) o: Heil.   a) Ps. 132,8.   b) Jes. 65,18.
11327#2. Chronik,6,42#42. HERR, Gott, weise das Gesicht deines Gesalbten nicht ab-a-! Denke an die Gnadenerweise deinem Knecht David gegenüber!-b- -a) Ps. 84,10.   b) Ps. 132,10; Jes. 55,3.
11328#2. Chronik,7,1#1. UND als Salomo zu Ende gebetet hatte, da fuhr das Feuer vom Himmel herab und verzehrte das Brandopfer und die Schlachtopfer-a-. Und die Herrlichkeit des HERRN erfüllte das Haus-b-. -a) 1.Kön. 18,38; 1.Chr. 21,26.  b) 2.Chr. 5,13.14; Ps. 26,8.
11329#2. Chronik,7,2#2. Und die Priester konnten nicht in das Haus des HERRN hineingehen, denn die Herrlichkeit des HERRN erfüllte das Haus des HERRN-a-. -a) 2.Chr. 5,13.14; Ps. 26,8.
11330#2. Chronik,7,3#3. Und alle Söhne Israel sahen das Feuer herabfahren und die Herrlichkeit des HERRN über dem Haus. Da knieten sie mit dem Gesicht zur Erde auf das Pflaster nieder und beteten an-1a-, und sie priesen den HERRN: Denn er ist gütig, denn seine Gnade (währt) ewig! -1) w: und warfen sich nieder. a) 2.Chr. 20,18; 29,28-30; 2.Mo. 4,31; 3.Mo. 9,24.
11331#2. Chronik,7,4#4. Und der König und das ganze Volk brachten vor dem HERRN Schlachtopfer dar-1-. -1) w: schlachteten vor dem HERRN Schlachtopfer.
11332#2. Chronik,7,5#5. Und der König Salomo brachte als Schlachtopfer 22 000 Rinder und 120 000 Schafe dar-1-. So weihten der König und das ganze Volk das Haus Gottes ein. -1) w: schlachtete als Schlachtopfer . . . 120 000 Schafe.
11333#2. Chronik,7,6#6. Und die Priester standen in ihren Dienstabteilungen-a- und die Leviten mit den Musikinstrumenten des HERRN, die der König David gemacht hatte, um den HERRN zu preisen: Denn seine Gnade (währt) ewig-b-! - wenn David auf ihnen den Lobpreis darbrachte-c-. Und die Priester bliesen ihnen gegenüber die Trompeten-d-, und ganz Israel stand. -a) Esra 6,18.   b) 2.Chr. 5,13.   c) 1.Chr. 15,16. d) 2.Chr. 5,12; 23,18; 29,27.
11334#2. Chronik,7,7#7. Und Salomo heiligte die Mitte des Vorhofes, der vor dem Haus des HERRN (lag). Denn dort bereitete er die Brandopfer und die Fettstücke der Heilsopfer-1- zu. Denn der bronzene Altar, den Salomo gemacht hatte-a-, konnte das Brandopfer und das Speisopfer und die Fettstücke nicht fassen. -1) o: Abschlußopfer; o: Gemeinschaftsopfer; o: Bundesopfer.  a) 2.Chr. 4,1.
11335#2. Chronik,7,8#8. Und Salomo veranstaltete zu jener Zeit (das Fest)-1- und ganz Israel mit ihm, eine sehr große Versammlung von da, wo man nach Hamat hineinkommt-2-, bis an den Bach Ägyptens, sieben Tage lang-a-. -1) d.i. das Laubhüttenfest.   2) o: von Lebo-Hamat. a) 2.Chr. 5,3.
11336#2. Chronik,7,9#9. Und am achten Tag hielten sie eine Festversammlung. Denn sie feierten die Einweihung des Altars sieben Tage-a- und das Fest sieben Tage. -a) 2.Mo. 29,37; 1.Kön. 8,2.
11337#2. Chronik,7,10#10. Und am 23. Tag des siebten Monats entließ er das Volk zu ihren Zelten, fröhlich und guten Mutes über das Gute, das der HERR dem David und dem Salomo und seinem Volk Israel erwiesen hatte.
11338#2. Chronik,7,11#11. Und so vollendete Salomo das Haus des HERRN und das Haus des Königs. Und alles, was Salomo ins Herz gekommen war, im Haus des HERRN und in seinem Haus zu machen, war ihm gelungen.
11339#2. Chronik,7,12#12. Da erschien der HERR dem Salomo in der Nacht und sprach zu ihm: Ich habe dein Gebet gehört und mir diese Stätte zum Opferhaus erwählt-a-. -a) 5.Mo. 12,6.
11340#2. Chronik,7,13#13. Wenn ich den Himmel verschließe und kein Regen fällt oder wenn ich der Heuschrecke gebiete, das Land abzufressen, und wenn ich eine Pest unter mein Volk sende-a-, -a) 2.Chr. 6,26.28.
11341#2. Chronik,7,14#14. und mein Volk, über dem mein Name ausgerufen ist-a-, demütigt sich-b-, und sie beten und suchen mein Angesicht-c- und kehren um von ihren bösen Wegen, dann werde --ich- vom Himmel her hören und ihre Sünden vergeben und ihr Land heilen-d-. -a) 4.Mo. 6,27; Jer. 14,9.  b) 2.Chr. 6,37.38.  c) 2.Chr. 20,3.4; Ps. 27,8; Jes. 45,19; Jer. 50,4.  d) 2.Chr. 6,27; Hes. 33,12.
11342#2. Chronik,7,15#15. Jetzt werden meine Augen offen und meine Ohren aufmerksam sein auf das Gebet an dieser Stätte-a-. -a) 2.Chr. 6,20.40; 1.Kön. 8,29; Jes. 37,17.
11343#2. Chronik,7,16#16. Und jetzt habe ich dieses Haus erwählt und geheiligt, damit mein Name dort sei für ewig-a-. Und meine Augen und mein Herz sollen dort sein alle Tage. -a) 2.Chr. 6,5.6; 30,8; 33,4.7; Ps. 132,13.
11344#2. Chronik,7,17#17. Und du, wenn du vor mir lebst-1-, ebenso wie dein Vater David gelebt hat-2-, indem du nach allem handelst, was ich dir geboten habe, und wenn du meine Ordnungen und meine Rechtsbestimmungen einhältst, -1) w: gehst.   2) w: gegangen ist.
11345#2. Chronik,7,18#18. dann werde ich den Thron deiner Königsherrschaft festigen, so wie ich mit deinem Vater David einen Bund geschlossen und gesagt habe: Es soll dir nicht an einem Mann fehlen-1-, der über Israel herrscht-a-. -1) w: Nicht soll dir ein Mann ausgerottet werden. a) 2.Chr. 6,16; Ps. 132,11.12.
11346#2. Chronik,7,19#19. Wenn --ihr- euch aber abwendet und meine Ordnungen und meine Gebote, die ich euch vorgelegt habe, verlaßt-a- und hingeht und andern Göttern dient und euch vor ihnen niederwerft-b-, -a) 2.Chr. 33,8; 5.Mo. 28,15.   b) 2.Mo. 20,5.
11347#2. Chronik,7,20#20. dann werde ich sie ausreißen aus meinem Land, das ich ihnen gegeben habe. Und dieses Haus, das ich meinem Namen geheiligt habe, werde ich von meinem Angesicht wegstoßen-a- und werde es zum Sprichwort und zur Spottrede unter allen Völkern machen. -a) 2.Chr. 36,19.
11348#2. Chronik,7,21#21. Und dieses Haus, das erhaben war-1- - jeder, der an ihm vorübergeht, wird sich entsetzen und sagen: Warum hat der HERR an diesem Land und an diesem Haus so gehandelt? -1) eine LXX-Ausgabe: Und dieses Haus wird verwüstet werden.
11349#2. Chronik,7,22#22. Dann wird man sagen: Weil sie den HERRN, den Gott ihrer Väter, der sie aus dem Land Ägypten herausgeführt hat, verlassen und sich an andere Götter gehalten haben und sich vor ihnen niedergeworfen und ihnen gedient haben, darum hat er all dieses Unheil über sie gebracht-a-. -a) Jer. 22,5.8.9.
11350#2. Chronik,8,1#1. UND es geschah am Ende der zwanzig Jahre, in denen Salomo das Haus des HERRN-a- und sein (eigenes) Haus gebaut hatte-b-, -a) 1.Kön. 6,38.   b) 1.Kön. 7,1; 9,1.
11351#2. Chronik,8,2#2. da baute Salomo die Städte aus, die Hiram dem Salomo gegeben hatte; und er ließ die Söhne Israel dort wohnen.
11352#2. Chronik,8,3#3. Und Salomo zog nach Hamat-Zoba-a- und überwältigte es. -a) 2.Sam. 8,3; 2.Kön. 14,28; 19,13; 1.Chr. 18,3.
11353#2. Chronik,8,4#4. Und er baute Tadmor in der Wüste und alle Vorratsstädte-a-, die er in Hamat baute. -a) 2.Chr. 17,12.
11354#2. Chronik,8,5#5. Und er baute das obere Bet-Horon und das untere Bet-Horon-a-, feste Städte mit Mauern, Toren und Riegeln, -a) Jos. 16,3.
11355#2. Chronik,8,6#6. und Baalat und alle Vorratsstädte-a-, die Salomo hatte, und alle Wagenstädte und die Pferdestädte-b- und alles, was Salomo sonst noch zu bauen wünschte-1- in Jerusalem und auf dem Libanon und im ganzen Land seiner Herrschaft-c-. -1) w: alle Lust Salomos, die er Lust hatte zu bauen. a) 2.Chr. 17,12.   b) 2.Chr. 1,14.   c) Pred. 2,4.
11356#2. Chronik,8,7#7. Alles Volk, das übriggeblieben war von den Hetitern und den Amoritern und den Perisitern und den Hewitern und den Jebusitern, die nicht von Israel waren-a-, -a) 5.Mo. 7,1; Esra 9,1.
11357#2. Chronik,8,8#8. deren Söhne-1-, die nach ihnen im Land übriggeblieben waren, die die Söhne Israel nicht ausgetilgt hatten, die hob Salomo zur Zwangsarbeit aus; (und so ist es) bis auf den heutigen Tag-a-. -1) w: von ihren Söhnen.  a) 2.Chr. 2,16-17; 1.Kön. 5,29.
11358#2. Chronik,8,9#9. Aber von den Söhnen Israel machte Salomo keine Sklaven für seine Arbeit; sondern sie waren Kriegsleute und Oberste über seine Wagenkämpfer-1- und Oberste über seine Streitwagen und seine Pferde. -1) w: seine Dritten; d.i. der dritte Mann auf einem Streitwagen.
11359#2. Chronik,8,10#10. Und das sind die Obersten der Vögte-1-, die der König Salomo hatte: 250, die über das Volk herrschten. -1) so nach der Leseform des hebrT.; nach der Schreibform: der Besatzungen.
11360#2. Chronik,8,11#11. Und Salomo führte die Tochter des Pharao aus der Stadt Davids herauf in das Haus, das er für sie gebaut hatte-a-. Denn er sagte: Eine Frau soll mir nicht in dem Haus Davids, des Königs von Israel, wohnen; denn die Räume-1- sind ein Heiligtum, weil die Lade des HERRN gekommen ist. -1) w: sie.   a) 1.Kön. 7,8.
11361#2. Chronik,8,12#12. Damals opferte Salomo dem HERRN Brandopfer auf dem Altar des HERRN-a-, den er vor der Vorhalle gebaut hatte-b-, -a) 2.Chr. 1,6.   b) 2.Chr. 4,1.
11362#2. Chronik,8,13#13. und zwar nach der Bestimmung-1- für jeden Tag, indem er opferte nach dem Gebot des Mose an den Sabbaten und an den Neumonden und an den Festen-a- dreimal im Jahr: Am Fest der ungesäuerten Brote und am Fest der Wochen und am Fest der Laubhütten. -1) w: nach dem Wort.   a) 2.Chr. 2,3; Hes. 45,17.
11363#2. Chronik,8,14#14. Und er bestellte nach der Vorschrift seines Vaters David die Abteilungen der Priester zu ihrem Dienst-a- und die Leviten zu ihren Ämtern, zum Loben und Dienen vor den Priestern nach der Bestimmung-1- für jeden Tag-b-, und die Torhüter in ihren Abteilungen für jedes Tor-c-; denn so war das Gebot Davids-d-, des Mannes Gottes-e-. -1) w: nach dem Wort.  a) 2.Chr. 29,25.  b) 1.Chr. 25,1; Hebr. 13,15.  c) 2.Chr. 23,19; 35,15; 1.Chr. 9,17-24; 26,1; Neh. 12,25.  d) 1.Chr. 23 - 26.  e) 5.Mo. 33,1; Neh. 12,36.
11364#2. Chronik,8,15#15. Und man wich nicht von dem Gebot des Königs über die Priester und die Leviten ab, (auch nicht) bei jeder (anderen) Sache und bei den Schätzen-a-. - -a) 1.Chr. 26,20-28.
11365#2. Chronik,8,16#16. Und so wurde das ganze Werk Salomos fertiggestellt, vom Tag der Grundlegung des Hauses des HERRN bis zu seiner Vollendung. Das Haus des HERRN war fertig-a-. -a) 1.Kön. 6,37-38.
11366#2. Chronik,8,17#17. Damals ging Salomo nach Hezjon-Geber-a- und nach Elot-1-, am Ufer des Meeres im Land Edom. -1) d.i. Elat.   a) 2.Chr. 20,36.
11367#2. Chronik,8,18#18. Und Hiram schickte ihm durch seine Knechte Schiffe und seekundige Knechte-a-. Und sie gelangten mit den Knechten Salomos nach Ofir und holten von dort 450 Talente Gold-b- und brachten es zum König Salomo. -a) 2.Chr. 9,21.   b) 2.Chr. 9,10.
11368#2. Chronik,9,1#1. UND die Königin von Saba hörte von Salomos Ruf. Und sie kam nach Jerusalem, um Salomo mit Rätselfragen zu prüfen, mit einem sehr zahlreichen Gefolge-1- und mit Kamelen, die Balsamöle und Gold in Menge trugen und Edelsteine. Und sie kam zu Salomo und redete mit ihm alles, was in ihrem Herzen war-a-. -1) o: mit sehr reichen Schätzen.   a) Lk. 11,31.
11369#2. Chronik,9,2#2. Und Salomo beantwortete ihr alle ihre Fragen-1-. Nichts war vor Salomo verborgen, das er ihr nicht hätte beantworten können-2-. -1) o: Und Salomo teilte ihr all ihre Worte mit. 2) w: das er ihr nicht mitteilte.
11370#2. Chronik,9,3#3. Und als die Königin von Saba die Weisheit Salomos sah und das Haus, das er gebaut hatte,
11371#2. Chronik,9,4#4. und die Speise (auf) seiner Tafel-a- und die Sitzordnung-1- seiner Knechte und die Aufwartung seiner Diener und ihre Kleidung und seine Mundschenken und ihre Kleidung und sein Brandopfer, das er im Haus des HERRN opferte, da geriet sie vor Staunen außer sich-2- -1) w: das Sitzen; o: den Sitzplatz.   2) w: da hatte sie keinen Atem mehr.   a) 1.Kön. 5,2.3.
11372#2. Chronik,9,5#5. und sagte zu dem König: Das Wort ist Wahrheit gewesen, das ich in meinem Land über deine Taten-1- und über deine Weisheit gehört habe. -1) w: Sachen; o: Worte.
11373#2. Chronik,9,6#6. Ich habe ihren Worten nicht geglaubt, bis ich gekommen bin und meine Augen es gesehen haben. Und siehe, nicht die Hälfte ist mir berichtet worden von der Größe deiner Weisheit. Du hast die Kunde, die ich gehört habe, übertroffen.
11374#2. Chronik,9,7#7. Glücklich sind deine Männer-1- und glücklich diese deine Knechte, die ständig vor dir stehen und deine Weisheit hören! -1) eine LXX-Ausgabe: deine Frauen.
11375#2. Chronik,9,8#8. Gepriesen sei der HERR, dein Gott, der Gefallen an dir gehabt hat, dich auf seinen Thron zu setzen als König für den HERRN, deinen Gott!-a- Weil dein Gott Israel liebt, um es ewig bestehen zu lassen, hat er dich als König über sie gesetzt-b-, damit du Recht und Gerechtigkeit übst. -a) 2.Chr. 13,8; 1.Chr. 29,23.   b) 2.Chr. 2,10.
11376#2. Chronik,9,9#9. Und sie gab dem König 120 Talente Gold und Balsamöle in großer Menge und Edelsteine. Nie (wieder) hat es solches Balsamöl gegeben wie dieses, das die Königin von Saba dem König Salomo gab.
11377#2. Chronik,9,10#10. [Auch die Knechte Hirams und die Knechte Salomos, die Gold aus Ofir-a- holten, brachten Almuggim-Hölzer und Edelsteine. -a) 2.Chr. 8,18.
11378#2. Chronik,9,11#11. Und der König machte von den Almuggim-Hölzern Treppen-1- für das Haus des HERRN und für das Haus des Königs und Zithern und Harfen für die Sänger. Solches (Holz) ist früher im Land Juda nicht gesehen worden.] -1) so mit LXX und Vul.; MasT: Straßen; o: Aufschüttungen.
11379#2. Chronik,9,12#12. Der König Salomo aber gab der Königin von Saba alles, was sie sich wünschte-1-, was sie erbat, abgesehen von dem (Gegengeschenk für das), was sie dem König gebracht hatte. Und sie wandte sich und zog in ihr Land, sie und ihre Knechte. -1) w: jeden Wunsch von ihr.
11380#2. Chronik,9,13#13. UND das Gewicht des Goldes, das bei Salomo in --einem- einzigen Jahr einging, (war) 666 Talente Gold
11381#2. Chronik,9,14#14. außer dem, was die Handelsleute und die Händler einbrachten. Und alle Könige von Arabien und die Statthalter des Landes brachten Salomo Gold und Silber-a-. -a) Ps. 68,30.
11382#2. Chronik,9,15#15. Und der König Salomo machte zweihundert Langschilde aus legiertem Gold-1a- - (mit) sechshundert (Schekel) legiertem Gold überzog er jeden Langschild - -1) o: gehämmertem Gold.   a) 2.Chr. 12,9.
11383#2. Chronik,9,16#16. und dreihundert Kleinschilde aus legiertem Gold-1- - (mit) dreihundert (Schekel) Gold überzog er jeden Kleinschild. Und der König gab sie in das Libanonwaldhaus. -1) o: gehämmertem Gold.
11384#2. Chronik,9,17#17. Und der König machte einen großen Thron aus Elfenbein und überzog ihn mit reinem Gold.
11385#2. Chronik,9,18#18. Der Thron hatte sechs Stufen und einen goldenen Fußschemel, die an dem Thron befestigt waren. Und Armlehnen waren auf dieser und auf jener Seite am Sitzplatz. Und zwei Löwen standen neben den Armlehnen;
11386#2. Chronik,9,19#19. und zwölf Löwen standen da auf den sechs Stufen, auf dieser und auf jener Seite. Niemals ist so (etwas) gemacht worden für irgendwelche Königreiche.
11387#2. Chronik,9,20#20. Und alle Trinkgefäße des Königs Salomo waren aus Gold, und alle Geräte des Libanonwaldhauses waren aus gediegenem Gold; das Silber galt in den Tagen Salomos überhaupt nichts.
11388#2. Chronik,9,21#21. Denn die Schiffe des Königs fuhren nach Tarsis-a- mit den Knechten Hirams-b-. Einmal in drei Jahren kamen Tarsis-Schiffe, beladen mit Gold und Silber-c-, Elfenbein und Affen und Pavianen-1-. -1) o: Pfauen. a) Jona 1,3.   b) 2.Chr. 8,18.   c) Jer. 10,9; Hes. 27,12.
11389#2. Chronik,9,22#22. So war der König Salomo größer als alle Könige der Erde an Reichtum und Weisheit-a-. -a) 2.Chr. 1,12; 1.Kön. 5,9-11.
11390#2. Chronik,9,23#23. Und alle Könige der Erde suchten das Angesicht Salomos, um seine Weisheit zu hören, die Gott in sein Herz gegeben hatte.
11391#2. Chronik,9,24#24. Und sie brachten jeder sein Geschenk-a-: Geräte aus Silber und Geräte aus Gold und Gewänder, Waffen und Balsamöle, Pferde und Maultiere. So geschah es Jahr für Jahr-1b-. -1) w: Die Sache des Jahres in (ihrem) Jahr. a) 2.Chr. 17,11; Ri. 3,15.   b) Ps. 68,30.
11392#2. Chronik,9,25#25. Und Salomo hatte viertausend Stallplätze für Pferde und Streitwagen und 12 000 Pferde. Und er legte sie in die Wagenstädte und in die Umgebung des Königs nach Jerusalem-a-. -a) 2.Chr. 1,14.
11393#2. Chronik,9,26#26. Und er war Herrscher über alle Könige, vom (Euphrat)strom an bis zum Land der Philister und bis zur Grenze Ägyptens-a-. -a) 2.Mo. 23,31; 1.Kön. 5,1.4.
11394#2. Chronik,9,27#27. Und der König machte das Silber in Jerusalem (an Menge) den Steinen gleich, und die Zedern machte er (an Menge) den Maulbeerfeigenbäumen gleich, die in der Niederung-1- sind-a-. -1) hebr. -+Schefelah-; d.i. der Küstenstreifen zwischen Jafo und Gaza.   a) 2.Chr. 1,15.
11395#2. Chronik,9,28#28. Und man führte Pferde für Salomo aus Ägypten und aus allen Ländern aus-a-. -a) 2.Chr. 1,16.17.
11396#2. Chronik,9,29#29. DIE übrige Geschichte-1- Salomos, die frühere und die spätere-a-, ist die nicht geschrieben in der Geschichte-2- Nathans, des Propheten-a-, und in der Weissagung Ahijas, des Siloniters-b-, und in den Gesichten Jedos, des Sehers-c-, über Jerobeam, den Sohn des Nebat-d-? -1) w: der Rest der Begebenheiten.  2) w: in den Begebenheiten.  a) 1.Chr. 29,29.  b) 1.Kön. 11,29.  c) 2.Chr. 12,15; 13,22.  d) 2.Chr. 10,2; 1.Kön. 11,26.
11397#2. Chronik,9,30#30. Und Salomo regierte in Jerusalem vierzig Jahre über ganz Israel-a-. -a) 1.Chr. 29,23.
11398#2. Chronik,9,31#31. Und Salomo legte sich zu seinen Vätern, und man begrub ihn in der Stadt seines Vaters David. Und sein Sohn Rehabeam wurde König an seiner Stelle-a-. -a) 2.Chr. 10,1.
11399#2. Chronik,10,1#1. UND Rehabeam ging nach Sichem; denn ganz Israel war nach Sichem gekommen, um ihn zum König zu machen-a-. -a) 2.Chr. 9,31.
11400#2. Chronik,10,2#2. Und es geschah, als Jerobeam, der Sohn des Nebat-a-, (das) hörte - er war aber in Ägypten, wohin er vor dem König Salomo geflohen war-b- -, da kehrte Jerobeam aus Ägypten zurück. -a) 2.Chr. 9,29.   b) 1.Kön. 11,40.
11401#2. Chronik,10,3#3. Und sie sandten hin und ließen ihn rufen. Da kamen Jerobeam und ganz Israel und redeten zu Rehabeam und sagten:
11402#2. Chronik,10,4#4. Dein Vater hat unser Joch hart gemacht. Und nun erleichtere den harten Dienst deines Vaters und sein schweres Joch, das er auf uns gelegt hat! Dann wollen wir dir dienen.
11403#2. Chronik,10,5#5. Er sagte zu ihnen: Noch drei Tage, dann kommt wieder zu mir! Und das Volk ging hin.
11404#2. Chronik,10,6#6. Und der König Rehabeam beriet sich mit den Alten, die vor seinem Vater Salomo gestanden hatten, als er (noch) am Leben war, und sagte: Wie ratet ihr, diesem Volk Antwort zu geben?
11405#2. Chronik,10,7#7. Und sie redeten zu ihm und sagten: Wenn du zu diesem Volk gütig und ihnen zu Willen bist und gute Worte zu ihnen redest, dann werden sie alle Tage deine Knechte sein.
11406#2. Chronik,10,8#8. Doch er verwarf den Rat der Alten-a-, den sie ihm geraten hatten, und beriet sich mit den Jüngeren-1-, die mit ihm groß geworden waren (und) die vor ihm standen. -1) w: mit den Kindern.   a) Spr. 27,10.
11407#2. Chronik,10,9#9. Und er sagte zu ihnen: Was ratet ihr, daß wir diesem Volk zur Antwort geben, das zu mir geredet und gesagt hat: Erleichtere das Joch, das dein Vater auf uns gelegt hat?
11408#2. Chronik,10,10#10. Und die Jüngeren-1-, die mit ihm groß geworden waren, redeten zu ihm und sagten: So sollst du zu dem Volk sagen-a-, das zu dir geredet und gesagt hat: Dein Vater hat unser Joch schwer gemacht. Du aber erleichtere es uns! - so sollst du zu ihnen reden: Mein kleiner (Finger) ist dicker als die Hüften meines Vaters! -1) w: Kinder.   a) Spr. 19,27.
11409#2. Chronik,10,11#11. Nun denn, mein Vater hat euch ein schweres Joch aufgeladen, ich aber will euer Joch noch schwerer machen-1-. Mein Vater hat euch mit Peitschen gezüchtigt, ich aber (will euch) mit Skorpionen-2- (züchtigen). -1) w: ich will auf euer Joch hinzufügen.  2) o: Geißeln.
11410#2. Chronik,10,12#12. Und Jerobeam und das ganze Volk kamen zu Rehabeam am dritten Tag, wie der König geredet hatte, als er sagte: Kommt am dritten Tag wieder zu mir!
11411#2. Chronik,10,13#13. Und der König antwortete ihnen hart. Und der König Rehabeam verwarf den Rat der Alten
11412#2. Chronik,10,14#14. und redete zu ihnen nach dem Rat der Jüngeren-1-: Mein Vater hat euer Joch schwer gemacht, ich aber will es noch schwerer machen-2-. Mein Vater hat euch mit Peitschen gezüchtigt, ich aber (will euch) mit Skorpionen-3- (züchtigen). -1) w: Kinder.   2) w: ich will auf euer Joch hinzufügen.  3) o: Geißeln.
11413#2. Chronik,10,15#15. So hörte der König nicht auf das Volk. Denn es war eine Wendung von seiten Gottes-a-, damit der HERR sein Wort aufrecht hielte, das er durch Ahija, den Siloniter, zu Jerobeam, dem Sohn des Nebat, geredet hatte.-b- -a) 2.Chr. 22,7; 25,20; 5.Mo. 2,30; 1.Sam. 2,25; 2.Sam. 17,14.  b) 1.Kön. 11,29-39.
11414#2. Chronik,10,16#16. Und als ganz Israel sah, daß der König nicht auf sie hörte, da antwortete das Volk dem König: Was für einen Anteil haben wir an David? Wir haben kein Erbteil am Sohn Isais! Jeder zu seinen Zelten, Israel! Nun sieh nach deinem Haus, David! Und ganz Israel ging zu seinen Zelten.
11415#2. Chronik,10,17#17. Die Söhne Israel aber, die in den Städten Judas wohnten, über sie wurde Rehabeam König-a-. -a) 2.Chr. 11,3.12.
11416#2. Chronik,10,18#18. Und der König Rehabeam schickte Hadoram, den (Aufseher) über die Zwangsarbeit, aus. Aber die Söhne Israel steinigten ihn, so daß er starb. Der König Rehabeam aber bestieg eilends den Wagen-1-, um nach Jerusalem zu fliehen. -1) o: Dem König Rehabeam gelang es (gerade noch), den Wagen zu besteigen.
11417#2. Chronik,10,19#19. So brach Israel mit dem Haus Davids bis auf den heutigen Tag.
11418#2. Chronik,11,1#1. UND Rehabeam kam nach Jerusalem und versammelte das Haus Juda und Benjamin, 180 000 auserlesene Krieger, um mit Israel zu kämpfen, damit er das Königreich an Rehabeam zurückbrächte.
11419#2. Chronik,11,2#2. Da geschah das Wort des HERRN zu Schemaja-a-, dem Mann Gottes: -a) 2.Chr. 12,5.15.
11420#2. Chronik,11,3#3. Sage zu Rehabeam, dem Sohn Salomos, dem König von Juda, und zu ganz Israel in Juda und Benjamin-a-: -a) 2.Chr. 10,17.
11421#2. Chronik,11,4#4. So spricht der HERR: Ihr sollt nicht hinaufziehen und sollt nicht mit euren Brüdern kämpfen! Kehrt um, jeder in sein Haus, denn von mir ist diese Sache ausgegangen! Da hörten sie auf die Worte des HERRN und kehrten um und zogen nicht gegen Jerobeam.
11422#2. Chronik,11,5#5. Und Rehabeam wohnte in Jerusalem. Und er baute Städte zu Festungen (aus) in Juda-a-. -a) 2.Chr. 12,4; 14,6; 17,12.
11423#2. Chronik,11,6#6. Und er baute Bethlehem-a- und Etam-b- und Tekoa-c- -a) 1.Mo. 35,19.   b) Ri. 15,8.11.   c) 2.Chr. 20,20; 2.Sam. 14,2; Neh. 3,5.27.
11424#2. Chronik,11,7#7. und Bet-Zur-a- und Socho-b- und Adullam-b- -a) Jos. 15,58.   b) 2.Chr. 28,18; Jos. 15,35.
11425#2. Chronik,11,8#8. und Gat-a- und Marescha-b- und Sif-c- -a) 2.Chr. 26,6; 1.Chr. 18,1.   b) 2.Chr. 14,8; 20,37; Jos. 15,44.   c) Jos. 15,55.
11426#2. Chronik,11,9#9. und Adorajim und Lachisch-a- und Aseka-b- -a) 2.Chr. 25,27; 32,9; Jos. 10,31.  b) Jos. 15,35; Jer. 34,7.
11427#2. Chronik,11,10#10. und Zora-a- und Ajalon-b- und Hebron-c-, befestigte Städte, die in Juda und Benjamin (sind). -a) Jos. 15,33.  b) 2.Chr. 28,18; Jos. 10,12.  c) Jos. 15,13.
11428#2. Chronik,11,11#11. Und er machte die Festungen stark und legte Befehlshaber-1- hinein und Vorräte von Speise, Öl und Wein-a-, -1) w: Fürsten.   a) 2.Chr. 17,12.13.
11429#2. Chronik,11,12#12. und in jede Stadt Schilde und Spieße; und er machte sie überaus stark-a-. Und Juda und Benjamin gehörten ihm-b-. -a) 2.Chr. 17,12.13.   b) 2.Chr. 10,17; 15,2; Hes. 37,16.
11430#2. Chronik,11,13#13. Und die Priester und die Leviten, die in ganz Israel waren, stellten sich bei ihm ein-1- aus allen ihren Gebieten-a-. -1) w: stellten sich zu ihm.   a) 2.Chr. 23,2.
11431#2. Chronik,11,14#14. Denn die Leviten verließen ihre Weideplätze und ihr Besitztum-a- und zogen nach Juda und nach Jerusalem. Denn Jerobeam und seine Söhne hatten sie aus dem Priesterdienst des HERRN verstoßen-b-, -a) 4.Mo. 35,2-8.   b) 2.Chr. 13,9.
11432#2. Chronik,11,15#15. und er hatte sich Priester angestellt für die Höhen und für die Bocksdämonen-1a- und für die Kälber, die er gemacht hatte-b-. -1) w: für die Haarigen.  a) 3.Mo. 17,7.  b) 1.Kön. 12,28-31.
11433#2. Chronik,11,16#16. Und ihnen folgten aus allen Stämmen Israels die, die ihr Herz darauf richteten, den HERRN, den Gott Israels, zu suchen-a-. Sie kamen nach Jerusalem, um dem HERRN, dem Gott ihrer Väter, zu opfern-b-. -a) 2.Chr. 15,12; 19,3; 20,3.4; Sach. 8,21. b) 2.Chr. 15,9.11; 30,11.
11434#2. Chronik,11,17#17. Und sie unterstützten das Königreich Juda und stärkten Rehabeam, den Sohn Salomos, drei Jahre lang. Denn drei Jahre lang gingen sie auf dem Weg Davids und Salomos-a-. -a) 2.Chr. 12,1.
11435#2. Chronik,11,18#18. Und Rehabeam nahm sich zur Frau Mahalat, die Tochter Jerimots, des Sohnes Davids, (und) der Abihajil, der Tochter Eliabs-a-, des Sohnes Isais. -a) 1.Sam. 17,28.
11436#2. Chronik,11,19#19. Und sie gebar ihm Söhne: Jeusch und Schemarja und Saham.
11437#2. Chronik,11,20#20. Und nach ihr nahm er Maacha, die Tochter Absaloms. Und sie gebar ihm Abija-a- und Attai und Sisa und Schelomit. -a) 2.Chr. 13,1.2; 1.Kön. 15,1.2.
11438#2. Chronik,11,21#21. Und Rehabeam liebte Maacha, die Tochter Absaloms, mehr als alle seine Frauen und seine Nebenfrauen. Denn er hatte achtzehn Frauen genommen und sechzig Nebenfrauen-a-; und er zeugte achtundzwanzig Söhne und sechzig Töchter. -a) 5.Mo. 17,17.
11439#2. Chronik,11,22#22. Und Rehabeam setzte Abija, den Sohn der Maacha, als Oberhaupt-a-, als Fürsten unter seinen Brüdern ein; denn er (dachte daran,) ihn zum König zu machen. -a) 5.Mo. 21,15-17.
11440#2. Chronik,11,23#23. Und er handelte verständig und verteilte alle seine Söhne in alle Landschaften Judas und Benjamins, in alle befestigten Städte und gab ihnen Nahrung in Fülle-a- und suchte eine Menge Frauen (für sie aus)-1-. -1) aüs: aber er befragte die Menge (der Götter seiner) Frauen.  a) 2.Chr. 21,3.
11441#2. Chronik,12,1#1. UND es geschah, als die Königsherrschaft Rehabeams gefestigt und er stark geworden war-a-, verließ er das Gesetz des HERRN-b- und ganz Israel mit ihm-c-. -a) 2.Chr. 11,17.  b) 2.Chr. 26,16.  c) 5.Mo. 32,15; Jes. 1,4.
11442#2. Chronik,12,2#2. Und es geschah im fünften Jahr des Königs Rehabeam, da zog Schischak, der König von Ägypten, gegen Jerusalem herauf - denn sie hatten treulos gegen den HERRN gehandelt-a- - -a) 2.Chr. 24,18; Ri. 2,13-15; Jes. 63,10.
11443#2. Chronik,12,3#3. mit 1 200 Streitwagen und mit 6 000 Pferden, und das Volk, das mit ihm aus Ägypten kam, war nicht zu zählen-a-: Libyer, Sukkijiter und Kuschiter-b-. -a) 2.Chr. 14,8.   b) 2.Chr. 16,8; Hes. 30,5.
11444#2. Chronik,12,4#4. Und er nahm die befestigten Städte ein-a-, die Juda gehörten, und kam bis vor Jerusalem. -a) 2.Chr. 11,5-10.
11445#2. Chronik,12,5#5. Da kam der Prophet Schemaja-a- zu Rehabeam und zu den Obersten von Juda, die sich vor Schischak nach Jerusalem zurückgezogen hatten, und sagte zu ihnen: So spricht der HERR: --Ihr- habt mich verlassen, darum habe auch --ich- euch verlassen (und euch) in die Hand Schischaks (gegeben)-b-. -a) 2.Chr. 11,2; 1.Kön. 12,22. b) 2.Chr. 15,2; 24,20; 1.Chr. 28,9; Jer. 2,19.
11446#2. Chronik,12,6#6. Und die Obersten von Israel und der König demütigten sich-a- und sagten: Der HERR ist gerecht-b-! -a) 3.Mo. 26,41.   b) 2.Mo. 9,27; Ps. 62,13.
11447#2. Chronik,12,7#7. Als aber der HERR sah, daß sie sich gedemütigt hatten, geschah das Wort des HERRN zu Schemaja: Sie haben sich gedemütigt. Ich will sie nicht vernichten und will ihnen bald-1- Rettung geben, und mein Zorn soll sich nicht durch Schischak über Jerusalem ergießen-a-. -1) o: ein wenig.  a) 2.Chr. 32,26; 33,12.13; 1.Kön. 21,29.
11448#2. Chronik,12,8#8. Doch sollen sie ihm zu Knechten sein-a-, damit sie meinen Dienst und den Dienst der Königreiche der Länder -1-unterscheiden lernen-1b-. -1-1) w: erkennen.   a) Ps. 106,42.   b) 5.Mo. 28,47.48; Jes. 26,13.
11449#2. Chronik,12,9#9. Und Schischak, der König von Ägypten, zog gegen Jerusalem herauf. Und er nahm die Schätze des Hauses des HERRN weg und die Schätze des Hauses des Königs, alles nahm er weg. Und er nahm die goldenen Schilde weg, die Salomo gemacht hatte-a-. -a) 2.Chr. 9,15.16.
11450#2. Chronik,12,10#10. Und der König Rehabeam machte an ihrer Stelle bronzene Schilde, und er vertraute (sie) der Hand der Obersten der Leibwächter an, die den Eingang des Hauses des Königs bewachten.
11451#2. Chronik,12,11#11. Und es geschah, sooft der König in das Haus des HERRN hineinging, kamen die Leibwächter und trugen die Schilde-1- und brachten sie dann wieder in das Wachtzimmer der Leibwächter zurück. -1) w: sie.
11452#2. Chronik,12,12#12. Weil er sich also gedemütigt hatte, wandte sich der Zorn des HERRN von ihm ab, so daß er ihn nicht völlig vernichtete. Es war ja auch in Juda (noch) etwas Gutes-a-. -a) 2.Chr. 19,3; 1.Kön. 14,13.
11453#2. Chronik,12,13#13. Und der König Rehabeam erstarkte in Jerusalem und regierte (weiter). Denn Rehabeam war 41 Jahre alt, als er König wurde, und regierte siebzehn Jahre in Jerusalem, der Stadt, die der HERR aus allen Stämmen Israels erwählt hatte, um seinen Namen dort niederzulegen-a-. Und der Name seiner Mutter war Naama, die Ammoniterin. -a) 2.Chr. 6,6.20; 1.Kön. 11,36.
11454#2. Chronik,12,14#14. Aber er tat, was böse war; denn er richtete sein Herz nicht darauf, den HERRN zu suchen.
11455#2. Chronik,12,15#15. Und die Geschichte-1- Rehabeams, die frühere und die spätere-a-, ist sie nicht geschrieben in der Geschichte des Propheten Schemaja-b- und des Sehers Iddo?-c- (Dies gilt auch) für das Geschlechtsregister-2-. Und die Kriege (zwischen) Rehabeam und Jerobeam (dauerten) die ganze Zeit (an)-3d-. -1) w: die Begebenheiten.  2) o: des Sehers Iddo nach Art der Geschlechtsregister.  3) w: (dauerten) alle Tage (an).  a) 2.Chr. 16,11; 20,34; 28,26; 35,27; 1.Chr. 29,29.  b) 2.Chr. 11,2; 1.Kön. 12,22.  c) 2.Chr. 9,29.  d) 2.Chr. 13,1.2.
11456#2. Chronik,12,16#16. Und Rehabeam legte sich zu seinen Vätern, und er wurde begraben in der Stadt Davids. Und sein Sohn Abija wurde an seiner Stelle König-a-. -a) 2.Chr. 13,1.2.
11457#2. Chronik,13,1#1. IM achtzehnten Jahr des Königs Jerobeam wurde Abija König über Juda-a-. -a) 2.Chr. 12,15.16.
11458#2. Chronik,13,2#2. Er regierte drei Jahre in Jerusalem. Und der Name seiner Mutter war Michaja, die Tochter Uriels von Gibea-a-. Und es war Krieg zwischen Abija und Jerobeam-b-. -a) 2.Chr. 11,20.   b) 2.Chr. 12,15.16.
11459#2. Chronik,13,3#3. Und Abija begann den Krieg mit einem Heer von tapferen Kriegern, 400 000 auserlesenen Männern. Und Jerobeam stellte sich gegen ihn in Schlachtordnung auf mit 800 000 auserlesenen Männern, tapferen Helden.
11460#2. Chronik,13,4#4. Da stellte sich Abija oben auf den Berg Zemarajim-a-, der im Gebirge Ephraim (liegt), und sprach: Hört mich an, Jerobeam und ganz Israel! -a) Jos. 18,22.
11461#2. Chronik,13,5#5. Solltet ihr nicht erkannt haben, daß der HERR, der Gott Israels, das Königtum über Israel für ewig dem David gegeben hat, ihm und seinen Söhnen-a-, durch einen Salzbund?-b- -a) 2.Chr. 6,16.   b) 4.Mo. 18,19.
11462#2. Chronik,13,6#6. Aber Jerobeam, der Sohn Nebats, der Knecht Salomos, des Sohnes Davids, erhob sich und empörte sich gegen seinen Herrn-a-. -a) 1.Kön. 11,26.
11463#2. Chronik,13,7#7. Und es versammelten sich zu ihm ehrlose Männer-a-, Söhne der Bosheit-1-, und machten sich stark gegen Rehabeam, den Sohn Salomos-2-. Rehabeam aber war (noch) jung und zaghaft-3- und konnte ihnen nicht standhalten. -1) o: des Verderbens; o: der Nichtsnutzigkeit.   2) o: waren Rehabeam . . . überlegen.   3) w: ein junger Mann und weichen Herzens.   a) Ri. 9,4.
11464#2. Chronik,13,8#8. Und nun denkt --ihr-, standhalten zu können dem Königtum des HERRN-a- in der Hand der Söhne Davids, weil ihr eine große Menge seid-b- und die goldenen Kälber bei euch sind, die Jerobeam euch zu Göttern gemacht hat-c-! -a) 2.Chr. 9,8.  b) Ps. 33,16.  c) 1.Kön. 12,28.29; Hos. 8,5.6.
11465#2. Chronik,13,9#9. Habt ihr nicht die Priester des HERRN, die Söhne Aarons, und die Leviten verstoßen und euch Priester gemacht wie die Völker der (andern) Länder-a-? Wer immer mit einem Jungstier und sieben Widdern kam, um sich zum Priester weihen zu lassen-1-, der wurde Priester der Nicht-Götter-b-. -1) w: um seine Hand zu füllen. a) 2.Chr. 11,14.15.   b) Gal. 4,8.
11466#2. Chronik,13,10#10. Wir aber (sind gewiß): Der HERR ist unser Gott-a-, und wir haben ihn nicht verlassen. Und als Priester dienen dem HERRN Söhne Aarons und die Leviten im Dienst (des HERRN)-b-. -a) Jos. 24,17.   b) Neh. 13,30.
11467#2. Chronik,13,11#11. Und sie bringen dem HERRN jeden Morgen und jeden Abend Brandopfer und wohlriechendes Räucherwerk dar-a-. Und (wir haben) das Schichtbrot auf dem reinen Tisch-a- und den goldenen Leuchter und seine Lampen, um (sie) Abend für Abend-b- anzuzünden. Denn wir versehen den Dienst des HERRN, unseres Gottes-c-; ihr aber habt ihn verlassen. -a) 2.Chr. 2,3.  b) 2.Chr. 4,20; 3.Mo. 24,2-8.  c) 4.Mo. 1,53.
11468#2. Chronik,13,12#12. Siehe, Gott ist mit uns-a-, an unserer Spitze. (Bei uns sind) seine Priester und die Lärmtrompeten, um Lärm zu blasen-b- gegen euch. Söhne Israel, kämpft nicht gegen den HERRN, den Gott eurer Väter-c-! Denn es wird euch nicht gelingen. -a) 2.Chr. 32,8; Jes. 8,10.   b) 4.Mo. 10,9.   c) Hiob 9,4; Apg. 5,39.
11469#2. Chronik,13,13#13. Aber Jerobeam ließ (Leute im) Hinterhalt eine Umgehung machen, um ihnen in den Rücken zu kommen, so daß sie vor Juda waren und der Hinterhalt hinter Juda-1-. -1) w: hinter ihnen.
11470#2. Chronik,13,14#14. Und als Juda sich umwandte, siehe, da hatten sie den Kampf vorn und hinten-a-. Da schrieen sie zu dem HERRN-b-, und die Priester bliesen mit den Trompeten-c-, -a) 2.Sam. 10,9.   b) 2.Chr. 18,31; 32,20; 1.Chr. 5,20.   c) 4.Mo. 10,9.
11471#2. Chronik,13,15#15. und die Männer von Juda erhoben ein Kriegsgeschrei-a-. Und es geschah, als die Männer von Juda das Kriegsgeschrei erhoben, da schlug Gott Jerobeam und ganz Israel vor Abija und Juda-b-. -a) Jos. 6,20.   b) 2.Chr. 14,12; 20,22.
11472#2. Chronik,13,16#16. Und die Söhne Israel flohen vor Juda, und Gott gab sie in ihre Hand-a-. -a) Jos. 21,44.
11473#2. Chronik,13,17#17. Und Abija und sein Volk brachten ihnen eine große Niederlage bei-1-, und es blieben von Israel 500 000 auserlesene Männer erschlagen liegen. -1) w: schlugen unter ihnen einen großen Schlag.
11474#2. Chronik,13,18#18. So wurden die Söhne Israel zu dieser Zeit gedemütigt. Aber die Söhne Juda wurden stark, weil sie sich auf den HERRN, den Gott ihrer Väter, gestützt hatten-a-. -a) 2.Chr. 14,10; 16,8; 1.Chr. 5,20; Ps. 25,2.3; Nah. 1,7.
11475#2. Chronik,13,19#19. Und Abija jagte Jerobeam nach, und er nahm ihm Städte ab: Bethel-a- und seine Tochterstädte und Jeschana und seine Tochterstädte und Efron und seine Tochterstädte-b-. -a) 1.Mo. 28,19.   b) 2.Chr. 15,8; 17,2.
11476#2. Chronik,13,20#20. Und Jerobeam behielt keine Macht mehr in den Tagen Abijas. Und der HERR schlug ihn, und er starb-a-. -a) 1.Sam. 25,38; 1.Kön. 14,20.
11477#2. Chronik,13,21#21. Abija aber erstarkte. Und er nahm vierzehn Frauen und zeugte zweiundzwanzig Söhne und sechzehn Töchter.
11478#2. Chronik,13,22#22. Und die übrige Geschichte-1- Abijas und seine Wege und seine Reden sind geschrieben in der Schrift-2- des Propheten Iddo-a-. -1) w: Und der Rest der Begebenheiten.   2) o: Erforschung; o: Auslegung.   a) 2.Chr. 9,29.
11479#2. Chronik,13,23#23. Und Abija legte sich zu seinen Vätern, und man begrub ihn in der Stadt Davids. Und sein Sohn Asa wurde an seiner Stelle König. In seinen Tagen hatte das Land zehn Jahre Ruhe-a-. -a) 2.Chr. 14,4-6; 15,15.
11480#2. Chronik,14,1#1. UND Asa tat, was gut und recht war in den Augen des HERRN, seines Gottes-a-. -a) 2.Chr. 21,12; 31,20.
11481#2. Chronik,14,2#2. Und er beseitigte die fremden Altäre und die Höhen und zerschlug die Gedenksteine-1- und hieb die Ascherim um-a-. -1) das sind aufrecht hingestellte Steinmale, die kultisch verehrt wurden. a) 2.Chr. 17,6; 31,1; 34,7; 2.Mo. 23,24; 5.Mo. 12,3.
11482#2. Chronik,14,3#3. Und er sagte zu Juda, daß sie den HERRN, den Gott ihrer Väter, suchen und das Gesetz und das Gebot tun sollten-a-. -a) 2.Chr. 33,16; 1.Mo. 18,19.
11483#2. Chronik,14,4#4. Und er beseitigte aus allen Städten Judas die Höhen und die Räucheraltäre. Und das Königreich hatte Ruhe unter ihm.
11484#2. Chronik,14,5#5. Und er baute befestigte Städte in Juda-a-. Denn das Land hatte Ruhe, und es war kein Krieg gegen ihn in jenen Jahren, denn der HERR hatte ihm Ruhe verschafft-b-. -a) 2.Chr. 11,5.   b) 2.Chr. 13,23; Jos. 23,1.
11485#2. Chronik,14,6#6. Und er sagte zu Juda: Laßt uns diese Städte (aus)bauen und mit Mauern umgeben und Türmen, Toren und Riegeln. Noch (liegt) das Land (frei) vor uns, denn wir haben den HERRN, unseren Gott, gesucht-a-. Wir haben ihn gesucht, und er hat uns Ruhe verschafft ringsumher. Und so bauten sie, und es gelang ihnen-b-. -a) 2.Chr. 17,4; 26,5; 31,21; 34,3.   b) 1.Chr. 22,13.
11486#2. Chronik,14,7#7. Und Asa hatte ein Heer, das Langschild und Spieß trug: Aus Juda 300 000 und aus Benjamin 280 000 (Mann), die Kleinschilde trugen und den Bogen spannten. Alle waren tapfere Helden-a-. -a) 2.Chr. 17,13-19; 25,5; 26,13.
11487#2. Chronik,14,8#8. UND der Kuschite Serach zog gegen sie aus mit einem Heer von tausend mal tausend (Mann) und dreihundert Wagen-a-; und er kam bis Marescha-b-. -a) 2.Chr. 12,2.3; 16,8.   b) 2.Chr. 11,8.
11488#2. Chronik,14,9#9. Und Asa zog ihm entgegen; und sie stellten sich in Schlachtordnung auf im Tal Zefata bei Marescha.
11489#2. Chronik,14,10#10. Und Asa rief den HERRN, seinen Gott, an-a- und sagte: HERR, außer dir ist keiner, der helfen könnte (im Kampf) zwischen einem Mächtigen und einem Kraftlosen-b-. Hilf uns, HERR, unser Gott! Denn wir stützen uns auf dich-c-, und in deinem Namen sind wir gegen diese Menge gezogen-d-. Du bist der HERR, unser Gott! Kein Mensch kann etwas gegen dich (ausrichten)-e-. -a) 2.Chr. 32,20; Ps. 31,15.  b) 1.Sam. 14,6.  c) 2.Chr. 13,18; Ps. 20,8.  d) 2.Chr. 32,8; 1.Sam. 17,45.  e) 5.Mo. 20,1; Ps. 9,20.
11490#2. Chronik,14,11#11. Und der HERR schlug die Kuschiter vor Asa und vor Juda-a-, so daß die Kuschiter flohen-b-. -a) 2.Chr. 26,7.   b) 2.Chr. 13,15; Ps. 22,6.
11491#2. Chronik,14,12#12. Und Asa und das Volk, das bei ihm war, jagten ihnen nach bis Gerar-a-. Und es fielen von den Kuschitern (so viele), daß sie sich nicht wieder erholen konnten; denn sie wurden zerschmettert vor dem HERRN und vor seinem Heer-b-. Und sie trugen sehr viel Beute davon-c-. -a) 1.Mo. 10,19.  b) 2.Mo. 12,41.  c) 2.Chr. 15,11; 1.Chr. 5,21.
11492#2. Chronik,14,13#13. Auch schlugen sie alle Städte rings um Gerar, denn der Schrecken des HERRN war auf sie (gekommen)-a-. Und sie plünderten alle Städte, denn es gab viel Plündergut darin. -a) 2.Chr. 17,10; 1.Mo. 35,5.
11493#2. Chronik,14,14#14. Und auch die Zeltlager bei den Herden schlugen sie und führten Schafe in Menge weg und Kamele. Und sie kehrten nach Jerusalem zurück-a-. -a) 1.Kön. 15,23.
11494#2. Chronik,15,1#1. UND auf Asarja, den Sohn Odeds, kam der Geist Gottes-a-. -a) 2.Chr. 20,14; 24,20; 4.Mo. 24,2; Ri. 3,10.
11495#2. Chronik,15,2#2. Und er ging hinaus, Asa entgegen, und sagte zu ihm: Hört mich an, Asa und ganz Juda und Benjamin-a-! Der HERR ist mit euch, wenn ihr mit ihm seid-b-. Und wenn ihr ihn sucht, wird er sich von euch finden lassen-c-. Wenn ihr ihn aber verlaßt, wird er euch (auch) verlassen-d-. -a) 2.Chr. 11,12.  b) Amos 5,14; Jak. 4,8.  c) V. 15; 2.Chr. 33,12.13; 5.Mo. 4,29; Jes. 51,1; 55,7; Sach. 1,3.  d) 2.Chr. 12,5; 4.Mo. 14,42.43; Jos. 24,20; Ri. 10,13; 1.Sam. 12,14.15.25; Jer. 2,17.
11496#2. Chronik,15,3#3. Und Israel war lange Zeit-1- ohne den wahren Gott-2- und ohne belehrenden Priester-a- und ohne Gesetz-b-. -1) w: viele Tage.  2) w: Gott der Wahrheit; o: Gott der Treue.  a) 3.Mo. 10,11.  b) 2.Chr. 17,7; Kla. 2,9.
11497#2. Chronik,15,4#4. Aber in ihrer Bedrängnis kehrten sie um zu dem HERRN, dem Gott Israels; und sie suchten ihn, und er ließ sich von ihnen finden-a-. -a) V. 15; 2.Chr. 33,12.13; 5.Mo. 4,29; Jes. 51,1; 55,7; Sach. 1,3.
11498#2. Chronik,15,5#5. In jenen Zeiten gab es keine Sicherheit-1- für den, der hinaus-, und für den, der hineinging-a-; sondern viele Beunruhigungen-2- (kamen) über alle Bewohner der Länder-b-. -1) w: keinen Frieden.   2) o: große Wirren. a) 5.Mo. 28,19.   b) Ri. 5,6; Sach. 8,10.
11499#2. Chronik,15,6#6. Und es stieß sich Nation an Nation und Stadt an Stadt-a-; denn Gott beunruhigte-1- sie durch allerlei Bedrängnis. -1) o: verwirrte.   a) Jes. 19,2; Hag. 2,22.
11500#2. Chronik,15,7#7. Ihr aber, seid stark und laßt eure Hände nicht schlaff werden!-a- Denn es gibt einen Lohn für euer Tun!-b- -a) 2.Chr. 19,11; 32,7; Jos. 1,6-9; Sach. 8,9. b) Jos. 14,14; Jer. 31,16; 1.Kor. 15,58.
11501#2. Chronik,15,8#8. ALS aber Asa diese Worte und die Weissagung des Propheten Oded hörte, faßte er Mut. Und er schaffte die Scheusale weg aus dem ganzen Land Juda und Benjamin und aus den Städten, die er auf dem Gebirge Ephraim eingenommen hatte-a-, und er erneuerte den Altar des HERRN, der vor der Vorhalle des HERRN (stand)-b-. -a) 2.Chr. 13,19; Ri. 10,16.   b) 2.Chr. 4,1.
11502#2. Chronik,15,9#9. Und er versammelte ganz Juda und Benjamin und die Fremden, (die) aus Ephraim und Manasse und aus Simeon bei ihnen (wohnten). Denn in Menge waren sie aus Israel zu ihm übergelaufen-a-, als sie sahen, daß der HERR, sein Gott, mit ihm war-b-. -a) 2.Chr. 11,16.   b) 1.Mo. 26,28; Sach. 8,23.
11503#2. Chronik,15,10#10. Und sie versammelten sich in Jerusalem im dritten Monat, im fünfzehnten Jahr der Regierung-1- Asas. -1) w: Königsherrschaft.
11504#2. Chronik,15,11#11. Und sie opferten dem HERRN an jenem Tag von der Beute, die sie heimgebracht hatten-a-, 700 Rinder und 7 000 Schafe. -a) 2.Chr. 14,12-14; 4.Mo. 31,28.
11505#2. Chronik,15,12#12. Und sie traten in den Bund-a-, den HERRN, den Gott ihrer Väter, zu suchen-b- mit ihrem ganzen Herzen und mit ihrer ganzen Seele-c-. -a) 2.Chr. 29,10; 5.Mo. 29,11.   b) 2.Chr. 11,16; 19,3.4; 23,16; 34,31.32; Jos. 24,25; 2.Kön. 23,3.   c) 5.Mo. 10,12.
11506#2. Chronik,15,13#13. Jeder aber, der den HERRN, den Gott Israels-a-, nicht suchen würde, sollte getötet werden, vom Kleinsten bis zum Größten, vom Mann bis zur Frau. -a) 2.Mo. 22,19; Zeph. 1,6.
11507#2. Chronik,15,14#14. Und sie schworen dem HERRN mit lauter Stimme und mit Jauchzen und unter Trompeten- und Hörner(schall).
11508#2. Chronik,15,15#15. Und ganz Juda freute sich über den Schwur. Denn sie schworen mit ihrem ganzen Herzen und suchten den HERRN-a- mit ihrem ganzen Willen-b-; und er ließ sich von ihnen finden-c-. Und der HERR schaffte ihnen Ruhe ringsumher-d-. -a) 2.Chr. 11,16; 19,3.4; 23,16; 34,31.32; Jos. 24,25; 2.Kön. 23,3.  b) 2.Mo. 24,3.7; Ps. 119,10.  c) V. 2.4; 1.Chr. 16,10.  d) 2.Chr. 13,23; 20,30.
11509#2. Chronik,15,16#16. Und auch Maacha, die Mutter des Königs Asa, entfernte er aus (ihrer Stellung als) Gebieterin, weil sie der Aschera ein Schandbild gemacht hatte. Und Asa rottete ihr Schandbild aus und zermalmte und verbrannte es im Tal Kidron-a-. -a) 2.Chr. 29,16; 30,14; 2.Kön. 23,6.
11510#2. Chronik,15,17#17. Die Höhen aber wichen nicht aus Israel-a-; doch war das Herz Asas ungeteilt all seine Tage-b-. -a) 2.Chr. 28,4; 33,17; 1.Kön. 3,2.   b) 2.Chr. 20,32.33.
11511#2. Chronik,15,18#18. Und er brachte die heiligen Gaben-1- seines Vaters und seine heiligen Gaben-1- in das Haus Gottes: Silber und Gold und Geräte. -1) o: heiligen Dinge.
11512#2. Chronik,15,19#19. Und es war kein Krieg bis zum 35. Jahr der Regierung-1- Asas-a-. -1) w: Königsherrschaft.   a) 2.Chr. 16,9.
11513#2. Chronik,16,1#1. IM 36. Jahr der Regierung-1- Asas zog Bascha, der König von Israel, gegen Juda herauf und baute Rama-a- aus, um bei Asa, dem König von Juda, niemanden hinaus- und hineingehen zu lassen. -1) w: Königsherrschaft.   a) Jer. 40,1.
11514#2. Chronik,16,2#2. Da nahm Asa Silber und Gold aus den Schätzen des Hauses des HERRN und des Hauses des Königs-a-. Und er sandte zu Ben-Hadad, dem König von Aram-b-, der in Damaskus wohnte, und ließ (ihm) sagen: -a) 2.Chr. 28,21.   b) 2.Kön. 12,18.
11515#2. Chronik,16,3#3. Ein Bund (sei) zwischen mir und dir und zwischen meinem Vater und deinem Vater! Siehe, ich sende dir Silber und Gold. Auf, mach deinen Bund mit Bascha, dem König von Israel, ungültig, daß er von mir abzieht!
11516#2. Chronik,16,4#4. Und Ben-Hadad hörte auf den König Asa-a-, und er sandte seine Heerobersten gegen die Städte Israels. Und sie schlugen Ijon und Dan und Abel-Majim und alle Vorratsplätze der Städte Naftalis. -a) 2.Kön. 16,9.
11517#2. Chronik,16,5#5. Und es geschah, als Bascha das hörte, da ließ er davon ab, Rama auszubauen, und stellte seine Arbeit ein.
11518#2. Chronik,16,6#6. Der König Asa aber holte-1- ganz Juda, und sie trugen die Steine und das Bauholz Ramas weg, mit denen Bascha gebaut hatte; und er baute damit Geba und Mizpa aus. -1) w: nahm.
11519#2. Chronik,16,7#7. Zu jener Zeit kam der Seher Hanani-a- zu Asa, dem König von Juda, und sagte zu ihm: Weil du dich auf den König von Aram gestützt hast und dich nicht auf den HERRN, deinen Gott, gestützt hast, darum ist das Heer des Königs von Aram deiner Hand entronnen-b-. -a) 2.Chr. 19,2; 20,34; 1.Kön. 16,1.7.   b) Ps. 146,3.
11520#2. Chronik,16,8#8. Waren nicht die Kuschiter und die Libyer eine gewaltige Heeresmacht mit Wagen und Reitern in großer Menge? Doch weil du dich auf den HERRN stütztest, gab er sie in deine Hand-a-. -a) 2.Chr. 12,3; 13,18; 14,8.
11521#2. Chronik,16,9#9. Denn des HERRN Augen durchlaufen die ganze Erde-a-, um denen treu beizustehen-1-, deren Herz ungeteilt auf ihn gerichtet ist-b-. Hierin hast du töricht gehandelt-c-. Darum wirst du von nun an Kriege haben-d-. -1) o: um fest zu denen zu halten.  a) Hiob 28,24; 34,21; Ps. 33,14; Spr. 15,3; Jer. 32,19; Sach. 4,10.  b) 2.Chr. 19,9; Esra 5,5; Ps. 33,18.  c) 1.Mo. 31,28.  d) 2.Chr. 15,19; Jes. 31,1.
11522#2. Chronik,16,10#10. Und Asa wurde ärgerlich über den Seher und legte ihn ins Gefängnis in den Block-1a-; denn er war deshalb wütend auf ihn. Auch tat Asa zu dieser Zeit einigen von dem Volk Gewalt an. -1) w: in das Haus des Blocks. a) 2.Chr. 18,26; 25,16; 26,19; 1.Kön. 13,4; Mt. 14,3.
11523#2. Chronik,16,11#11. Und siehe, die Geschichte-1- Asas, die frühere und die spätere-a-, siehe, sie ist geschrieben in dem Buch der Könige von Juda und Israel. -1) w: die Begebenheiten.   a) 2.Chr. 12,15.
11524#2. Chronik,16,12#12. Und im 39. Jahr seiner Regierung erkrankte Asa an seinen Füßen. Seine Krankheit war überaus schwer; aber auch in seiner Krankheit suchte er nicht den HERRN, sondern die Ärzte-a-. -a) 1.Chr. 10,14.
11525#2. Chronik,16,13#13. Und Asa legte sich zu seinen Vätern; und er starb im 41. Jahr seiner Regierung.
11526#2. Chronik,16,14#14. Und man begrub ihn in seinem Grab, das er sich in der Stadt Davids hatte aushauen lassen. Und man legte ihn auf ein Lager, das man angefüllt hatte mit Balsamöl und (verschiedenen) Arten (von Salben), gemischt nach der Kunst-1- der Salbenmischung-a-; und man veranstaltete für ihn einen sehr großen Brand-b-. -1) o: nach dem Werk.  a) 1.Mo. 50,2; Mk. 16,1; Joh. 19,40.  b) 2.Chr. 21,19; 32,33; Jer. 34,5.
11527#2. Chronik,17,1#1. UND sein Sohn Joschafat wurde an seiner Stelle König-a-. Und er erwies sich stark gegenüber Israel. -a) 1.Kön. 15,24; 2.Kön. 1,17.
11528#2. Chronik,17,2#2. Er legte Streitkräfte in alle befestigten Städte Judas und legte Besatzungen in das Land Juda und in die Städte Ephraims, die sein Vater Asa eingenommen hatte-b-. -a) V. 19; 2.Chr. 13,19.
11529#2. Chronik,17,3#3. Und der HERR war mit Joschafat-a-. Denn er ging auf den früheren Wegen seines Vaters David-b- und suchte nicht die Baalim, -a) 1.Sam. 18,14.   b) 2.Chr. 21,12; 22,9; 27,6; 29,2; 34,2; 1.Kön. 3,3.
11530#2. Chronik,17,4#4. sondern er suchte den Gott seines Vaters und lebte-1- in seinen Geboten-a- und nicht (so), wie es Israel machte-b-. -1) w: ging.   a) 2.Chr. 21,12; 22,9; 27,6; 29,2; 34,2; 1.Kön. 3,3.   b) 2.Chr. 14,6; 1.Kön. 9,4; 12,28-30.
11531#2. Chronik,17,5#5. Und der HERR befestigte das Königtum in seiner Hand-a-. Und ganz Juda gab Joschafat Geschenke-b-, und er hatte Reichtum und Ehre in Fülle-c-. -a) Spr. 16,12.  b) 1.Sam. 10,27.  c) 2.Chr. 18,1; 32,23.27.29.
11532#2. Chronik,17,6#6. Und sein Herz gewann Mut auf den Wegen des HERRN, und er beseitigte wieder die Höhen und die Ascherim aus Juda-a-. -a) 2.Chr. 14,2; 19,3.
11533#2. Chronik,17,7#7. Und im dritten Jahr seiner Regierung sandte er seine Obersten Ben-Hajil und Obadja und Secharja und Netanel und Michaja, daß sie in den Städten Judas lehren sollten-a-, -a) 2.Chr. 15,3; Esra 7,25.
11534#2. Chronik,17,8#8. und mit ihnen die Leviten Schemaja und Netanja und Sebadja und Asael und Schemiramot und Jonatan und Adonija und Tobija und Tob-Adonija, die Leviten, und mit ihnen die Priester Elischama und Joram.
11535#2. Chronik,17,9#9. Und sie lehrten in Juda, und sie hatten das Buch des Gesetzes des HERRN bei sich und zogen in allen Städten Judas umher und lehrten das Volk-a-. -a) 2.Chr. 35,3; Neh. 8,7.8.13; Mal. 2,7.
11536#2. Chronik,17,10#10. Und der Schrecken des HERRN kam über alle Königreiche der Länder, die rings um Juda herum (waren), so daß sie nicht gegen Joschafat kämpften-a-. -a) 2.Chr. 14,13; Mi. 7,17.
11537#2. Chronik,17,11#11. Und von den Philistern brachte man Joschafat Tribut-a- und Silber als Abgabe-1-. Auch die Araber brachten ihm Kleinvieh: 7 700 Widder und 7 700 Ziegenböcke. -1) w: als Last.  a) 2.Chr. 9,24; 26,8; 1.Kön. 5,1.
11538#2. Chronik,17,12#12. Und Joschafat wurde immer größer, bis er überaus groß war. Und er baute in Juda Burgen und Vorratsstädte-a-. -a) 2.Chr. 8,4.6; 11,5.11; 27,4.
11539#2. Chronik,17,13#13. Und er hatte große Vorräte-1- in den Städten Judas und Kriegsleute, kriegstüchtige-2- Männer, in Jerusalem-a-. -1) o: gewaltige Arbeiten.  2) o: vermögende; o: angesehene.  a) 2.Chr. 26,10-15.
11540#2. Chronik,17,14#14. Und das war ihr Dienst nach ihren Sippen: Für Juda waren Oberste über Tausend: Adna, der Oberste, und mit ihm 300 000 kriegstüchtige-1- Männer, -1) o: vermögende; o: angesehene.
11541#2. Chronik,17,15#15. und neben ihm Johanan, der Oberste, und mit ihm 280 000,
11542#2. Chronik,17,16#16. und neben ihm Amasja, der Sohn Sichris, der sich freiwillig für den HERRN gestellt hatte, und mit ihm 200 000 kriegstüchtige-1- Männer-a-; -1) o: vermögende; o: angesehene.   a) Ri. 5,2.9.
11543#2. Chronik,17,17#17. und von Benjamin: Eljada, ein kriegstüchtiger Mann, und mit ihm 200 000 (Männer), mit Bogen und Schild ausgerüstet-a-, -a) 2.Chr. 14,7.
11544#2. Chronik,17,18#18. und neben ihm Josabad und mit ihm 180 000 zum Heer gerüstete (Männer)-a-. -a) 1.Chr. 7,11.
11545#2. Chronik,17,19#19. Diese waren es, die dem König dienten außer denen, die der König in die befestigten Städte von ganz Juda gelegt hatte-a-. -a) V. 2; 2.Chr. 33,14.
11546#2. Chronik,18,1#1. SO hatte Joschafat Reichtum und Ehre in Fülle-a-. Und er verschwägerte sich mit Ahab-b-. -a) 2.Chr. 17,5.   b) 2.Chr. 20,35; 21,6; 1.Kön. 22,45; 2.Kor. 6,14.
11547#2. Chronik,18,2#2. Und nach Verlauf von einigen Jahren zog er zu Ahab nach Samaria hinab. Und Ahab schlachtete für ihn und für das Volk, das bei ihm war, Schafe und Rinder in Menge. Und er verleitete ihn, gegen Ramot (in) Gilead hinaufzuziehen.
11548#2. Chronik,18,3#3. Und Ahab, der König von Israel, sagte zu Joschafat, dem König von Juda: Willst du mit mir nach Ramot (in) Gilead ziehen? Und er sprach zu ihm: Ich bin wie du, und mein Volk ist wie dein Volk. (Ich ziehe) mit dir in den Kampf-a-. -a) 2.Chr. 19,2.
11549#2. Chronik,18,4#4. Und Joschafat sagte zum König von Israel: Befrage doch heute-1- das Wort des HERRN! -1) o: zuerst.
11550#2. Chronik,18,5#5. Da versammelte der König von Israel die Propheten, vierhundert Mann, und er sagte zu ihnen: Sollen wir gegen Ramot (in) Gilead in den Kampf ziehen, oder soll ich es lassen? Sie sagten: Zieh hinauf, und Gott wird es in die Hand des Königs geben-a-! -a) Jer. 23,16.17.
11551#2. Chronik,18,6#6. Aber Joschafat sagte: Ist hier kein Prophet des HERRN mehr, daß wir durch ihn (den HERRN) befragen?-a- -a) 2.Kön. 3,11.
11552#2. Chronik,18,7#7. Da sagte der König von Israel zu Joschafat: Einen Mann gibt es noch, durch den man den HERRN befragen könnte, aber ich --hasse- ihn, denn er weissagt nichts Gutes über mich, sondern immer (nur) Böses. Es ist Micha, der Sohn des Jimla. Joschafat aber sagte: Der König spreche nicht so!
11553#2. Chronik,18,8#8. Da rief der König von Israel einen Hofbeamten-1- und sagte: Hol schnell Micha, den Sohn des Jimla! -1) w: einen Eunuchen.
11554#2. Chronik,18,9#9. Und der König von Israel und Joschafat, der König von Juda, saßen jeder auf seinem Thron, bekleidet mit (königlichen) Gewändern, und sie saßen auf einem freien Platz am Toreingang von Samaria. Und alle Propheten weissagten vor ihnen.
11555#2. Chronik,18,10#10. Und Zedekia, der Sohn des Kenaana, machte sich eiserne Hörner und sagte: So spricht der HERR: Mit denen wirst du die Aramäer niederstoßen, bis du sie vernichtet hast.
11556#2. Chronik,18,11#11. Ebenso weissagten alle Propheten, indem sie sagten: Zieh hinauf nach Ramot (in) Gilead und führe (Israel) zum Sieg! Der HERR hat es in die Hand des Königs gegeben.
11557#2. Chronik,18,12#12. Der Bote aber, der hingegangen war, Micha zu rufen, redete zu ihm und sagte: Siehe, die Worte der Propheten sind einstimmig-1- gut für den König. Laß doch dein Wort sein wie (das Wort) eines von ihnen und rede Gutes! -1) w: mit einem Mund.
11558#2. Chronik,18,13#13. Micha aber sagte: So wahr der HERR lebt, nur was mein Gott (mir) sagen wird, das werde ich reden!
11559#2. Chronik,18,14#14. Und als er zum König kam, sagte der König zu ihm: Micha, sollen wir nach Ramot (in) Gilead in den Kampf ziehen, oder soll ich es lassen? Da sagte er: Zieht hinauf und führt (Israel) zum Sieg! Und sie werden in eure Hand gegeben werden.
11560#2. Chronik,18,15#15. Der König aber sagte zu ihm: Wievielmal muß ich dich beschwören, daß du im Namen des HERRN nichts zu mir redest als nur Wahrheit?
11561#2. Chronik,18,16#16. Da sagte er: Ich sah ganz Israel auf den Bergen zerstreut wie Schafe, die keinen Hirten haben. Und der HERR sprach: Diese haben keinen Herrn. Sie sollen in Frieden zurückkehren, jeder in sein Haus!
11562#2. Chronik,18,17#17. Da sagte der König von Israel zu Joschafat: Habe ich dir nicht gesagt, er weissagt nichts Gutes über mich, sondern (nur) Böses?
11563#2. Chronik,18,18#18. Und Micha-1- sprach: Darum hört das Wort des HERRN: Ich sah den HERRN auf seinem Thron sitzen und das ganze Heer des Himmels zu seiner Rechten und zu seiner Linken stehen. -1) w: er.
11564#2. Chronik,18,19#19. Und der HERR sprach: Wer will Ahab, den König von Israel, betören, daß er hinaufzieht und bei Ramot (in) Gilead fällt? Und der eine sagte dies, und der andere sagte das.
11565#2. Chronik,18,20#20. Da trat der Geist hervor und stellte sich vor den HERRN und sagte: --Ich- will ihn betören. Und der HERR sprach zu ihm: Womit?
11566#2. Chronik,18,21#21. Da sagte er: Ich will ausgehen und will ein Lügengeist sein im Mund aller seiner Propheten. Und er sprach: Du sollst ihn betören und wirst es auch können. Geh aus und mach (es) so!-a- -a) 2.Thes. 2,11.12.
11567#2. Chronik,18,22#22. Und nun, siehe, der HERR hat einen Lügengeist in den Mund dieser deiner Propheten gegeben-a-, denn der HERR hat Unheil über dich geredet. -a) Jes. 19,14.
11568#2. Chronik,18,23#23. Da trat Zedekia, der Sohn des Kenaana, heran und schlug Micha auf die Backe und sagte: Auf welchem Weg ist (denn) der Geist des HERRN von mir gewichen, um mit dir zu reden?
11569#2. Chronik,18,24#24. Micha sagte: Siehe, du wirst es an jenem Tag sehen, wenn du von Zimmer zu Zimmer flüchtest-1-, um dich zu verstecken. -1) w: kommst.
11570#2. Chronik,18,25#25. Da sagte der König von Israel: Nehmt Micha und führt ihn zurück zu Amon, dem Obersten der Stadt, und zu Joasch, dem Sohn des Königs,
11571#2. Chronik,18,26#26. und sagt: So spricht der König: Setzt diesen ins Gefängnis-a- und speist ihn mit Brot der Bedrängnis und mit Wasser der Bedrängnis-1-, bis ich in Frieden zurückkomme! -1) vgl. Anm. zu 1.Kön. 22,27.  a) 2.Chr. 16,10; Jer. 36,26.
11572#2. Chronik,18,27#27. Micha aber sagte: Wenn du je in Frieden zurückkehrst, (dann) hat der HERR nicht durch mich geredet! Und er sprach: Hört es, ihr Völker alle!
11573#2. Chronik,18,28#28. Und der König von Israel und Joschafat, der König von Juda, zogen hinauf nach Ramot (in) Gilead.
11574#2. Chronik,18,29#29. Und der König von Israel sagte zu Joschafat: Ich will mich verkleiden und in den Kampf ziehen. Du aber lege deine (königlichen) Kleider an! So verkleidete sich der König von Israel, und sie zogen in den Kampf-a-. -a) 2.Chr. 35,22.
11575#2. Chronik,18,30#30. Der König von Aram hatte aber seinen Wagenführern befohlen: Ihr sollt weder gegen einen Geringen noch gegen einen Großen kämpfen, sondern gegen den König von Israel allein!
11576#2. Chronik,18,31#31. Und es geschah, als die Wagenführer Joschafat sahen, da sagten sie (sich): Das ist der König von Israel! Und sie umringten ihn, um ihn anzugreifen-1-. Da schrie Joschafat um Hilfe-a-. Und der HERR half ihm, und Gott lenkte-2- sie von ihm ab-b-. -1) w: um zu kämpfen.   2) w: lockte sie von ihm fort. a) 2.Chr. 13,14.   b) 1.Chr. 5,20; Ps. 56,10.
11577#2. Chronik,18,32#32. Und es geschah, als die Wagenführer sahen, daß nicht er der König von Israel war, da wandten sie sich von ihm ab.
11578#2. Chronik,18,33#33. Und ein Mann spannte den Bogen aufs Geratewohl-1- und traf den König von Israel zwischen die Tragbänder (des Panzers) und den Panzer. Da sagte er zu seinem Wagenlenker: Wende um-2- und bring mich aus der Schlacht-3- heraus, denn ich bin schwer verwundet-4a-! -1) w: in seiner Arglosigkeit.   2) w: Wende deine Hände. 3) so mit LXX und Vul.; MasT: aus dem Lager.   4) w: (durch eine Verwundung) entkräftet.   a) 2.Chr. 35,23.
11579#2. Chronik,18,34#34. Und der Kampf wurde heftig an jenem Tag, und der König von Israel blieb aufrecht stehen in dem Wagen angesichts der Aramäer bis zum Abend. Und er starb zur Zeit des Sonnenuntergangs.
11580#2. Chronik,19,1#1. Und Joschafat, der König von Juda, kehrte in Frieden zurück nach Jerusalem in sein Haus.
11581#2. Chronik,19,2#2. Da ging ihm der Seher Jehu-a-, der Sohn Hananis, entgegen, und er sagte zu dem König Joschafat: Sollst du so dem Gottlosen helfen-b- und die lieben, die den HERRN hassen?-c- Darum (ist) auf dir Zorn von seiten des HERRN. -a) 2.Chr. 16,7; 20,34.  b) 2.Chr. 18,3.  c) Ps. 139,21.22.
11582#2. Chronik,19,3#3. Jedoch ist etwas Gutes bei dir gefunden worden-a-. Denn du hast die Ascherim aus dem Land weggeschafft-b- und dein Herz darauf gerichtet, Gott zu suchen-c-. -a) 2.Chr. 12,12.   b) 2.Chr. 17,6.   c) 2.Chr. 11,16; 22,9.
11583#2. Chronik,19,4#4. UND Joschafat blieb in Jerusalem. Und er zog wieder unter das Volk hinaus von Beerscheba bis zum Gebirge Ephraim und brachte sie zurück zu dem HERRN, dem Gott ihrer Väter-a-. -a) 2.Chr. 15,9-13.
11584#2. Chronik,19,5#5. Und er setzte Richter im Land ein, in allen befestigten Städten Judas, Stadt für Stadt-a-. -a) 5.Mo. 16,18.
11585#2. Chronik,19,6#6. Und er sagte zu den Richtern: Seht zu, was ihr tut! Denn nicht im Auftrag von-1- Menschen richtet ihr, sondern im Auftrag des HERRN-2-. Und er ist mit euch, wenn ihr Recht sprecht-a-. -1) w: für.   2) w: für den HERRN.   a) 5.Mo. 1,17.
11586#2. Chronik,19,7#7. So sei denn der Schrecken des HERRN über euch-a-. Habt acht, wie ihr handelt!-b- Denn bei dem HERRN, unserm Gott, ist kein Unrecht-c-, kein Ansehen der Person-1d- und kein Annehmen von Geschenken-e-. -1) w: kein Aufheben des Gesichts.  a) 1.Sam. 11,7. b) Ps. 82,2-4.  c) 1.Mo. 18,25.  d) Hiob 13,10; Apg. 10,34; Jak. 2,1.  e) 2.Mo. 18,21; 5.Mo. 10,17; Hiob 8,3; 34,19.
11587#2. Chronik,19,8#8. Auch in Jerusalem bestellte Joschafat Leviten und Priester und Familienoberhäupter-1- Israels für das Gericht des HERRN -2-und für die Rechtsstreitigkeiten-a- der Einwohner von Jerusalem-2-. -1) w: Häupter der Väter.   2-2) so in Anlehnung an LXX und die alten latÜs.; MasT: für den Rechtsstreit. Und sie kehrten nach Jerusalem zurück.   a) 1.Chr. 23,4; Ps. 122,5.
11588#2. Chronik,19,9#9. Und er befahl ihnen und sagte: So sollt ihr es machen in der Furcht des HERRN, in Treue-a- und mit ungeteiltem Herzen-b-. -a) 1.Kor. 4,2.   b) 2.Chr. 16,9.
11589#2. Chronik,19,10#10. Was für ein Rechtsstreit auch immer vor euch kommt von seiten eurer Brüder, die in ihren Städten wohnen, zwischen Bluttat und Bluttat, zwischen Gesetz und Gebot, Ordnungen und Rechtsbestimmungen, so sollt ihr sie verwarnen-a-, damit sie nicht an dem HERRN schuldig werden und damit nicht ein Zorn über euch und über eure Brüder kommt-b-. So sollt ihr es machen, damit ihr nicht schuldig werdet. -a) 2.Mo. 18,16; 5.Mo. 21,5.   b) 4.Mo. 17,11.
11590#2. Chronik,19,11#11. Und siehe, Amarja-a-, der Oberpriester-1-, (steht) über euch in allen Sachen des HERRN und Sebadja, der Sohn Ismaels, der Fürst des Hauses Juda, in allen Sachen des Königs-b-. Und als Verwalter sind die Leviten vor euch-2-. Seid stark-c- und handelt, und der HERR wird mit dem Guten sein!-d- -1) o: der erste Priester.   2) d.h. stehen euch die Leviten zur Verfügung.   a) 1.Chr. 5,37.   b) 1.Chr. 26,30.   c) 2.Chr. 15,7.   d) Jer. 6,16.
11591#2. Chronik,20,1#1. UND es geschah danach, da kamen die Söhne Moab und die Söhne Ammon und mit ihnen (einige) von den Meunitern-1a- zum Kampf gegen Joschafat. -1) so mit LXX; MasT: Ammonitern.  a) 2.Chr. 26,7; 1.Chr. 4,41.
11592#2. Chronik,20,2#2. Und man kam und berichtete Joschafat: Eine große Menge ist gegen dich gekommen von jenseits des Meeres-1-, von Aram. Und siehe, sie sind (schon) in Hazezon-Tamar-a-, das ist En-Gedi-b-. -1) d.h. östlich vom Toten Meer. a) 1.Mo. 14,7; Hes. 47,19.   b) Jos. 15,62; Hes. 47,10.
11593#2. Chronik,20,3#3. Da fürchtete sich Joschafat und richtete sein Angesicht darauf, den HERRN zu suchen-a-. Und er rief ein Fasten aus in ganz Juda-b-. -a) 2.Chr. 7,14; 11,16; Esra 8,21; Ps. 56,4; Amos 5,4. b) 1.Sam. 7,6; Jer. 36,9; Jona 3,5.
11594#2. Chronik,20,4#4. Und Juda versammelte sich, um von dem HERRN (Hilfe) zu suchen. Sogar aus allen Städten Judas kamen sie, um den HERRN zu suchen-a-. -a) 2.Chr. 7,14; 11,16; Esra 8,21; Ps. 56,4; Amos 5,4.
11595#2. Chronik,20,5#5. Und Joschafat stand in der Versammlung Judas und Jerusalems im Haus des HERRN vor dem neuen Vorhof.
11596#2. Chronik,20,6#6. Und er sprach: HERR, Gott unserer Väter, bist --du- es nicht, der da Gott im Himmel ist-1a-, und (bist nicht) --du- Herrscher über alle Königreiche der Nationen?-b- Und in deiner Hand ist Kraft und Macht-c-; und niemand kann gegen dich bestehen-d-. -1) o: bist du nicht, der da ist, Gott im Himmel. a) 2.Chr. 5,14; 1.Kön. 8,30.44; Mt. 6,9.   b) Ps. 46,11.  c) 1.Chr. 29,12.   d) Hiob 9,4; Jes. 14,27; Jer. 49,19.
11597#2. Chronik,20,7#7. Hast --du-, unser Gott, nicht die Bewohner dieses Landes vor deinem Volk Israel vertrieben-a- und es den Nachkommen Abrahams, deines Freundes-b-, gegeben für ewig?-c- -a) Jos. 23,9; Ps. 44,3.   b) Jes. 41,8; Jak. 2,23. c) 1.Mo. 12,7; 5.Mo. 4,38; Jos. 1,6.
11598#2. Chronik,20,8#8. Und sie haben darin gewohnt-a- und haben dir ein Heiligtum darin gebaut für deinen Namen-b- und gesagt: -a) Jos. 21,43.   b) 2.Chr. 6,5.6.
11599#2. Chronik,20,9#9. Wenn Unglück über uns kommt, Schwert, Strafgericht oder Pest oder Hungersnot, und wir treten vor dieses Haus und vor dich-a- - denn dein Name ist in diesem Haus-b- - und schreien zu dir um Hilfe aus unserer Bedrängnis, dann wirst-1- du hören und retten-c-. -1) o: mögest.   a) 2.Chr. 6,29; Esra 10,1. b) 2.Chr. 6,5.6.   c) 1.Kön. 8,30.37; Ps. 50,15.
11600#2. Chronik,20,10#10. Und nun, siehe, (da stehen) die Söhne Ammon und Moab und die vom Gebirge Seir. Als Israel aus dem Land Ägypten kam, hast du nicht erlaubt, bei ihnen einzudringen, sondern sie-1- mußten ihnen weichen und haben sie nicht ausgerottet-a-. -1) d.h. die Israeliten.   a) 4.Mo. 20,21; 5.Mo. 2,19.37.
11601#2. Chronik,20,11#11. Siehe da, sie vergelten es uns, indem sie kommen, um uns aus deinem Besitz zu vertreiben-a-, den du uns zum Besitz gegeben hast-b-. -a) Ps. 83,5; Amos 1,11.  b) 1.Mo. 12,7; 5.Mo. 4,38; Jos. 1,6.
11602#2. Chronik,20,12#12. Unser Gott, willst du sie nicht richten?-a- Denn in uns ist keine Kraft vor dieser großen Menge, die gegen uns kommt. --Wir- erkennen nicht, was wir tun sollen, sondern auf dich sind unsere Augen (gerichtet)-b-. -a) Ps. 94,2.   b) Ps. 25,15.
11603#2. Chronik,20,13#13. Und ganz Juda stand vor dem HERRN mit ihren Kindern, ihren Frauen und ihren Söhnen-a-. -a) 5.Mo. 29,9.10; Joel 2,16.
11604#2. Chronik,20,14#14. Und (auf) Jahasiel, den Sohn Secharjas, des Sohnes Benajas, des Sohnes Jehiels, des Sohnes Mattanjas, den Leviten, von den Söhnen Asafs, auf ihn kam der Geist des HERRN mitten in der Versammlung-a-. -a) 2.Chr. 15,1.
11605#2. Chronik,20,15#15. Und er sprach: Merkt auf, ganz Juda und ihr Bewohner von Jerusalem und du, König Joschafat! So spricht der HERR zu euch: Fürchtet euch nicht und seid nicht niedergeschlagen vor dieser großen Menge-a-! Denn der Kampf ist nicht eure (Sache), sondern Gottes!-b- -a) 2.Chr. 32,7.   b) 2.Mo. 14,13.14; Ri. 7,21; 1.Sam. 17,47; 1.Kön. 20,13; Jes. 37,6.
11606#2. Chronik,20,16#16. Morgen zieht gegen sie hinab. Siehe, sie kommen die Anhöhe von Ziz herauf, und ihr werdet sie am Ausgang des Tales finden vor der Wüste Jeruel.
11607#2. Chronik,20,17#17. Nicht ihr werdet dabei kämpfen müssen-a-. Tretet hin, steht und seht die Rettung des HERRN, (die er) euch (verschafft)-1b-, Juda und Jerusalem! Fürchtet euch nicht und seid nicht niedergeschlagen!-c- Zieht ihnen morgen entgegen, und der HERR wird mit euch sein!-d- -1) o: die Rettung des HERRN, (der) mit euch (ist).  a) 2.Mo. 14,13.14; Ri. 7,21; 1.Sam. 17,47; 1.Kön. 20,13; Jes. 37,6.  b) 2.Mo. 6,1.  c) 2.Chr. 32,7.  d) 4.Mo. 14,9; 5.Mo. 3,22.
11608#2. Chronik,20,18#18. Da neigte sich Joschafat mit dem Gesicht zur Erde. Und ganz Juda und die Bewohner von Jerusalem fielen nieder vor dem HERRN, um den HERRN anzubeten-a-. -a) 2.Chr. 7,3; Neh. 8,6.
11609#2. Chronik,20,19#19. Und die Leviten, von den Söhnen der Kehatiter und von den Söhnen der Korachiter, standen auf, um den HERRN, den Gott Israels, zu loben mit überaus lauter Stimme-a-. -a) 1.Chr. 15,16; Neh. 9,4.
11610#2. Chronik,20,20#20. Und sie machten sich des Morgens früh auf und zogen aus zur Wüste Tekoa-a-. Und bei ihrem Auszug trat Joschafat hin und sagte: Hört mir zu, Juda und ihr Bewohner von Jerusalem! Glaubt an den HERRN, euren Gott, dann werdet ihr bestehen-b-! Glaubt seinen Propheten, dann wird es euch gelingen!-c- -a) 2.Chr. 11,6.  b) Ps. 125,1; Jes. 28,16; 2.Petr. 1,19.  c) Mt. 8,13.
11611#2. Chronik,20,21#21. Und er beriet sich mit dem Volk und stellte Sänger für den HERRN auf, die Loblieder sangen in heiligem Schmuck, indem sie vor den (zum Kampf) Gerüsteten auszogen und sprachen: Preist den HERRN, denn seine Gnade (währt) ewig!-a- -a) 2.Chr. 5,13; Ps. 18,4.
11612#2. Chronik,20,22#22. Und zu der Zeit, da sie mit Jubel und Lobgesang anfingen-a-, legte der HERR einen Hinterhalt-1- gegen die Söhne Ammon, Moab und die vom Gebirge Seir, die gegen Juda gekommen waren; und sie wurden geschlagen-b-. -1) o: gab der HERR Auflauerer; mit Textänd. lesen andere: gab der HERR Verwirrungen.  a) 2.Chr. 5,13; Ps. 18,4.   b) 2.Chr. 13,15; Jos. 6,16; 2.Sam. 22,4.
11613#2. Chronik,20,23#23. Und die Söhne Ammon und Moab standen auf gegen die Bewohner des Gebirges Seir, um (an ihnen) den Bann zu vollstrecken und (sie) auszutilgen. Und als sie die Bewohner von Seir aufgerieben hatten, halfen sie, sich gegenseitig umzubringen-a-. -a) Ri. 7,22.
11614#2. Chronik,20,24#24. Und Juda kam auf den Aussichtspunkt zur Wüste hin. Und sie sahen sich nach der Menge um, und siehe, da waren es Leichen, die auf der Erde lagen; niemand war entkommen-a-. -a) 2.Mo. 14,28; 2.Kön. 19,35.
11615#2. Chronik,20,25#25. Da kamen Joschafat und sein Volk, um ihre Beute einzusammeln-1-. Und sie fanden unter ihnen in (reicher) Menge sowohl Besitz als auch Kleider-2- und kostbare Geräte und plünderten (so viel) für sich-a-, daß sie es nicht mehr tragen konnten. Drei Tage brachten sie mit dem Einsammeln-3- der Beute zu, denn sie war groß-b-. -1) w: zu rauben; o: zu plündern.  2) so mit 7 hebrHs. und einer Ausgabe der Vul.; MasT: Leichen.  3) w: mit dem Rauben; o: Plündern. a) 4.Mo. 31,53; Jos. 11,14; 2.Kön. 7,16.  b) Sach. 14,14.
11616#2. Chronik,20,26#26. Und am vierten Tag sammelten sie sich im Tal Beracha-1-. Denn dort dankten sie dem HERRN-a-; daher gab man diesem Ort den Namen Tal Beracha bis auf den heutigen Tag. -1) hebr. -+berachath-; d.i. Dank o. Lobpreis.  a) Joel 4,2.
11617#2. Chronik,20,27#27. Und alle Männer von Juda und Jerusalem kehrten zurück, mit Joschafat an ihrer Spitze, um nach Jerusalem zurückzukehren mit Freuden-a-; denn der HERR hatte ihnen Freude an ihren Feinden gegeben-b-. -a) Neh. 12,43.   b) 1.Sam. 2,1.
11618#2. Chronik,20,28#28. Und sie kamen nach Jerusalem, zum Haus des HERRN, mit Harfen und mit Zithern und mit Trompeten-a-. -a) Ps. 95,1.2.
11619#2. Chronik,20,29#29. Und der Schrecken Gottes fiel auf alle Königreiche der Länder-a-, als sie hörten, daß der HERR mit den Feinden Israels gekämpft hatte-b-. -a) 2.Chr. 14,13.   b) 2.Mo. 14,14.25.
11620#2. Chronik,20,30#30. Und das Königreich Joschafats hatte Ruhe. Und sein Gott schaffte ihm Ruhe ringsumher-a-. -a) 2.Chr. 15,15; 3.Mo. 26,6; Hiob 11,19; Spr. 3,24; Zeph. 3,13.
11621#2. Chronik,20,31#31. UND so regierte Joschafat über Juda. Er war 35 Jahre alt, als er König wurde, und er regierte 25 Jahre in Jerusalem. Und der Name seiner Mutter war Asuba, die Tochter des Schilhi.
11622#2. Chronik,20,32#32. Und er ging auf dem Weg seines Vaters Asa und wich nicht davon ab, indem er tat, was recht war in den Augen des HERRN-a-. -a) 2.Chr. 15,17.
11623#2. Chronik,20,33#33. Nur die Höhen wichen nicht-a-, denn das Volk hatte sein Herz noch nicht auf den Gott seiner Väter gerichtet-b-. -a) 2.Chr. 15,17.   b) 2.Chr. 30,19; 33,17; 5.Mo. 29,3; 1.Sam. 7,3.
11624#2. Chronik,20,34#34. Die übrige Geschichte-1- Joschafats, die frühere und die spätere-a-, siehe, sie ist geschrieben in der Geschichte-2- Jehus, des Sohnes Hananis-b-, die in das Buch der Könige von Israel aufgenommen ist-c-. -1) w: Der Rest der Begebenheiten.   2) w: in den Begebenheiten.   a) 2.Chr. 12,15.   b) 2.Chr. 16,7. c) 2.Chr. 25,26; 1.Kön. 14,19.
11625#2. Chronik,20,35#35. Danach verband sich Joschafat, der König von Juda, mit Ahasja, dem König von Israel-a-. Dieser handelte gottlos-b-. -a) 2.Chr. 18,1; 21,6.   b) 1.Kön. 22,53.54.
11626#2. Chronik,20,36#36. Und er verband sich mit ihm-1a-, Schiffe zu bauen, um nach Tarsis zu fahren; und sie bauten Schiffe zu Ezjon-Geber-b-. -1) w: Und er verband ihn mit sich. a) Eph. 5,7.   b) 2.Chr. 8,17; 1.Kön. 10,22.
11627#2. Chronik,20,37#37. Und Elieser, der Sohn des Dodawa, von Marescha-a- weissagte gegen Joschafat und sprach: Weil du dich mit Ahasja verbunden hast, wird der HERR dein Werk zerstören. Und die Schiffe wurden zertrümmert und konnten nicht nach Tarsis fahren. -a) 2.Chr. 11,8.
11628#2. Chronik,21,1#1. UND Joschafat legte sich zu seinen Vätern und wurde bei seinen Vätern begraben in der Stadt Davids. Und sein Sohn Joram wurde an seiner Stelle König.
11629#2. Chronik,21,2#2. Und er hatte Brüder, Söhne Joschafats: Asarja und Jehiel und Secharja und Asarja und Michael und Schefatja; diese alle waren Söhne Joschafats, des Königs von Israel-1-. -1) gemeint ist hier Israel im weiteren Sinne; vgl. 2.Chr. 12,6; 28,19.
11630#2. Chronik,21,3#3. Und ihr Vater gab ihnen viele Geschenke an Silber und an Gold und an Kostbarkeiten, dazu befestigte Städte in Juda-a-. Aber das Königtum gab er Joram, denn er war der Erstgeborene-b-. -a) 2.Chr. 11,23.   b) 5.Mo. 21,17.
11631#2. Chronik,21,4#4. Als Joram nun (die Herrschaft) über das Königreich seines Vaters angetreten hatte und erstarkt war, brachte er alle seine Brüder-a- mit dem Schwert um und auch einige Oberste von Israel-1-. -1) s. Anm. zu V. 2.   a) V. 13; Ri. 9,5.
11632#2. Chronik,21,5#5. Zweiunddreißig Jahre war Joram alt, als er König wurde, und er regierte acht Jahre in Jerusalem.
11633#2. Chronik,21,6#6. Und er ging auf dem Weg der Könige von Israel-a-, wie es das Haus Ahabs getan hatte, denn er hatte eine Tochter Ahabs zur Frau-b-. Und er tat, was böse war in den Augen des HERRN. -a) 2.Chr. 20,35; 28,2.   b) 2.Chr. 18,1; 22,2.
11634#2. Chronik,21,7#7. Aber der HERR wollte das Haus Davids nicht zugrunderichten, um des Bundes willen, den er mit David geschlossen hatte, und weil er gesagt hatte, daß er ihm und seinen Söhnen eine Leuchte geben wolle alle Tage-a-. -a) 2.Chr. 6,16; 1.Kön. 11,36.
11635#2. Chronik,21,8#8. In seinen Tagen fiel Edom von (der Herrschaft) unter der Hand Judas ab und setzte einen (eigenen) König über sich-a-. -a) 2.Chr. 28,17.
11636#2. Chronik,21,9#9. Da zog Joram hinüber mit seinen Obersten und alle Kriegswagen mit ihm. Und es geschah, als er sich des Nachts aufmachte, da schlug er Edom, das ihn und die Obersten der Kriegswagen eingekreist hatte.
11637#2. Chronik,21,10#10. Doch fiel Edom von (der Herrschaft) unter der Hand Judas ab bis auf den heutigen Tag. Damals, in jener Zeit, fiel (auch) Libna-a- von (der Herrschaft) unter seiner Hand ab; denn er hatte den HERRN, den Gott seiner Väter, verlassen-b-. -a) Jos. 10,29.   b) 2.Chr. 28,6; Jes. 1,28; Jer. 2,19.
11638#2. Chronik,21,11#11. Auch --er- machte Höhen auf den Bergen Judas-a- und hielt die Bewohner von Jerusalem zur Hurerei an-b-, und er verführte Juda-c-. -a) Ps. 78,58; Hes. 16,24.   b) 2.Mo. 34,16; 5.Mo. 31,16; Jer. 3,8.9; Hes. 23,11.44.   c) Jes. 65,7; Jer. 3,8; Hos. 4,15; 12,1; 2.Petr. 2,2.
11639#2. Chronik,21,12#12. Da gelangte ein Schreiben von dem Propheten Elia-a- an ihn, das lautete: So spricht der HERR, der Gott deines Vaters David: Weil du nicht auf den Wegen deines Vaters Joschafat-b- und auf den Wegen Asas-c-, des Königs von Juda, gegangen bist, -a) 1.Kön. 17,1.   b) 2.Chr. 17,3.4.   c) 2.Chr. 14,1.
11640#2. Chronik,21,13#13. sondern auf dem Weg der Könige von Israel gegangen bist und Juda und die Bewohner von Jerusalem zur Hurerei angehalten hast, nach den Hurereien des Hauses Ahabs-a-, und weil du auch deine Brüder, das Haus deines Vaters, umgebracht hast-b-, die besser waren als du-c-: -a) 2.Chr. 24,18; 1.Kön. 16,30-33.  b) V. 4.  c) 1.Kön. 2,32.
11641#2. Chronik,21,14#14. Siehe, der HERR wird dein Volk und deine Söhne und deine Frauen und all deinen Besitz mit einer großen Plage treffen-1-. -1) w: plagen.
11642#2. Chronik,21,15#15. Du aber wirst eine schwere Krankheit erleiden, eine Krankheit deiner Eingeweide-1-, bis deine Eingeweide im Laufe der Zeit-2- infolge der Krankheit heraustreten werden. -1) w: Du aber wirst in großen Krankheiten sein, in Erkrankung deiner Eingeweide.   2) w: Tage über Tage.
11643#2. Chronik,21,16#16. Und der HERR erweckte gegen Joram den Geist der Philister und der Araber, die neben den Kuschitern (wohnen)-a-. -a) 2.Chr. 26,7.
11644#2. Chronik,21,17#17. Und sie zogen gegen Juda herauf und drangen darin ein und nahmen den ganzen Besitz weg, der sich im Haus des Königs befand, und auch seine Söhne und seine Frauen. Und es blieb ihm kein Sohn übrig außer Joahas, dem jüngsten von seinen Söhnen-a-. -a) 2.Chr. 22,1; 25,23; Amos 1,6.
11645#2. Chronik,21,18#18. Und nach alldem plagte ihn der HERR mit einer unheilbaren Krankheit in seinen Eingeweiden-a-. -a) Apg. 12,23.
11646#2. Chronik,21,19#19. Und es geschah im Laufe der Zeit-1-, und zwar zur Zeit, als das Ende von zwei Jahren eintrat, daß seine Eingeweide bei seiner Krankheit heraustraten; und er starb unter großen Schmerzen-a-. Und sein Volk machte ihm keinen Brand, wie (es) für seine Väter einen Brand (gemacht hatte)-b-. -1) w: für Tage von Tagen; d.h. vlt. auch: zu einer bestimmten Zeit.   a) 2.Chr. 24,25.   b) 2.Chr. 16,14.
11647#2. Chronik,21,20#20. Er war 32 Jahre alt, als er König wurde, und regierte acht Jahre in Jerusalem. Er ging dahin, ohne bedauert zu werden-1-. Und man begrub ihn in der Stadt Davids, aber nicht in den Gräbern der Könige-a-. -1) o: ungeliebt; o: ohne Kostbarkeiten (als Grabbeigaben).  a) 2.Chr. 24,25; 28,27; 33,20.
11648#2. Chronik,22,1#1. UND die Bewohner von Jerusalem machten Ahasja-1-, seinen jüngsten Sohn-a-, an seiner Stelle zum König. Denn alle älteren hatte die Kriegsschar umgebracht, die mit den Arabern ins Lager gekommen war-a-. So wurde Ahasja, der Sohn Jorams, des Königs von Juda, König. -1) d.i. Joahas.   a) 2.Chr. 21,17; 2.Kön. 8,24; 10,13.
11649#2. Chronik,22,2#2. 22 Jahre-1- war Ahasja alt, als er König wurde, und er regierte ein Jahr in Jerusalem; und der Name seiner Mutter war Atalja, die Tochter Omris-2a-. -1) MasT: 42.   2) gemeint ist die Enkeltochter Omris. a) 2.Chr. 21,6; 2.Kön. 8,18.
11650#2. Chronik,22,3#3. Auch --er- ging auf den Wegen des Hauses Ahabs; denn seine Mutter war seine Beraterin zu gottlosem Handeln-a-. -a) 2.Chr. 24,7.17; 1.Mo. 27,13; 5.Mo. 13,7; Mt. 14,8.
11651#2. Chronik,22,4#4. Und er tat, was böse war in den Augen des HERRN, wie das Haus Ahabs; denn die waren nach dem Tod seines Vaters seine Berater zu seinem Verderben-a-. -a) 2.Chr. 24,17.18; Mi. 6,16.
11652#2. Chronik,22,5#5. Auch ging er auf ihren Rat ein und zog mit Joram, dem Sohn Ahabs, dem König von Israel-a-, in den Kampf gegen Hasael, den König von Aram, nach Ramot in Gilead. Und die Aramäer-1- verwundeten Joram. -1) LXX: die Bogenschützen.   a) 2.Kön. 3,1.
11653#2. Chronik,22,6#6. Da kehrte er zurück, um sich in Jesreel von den Wunden heilen zu lassen, die sie ihm bei Rama geschlagen hatten, als er gegen Hasael, den König von Aram, kämpfte. Und Ahasja-1-, der Sohn Jorams, der König von Juda, zog hinab, um Joram, den Sohn Ahabs, in Jesreel zu besuchen, weil er krank war. -1) so mit mehreren hebrHs., LXX, Vul. und der syrÜs. und 2.Kön. 8,29; MasT: Asarja.
11654#2. Chronik,22,7#7. Aber von Gott aus war es der Untergang-1- Ahasjas, daß er zu Joram ging-a-. Denn als er angekommen war, zog er mit Joram aus gegen Jehu, den Sohn Nimschis, den der HERR gesalbt hatte, um das Haus Ahabs auszurotten-b-. -1) w: war es die Zertretung.   a) 2.Chr. 10,15; 1.Kön. 12,15.24; Jos. 11,20; Spr. 16,9.   b) 2.Kön. 10,11.
11655#2. Chronik,22,8#8. Und es geschah, als Jehu an dem Haus Ahabs Gericht übte-a-, da traf er die Obersten von Juda und die Söhne der Brüder Ahasjas, die im Dienst Ahasjas standen; und er brachte sie um-b-. -a) 2.Chr. 24,24.   b) 2.Kön. 10,12-14.
11656#2. Chronik,22,9#9. Und er suchte Ahasja, und man nahm ihn gefangen, als er sich in Samaria versteckt hielt; und sie brachten ihn zu Jehu und töteten ihn-a-. Und sie begruben ihn, denn sie sagten: Er ist ein Sohn Joschafats, der den HERRN mit seinem ganzen Herzen gesucht hat-b-. Und das Haus Ahasjas hatte niemand mehr, der zum Königtum fähig gewesen wäre. -a) 2.Chr. 24,25; 25,27; 33,24.   b) 2.Chr. 17,3.4; 19,3.
11657#2. Chronik,22,10#10. ALS aber Atalja, die Mutter Ahasjas, sah, daß ihr Sohn tot war, machte sie sich auf und brachte die ganze königliche Nachkommenschaft vom Haus Juda um-a-. -a) 1.Kön. 1,21.
11658#2. Chronik,22,11#11. Doch Joscheba, die Tochter des Königs, nahm Joasch, den Sohn Ahasjas, und stahl ihn aus der Mitte der Königssöhne, die getötet werden sollten, und sie brachte ihn und seine Amme in die Bettenkammer. So verbarg ihn Joscheba, die Tochter des Königs Joram, die Frau des Priesters Jojada - denn sie war die Schwester Ahasjas - vor Atalja, so daß sie ihn nicht tötete.
11659#2. Chronik,22,12#12. Und er hielt sich sechs Jahre (lang) bei ihnen im Haus Gottes versteckt-a-. Atalja aber herrschte als Königin über das Land. -a) Spr. 28,28.
11660#2. Chronik,23,1#1. UND im siebten Jahr faßte Jojada Mut -1-und schloß mit den Obersten über Hundert, Asarja, dem Sohn Jerohams, und Ismael, dem Sohn Johanans, und Asarja, dem Sohn Obeds, und Maaseja, dem Sohn Adajas, und Elischafat, dem Sohn Sichris, einen Bund-1-. -1-1) w: und nahm die Obersten . . . mit sich in einen Bund.
11661#2. Chronik,23,2#2. Und sie zogen umher in Juda und versammelten die Leviten aus allen Städten Judas-a- und die Familienoberhäupter-1- von Israel; und sie kamen nach Jerusalem. -1) w: Häupter der Väter.   a) 2.Chr. 11,13.
11662#2. Chronik,23,3#3. Und die ganze Versammlung schloß im Haus Gottes einen Bund mit dem König. Und (Jojada) sagte zu ihnen: Siehe, der Sohn des Königs soll König sein, wie der HERR über die Söhne Davids geredet hat-a-. -a) 2.Chr. 6,16.
11663#2. Chronik,23,4#4. Das ist es, was ihr tun sollt: Ein Drittel von euch, von den Priestern und den Leviten, die ihr am Sabbat antretet, soll Torhüter an den Schwellen sein-a-, -a) 1.Chr. 9,25.
11664#2. Chronik,23,5#5. und ein Drittel soll im Haus des Königs sein, und ein Drittel am Grundtor; aber alles Volk soll in den Vorhöfen des Hauses des HERRN sein.
11665#2. Chronik,23,6#6. Und es soll niemand in das Haus des HERRN hineingehen. Nur die Priester und die diensttuenden Leviten-a-, --sie- sollen hineingehen, denn sie sind heilig. Und alles Volk soll die Vorschriften des HERRN beachten. -a) 1.Chr. 23,28.
11666#2. Chronik,23,7#7. Und die Leviten sollen den König von allen Seiten umgeben, jeder mit seinen Waffen in seiner Hand. Und wer in das Haus hineingeht, soll getötet werden. Und ihr sollt bei dem König sein, wenn er hineingeht und wenn er herauskommt.
11667#2. Chronik,23,8#8. Und die Leviten und ganz Juda taten nach allem, was der Priester Jojada befohlen hatte. Sie nahmen jeder seine Männer, die am Sabbat antraten, (zusammen) mit denen, die am Sabbat abtraten; denn der Priester Jojada hatte die Abteilungen nicht entlassen-a-. -a) 1.Chr. 24; 25; 26.
11668#2. Chronik,23,9#9. Und der Priester Jojada gab den Obersten über Hundert die Speere und die Kleinschilde und die Rundschilde, die dem König David gehört hatten, die im Haus Gottes waren.
11669#2. Chronik,23,10#10. Und er stellte das ganze Volk auf, und zwar jeden mit seiner Waffe in seiner Hand, von der rechten Seite-1- des Hauses bis zur linken Seite-2- des Hauses, zum Altar und zum Haus hin, rings um den König herum. -1) d.i. die Südseite.   2) d.i. die Nordseite.
11670#2. Chronik,23,11#11. Und sie führten den Sohn des Königs heraus und setzten ihm die Krone auf und gaben ihm die Ordnung-1-, und sie machten ihn zum König. Und Jojada und seine Söhne salbten ihn und riefen: Es lebe der König!-a- -1) d.i. das Königsprotokoll.   a) 1.Kön. 21,25.34.39.
11671#2. Chronik,23,12#12. Als aber Atalja das Geschrei des Volkes hörte, das herbeilief und den König rühmte, kam sie zum Volk ins Haus des HERRN.
11672#2. Chronik,23,13#13. Und sie sah: Und siehe, da stand der König auf seinem (erhöhten) Standort-1- am Eingang-a- und die Obersten und die Trompeter beim König. Und alles Volk des Landes war fröhlich und stieß in die Trompeten. Und die Sänger (standen da) mit Musikinstrumenten und leiteten den Lobgesang-b-. Da zerriß Atalja ihre Kleider und rief: Verschwörung, Verschwörung! -1) o: an seiner Säule.   a) Hes. 46,2.   b) 1.Chr. 25,6.
11673#2. Chronik,23,14#14. Der Priester Jojada aber ließ die Obersten über Hundert, die Vorgesetzten des Heeres, heraustreten und sagte zu ihnen: Führt sie durch die Reihen hinaus-1-! Und wer ihr folgt, soll mit dem Schwert getötet werden! Denn der Priester hatte gesagt: Ihr sollt sie nicht im Haus des HERRN töten! -1) o: Führt sie aus dem Inneren der Vorhöfe hinaus!
11674#2. Chronik,23,15#15. Und sie legten Hand an sie-1-, und sie ging zum Eingang des Roßtores am Haus des Königs; und sie töteten sie dort-a-. -1) o: nach LXX, der syr. und aram. Üs: Sie machten ihr Platz.   a) 4.Mo. 35,33.
11675#2. Chronik,23,16#16. Und Jojada schloß einen Bund zwischen sich-1- und dem ganzen Volk und dem König, daß sie das Volk des HERRN sein sollten-a-. -1) and. ändern den Text nach 2.Kön. 11,17 in: einen Bund zwischen dem HERRN.   a) 2.Chr. 15,12; 5.Mo. 29,11-14.
11676#2. Chronik,23,17#17. Da ging das ganze Volk in das Haus des Baal und riß es nieder, und sie zerschlugen seine Altäre und seine Götzenbilder. Und Mattan, den Priester des Baal, ermordeten sie vor den Altären-a-. -a) 1.Kön. 18,40.
11677#2. Chronik,23,18#18. Und Jojada legte die Ämter des Hauses des HERRN in die Hand der Priester-a-, der Leviten, die David für das Haus des HERRN eingeteilt hatte, damit sie die Brandopfer des HERRN opferten, wie es im Gesetz des Mose geschrieben steht-b-, mit Freuden-c- und mit Gesang, nach der Anweisung Davids-d-. -a) 2.Chr. 35,2; 1.Chr. 23,4.  b) 4.Mo. 28.  c) Esra 6,22.  d) 2.Chr. 7,6; 29,30; 1.Chr. 25,1.
11678#2. Chronik,23,19#19. Und er stellte die Torhüter an die Tore des Hauses des HERRN, damit keiner hineinging, der irgendwie unrein war-a-. -a) 2.Chr. 8,14; 1.Chr. 9,23.
11679#2. Chronik,23,20#20. Und er nahm die Obersten über Hundert und die Mächtigen und die Gebieter im Volk und das ganze Volk des Landes und führte den König aus dem Haus des HERRN hinab, und sie kamen durch das obere Tor ins Haus des Königs. Und sie setzten den König auf den Thron des Königreichs-a-. -a) 1.Chr. 29,23.
11680#2. Chronik,23,21#21. Und das ganze Volk des Landes freute sich-a-, und die Stadt hatte Ruhe-1-. Atalja aber hatten sie mit dem Schwert getötet. -1) o: aber die Stadt verhielt sich still; d.h. sie freute sich nicht mit.   a) 1.Chr. 12,41; Spr. 11,10.
11681#2. Chronik,24,1#1. SIEBEN Jahre war Joasch alt-1-, als er König wurde, und er regierte vierzig Jahre in Jerusalem; und der Name seiner Mutter war Zibja, von Beerscheba. -1) w: Ein Sohn von sieben Jahren war Joasch.
11682#2. Chronik,24,2#2. Und Joasch tat, was recht war in den Augen des HERRN-a-, all die Tage des Priesters Jojada. -a) 2.Chr. 25,2; 26,4.5.
11683#2. Chronik,24,3#3. Und Jojada nahm zwei Frauen für ihn; und er zeugte Söhne und Töchter.
11684#2. Chronik,24,4#4. Und es geschah danach, daß es Joasch am Herzen lag, das Haus des HERRN zu erneuern.
11685#2. Chronik,24,5#5. Und er versammelte die Priester und die Leviten und sagte zu ihnen: Zieht aus in die Städte Judas und sammelt von ganz Israel Geld ein, um das Haus eures Gottes von Jahr zu Jahr auszubessern-a-! und ihr sollt (euch) mit der Sache beeilen! Aber die Leviten beeilten sich nicht. -a) 2.Chr. 34,8-11.
11686#2. Chronik,24,6#6. Da rief der König den Oberpriester-1- Jojada und sagte zu ihm: Warum hast du die Leviten nicht aufgefordert, aus Juda und Jerusalem -2-die Abgabe hereinzuholen, die Mose, der Knecht des HERRN, der Versammlung Israels für das Zelt des Zeugnisses auferlegt hat-2a-? -1) w: das Haupt.  2-2) w: hereinzuholen die Abgabe des Mose, des Knechtes des HERRN, und der Versammlung Israels für das Zelt des Zeugnisses.  a) 2.Mo.39,12-16; Mt. 13,24.
11687#2. Chronik,24,7#7. Denn Atalja-a-, die Gottlosigkeit (in Person, und) ihre Söhne sind in das Haus Gottes eingebrochen-1- und haben auch alle heiligen Gaben-2- des Hauses des HERRN für die Baalim verwendet-b-. -1) o: haben das Haus Gottes verfallen lassen. -2) o: heiligen Dinge.  a) 2.Chr. 22,3.4; 2.Kön. 11,1.  b) Hos. 2,10.
11688#2. Chronik,24,8#8. Und der König befahl, und man machte einen Kasten und stellte ihn draußen im Tor des Hauses des HERRN auf.
11689#2. Chronik,24,9#9. Und man rief in Juda und in Jerusalem aus, daß man dem HERRN die Abgabe bringen solle, die Mose, der Knecht Gottes, Israel in der Wüste auferlegt hatte-a-. -a) 2.Mo. 30,12-16; Mt. 17,24.
11690#2. Chronik,24,10#10. Da freuten sich alle Obersten und das ganze Volk-a-, und sie brachten (ihre Gaben) und warfen (sie) in den Kasten, bis er voll war-1-. -1) w: bis zum Vollenden.   a) 1.Chr. 29,9.
11691#2. Chronik,24,11#11. Und es geschah jedesmal-1-, wenn man den Kasten durch die Leviten zur Verwaltung des Königs brachte und wenn man sah, daß viel Geld (darin) war, dann kamen der Schreiber des Königs und der Beamte des Oberpriesters-2- und leerten den Kasten aus und nahmen ihn auf und brachten ihn wieder an seinen Platz. So machten sie es Tag für Tag und sammelten Geld in Menge. -1) w: zur Zeit.  2) o: des ersten Priesters.
11692#2. Chronik,24,12#12. Und der König und Jojada gaben es denen, die das Werk der Arbeit am Haus des HERRN ausführten, und diese warben Steinhauer und Zimmerleute an, das Haus des HERRN zu erneuern, und auch Handwerker in Eisen und Bronze, das Haus des HERRN auszubessern-a-. -a) 2.Chr. 34,8-11.
11693#2. Chronik,24,13#13. Und die Werkmeister arbeiteten, und die Ausbesserung des Werkes ging durch ihre Hand voran, und sie stellten das Haus Gottes in seinem früheren Zustand-1- wieder her und verstärkten es. -1) w: in seiner Abmessung.
11694#2. Chronik,24,14#14. Und als sie fertig waren, brachten sie den Rest des Geldes vor den König und vor Jojada. Und er ließ dafür Geräte-a- machen für das Haus des HERRN, Geräte für den Dienst und für die Brandopfer, und Schalen und goldene und silberne Geräte, und man opferte regelmäßig Brandopfer-b- im Haus des HERRN, alle Tage Jojadas. -a) 2.Kön. 25,12.   b) 2.Chr. 2,3; 31,2.3; 1.Chr. 23,31.
11695#2. Chronik,24,15#15. Und Jojada wurde alt und der Tage satt-a-, und er starb. Er war 130 Jahre alt, als er starb. -a) 1.Mo. 25,8.
11696#2. Chronik,24,16#16. Und man begrub ihn in der Stadt Davids-a- bei den Königen, weil er Gutes getan hatte an Israel und für Gott und sein Haus. -a) 1.Kon. 2,10.
11697#2. Chronik,24,17#17. UND nach dem Tod Jojadas kamen die Obersten von Juda und beugten sich vor dem König nieder; und der König hörte auf sie-a-. -a) 2.Chr. 22,3.
11698#2. Chronik,24,18#18. Und sie verließen das Haus des HERRN, des Gottes ihrer Väter, und dienten den Ascherim und den Götzenbildern-a-. Da kam ein Zorn (vom HERRN) über Juda und Jerusalem wegen dieser ihrer Schuld-b-. -a) 2.Chr. 21,13; 22,4; Ri. 8,33; 1.Kön. 14,23.  b) 2.Chr. 12,1.2; 25,15; 28,13; 29,8; 32,25; 34,25; Eph. 5,6.
11699#2. Chronik,24,19#19. Und er sandte Propheten unter sie, um sie zu dem HERRN zurückzuführen, und diese warnten sie; aber sie hörten nicht darauf-a-. -a) 2.Chr. 36,13.15.16; 2.Kön. 17,14.15; Neh. 9,30; Jer. 7,25.26; 25,3-8.
11700#2. Chronik,24,20#20. Und der Geist Gottes kam über Secharja-1-, den Sohn des Priesters Jojada-a-. Und er trat vor das Volk und sagte zu ihnen: So spricht Gott: Warum übertretet ihr die Gebote des HERRN-b-? So wird es euch nicht gelingen! Weil ihr den HERRN verlassen habt, so hat (auch) er euch verlassen-c-. -1) w: bekleidete Secharja.  a) 2.Chr. 15,1.   b) 4.Mo. 14,41.   c) 2.Chr. 12,5.
11701#2. Chronik,24,21#21. Und sie machten eine Verschwörung gegen ihn-a- und steinigten ihn auf Befehl des Königs im Vorhof des Hauses des HERRN-b-. -a) Jer. 18,18; Amos 5,10.   b) 2.Chr. 25,16; Ps. 94,21; Mt. 21,35; Lk. 11,51; Hebr. 11,37.
11702#2. Chronik,24,22#22. Und der König Joasch dachte nicht an die Gnade, die sein Vater Jojada ihm erwiesen hatte-a-, und brachte dessen Sohn um. und als der starb, sprach er: Der HERR möge es sehen und (Rechenschaft) fordern!-b- -a) Ri. 8,35. b) Jos. 22,23; Ps. 9,13; 10,14; Jer. 26,14.15.
11703#2. Chronik,24,23#23. Und es geschah um die Wende des Jahres-1-, daß ein Heer der Aramäer gegen ihn heraufzog, und sie kamen nach Juda und Jerusalem und brachten aus dem Volk alle Obersten des Volkes um; und alle ihre Beute sandten sie zum König von Damaskus. -1) w: um die Drehung des Jahres; d.h. vlt. die Tag- und Nachtgleiche.
11704#2. Chronik,24,24#24. Obwohl das Heer der Aramäer mit (nur) wenigen Männern gekommen war, so gab doch der HERR ein viel größeres Heer in ihre Hand, weil sie den HERRN, den Gott ihrer Väter, verlassen hatten-a-. So vollzogen sie an Joasch das (Straf)gericht-b-. -a) 3.Mo. 26,25; 5.Mo. 32,30; Zeph. 1,2.   b) 2.Chr. 22,8.
11705#2. Chronik,24,25#25. Und als sie von ihm abgezogen waren - sie ließen ihn aber mit schweren Verwundungen zurück-a- -, machten seine Knechte eine Verschwörung gegen ihn-b- wegen des Blutes des Sohnes-1- des Priesters Jojada. und sie ermordeten ihn-c- auf seinem Bett, und er starb, und man begrub ihn in der Stadt Davids, aber man begrub ihn nicht in den Gräbern der Könige-d-. -1) w:derSöhne.   a) 2.Chr. 21,19.   b) 2.Chr. 25,27; 1.Kön. 15,27.   c) 2.Chr. 22,9.   d)2.Chr. 21,20.
11706#2. Chronik,24,26#26. Und diese sind es, die sich gegen ihn verschworen: Sabad, der Sohn der Schimat, der Ammoniterin, und Josabad, der Sohn der Schimrit, der Moabiterin-a-. -a) 2.Chr. 25,3.
11707#2. Chronik,24,27#27. Seine Söhne aber und die Menge des ihm auferlegten Tributs-1- und die grundlegende Instandsetzung des Hauses Gottes, siehe, das ist geschrieben in der Schrift-2- des Buches der Könige, und sein Sohn Amazja wurde an seiner Stelle König-a-. -1) o: der Last auf ihm; o: der (prophetischen) Aussprüche gegen ihn.   2) o: Erforschung; o: Untersuchung; o: Auslegung; hebr. Midrasch.   a) 2.Chr. 25, 1.
11708#2. Chronik,25,1#1. AMAZJA war 25 Jahre alt, als er König wurde, und er regierte 29 Jahre in Jerusalem; und der Name seiner Mutter war Joaddan, von Jerusalem-a-. -a) 2.Chr. 24,27.
11709#2. Chronik,25,2#2. Und er tat, was recht war in den Augen des HERRN-a-, jedoch nicht mit ungeteiltem Herzen. -a) 2.Chr. 24,2; 26,4.
11710#2. Chronik,25,3#3. Und es geschah, als das Königtum bei ihm gefestigt war, brachte er seine Knechte um, die den König, seinen Vater, erschlagen hatten-a-. -a) 2.Chr. 21,4; 24,25.26; 33,25.
11711#2. Chronik,25,4#4. Aber ihre Söhne tötete er nicht, sondern (handelte), wie es im Gesetz, im Buch des Mose, geschrieben steht, wo der HERR geboten hat: Nicht sollen Väter um der Söhne willen sterben, und Söhne sollen nicht um der Väter willen sterben, sondern jeder soll für seine (eigene) Sünde sterben-a-. -a) 5.Mo. 24,16.
11712#2. Chronik,25,5#5. Und Amazja versammelte Juda, und er stellte sie auf nach Vaterhäusern, nach Obersten über Tausend und nach Obersten über Hundert, von ganz Juda und Benjamin. Und er musterte sie von zwanzig Jahren an und darüber und fand, daß 300 000 Auserlesene (da) waren, die mit dem Heer auszogen, die Spieß und Langschild trugen-a-. -a) 2.Chr. 14,7.
11713#2. Chronik,25,6#6. Und er warb aus Israel 100 000 wehrfähige-1- Männer für hundert Talente Silber an. -1) o: angesehene; o: tüchtige.
11714#2. Chronik,25,7#7. Da kam ein Mann Gottes zu ihm und sagte: O König, laß das Heer von Israel nicht mit dir ziehen! Denn der HERR ist nicht mit Israel (und) mit allen Söhnen Ephraim.
11715#2. Chronik,25,8#8. Wenn du denkst, dadurch stark zu sein zum Kampf, dann wird Gott-1- dich zum Stürzen bringen vor dem Feind. Denn bei Gott ist Macht, zu helfen-a- und zum Stürzen zu bringen. -1) so in Anlehnung an LXX und Vul.; MasT. unklar; vlt: Vielmehr zieh du selbst aus, handle, sei stark zum Kampf! Sonst wird Gott . . .   a) 2.Chr. 26,7.
11716#2. Chronik,25,9#9. Und Amazja sagte zu dem Mann Gottes: Und was soll mit den hundert Talenten geschehen, die ich der Kriegsschar von Israel gegeben habe? Der Mann Gottes sagte: Der HERR hat (genug), um dir mehr als das zu geben-a-. -a) Ps. 24,1.
11717#2. Chronik,25,10#10. Da sonderte Amazja sie ab, die Kriegsschar (nämlich), die aus Ephraim zu ihm gekommen war, damit sie an ihren Ort zurückkehrten. Und ihr Zorn entbrannte sehr gegen Juda, und sie kehrten in glühendem Zorn an ihren Ort zurück.
11718#2. Chronik,25,11#11. Amazja aber faßte Mut und führte sein Volk (in den Kampf). Und er zog ins Salztal und schlug die Söhne Seir, 10 000 (Mann).
11719#2. Chronik,25,12#12. Und die Söhne Juda führten 10 000 lebend gefangen fort und brachten sie auf den Gipfel eines Felsens-1-, und sie stürzten sie hinab von dem Gipfel des Felsens-2-, daß sie allesamt zerschmettert wurden. -1) o: auf die Höhe (der Stadt) Sela. 2) o: von der Höhe (der Stadt) Sela.
11720#2. Chronik,25,13#13. Aber die Männer der Schar, die Amazja hatte zurückkehren lassen, daß sie nicht mit ihm in den Kampf zögen, fielen in die Städte Judas ein, von Samaria bis Bet-Horon-a-, und erschlugen dreitausend (Mann) von ihnen und erbeuteten eine große Beute. -a) Jos. 10,10.
11721#2. Chronik,25,14#14. UND es geschah, nachdem Amazja von der Schlacht gegen Edom-1- (zurück)gekommen war, brachte er die Götter der Söhne Seir mit und stellte sie sich als Götter auf. Und er beugte sich vor ihnen nieder und brachte ihnen Rauchopfer dar-a-. -1) w: vom Schlag gegen Edom. a) 2.Chr. 28,23; 2.Mo. 23,24; Amos 2,4.
11722#2. Chronik,25,15#15. Da entbrannte der Zorn des HERRN gegen Amazja-a-; und er sandte einen Propheten zu ihm. Der sagte zu ihm: Warum hast du die Götter des Volkes gesucht, die nicht (einmal) ihr Volk aus deiner Hand errettet haben?-b- -a) 2.Chr. 24,18.   b) Jes. 45,20; Jer. 10,5; 48,13.
11723#2. Chronik,25,16#16. Und es geschah, während er zu ihm redete, sagte Amazja-1- zu ihm: Haben wir dich zum Ratgeber des Königs gemacht? Hör auf! Warum soll man dich schlagen?-a- Und der Prophet hörte auf und sagte: Ich habe erkannt, daß Gott beschlossen hat, dich zu vernichten, weil du das getan und auf meinen Rat nicht gehört hast!-b- -1) w: er.   a) 2.Chr. 16,10; 24,20.21; 2.Mo. 10,28; Jes. 30,10.   b) Spr. 1,29-31; Jer. 2,19.
11724#2. Chronik,25,17#17. Und Amazja, der König von Juda, beriet sich-a- und sandte zu Joasch, dem Sohn des Joahas, des Sohnes Jehus, dem König von Israel, und ließ (ihm) sagen: Auf, laß uns einander ins Angesicht sehen!-1- -1) d.h. im Gefecht.   a) 1.Sam. 27,1.
11725#2. Chronik,25,18#18. Da sandte Joasch, der König von Israel, zu Amazja, dem König von Juda, und ließ (ihm) sagen: Der Dornstrauch auf dem Libanon sandte zu der Zeder auf dem Libanon und sagte: Gib meinem Sohn deine Tochter zur Frau! Da liefen die Tiere des Feldes, die auf dem Libanon (leben), darüber und zertraten den Dornstrauch.
11726#2. Chronik,25,19#19. Du sagst: Siehe, ich habe-1- Edom geschlagen! Und (darum) erhebt sich-2- dein Herz, (noch mehr) Ehre zu genießen. Bleib nun in deinem Haus! Wozu willst du dich mit dem Unglück einlassen? Damit du fällst, du und Juda mit dir? -1) so mit einer LXX-Ausgabe, Vul. und der aramÜs.; MasT: du hast.   2) w: erhebt dich.
11727#2. Chronik,25,20#20. Aber Amazja hörte nicht, denn das war von Gott, damit er sie in die Hand (der Feinde) gäbe, weil sie die Götter von Edom gesucht hatten-a-. -a) 2.Chr. 10,15.
11728#2. Chronik,25,21#21. Da zog Joasch, der König von Israel, herauf. Und sie sahen einander ins Angesicht-1-, er und Amazja, der König von Juda, bei Bet-Schemesch, das zu Juda gehört. -1) d.h. im Gefecht.
11729#2. Chronik,25,22#22. Und Juda wurde vor Israel geschlagen-a-; und sie flohen, jeder zu seinem Zelt. -a) 2.Kön. 13,12.
11730#2. Chronik,25,23#23. Und Joasch, der König von Israel, nahm Amazja, den König von Juda, den Sohn des Joasch, des Sohnes des Joahas-a-, bei Bet-Schemesch gefangen und brachte ihn nach Jerusalem. Und er riß (eine Bresche) in die Mauer Jerusalems, vom Tor Ephraim bis an das Ecktor-b-, vierhundert Ellen. -a) 2.Chr. 21,17; 22,1.11.   b) 2.Chr. 26,9.
11731#2. Chronik,25,24#24. Und (er nahm) alles Gold und Silber und alle Geräte, die sich im Haus Gottes bei Obed-Edom-a- befanden, und die Schätze des Hauses des Königs und die Geiseln und kehrte nach Samaria zurück. -a) 1.Chr. 26,15.
11732#2. Chronik,25,25#25. Und Amazja, der Sohn des Joasch, der König von Juda, lebte nach dem Tod des Joasch, des Sohnes des Joahas, des Königs von Israel, (noch) fünfzehn Jahre.
11733#2. Chronik,25,26#26. Und die übrige Geschichte-1- Amazjas, die frühere und die spätere-a-, siehe, ist sie nicht geschrieben in dem Buch der Könige von Juda und Israel-b-? -1) w: der Rest der Begebenheiten. a) 2.Chr. 26,22; 1.Chr. 29,29.   b) 2.Chr. 20,34; 27,7; 32,32; 35,27; 36,8; 1.Kön. 14,19.29.
11734#2. Chronik,25,27#27. Und von der Zeit an, da Amazja von der Nachfolge des HERRN abgewichen-1- war, machten sie in Jerusalem eine Verschwörung gegen ihn-a-. Er aber floh nach Lachisch-b-. Und sie sandten (Männer) hinter ihm her bis Lachisch und töteten ihn dort-c-. -1) w: von hinter dem HERRN gewichen.   a) 2.Chr. 24,25.   b) 2.Chr. 11,9.   c) 2.Chr. 22,9; 2.Kön. 12,22.
11735#2. Chronik,25,28#28. Und sie hoben ihn auf die Pferde und begruben ihn bei seinen Vätern in der Stadt Judas-1-. -1) manche hebrHs. überliefern: Stadt Davids.
11736#2. Chronik,26,1#1. UND das ganze Volk von Juda nahm Usija-1a- - der war sechzehn Jahre alt -, und sie machten ihn zum König anstelle seines Vaters Amazja. -1) d.i. Asarja; vgl. 2.Kön. 14 - 15.   a) Amos 1,1.
11737#2. Chronik,26,2#2. Er baute Elat (wieder auf) und brachte es an Juda zurück, nachdem der König sich zu seinen Vätern gelegt hatte.
11738#2. Chronik,26,3#3. Usija war sechzehn Jahre alt, als er König wurde, und er regierte 52 Jahre in Jerusalem; und der Name seiner Mutter war Jecholja, von Jerusalem.
11739#2. Chronik,26,4#4. Und er tat, was recht war in den Augen des HERRN, nach allem, was sein Vater Amazja getan hatte-a-. -a) 2.Chr. 24,2; 25,2; 27,2; 29,2.
11740#2. Chronik,26,5#5. Und er suchte Gott in den Tagen Secharjas-a-, der (ihn) in den Gesichten Gottes unterwies-1b-; und in den Tagen, da er den HERRN suchte, gab ihm Gott Gelingen-c-. -1) o: der Einsicht hatte in Gesichten Gottes; ein. hebrHs. und altÜs: der (ihn) in der Furcht Gottes unterwies.   a) 2.Chr. 14,6; 24,2; 29,1.   b) 1.Mo. 41,15; Dan. 1,17.   c) 2.Chr. 32,30; Jos. 1,7.8; 1.Chr. 22,13.
11741#2. Chronik,26,6#6. Und er zog aus und kämpfte gegen die Philister und riß die Mauer von Gat-a- nieder und die Mauer von Jabne-b- und die Mauer von Aschdod-c-. Und er baute Städte bei Aschdod und (im Land der) Philister. -a) 2.Chr. 11,8.  b) Jos. 15,11.  c) Jos. 15,47; Jes. 20,1.
11742#2. Chronik,26,7#7. Und Gott half ihm-a- gegen die Philister und gegen die Araber-b-, die in Gur-Baal wohnten, und gegen die Meuniter-c-. -a) 2.Chr. 14,10.11; 25,8; 1.Chr. 5,20.   b) 2.Chr. 21,16.  c) 2.Chr. 20,1.
11743#2. Chronik,26,8#8. Und die Ammoniter entrichteten Usija Tribut-a-. Und sein Name drang bis nach Ägypten-b-, denn er war überaus mächtig geworden-c-. -a) 2.Chr. 27,5.   b) 1.Chr. 14,17.   c) 2.Chr. 17,11.12.
11744#2. Chronik,26,9#9. Und Usija baute Türme in Jerusalem auf dem-1- Ecktor-a- und auf dem-1- Taltor-b- und auf dem-1- Winkel-c- und befestigte sie. -1) o: am.   a) 2.Chr. 25,23; Jer. 31,38; Sach. 14,10. b) Neh. 2,13.   c) Neh. 3,19.
11745#2. Chronik,26,10#10. Und er baute Türme in der Steppe-a- und grub viele Zisternen. Denn er hatte viel Vieh, sowohl in der Niederung-1b- als auch in der Ebene, (und) Bauern und Weingärtner-c- im Gebirge und im Fruchtland-2d-; denn er liebte den Ackerbau-e-. -1) hebr. -+Schefelah-; d.i. der Küstenstreifen zwischen Jafo und Gaza.   2) o: am Karmel. a) 2.Chr. 17,12.13.   b) 1.Chr. 27,29.   c) 1.Chr. 27,27.  d) 2.Chr. 32,29; Jos. 15,55.   e) Pred. 5,8.
11746#2. Chronik,26,11#11. Und Usija hatte ein kriegstüchtiges Heer, das in Abteilungen in den Kampf zog nach der Zahl ihrer Musterung durch den Schreiber Jeiel und den Verwalter Maaseja unter der Leitung Hananjas, eines der Obersten des Königs.
11747#2. Chronik,26,12#12. Die ganze Zahl der Familienoberhäupter-1- der Kriegshelden-2- war 2 600. -1) w: der Häupter der Väter.  2) o: der vermögenden Männer.
11748#2. Chronik,26,13#13. Und unter ihrer Leitung stand eine Heeresmacht von 307 500 (Mann), die den Krieg mit gewaltiger Kraft führte, um dem König gegen den Feind zu helfen-a-. -a) 2.Chr. 14,7.
11749#2. Chronik,26,14#14. Und Usija beschaffte ihnen, dem ganzen Heer, Schilde und Spieße und Helme und Panzer und Bogen und Schleudersteine.
11750#2. Chronik,26,15#15. Und er machte in Jerusalem kunstvoll erdachte Maschinen, die auf den Türmen und auf den Mauerecken stehen sollten, um mit Pfeilen und mit großen Steinen zu schießen. Und sein Name ging aus bis in die Ferne. Denn wunderbar wurde ihm geholfen, bis er sehr mächtig war.
11751#2. Chronik,26,16#16. UND als er mächtig geworden war, wurde sein Herz hochmütig-a-, bis er verderblich handelte-b-. Und er handelte treulos gegen den HERRN, seinen Gott, und drang in den Tempel des HERRN ein, um auf dem Räucheraltar zu räuchern-c-. -a) 2.Kön. 14,10.   b) 2.Chr. 12,1; 32,25.   c) 2.Chr. 27,2; 4.Mo. 17,5.
11752#2. Chronik,26,17#17. Da ging der Priester Asarja hinter ihm her und mit ihm achtzig Priester des HERRN, tüchtige Männer-1-. -1) w: Söhne der Kraft.
11753#2. Chronik,26,18#18. Und sie widerstanden dem König Usija und sagten zu ihm: Nicht dir, Usija, steht es zu, dem HERRN Rauchopfer darzubringen, sondern den Priestern, den Söhnen Aarons, die geheiligt sind, Rauchopfer darzubringen-a-! Geh aus dem Heiligtum hinaus! Denn du hast treulos gehandelt, und es wird dir nicht zur Ehre gereichen vor Gott, dem HERRN-b-. -a) 2.Mo. 28,1; 30,7.   b) 1.Sam. 2,30.
11754#2. Chronik,26,19#19. Aber Usija wurde wütend-a-. Und er hatte (schon) in seiner Hand eine Räucherpfanne, um Rauchopfer darzubringen. Und als er über die Priester wütend wurde, brach der Aussatz aus an seiner Stirn-b-, angesichts der Priester im Haus des HERRN neben dem Räucheraltar. -a) 2.Chr. 16,10.   b) 4.Mo. 12,10.
11755#2. Chronik,26,20#20. Und der Oberpriester-1- Asarja und all die Priester wandten sich ihm zu, und siehe, er war aussätzig an seiner Stirn, und sie trieben ihn schleunigst von dort weg. Und auch er selbst beeilte sich hinauszukommen, weil der HERR ihn geschlagen hatte. -1) o: der erste Priester.
11756#2. Chronik,26,21#21. Und der König Usija war aussätzig bis zum Tag seines Todes. Und er wohnte in einem abgesonderten Haus-1- als Aussätziger; denn er war von dem Haus des HERRN ausgeschlossen-a-. Und sein Sohn Jotam war über das Haus des Königs (gesetzt worden) und richtete das Volk des Landes-b-. -1) vgl. Anm. zu 2.Kön. 15,5.  a) 4.Mo. 5,4.  b) 2.Chr. 27,1.
11757#2. Chronik,26,22#22. Die übrige Geschichte-1- Usijas, die frühere und die spätere-a-, hat der Prophet Jesaja-b- geschrieben, der Sohn des Amoz. -1) w: Der Rest der Begebenheiten. a) 2.Chr. 25,26.   b) 2.Chr. 32,32; 2.Kön. 19,2; Jes. 1,1.
11758#2. Chronik,26,23#23. Und Usija legte sich zu seinen Vätern-a-, und man begrub ihn bei seinen Vätern auf dem Feld (bei) dem Grab für die Könige; denn man sagte: Er war aussätzig. Und sein Sohn Jotam wurde an seiner Stelle König-b-. -a) Jes. 6,1.   b) 2.Chr. 27,1.
11759#2. Chronik,27,1#1. FÜNFUNDZWANZIG Jahre war Jotam alt, als er König wurde-a-, und er regierte sechzehn Jahre in Jerusalem; und der Name seiner Mutter war Jeruscha, die Tochter Zadoks. -a) 2.Chr. 26,21.23.
11760#2. Chronik,27,2#2. Und er tat, was recht war in den Augen des HERRN, nach allem, was sein Vater Usija getan hatte-a-. Nur ging er nicht in den Tempel des HERRN-b-. Aber das Volk handelte noch verderblich-c-. -a) 2.Chr. 26,4.  b) 2.Chr. 26,16.  c) 2.Mo. 32,7; Jes. 1,4.
11761#2. Chronik,27,3#3. Er baute das obere Tor am Haus des HERRN-a-. Auch an der Mauer des Ofel-1b- baute er viel. -1) d.i. eine Stelle in der Stadtmauer. a) Jer. 26,10.   b) 2.Chr. 33,14; Neh. 3,26.27.
11762#2. Chronik,27,4#4. Er baute auch Städte im Gebirge Juda; in den Waldgebieten baute er Burgen und Türme.-a- -a) 2.Chr. 17,12.
11763#2. Chronik,27,5#5. Und er kämpfte mit dem König der Söhne Ammon und überwand sie. Und die Söhne Ammon gaben ihm in jenem Jahr 100 Talente Silber und 10 000 Kor Weizen und 10 000 (Kor) Gerste. Die (gleiche Abgabe) entrichteten ihm die Söhne Ammon auch im zweiten und im dritten Jahr-a-. -a) 2.Chr. 26,8.
11764#2. Chronik,27,6#6. Und Jotam erstarkte; denn er richtete seine Wege vor dem Angesicht des HERRN, seines Gottes, aus-a-. -a) 2.Chr. 17,3.5.
11765#2. Chronik,27,7#7. Und die übrige Geschichte-1- Jotams und alle seine Kriege und seine Wege, siehe, sie sind geschrieben in dem Buch der Könige von Israel und Juda-a-. -a) w: Der Rest der Begebenheiten.   a) 2.Chr. 25,26.
11766#2. Chronik,27,8#8. 25 Jahre war er alt, als er König wurde, und regierte sechzehn Jahre in Jerusalem.
11767#2. Chronik,27,9#9. Und Jotam legte sich zu seinen Vätern, und man begrub ihn in der Stadt Davids. Und sein Sohn Ahas wurde an seiner Stelle König-a-. -a) 2.Chr. 28,1.
11768#2. Chronik,28,1#1. ZWANZIG Jahre war Ahas alt, als er König wurde, und er regierte sechzehn Jahre in Jerusalem-a-. Und er tat nicht, was recht war in den Augen des HERRN, wie sein Vater David. -a) 2.Chr. 27,9.
11769#2. Chronik,28,2#2. Sondern er ging auf den Wegen der Könige von Israel-a-. Auch machte er Gußbilder für die Baalim-b-. -a) 2.Chr. 21,6.   b) 2.Chr. 33,3; 3.Mo. 19,4; Ri. 2,11; Jes. 2,8; Jer. 1,16.
11770#2. Chronik,28,3#3. Und er war es, der im Tal Ben-Hinnom-a- Rauchopfer darbrachte, und er verbrannte seine Söhne im Feuer-b- nach den Greueln der Nationen, die der HERR vor den Söhnen Israel vertrieben hatte-c-. -a) Jos. 15,8.   b) 2.Chr. 33,6; Jer. 7,31; Hes. 16,21.   c) 2.Chr. 33,6; 36,14; 5.Mo. 18,9.10.
11771#2. Chronik,28,4#4. Und er brachte Schlachtopfer und Rauchopfer dar auf den Höhen-a- und auf den Hügeln und unter jedem grünen Baum-b-. -a) 2.Chr. 15,17.   b) V. 19; 1.Kön. 14,2.3; Mi. 1,5.
11772#2. Chronik,28,5#5. Da gab ihn der HERR, sein Gott, in die Hand des Königs von Aram. Und sie schlugen ihn und führten ihm eine große Menge Gefangene weg und brachten sie nach Damaskus. Und auch in die Hand des Königs von Israel wurde er gegeben, der ihm eine schwere Niederlage beibrachte-1a-. -1) w: und er schlug ihn, einen großen Schlag. a) 2.Chr. 29,9; Ri. 2,14; Jes. 7,1; Hes. 16,57.
11773#2. Chronik,28,6#6. Und Pekach, der Sohn Remaljas, brachte in Juda an --einem- Tage 120 000 (Mann) um, alles tapfere Leute-1-, weil sie den HERRN, den Gott ihrer Väter, verlassen hatten-a-. -1) w: Söhne der Kraft. a) 2.Chr. 21,10; Ps. 37,38; Jes. 1,28; 3,25.
11774#2. Chronik,28,7#7. Und Sichri, ein Held von Ephraim, brachte Maaseja um, den Sohn des Königs, und Asrikam, den Vorsteher-1- des Hauses, und Elkana, den Zweiten nach dem König. -1) w: den Fürsten.
11775#2. Chronik,28,8#8. Und die Söhne Israel führten von ihren Brüdern 200 000 Frauen, Söhne und Töchter gefangen weg. Auch raubten sie große Beute von ihnen und brachten die Beute nach Samaria.
11776#2. Chronik,28,9#9. Und dort war ein Prophet des HERRN mit Namen Oded. Und er ging hinaus, dem Heer entgegen, das nach Samaria kam, und sagte zu ihnen: Siehe, weil der HERR, der Gott eurer Väter, über Juda wütend war-1-, hat er sie in eure Hand gegeben. Und ihr habt sie mit einer Wut umgebracht, die bis an den Himmel reicht-a-. -1) w: Siehe, im Zorn des HERRN, des Gottes eurer Väter, gegen Juda.  a) 1.Mo. 4,10; 1.Chr. 21,13; Esra 9,6; Jona 1,2.
11777#2. Chronik,28,10#10. Und nun gedenkt ihr, euch die Söhne Judas und Jerusalems zu Knechten und Mägden zu unterwerfen-a-. Sind aber nicht bei euch selbst Verschuldungen gegen den HERRN, euren Gott-b-? -a) 3.Mo. 25,39-46.   b) Röm. 2,1.
11778#2. Chronik,28,11#11. Und nun hört auf mich und schickt die Gefangenen zurück, die ihr von euren Brüdern weggeführt habt-a-! Denn die Zornglut des HERRN ist über euch-b-. -a) Jes. 58,6.   b) Jak. 2,13.
11779#2. Chronik,28,12#12. Da traten Männer von den Sippenhäuptern der Söhne Ephraim, (nämlich) Asarja, der Sohn Johanans, Berechja, der Sohn Meschillemots, und Jehiskija, der Sohn Schallums, und Amasa, der Sohn Hadlais, vor die vom Heereszug Heimkehrenden
11780#2. Chronik,28,13#13. und sagten zu ihnen: Ihr sollt die Gefangenen nicht hierherbringen! Denn ihr habt vor-1-, unsere Sünden und unsere Verschuldungen zu vermehren, (zusätzlich) zu der Verschuldung, die auf uns liegt. Unsere Schuld ist doch (schon) groß, und eine Zornglut ist über Israel!-a- -1) w: ihr sprecht (bei euch).  a) 2.Chr. 24,18; 4.Mo. 32,14.
11781#2. Chronik,28,14#14. Da gaben die Bewaffneten die Gefangenen und die Beute vor den Obersten und der ganzen Versammlung frei.
11782#2. Chronik,28,15#15. Und die Männer, die mit Namen angegeben wurden, standen auf und nahmen sich der Gefangenen an. Und alle von ihnen, die nackt waren, bekleideten sie aus der Beute. Sie bekleideten (sie) und gaben ihnen Schuhe und speisten und tränkten sie-a- und salbten sie. Und alle, die ermattet waren-1-, geleiteten sie auf Eseln-b- und brachten sie nach Jericho, der Palmenstadt-c-, in die Nähe ihrer Brüder. Dann kehrten sie nach Samaria zurück. -1) w: die stürzten.   a) 2.Kön. 6,22.23; Spr. 25,21.22. b) Lk. 6,27.   c) 5.Mo. 34,3.
11783#2. Chronik,28,16#16. In jener Zeit sandte der König Ahas zu den Königen von Assur, daß sie ihm helfen möchten-a-. -a) Jes. 10,20; Jer. 2,18.
11784#2. Chronik,28,17#17. Die Edomiter (nämlich) waren abermals gekommen-a- und schlugen Juda und führten Gefangene weg-b-. -a) 2.Chr. 21,8; 2.Kön. 8,22.   b) Hes. 25,12.
11785#2. Chronik,28,18#18. Und die Philister fielen ein in die Städte der Niederung-1- und des Südens von Juda-a- und nahmen Bet-Schemesch-b- ein und Ajalon-c- und Gederot-d- und Socho-e- und seine Tochterstädte und Timna-f- und seine Tochterstädte und Gimso und seine Tochterstädte; und sie wohnten dort. -1) hebr. -+Schefelah-; d.i. die Niederung zwischen Gaza und Jafo.  a) Hes. 16,27; 25,15.  b) Jos. 15,10.35.  c) 2.Chr. 11,10.  d) Jos. 15,41.  e) 2.Chr. 11,7.  f) Jos. 15,10.
11786#2. Chronik,28,19#19. Denn der HERR demütigte Juda um des Ahas, des Königs von Israel, willen-a-, weil er in Juda Zügellosigkeit zugelassen und in (seiner) Untreue treulos gegen den HERRN gehandelt hatte-b-. -a) 1.Kön. 14,16; 18,18.   b) V. 1-4; 2.Chr. 33,9; 2.Mo. 32,25; Spr. 14,34.
11787#2. Chronik,28,20#20. Und Tiglat-Pileser, der König von Assur-a-, zog gegen ihn und bedrängte ihn, anstatt ihn zu unterstützen. -a) 2.Kön. 15,29.
11788#2. Chronik,28,21#21. Obwohl Ahas (nämlich) das Haus des HERRN und das Haus des Königs-a- und (die Häuser) der Obersten beraubt und (alles, was er geraubt hatte,) dem König von Assur gegeben hatte, wurde ihm keine Hilfe (zuteil)-b-. -a) 2.Chr. 16,2.   b) Spr. 25,19; Jer. 2,36; Hos. 5,13.
11789#2. Chronik,28,22#22. Und in der Zeit seiner Bedrängnis, da handelte er noch treuloser gegen den HERRN, er, der König Ahas-a-. -a) Jes. 1,5; Jer. 5,3.
11790#2. Chronik,28,23#23. Und er opferte den Göttern von Damaskus, die ihn geschlagen hatten, und sagte: Ja, die Götter der Könige von Aram, die helfen ihnen-a-. Denen will ich opfern-b-, dann werden sie (auch) mir helfen-a-. --Sie- aber dienten ihm und ganz Israel zum Sturz-c-. -a) Jes. 45,20; Jer. 2,25; Hos. 2,7.   b) 2.Chr. 25,14. c) Jes. 1,28; Hos. 13,9.
11791#2. Chronik,28,24#24. Und Ahas brachte die Geräte des Hauses Gottes zusammen und zerschlug die Geräte des Hauses Gottes. Und er schloß die Türen des Hauses des HERRN-a- und machte sich Altäre an allen Ecken in Jerusalem-b-. -a) 2.Chr. 29,3.7.19.   b) 2.Chr. 30,14; 33,3-5.
11792#2. Chronik,28,25#25. Und in jeder einzelnen Stadt von Juda errichtete er Höhen-a-, um anderen Göttern Rauchopfer darzubringen. Und er reizte den HERRN, den Gott seiner Väter-b-. -a) Hes. 16,24.   b) 2.Kön. 22,17; Jes. 14,28; Jer. 11,13.
11793#2. Chronik,28,26#26. Und seine übrige Geschichte-1- und all seine Wege, die früheren und die späteren-a-, siehe, die sind geschrieben im Buch der Könige von Juda und Israel-b-. -1) w: Und der Rest seiner Begebenheiten. a) 2.Chr. 12,15.   b) 2.Chr. 21,20.
11794#2. Chronik,28,27#27. Und Ahas legte sich zu seinen Vätern, und man begrub ihn in der Stadt, in Jerusalem; denn man brachte ihn nicht in die Gräber der Könige von Israel. Und Hiskia-1-, sein Sohn, wurde an seiner Stelle König-a-. -1) MasT: Jehiskia; d.i. sein Name in Chronik.  a) 2.Chr. 29,1.
11795#2. Chronik,29,1#1. HISKIA-1- wurde König, als er 25 Jahre alt war, und er regierte 29 Jahre in Jerusalem-a-; und der Name seiner Mutter war Abija, die Tochter Secharjas-b-. -1) MasT: Jehiskia; d.i. sein Name in Chronik. a) 2.Chr. 28,27.   b) 2.Chr. 26,5.
11796#2. Chronik,29,2#2. Und er tat, was recht war in den Augen des HERRN, nach allem, was sein Vater David getan hatte-a-. -a) 2.Chr. 17,3; 26,4; 34,2.
11797#2. Chronik,29,3#3. Er war es, der (gleich) im ersten Jahr seiner Regierung, im ersten Monat-a-, die Türen des Hauses des HERRN öffnete und sie ausbesserte-b-. -a) 2.Mo. 40,2; Mt. 6,33.   b) 2.Chr. 28,24.
11798#2. Chronik,29,4#4. Und er ließ die Priester und die Leviten kommen und versammelte sie auf dem Platz im Osten
11799#2. Chronik,29,5#5. und sagte zu ihnen: Hört mich, ihr Leviten! Heiligt euch nun-a- und heiligt das Haus des HERRN-b-, des Gottes eurer Väter, und schafft den Unflat-1- aus dem Heiligtum-c-! -1) o: die Befleckung; o: das Abscheuliche. a) 2.Chr. 35,6; 1.Chr. 15,12; 2.Kor. 7,1.   b) Hes. 8,6.9.  c) Neh. 12,30; Ps. 93,5.
11800#2. Chronik,29,6#6. Denn unsere Väter haben treulos gehandelt und getan, was böse ist in den Augen des HERRN, unseres Gottes-a-, und haben ihn verlassen. Und sie haben ihr Gesicht von der Wohnung des HERRN abgewandt und ihr den Rücken zugekehrt-b-. -a) Neh. 9,16.34.   b) Jer. 2,27; Hes. 8,16.
11801#2. Chronik,29,7#7. Auch haben sie die Türen der Vorhalle verschlossen-a- und die Lampen ausgelöscht-b- und dem Gott Israels kein Räucherwerk dargebracht-c- und kein Brandopfer im Heiligtum geopfert-d-. -a) 2.Chr. 28,24.   b) 3.Mo. 24,4.   c) 2.Mo. 30,7.8. d) 2.Mo. 29,38-42.
11802#2. Chronik,29,8#8. So ist der Zorn des HERRN über Juda und Jerusalem gekommen-a-, und er hat sie zum Schrecken, Entsetzen und Zischen-1- gemacht-b-, wie ihr mit euren Augen seht-c-. -1) o: Pfeifen; als Ausdruck der Verachtung o. der Furcht. a) 2.Chr. 24,18.   b) 1.Kön. 9,8; Jer. 18,16; Hes. 5,15. c) 2.Chr. 30,7.
11803#2. Chronik,29,9#9. Und siehe, deswegen sind unsere Väter durch das Schwert gefallen, und unsere Söhne und unsere Töchter und unsere Frauen sind in Gefangenschaft-a-. -a) 2.Chr. 28,5.8.17.
11804#2. Chronik,29,10#10. Nun (aber) liegt es mir am Herzen, einen Bund mit dem HERRN, dem Gott Israels, zu schließen-a-, damit sich die Glut seines Zornes von uns abwendet-b-. -a) 2.Chr. 15,12.   b) 2.Chr. 30,8; Jos. 7,26; Jer. 3,5.12.
11805#2. Chronik,29,11#11. Nun, meine Söhne, seid nicht lässig! Denn euch hat der HERR erwählt, vor ihm zu stehen-a- (und) ihm zu dienen. Ihr sollt seine Diener sein und ihm Rauchopfer darbringen-b-. -a) 4.Mo. 3,6-8.   b) 2.Chr. 2,5.
11806#2. Chronik,29,12#12. Da machten sich die Leviten auf: Mahat, der Sohn Amasais, und Joel, der Sohn Asarjas, von den Söhnen der Kehatiter; und von den Söhnen Meraris: Kisch, der Sohn Abdis, und Asarja, der Sohn Jehallelels; und von den Gerschonitern-a-: Joach, der Sohn Simmas, und Eden, der Sohn Joachs; -a) 2.Mo. 6,16.
11807#2. Chronik,29,13#13. und von den Söhnen Elizafans-a-: Schimri und Jeiel; und von den Söhnen Asafs-b-: Secharja und Mattanja; -a) 2.Mo. 6,22.   b) 1.Chr. 25,1-6.
11808#2. Chronik,29,14#14. und von den Söhnen Heman-a-: Jehiel und Schimi; und von den Söhnen Jedutun-a-: Schemaja und Usiel. -a) 1.Chr. 25,1-6.
11809#2. Chronik,29,15#15. Und sie versammelten ihre Brüder und heiligten sich-a-. Und sie kamen nach dem Befehl des Königs, den Worten des HERRN gemäß, um das Haus des HERRN zu reinigen. -a) 2.Chr. 5,11.
11810#2. Chronik,29,16#16. Und die Priester gingen in das Innere des Hauses des HERRN, um es zu reinigen. Und sie brachten alles Unreine, das sie in dem Tempel des HERRN fanden, in den Hof des Hauses des HERRN hinaus. Und die Leviten nahmen es in Empfang, um es an den Bach Kidron hinauszubringen-a-. -a) 2.Chr. 15,16; Neh. 13,9.
11811#2. Chronik,29,17#17. Und sie fingen am Ersten des ersten Monats an, (das Haus) zu heiligen; und am achten Tag des Monats kamen sie zur Vorhalle des HERRN-a-. Und sie heiligten das Haus des HERRN acht Tage lang; und am sechzehnten Tag des ersten Monats waren sie fertig. -a) 2.Chr. 3,4.
11812#2. Chronik,29,18#18. Und sie gingen zum König Hiskia hinein und sagten: Wir haben das ganze Haus des HERRN gereinigt und den Brandopferaltar und all seine Geräte und den Tisch der Schaubrote-1- und all seine Geräte-a-. -1) w: den Tisch der Schicht.   a) 2.Chr. 4,1.8.
11813#2. Chronik,29,19#19. Und alle Geräte, die der König Ahas während seiner Regierung-1- in seiner Untreue entweiht hat-2a-, haben wir hergerichtet und geheiligt; und siehe, sie sind vor dem Altar des HERRN. -1) w: Königsherrschaft.  2) o: für verworfen erklärt hat. a) 2.Chr. 28,24; 2.Kön. 16,14.17.
11814#2. Chronik,29,20#20. Und der König Hiskia machte sich früh auf-a- und versammelte die Obersten der Stadt, und er ging hinauf in das Haus des HERRN. -a) 1.Mo. 21,14.
11815#2. Chronik,29,21#21. Und sie brachten sieben Stiere und sieben Widder und sieben Schafe und sieben Ziegenböcke als Sündopfer für das Königtum und für das Heiligtum und für Juda. Und er befahl den Söhnen Aarons, den Priestern, sie auf dem Altar des HERRN zu opfern.
11816#2. Chronik,29,22#22. Und sie schlachteten die Rinder, und die Priester nahmen das Blut in Empfang und sprengten es an den Altar-a-; und sie schlachteten die Widder und sprengten das Blut an den Altar; und sie schlachteten die Schafe und sprengten das Blut an den Altar. -a) 3.Mo. 4,18.
11817#2. Chronik,29,23#23. Und sie brachten die Ziegenböcke-1- für das Sündopfer herbei vor den König und die Versammlung, und sie legten ihre Hände auf sie-a-. -1) w: Haarigen.   a) 3.Mo. 4,24.
11818#2. Chronik,29,24#24. Und die Priester schlachteten sie und brachten ihr Blut als Sündopfer an den Altar, um für ganz Israel Sühnung zu erwirken; denn für ganz Israel hatte der König das Brandopfer und das Sündopfer befohlen-a-. -a) 2.Chr. 30,1; 3.Mo. 9,15; Esra 6,17.
11819#2. Chronik,29,25#25. Und er stellte die Leviten auf im Haus des HERRN, mit Zimbeln, mit Harfen und mit Zithern-a-, nach dem Befehl Davids-b- und Gads, des Sehers des Königs-c-, und des Propheten Nathan; denn der Befehl war durch den HERRN, durch seine Propheten (ergangen)-d-. -a) Neh. 12,27.   b) 2.Chr. 8,14.   c) 1.Chr. 21,9.   d) 2.Sam. 7,2.
11820#2. Chronik,29,26#26. Und (so) standen die Leviten da mit den Instrumenten Davids-a- und die Priester mit den Trompeten. -a) 1.Chr. 23,5; Amos 6,5.
11821#2. Chronik,29,27#27. Und Hiskia befahl, das Brandopfer auf dem Altar zu opfern. Und zur Zeit, als das Brandopfer begann, begann der Gesang für den HERRN-1- und (auch) die Trompeten, und zwar unter Begleitung der Instrumente Davids, des Königs von Israel-a-. -1) o: begannen die Jahwelieder.   a) 2.Chr. 7,6; 30,21.
11822#2. Chronik,29,28#28. Und die ganze Versammlung betete an-a-, und der Gesang erscholl, und die Trompeten schmetterten. All das (dauerte) bis zur Vollendung des Brandopfers. -a) 2.Chr. 7,3; Ps. 95,6; 96,9.
11823#2. Chronik,29,29#29. Und als man das Brandopfer vollständig dargebracht hatte, knieten der König und alle, die sich bei ihm befanden, nieder und beteten an-a-. -a) 2.Chr. 7,3; Ps. 95,6; 96,9.
11824#2. Chronik,29,30#30. Und der König Hiskia und die Obersten sagten zu den Leviten, daß sie dem HERRN lobsingen sollten mit den Worten Davids und des Sehers Asaf-a-. Und sie lobsangen mit Freude-b- und neigten sich und beteten an-c-. -a) Ps. 50,1.   b) 2.Chr. 23,18; 30,21.24; Esra 6,16.22; Ps. 100,2.   c) 2.Chr. 7,3; Ps. 95,6; 96,9.
11825#2. Chronik,29,31#31. Und Hiskia hob an und sagte: Nun habt ihr euch dem HERRN geweiht-1-. Tretet herzu und bringt Schlachtopfer und Dankopfer-2a- zum Haus des HERRN! Und die Versammlung brachte Schlachtopfer und Dankopfer-2-, und jeder, der willigen Herzens war, (brachte) Brandopfer (dar). -1) w: habt ihr eure Hände für den HERRN gefüllt.   2) o: Lobopfer.   a) 3.Mo. 7,11-15; Hebr. 13,15.
11826#2. Chronik,29,32#32. Und die Zahl der Brandopfer, die die Versammlung darbrachte, war siebzig Rinder, hundert Widder, zweihundert Schafe, diese alle als Brandopfer für den HERRN-a-. -a) 2.Chr. 30,15; 3.Mo. 1.
11827#2. Chronik,29,33#33. Und die heiligen Gaben-1- (betrugen) sechshundert Rinder und dreitausend Schafe. -1) o: heiligen Dinge.
11828#2. Chronik,29,34#34. Es waren zu wenig Priester (vorhanden), so daß sie nicht allen Brandopfern die Haut abziehen konnten. Daher unterstützten ihre Brüder, die Leviten-a-, sie, bis das Werk vollendet war und bis die Priester sich geheiligt hatten. Denn die Leviten waren (mit) redlichem Herzen (bemüht), sich zu heiligen, mehr als die Priester-b-. -a) 2.Chr. 35,11.   b) 2.Chr. 30,3.15.
11829#2. Chronik,29,35#35. Auch gab es Brandopfer in Menge mit den Fettstücken der Heilsopfer-1a- und den Trankopfern zu den Brandopfern-b-. - Und so wurde der Dienst am Haus des HERRN geordnet. -1) o: Bundesopfer; o: Abschlußopfer; o: Gemeinschafts- opfer.   a) 3.Mo. 3,16.17.   b) 4.Mo. 15,5-10.
11830#2. Chronik,29,36#36. Und Hiskia und das ganze Volk freuten sich über das, was Gott dem Volk bereitet hatte; denn die Sache war sehr schnell-1- geschehen. -1) o: überraschend.
11831#2. Chronik,30,1#1. UND Hiskia sandte hin zu ganz Israel und Juda und schrieb auch Briefe an Ephraim und Manasse-a-, daß sie zum Haus des HERRN nach Jerusalem kommen möchten, um dem HERRN, dem Gott Israels, Passah zu feiern. -a) 2.Chr. 29,24.
11832#2. Chronik,30,2#2. Und der König und seine Obersten und die ganze Versammlung in Jerusalem beschlossen, das Passah im zweiten Monat zu feiern-a-. -a) V. 15; 2.Chr. 35,1; 4.Mo. 9,10.11; 2.Kön. 23,22.
11833#2. Chronik,30,3#3. Denn sie konnten es nicht zur rechten Zeit-1- feiern, weil die Priester sich nicht in hinreichender Anzahl geheiligt hatten-a- und das Volk (noch) nicht in Jerusalem versammelt war. -1) w: zu dieser Zeit.   a) 2.Chr. 29,34.
11834#2. Chronik,30,4#4. Und die Sache war recht in den Augen des Königs und in den Augen der ganzen Versammlung.
11835#2. Chronik,30,5#5. Und sie faßten den Beschluß, eine Einladung-1- ergehen zu lassen durch ganz Israel, von Beerscheba bis Dan-a-, daß sie kämen, um dem HERRN, dem Gott Israels, Passah zu feiern in Jerusalem. Denn sie hatten es lange Zeit nicht (so) gefeiert, wie es vorgeschrieben war-2-. -1) w: eine Stimme.  2) o: Denn sie hatten es nicht in der Größe gefeiert, wie es vorgeschrieben war.   a) Ri. 20,1.
11836#2. Chronik,30,6#6. Und die Läufer gingen mit den Briefen von der Hand des Königs und seiner Obersten durch ganz Israel und Juda, und (zwar) nach dem Befehl des Königs, um zu sagen: Söhne Israel, kehrt um zu dem HERRN-a-, dem Gott Abrahams, Isaaks und Israels-b-! Dann wird er umkehren zu den Entkommenen, die euch aus der Gewalt-1- der Könige von Assur übriggeblieben sind-c-. -1) w: Hand.   a) Jes. 55,7; Jer. 3,14; Kla. 3,40; Hos. 6,1; Joel 2,12; Sach. 1,3.4.   b) 1.Kön. 18,36; 1.Chr. 29,18. c) 1.Chr. 5,26.
11837#2. Chronik,30,7#7. Und seid nicht wie eure Väter-a- und wie eure Brüder, die treulos gehandelt haben gegen den HERRN, den Gott ihrer Väter, so daß er sie (zum) Entsetzen dahingegeben hat, wie ihr es seht-b-! -a) Hes. 20,30.   b) 2.Chr. 26,18; 29,8.
11838#2. Chronik,30,8#8. Nun verhärtet euren Nacken nicht-a- wie eure Väter-b-! Gebt dem HERRN die Hand und kommt zu seinem Heiligtum, das er für ewig geheiligt hat-c-, und dient dem HERRN, eurem Gott, damit die Glut seines Zornes sich von euch wendet-d-! -a) 5.Mo. 10,16.   b) 2.Mo. 32,9.   c) 2.Chr. 7,16. d) 2.Chr. 29,10; Esra 10,14.
11839#2. Chronik,30,9#9. Denn wenn ihr zu dem HERRN umkehrt, dann werden eure Brüder und eure Kinder Barmherzigkeit finden bei denen, die sie gefangen weggeführt haben; und sie werden in dieses Land zurückkehren-a-. Denn gnädig und barmherzig ist der HERR, euer Gott-b-, und er wird das Angesicht nicht von euch abwenden, wenn ihr zu ihm umkehrt. - -a) 5.Mo. 30,1-5; 1.Kön. 8,50.   b) 2.Mo. 34,6; Neh. 9,31; Ps. 111,4.
11840#2. Chronik,30,10#10. Und die Läufer zogen von Stadt zu Stadt durch das Land Ephraim und Manasse und bis nach Sebulon; aber man verlachte und verspottete sie-a-. -a) 2.Chr. 36,16; Apg. 2,13.
11841#2. Chronik,30,11#11. Nur (einige) Männer von Asser und Manasse und von Sebulon demütigten sich und kamen nach Jerusalem-a-. -a) 2.Chr. 11,16; 1.Chr. 9,3.
11842#2. Chronik,30,12#12. Auch über Juda kam die Hand Gottes, daß er ihnen ein einmütiges Herz gab-a-, den Befehl des Königs und der Obersten auszuführen nach dem Wort des HERRN. -a) Jer. 32,39.
11843#2. Chronik,30,13#13. So versammelte sich eine Menge Volk in Jerusalem, um das Fest der ungesäuerten Brote im zweiten Monat zu feiern-a-, eine sehr große Versammlung. -a) V. 15; 2.Chr. 35,1; 4.Mo. 9,10.11; 2.Kön. 23,22.
11844#2. Chronik,30,14#14. Und sie machten sich auf und schafften die Altäre weg, die in Jerusalem waren-a-. Auch alle Räucheraltäre schafften sie weg und warfen sie in den Bach Kidron-b-. -a) 2.Chr. 28,24.   b) 2.Chr. 15,16; 32,12; 34,3.4; Jes. 36,7.
11845#2. Chronik,30,15#15. Und man schlachtete das Passah am Vierzehnten des zweiten Monats-a-. Die Priester und die Leviten aber hatten sich geschämt und hatten sich geheiligt-b-; und sie brachten Brandopfer in das Haus des HERRN-c-. -a) V. 2.   b) V. 24; 2.Chr. 29,34; 35,6; Esra 6,20. c) 2.Chr. 29,32.
11846#2. Chronik,30,16#16. Und die standen an ihrem Standort nach ihrer Vorschrift, nach dem Gesetz des Mose, des Mannes Gottes-a-. Die Priester sprengten das Blut, (das sie) aus der Hand der Leviten (entgegennahmen)-b-. -a) 1.Chr. 23,14.   b) 2.Chr. 35,11.
11847#2. Chronik,30,17#17. Denn es waren viele in der Versammlung, die sich nicht geheiligt hatten. Daher besorgten die Leviten das Schlachten-a- der Passahopfer für jeden, der nicht rein war, um sie dem HERRN zu heiligen-b-. -a) Hes. 44,11.   b) Joh. 11,55.
11848#2. Chronik,30,18#18. Denn ein großer Teil des Volkes, viele von Ephraim und Manasse, Issaschar und Sebulon hatten sich nicht gereinigt und aßen das Passah nicht so, wie es vorgeschrieben ist-a-. Doch Hiskia bat für sie-b- und sprach: Der HERR, der Gütige, möge jedem vergeben-c-, -a) 4.Mo. 9,7.  b) 1.Mo. 20,7.  c) 2.Kön. 5,18; Joh. 18,28.
11849#2. Chronik,30,19#19. der sein Herz darauf gerichtet hat, Gott zu suchen-a-, den HERRN, den Gott seiner Väter, auch wenn er nicht der Reinheit des Heiligtums entspricht! -a) 2.Chr. 20,33; Esra 6,21.
11850#2. Chronik,30,20#20. Und der HERR erhörte Hiskia und heilte das Volk-a-. -a) 1.Joh. 5,16.
11851#2. Chronik,30,21#21. Und die Söhne Israel, die sich in Jerusalem befanden, feierten das Fest der ungesäuerten Brote sieben Tage lang-a- mit großer Freude-b-. Und die Leviten und die Priester lobten den HERRN Tag für Tag mit den Instrumenten (des Lobes) der Macht des HERRN-c-. -a) 2.Chr. 35,17; 2.Mo. 12,15.  b) 2.Chr. 29,30.36; Neh. 8,17.  c) 2.Chr. 29,25-28.
11852#2. Chronik,30,22#22. Und Hiskia redete zum Herzen-a- aller Leviten, die so gute Einsicht im Blick auf den HERRN bewiesen hatten-b-. Und sie aßen das Fest(opfer) die sieben Tage hindurch-1-, indem sie Heilsopfer-2- opferten und den HERRN, den Gott ihrer Väter, priesen. -1) LXX: beendeten das Fest, die sieben Tage.  2) o: Bundesopfer; o: Abschlußopfer; o: Gemeinschaftsopfer.  a) 2.Chr. 32,6; 1.Mo. 50,21.  b) 5.Mo. 33,10.
11853#2. Chronik,30,23#23. Und die ganze Versammlung beschloß, noch sieben weitere Tage zu feiern-a-; und sie feierten die sieben Tage mit Freuden-b-. -a) 1.Kön. 8,65.   b) 2.Chr. 29,30.36; Neh. 8,17.
11854#2. Chronik,30,24#24. Denn Hiskia, der König von Juda, spendete-1- für die Versammlung 1 000 Stiere und 7 000 Schafe; und die Obersten spendeten-2- für die Versammlung 1 000 Jungstiere und 10 000 Schafe-a-. Und die Priester hatten sich in (großer) Menge geheiligt-b-. -1) o: hob ab (als Opfergabe).  2) o: hoben ab (als Opfergabe).  a) 2.Chr. 35,7-9; 2.Sam. 6,19.  b) V. 15.
11855#2. Chronik,30,25#25. Und so freute sich die ganze Versammlung von Juda und die Priester und die Leviten und die ganze Versammlung, die von Israel gekommen war, und die Fremden, die aus dem Land Israel gekommen waren-a-, und die, die in Juda wohnten. -a) V. 11.18; 2.Chr. 2,16.
11856#2. Chronik,30,26#26. Und es war große Freude in Jerusalem-a-. Denn seit den Tagen Salomos, des Sohnes Davids, des Königs von Israel, war derartiges in Jerusalem nicht gewesen-b-. -a) 2.Chr. 29,30.36; Neh. 8,17.   b) 2.Chr. 35,18.
11857#2. Chronik,30,27#27. Und die Priester, die Leviten, standen auf und segneten das Volk-a-. Und ihre Stimme wurde erhört, und ihr Gebet kam zu seiner heiligen Wohnung in den Himmel-b-. -a) 2.Mo. 39,43; 4.Mo. 6,23.   b) 2.Chr. 6,21.
11858#2. Chronik,31,1#1. UND als sie das alles vollendet hatten, zogen alle Israeliten, die sich (dort) befanden, hinaus zu den Städten Judas. Und sie zerschlugen die Gedenksteine-1- und hieben die Ascherim um und rissen die (Opfer)höhen nieder und die Altäre in ganz Juda und Benjamin und in Ephraim und Manasse, bis sie (damit) fertig waren-a-. Und alle Söhne Israel kehrten in ihre Städte zurück, jeder zu seinem Besitz. -1) hebr. -+masseba-; d.i. ein senkrecht aufgestellter Stein, der kultisch verehrt wurde. a) 2.Chr. 14,2; 32,12; 33,3; 34,4.6; Jes. 17,8.
11859#2. Chronik,31,2#2. Und Hiskia stellte die Abteilungen der Priester und der Leviten nach ihren Abteilungen auf, jeden seinem Dienst entsprechend, sowohl die Priester als auch die Leviten-a-, für die Brandopfer und für die Heilsopfer-1-, zum Dienen und zum Preisen und zum Loben in den Toren der Lager des HERRN-b-. -1) o: Bundesopfer; o: Abschlußopfer; o: Gemeinschaftsopfer.  a) 2.Chr. 35,2; 1.Chr. 23,6; 24; 25; 26.  b) 2.Chr. 24,14.
11860#2. Chronik,31,3#3. Und ein Anteil des Königs von seinem Vermögen (wurde) für die Brandopfer (gegeben), für die Morgen- und die Abendbrandopfer und für die Brandopfer an den Sabbaten und an den Neumonden und an den Festzeiten, wie es im Gesetz des HERRN vorgeschrieben ist-a-. -a) 4.Mo. 28; 29.
11861#2. Chronik,31,4#4. Und er befahl dem Volk, den Bewohnern von Jerusalem, den Anteil, der den Priestern und den Leviten (zustand), zu geben-a-, damit sie am Gesetz des HERRN festhalten könnten-b-. -a) Mal. 3,10.   b) Neh. 13,10-12.
11862#2. Chronik,31,5#5. Und als das Wort bekannt wurde-1-, brachten die Söhne Israel reichlich Erstlingsgaben vom Getreide, Most und Öl und Honig und von allem Ertrag des Feldes-a-; und den Zehnten von allem brachten sie in Menge. -1) w: sich ausbreitete.  a) 4.Mo. 18,8-24; Neh. 10,36-38.
11863#2. Chronik,31,6#6. Und die Söhne Israel und Juda, die in den Städten Judas wohnten, brachten ebenfalls den Zehnten von Rindern und Schafen und den Zehnten von den heiligen (Gaben), die dem HERRN, ihrem Gott, geheiligt waren, und sie legten Haufen an Haufen hin-a-. -a) 3.Mo. 27,30.32; Hebr. 7,5.
11864#2. Chronik,31,7#7. Im dritten Monat fingen sie an, die Haufen aufzuschichten, und im siebten Monat waren sie (damit) fertig.
11865#2. Chronik,31,8#8. Und Hiskia und die Obersten kamen und besichtigten die Haufen, und sie priesen-1- den HERRN-a- und sein Volk Israel. -1) o: segneten.   a) 1.Chr. 29,9-14; 2.Kor. 9,12.
11866#2. Chronik,31,9#9. Und Hiskia befragte die Priester und die Leviten wegen der Haufen.
11867#2. Chronik,31,10#10. Da sprach Asarja, der Oberpriester-1-, vom Haus Zadok-a-, zu ihm und sagte: Seitdem man angefangen hat, das Hebopfer in das Haus des HERRN zu bringen, haben wir gegessen und sind satt geworden und haben viel übrig behalten; denn der HERR hat sein Volk gesegnet-b-. Und diese Menge haben wir übrig-c-. -1) o: der erste Priester. a) 1.Chr. 5,34-40.   b) 4.Mo. 22,12.   c) 2.Mo. 36,7; Spr. 3,9.10; 11,24; Hes. 44,30; Mal. 3,10; 2.Kor. 9,6.
11868#2. Chronik,31,11#11. Und Hiskia befahl, Vorratskammern-1- im Haus des HERRN herzurichten; und sie richteten sie her-a-. -1) o: Zellen.   a) Neh. 13,5.
11869#2. Chronik,31,12#12. Und sie brachten das Hebopfer und den Zehnten und die heiligen Gaben-1- gewissenhaft-2- hinein. Und Oberaufseher-3a- über sie war Konanja, der Levit, und sein Bruder Schimi, als Zweiter. -1) o: heiligen Dinge.   2) w: in Treue.   3) w: Fürst. a) 1.Chr. 26,20-26; Neh. 10,39.40.
11870#2. Chronik,31,13#13. Und Jehiel und Asasja und Nahat und Asael und Jerimot und Josabad und Eliel und Jismachja und Mahat und Benaja waren Aufseher unter Konanja und seinem Bruder Schimi auf Anweisung des Königs Hiskia und Asarjas, des Oberaufsehers-1- im Haus Gottes-a-. -1) w: des Fürsten.  a) 2.Chr. 35,8; 1.Chr. 9,11; Neh. 11,11.
11871#2. Chronik,31,14#14. Und der Levit Kore, der Sohn des Jimna, der Torhüter im Osttor, war über die freiwilligen Gaben für Gott eingesetzt, damit er das Hebopfer für den HERRN und das Hochheilige ausgäbe-1-. -1) o: damit man das Hebopfer für den HERRN und das Hochheilige abgäbe.
11872#2. Chronik,31,15#15. Und unter seiner Hand waren Eden und Minjamin und Jeschua und Schemaja, Amarja und Schechanja in den Städten der Priester-a-, um ihren Brüdern nach (ihren) Abteilungen gewissenhaft-1- (ihren Anteil) zu geben, dem Größten wie dem Kleinsten-b-. -1) w: in Treue.   a) Jos. 21,9-19.   b) 1.Chr. 24,31.
11873#2. Chronik,31,16#16. Außerdem hatte man von ihnen Geschlechtsregister angelegt, die die männlichen (Personen) von drei Jahren an und darüber (erfaßten), alle, die in das Haus des HERRN kamen nach der täglichen Ordnung, um ihren Dienst in ihren Ämtern, nach ihren Abteilungen zu (verrichten).
11874#2. Chronik,31,17#17. Was das Geschlechtsregister betrifft, so waren die Priester nach ihren Vaterhäusern und die Leviten von zwanzig Jahren an und darüber-a- in ihren Ämtern, nach ihren Abteilungen (darin registriert)-b-. -a) 4.Mo. 4,3.   b) 1.Chr. 23,24-27.
11875#2. Chronik,31,18#18. Und für die Registrierung wurden sie mit all ihren kleinen Kindern, ihren Frauen und ihren Söhnen und ihren Töchtern (erfaßt), die ganze Versammlung. Denn gewissenhaft-1- heiligten sie sich (für) das Heilige. -1) w: Denn in ihrer Treue.
11876#2. Chronik,31,19#19. Und für die Söhne Aarons, die Priester-1-, die in den Weidegebieten ihrer Städte (wohnten), waren in jeder einzelnen Stadt Männer (angestellt), die mit Namen bestimmt waren, um jedem Männlichen unter den Priestern und jedem ins Geschlechtsregister Eingetragenen unter den Leviten (ihre) Anteile zu geben-a-. -1) o: von den Söhnen Aarons, den Priestern. a) 3.Mo. 25,32-34.
11877#2. Chronik,31,20#20. So machte es Hiskia in ganz Juda. Und er tat, was gut und recht und treu-1- war vor dem HERRN, seinem Gott-a-. -1) o: wahr.   a) 2.Chr. 14,1; 2.Kön. 20,3; Jes. 16,5.
11878#2. Chronik,31,21#21. Und bei jedem Werk, das er im Dienst für das Haus Gottes und im Gesetz und im Gebot begann, um seinen Gott zu suchen-a-, handelte er mit ganzem Herzen-b-; und er hatte Gelingen-c-. -a) 2.Chr. 14,6.  b) Ps. 119,2.  c) 2.Kön. 18,7; Mt. 6,33.
11879#2. Chronik,32,1#1. NACH diesen Ereignissen und dieser Treue-a- kam Sanherib, der König von Assur. Und er drang in Juda ein und belagerte die befestigten Städte, und er gedachte, sie für sich zu erobern-1-. -1) w: aufzubrechen.   a) 2.Chr. 35,20; Hebr. 6,10.
11880#2. Chronik,32,2#2. Und als Hiskia sah, daß Sanherib gekommen und daß sein Gesicht zum Kampf gegen Jerusalem gerichtet war-a-, -a) Jes. 10,32.
11881#2. Chronik,32,3#3. da beriet er sich mit seinen Obersten und seinen Helden, (ob sie) die Wasser der Quellen, die außerhalb der Stadt lagen-a-, verstopfen-1- (sollten). Und sie unterstützten ihn. -1) o: verdecken; o: unkenntlich machen.  a) 2.Kön. 20,20.
11882#2. Chronik,32,4#4. Und es versammelte sich viel Volk, und sie verstopften-1- alle Quellen und den Bach-a-, der im Innern der Erde fließt-2-. Denn sie sagten: Warum sollen die Könige von Assur kommen und viel Wasser finden? -1) o: verdeckten, o: machten unkenntlich.   2) o: der mitten durchs Land fließt.   a) V. 30.
11883#2. Chronik,32,5#5. Und er faßte Mut und baute die ganze Mauer, wo sie eingerissen war, (wieder) auf und errichtete auf ihr Türme-1a- und (baute) die andere Mauer außerhalb-b- und befestigte den Millo-2- der Stadt Davids-c-; und er fertigte Waffen in Menge an und Schilde. -1) so mit der aramÜs.; MasT: und er stieg auf die Türme.  2) d.h. Aufschüttung. - Der Millo diente zur Befestigung der Stadt.  a) 2.Chr. 33,14; Jes. 22,9.10.  b) Jer. 39,4.  c) 2.Sam. 5,9.
11884#2. Chronik,32,6#6. Auch setzte er Kriegsoberste über das Volk. Und er versammelte sie zu sich auf dem Platz am Stadttor und redete zu ihren Herzen-a- und sagte: -a) 2.Chr. 30,22.
11885#2. Chronik,32,7#7. Seid stark und mutig-a-! Fürchtet euch nicht und seid nicht niedergeschlagen vor dem König von Assur und vor der ganzen Menge, die mit ihm ist!-b- Denn mit uns sind mehr als mit ihm-1c-. -1) o: Denn mit uns ist ein Größerer als mit ihm.  a) 2.Chr. 15,7.  b) 2.Chr. 20,15; Neh. 4,8.  c) 2.Kön. 6,16; 1.Joh. 4,4.
11886#2. Chronik,32,8#8. Mit ihm ist ein Arm aus Fleisch-a-. Aber mit uns ist der HERR, unser Gott-b-, um uns zu helfen und unsere Kriege zu führen-c-! Und das Volk verließ sich auf die Worte Hiskias, des Königs von Juda-d-. -a) Jes. 31,3; Jer. 17,5.  b) 2.Chr. 13,12; 2.Kön. 18,5.  c) 2.Chr. 14,10; 5.Mo. 20,3.4; Jes. 30,32.  d) 2.Mo. 4,31.
11887#2. Chronik,32,9#9. Danach sandte Sanherib, der König von Assur, seine Knechte nach Jerusalem - er war aber noch vor Lachisch-a- und seine ganze (Streit)macht mit ihm - zu Hiskia, dem König von Juda, und zu ganz Juda, das in Jerusalem war, und ließ (ihnen) sagen: -a) 2.Chr. 11,9.
11888#2. Chronik,32,10#10. So spricht Sanherib, der König von Assur: Worauf vertraut ihr, daß ihr in der Belagerung in Jerusalem aushalten wollt-1-? -1) o: daß ihr in der befestigten Stadt, in Jerusalem, bleibt.
11889#2. Chronik,32,11#11. Verführt euch Hiskia nicht, um euch dem Tod durch Hunger und Durst preiszugeben, wenn er sagt: Der HERR, unser Gott, wird uns aus der Hand des Königs von Assur retten?
11890#2. Chronik,32,12#12. Ist es nicht Hiskia, der seine Höhen und seine Altäre beseitigt hat, als er zu Juda und zu Jerusalem gesagt hat: Vor --einem- Altar sollt ihr euch niederwerfen, und auf ihm sollt ihr Rauchopfer darbringen?-a- -a) 2.Chr. 30,14; 31,1.
11891#2. Chronik,32,13#13. Erkennt ihr nicht, was ich und meine Väter allen Völkern der Länder getan haben? Konnten etwa die Götter der Nationen der Länder ihr Land aus meiner Hand retten?-a- -a) Jes. 10,10.11.14.
11892#2. Chronik,32,14#14. Wer ist unter allen Göttern dieser Nationen, an denen meine Väter den Bann vollstreckt haben, der sein Volk aus meiner Hand hat retten können, so daß euer Gott euch aus meiner Hand retten könnte?-a- -a) Jes. 10,10.11.14.
11893#2. Chronik,32,15#15. Und nun, laßt euch von Hiskia nicht täuschen und laßt euch nicht auf diese Weise verführen! Glaubt ihm nicht! Denn kein Gott irgendeiner Nation oder irgendeines Königreiches hat sein Volk aus meiner Hand und aus der Hand meiner Väter retten können. Wieviel weniger wird euer Gott euch aus meiner Hand retten!
11894#2. Chronik,32,16#16. Und noch mehr redeten seine Knechte gegen Gott, den HERRN, und gegen seinen Knecht Hiskia.
11895#2. Chronik,32,17#17. Auch schrieb er einen Brief-1-, um den HERRN, den Gott Israels, zu verhöhnen-a- und gegen ihn zu reden, indem er behauptete: Wie die Götter der Nationen der Länder, die ihr Volk nicht aus meiner Hand errettet haben, so wird auch der Gott Hiskias sein Volk nicht aus meiner Hand retten-b-. -1) w: Briefe.   a) 1.Sam. 17,36.   b) 2.Kön. 19,11.
11896#2. Chronik,32,18#18. Und sie riefen dem Volk von Jerusalem, das auf der Mauer war, mit lauter Stimme auf judäisch zu, um sie zu schrecken und bestürzt zu machen, damit sie die Stadt einnehmen könnten-a-. -a) Neh. 6,9.
11897#2. Chronik,32,19#19. Und sie redeten von dem Gott Jerusalems wie von den Göttern der Völker der Erde-a-, die doch Machwerk von Menschenhänden sind-b-. -a) 1.Kön. 20,28.   b) Ps. 74,18; 115,4; Hes. 25,8.
11898#2. Chronik,32,20#20. Und der König Hiskia und der Prophet Jesaja, der Sohn des Amoz, beteten deswegen und schrieen zum Himmel um Hilfe-a-. -a) 2.Chr. 13,14; 14,10; Mt. 18,19.
11899#2. Chronik,32,21#21. Da sandte der HERR einen Engel, der jeden tapferen Helden und Fürsten und Obersten im Lager des Königs von Assur vertilgte-a-. Und dieser zog, mit Schanden bedeckt-1-, in sein Land zurück. Und als er in das Haus seines Gottes ging, brachten ihn dort seine Söhne-2- durch das Schwert zu Fall. -1) w: mit Schande des Gesichts.  2) w: die aus seinem Leib hervorgegangen waren. a) Ps. 76,6; Jes. 14,25; 29,8; Jer. 21,2.
11900#2. Chronik,32,22#22. So rettete der HERR Hiskia und die Bewohner von Jerusalem aus der Hand Sanheribs, des Königs von Assur, und aus der Hand aller Feinde-1-; und er gab ihnen Ruhe ringsumher-2a-. -1) so mit mehreren hebrHs.; MasT: aus der Hand aller. 2) so mit LXX und Vul.; MasT: und er geleitete sie ringsum.  a) Ps. 37,39.
11901#2. Chronik,32,23#23. Und viele brachten Gaben für den HERRN nach Jerusalem-a- und Kostbarkeiten für Hiskia, den König von Juda-b-; und er war seitdem hoch (angesehen) in den Augen aller Nationen-c-. -a) Esra 7,15.   b) 2.Chr. 17,5.11.   c) 2.Chr. 1,1.
11902#2. Chronik,32,24#24. IN jenen Tagen wurde Hiskia todkrank; und er betete zu dem HERRN. Und der HERR-1- redete zu ihm und gab ihm ein Wunderzeichen-2-. -1) w: er.   2) o: Wahrzeichen.
11903#2. Chronik,32,25#25. Aber Hiskia vergalt nicht die Wohltat, (die) an ihm (erwiesen worden war), denn sein Herz wurde hochmütig-a-. Und es kam ein Zorn (Gottes) über ihn und über Juda und Jerusalem-b-. -a) 2.Chr. 26,16; Dan. 5,20.  b) 2.Chr. 24,18; 2.Sam. 24,1.
11904#2. Chronik,32,26#26. Da demütigte sich Hiskia wegen des Hochmutes seines Herzens, er und die Bewohner von Jerusalem-a-; und der Zorn des HERRN kam nicht über sie in den Tagen Hiskias-b-. -a) 2.Kön. 22,19; Jer. 26,19.   b) 2.Chr. 12,7; 34,28.
11905#2. Chronik,32,27#27. Und Hiskia hatte sehr viel Reichtum und Ehre-a-. Und er machte sich Schatzkammern für Silber und Gold und Edelsteine und für Balsamöle und für Schilde und für allerlei kostbare Geräte -a) 2.Chr. 17,5; 1.Sam. 2,7; 1.Chr. 29,28; Spr. 10,22.
11906#2. Chronik,32,28#28. und Vorratshäuser für den Ertrag an Getreide und Most und Öl und Ställe für allerlei Vieh und Ställe für die Herden-1-. -1) so mit LXX und Vul.; MasT: Herden für die Ställe.
11907#2. Chronik,32,29#29. Und er legte sich Städte an und Besitz von-1- Schafen und Rindern in Menge-a-; denn Gott gab ihm ein sehr großes Vermögen-b-. -1) aüs. nach Textänd: er schaffte sich Herden und Besitz an.  a) 2.Chr. 26,10.   b) 2.Chr. 17,5; 1.Sam. 2,7; 1.Chr. 29,28; Spr. 10,22.
11908#2. Chronik,32,30#30. Und er, Hiskia, verstopfte-1- den oberen Abfluß der Wasser des Gihon-a- und leitete sie unter(irdisch)-2- nach Westen in die Stadt Davids-b-. Und Hiskia hatte Gelingen in all seinem Tun-c-. -1) o: verdeckte; o: machte unkenntlich.   2) o: abwärts. a) 2.Chr. 33,14.   b) V. 3.4.   c) 2.Chr. 26,5.
11909#2. Chronik,32,31#31. So war es auch bei den Gesandten der Obersten von Babel, die zu ihm gesandt hatten, um nach dem Wunderzeichen-1- zu fragen, das im Land geschehen war-a-. Da ließ Gott ihn allein-2-, um ihn zu prüfen, damit er alles erkannte, was in seinem Herzen war-b-. -1) o: Wahrzeichen.   2) o: ließ Gott ihn gewähren. a) Jes. 39,1.   b) 5.Mo. 8,2.
11910#2. Chronik,32,32#32. Und die übrige Geschichte-1- Hiskias und seine guten Taten-2a-, siehe, sie sind geschrieben in dem Gesicht des Propheten Jesaja-b-, des Sohnes des Amoz, in dem Buch der Könige von Juda und Israel-c-. -1) w: der Rest der Begebenheiten.  2) o: seine Treuebeweise; o: Gnadenerweise.  a) 2.Chr. 35,26.  b) 2.Chr. 26,22; Jes. 36 - 39.  c) 2.Chr. 25,26.
11911#2. Chronik,32,33#33. Und Hiskia legte sich zu seinen Vätern, und man begrub ihn bei dem Aufgang zu den Gräbern der Söhne Davids. Und ganz Juda und die Bewohner von Jerusalem erzeigten ihm Ehre bei seinem Tod-a-. Und sein Sohn Manasse wurde König an seiner Stelle-b-. -a) 2.Chr. 16,14; 35,24.25.   b) 2.Chr. 33,1.
11912#2. Chronik,33,1#1. ZWÖLF Jahre war Manasse alt, als er König wurde, und er regierte 55 Jahre in Jerusalem-a-. -a) 2.Chr. 32,33.
11913#2. Chronik,33,2#2. Und er tat, was böse war in den Augen des HERRN, nach den Greueln der Nationen, die der HERR vor den Söhnen Israel vertrieben hatte-a-. -a) 3.Mo. 18,24.26; 5.Mo. 12,29.31.
11914#2. Chronik,33,3#3. Und er baute die Höhen wieder auf, die sein Vater Hiskia niedergerissen hatte-a-, und errichtete Altäre-b- für die Baalim und machte Ascherim-c- und warf sich nieder vor dem ganzen Heer des Himmels und diente ihnen-d-. -a) 2.Chr. 31,1.  b) 2.Chr. 28,2.  c) Ri. 2,13.  d) 5.Mo. 4,19.
11915#2. Chronik,33,4#4. Und er baute Altäre im Haus des HERRN-a-, von dem der HERR gesagt hatte: In Jerusalem soll mein Name sein für ewig!-b- -a) 2.Kön 16,11.   b) 2.Chr. 6,5.6; 7,16.
11916#2. Chronik,33,5#5. Und er baute für das ganze Heer des Himmels Altäre in den beiden Vorhöfen des Hauses des HERRN-a-. -a) 2.Chr. 28,24.
11917#2. Chronik,33,6#6. Und er ließ seine Söhne durchs Feuer gehen im Tal Ben-Hinnom-a-, und er trieb Zauberei und Beschwörung und Magie und ließ sich mit Totengeistern und Wahrsagegeistern-1- ein-b-. Er tat viel, was böse war in den Augen des HERRN, um ihn (zum Zorn) zu reizen-2-.-c- -1) o: mit Totenbeschwörern und Wahrsagern.  2) o: um ihn zu kränken.   a) 2.Chr. 28,3; Jer. 7,31.  b) 5.Mo. 18,10.  c) 1.Kön. 16,33.
11918#2. Chronik,33,7#7. Und er stellte das Götterbild des Götzen, das er gemacht hatte-a-, in das Haus Gottes, von dem Gott zu David und zu seinem Sohn Salomo gesagt hatte: In diesem Haus und in Jerusalem, das ich aus allen Stämmen Israels erwählt habe, will ich meinen Namen für ewig niederlegen!-b- -a) 2.Mo. 20,4.23; Ri. 17,3.4; 1.Kön. 12,28. b) 2.Chr. 6,5.6; 7,16.
11919#2. Chronik,33,8#8. Und ich will den Fuß Israels nicht mehr aus dem Land weichen lassen, das ich euren Vätern bestimmt habe, wenn sie nur darauf achten, alles zu tun, was ich ihnen geboten habe, nach dem ganzen Gesetz und den Ordnungen und den Rechtsbestimmungen durch Mose-a-. -a) 2.Chr. 7,19; Jer. 7,7.
11920#2. Chronik,33,9#9. Aber Manasse verführte Juda und die Bewohner von Jerusalem, mehr Böses zu tun als die Nationen, die der HERR vor den Söhnen Israel ausgetilgt hatte-a-. -a) 2.Chr. 28,19.
11921#2. Chronik,33,10#10. Und der HERR redete zu Manasse und zu seinem Volk; aber sie achteten nicht darauf-a-. -a) Spr. 1,24.25.
11922#2. Chronik,33,11#11. Da ließ der HERR die Heerobersten des Königs von Assur über sie kommen. Und sie nahmen Manasse gefangen-1- und banden ihn mit ehernen Fesseln-2- und führten ihn nach Babel-a-. -1) o: sie fingen Manasse mit Haken; aüs: sie fingen Manasse in Schlupfwinkeln.  2) w: bronzenen Doppelfesseln. a) 5.Mo. 28,36; 2.Kön. 20,18; Hiob 12,18; 2.Chr. 15,2.4.
11923#2. Chronik,33,12#12. Und als er (so) bedrängt war, flehte er den HERRN, seinen Gott, an und demütigte sich sehr vor dem Gott seiner Väter-a- -a) 2.Mo. 10,3; Jona 2,2.
11924#2. Chronik,33,13#13. und betete zu ihm. Und er ließ sich von ihm erbitten und erhörte sein Flehen-a- und brachte ihn nach Jerusalem in seine Königsherrschaft zurück-b-. Da erkannte Manasse, daß der HERR der (wahre) Gott ist-c-. -a) 2.Chr. 34,27; 1.Kön. 8,50; 2.Kön. 13,4; Esra 8,23; Ps. 107,13; Lk. 11,10.   b) 2.Chr. 12,7; Hiob 36,9-11; Jes. 55,7; Jak. 4,10.   c) 1.Kön. 18,39; Hiob 22,22.26; Ps. 46,11.
11925#2. Chronik,33,14#14. Danach baute er die äußere Mauer für die Stadt Davids, westlich vom Gihon-a-, im Tal und bis da, wo es zum Fischtor-b- hineingeht, und umschloß den Ofel-1c-; und er baute sie sehr hoch-d-. Und er legte Heeroberste in alle befestigten Städte in Juda-e-. -1) d.i. eine Stelle in der Stadtmauer. a) 2.Chr. 32,30; 1.Kön. 1,33.   b) Neh. 3,3.   c) 2.Chr. 27,3; Jes. 32,14.   d) 2.Chr. 32,5.   e) 2.Chr. 17,19.
11926#2. Chronik,33,15#15. Und er tat die fremden Götter weg und das Götzenbild aus dem Haus des HERRN und alle Altäre, die er auf dem Berg des Hauses des HERRN und in Jerusalem gebaut hatte; und er warf sie vor die Stadt hinaus-a-. -a) 2.Chr. 34,3.
11927#2. Chronik,33,16#16. Und er baute den Altar des HERRN (wieder) auf und opferte auf ihm Heilsopfer-1- und Dankopfer-a-. Und er befahl Juda, daß sie dem HERRN, dem Gott Israels, dienen sollten-b-. -1) o: Bundesopfer; o: Abschlußopfer; o: Gemeinschafts- opfer.   a) 3.Mo. 7,11.12.   b) 2.Chr. 14,3.
11928#2. Chronik,33,17#17. Aber das Volk opferte noch auf den Höhen-a-, jedoch (nur) dem HERRN, ihrem Gott. -a) 2.Chr. 15,17; 20,33.
11929#2. Chronik,33,18#18. Und die übrige Geschichte-1- Manasses und sein Gebet zu seinem Gott und die Worte der Seher, die zu ihm redeten im Namen des HERRN, des Gottes Israels, siehe, das ist (geschrieben) in der Geschichte-2- der Könige von Israel-a-. -1) w: der Rest der Begebenheiten.   2) w: über die Begebenheiten.   a) 1.Kön. 14,19.
11930#2. Chronik,33,19#19. Sein Gebet aber, und wie Gott sich von ihm erbitten ließ-1-, und all seine Sünde und seine Untreue und die Orte, an denen er Höhen gebaut und die Ascherim und die Götterbilder aufgestellt hatte, bevor er sich demütigte, siehe, das ist geschrieben in der Geschichte-2- der Seher-3-. -1) Und das Sich-von-ihm-Erbitten-lassen.   2) w: über die Begebenheiten.   3) so mit einer hebrHs. und LXX; MasT: meiner Seher; o: des Hosai.
11931#2. Chronik,33,20#20. Und Manasse legte sich zu seinen Vätern, und man begrub ihn in seinem Haus-a-. Und sein Sohn Amon wurde König an seiner Stelle-b-. -a) 2.Chr. 21,20.   b) V. 21.
11932#2. Chronik,33,21#21. ZWEIUNDZWANZIG Jahre war Amon alt, als er König wurde, und er regierte zwei Jahre in Jerusalem-a-. -a) V. 20.
11933#2. Chronik,33,22#22. Und er tat, was böse war in den Augen des HERRN, wie sein Vater Manasse getan hatte. Und Amon opferte allen Götterbildern, die sein Vater Manasse gemacht hatte, und diente ihnen.
11934#2. Chronik,33,23#23. Und er demütigte sich nicht vor dem HERRN, wie sein Vater Manasse sich gedemütigt hatte-a-; sondern er, Amon, vermehrte die Schuld-b-. -a) Dan. 5,22.   b) Jer. 7,26.
11935#2. Chronik,33,24#24. Und seine Knechte verschworen sich gegen ihn und töteten ihn in seinem Haus-a-. -a) 2.Chr. 22,9.
11936#2. Chronik,33,25#25. Das Volk des Landes aber erschlug alle, die sich gegen den König Amon verschworen hatten-a-. Und das Volk des Landes machte seinen Sohn Josia zum König an seiner Stelle-b-. -a) 2.Chr. 25,3; 1.Mo. 9,5.6.   b) 2.Chr. 34,1.
11937#2. Chronik,34,1#1. ACHT Jahre war Josia alt, als er König wurde, und (er) regierte 31 Jahre in Jerusalem-a-. -a) 2.Chr. 33,25; Jer. 1,2.
11938#2. Chronik,34,2#2. Und er tat, was recht war in den Augen des HERRN. Und er ging auf den Wegen seines Vaters David-a- und wich nicht zur Rechten noch zur Linken ab. -a) 2.Chr. 17,3.4; 29,2.
11939#2. Chronik,34,3#3. Und im achten Jahr seiner Regierung, als er noch ein Junge war-a-, fing er an, den Gott seines Vaters David zu suchen-b-. Und im zwölften Jahr fing er an, Juda und Jerusalem von den Höhen und den Ascherim und den geschnitzten und den gegossenen Bildern zu reinigen-c-. -a) Ps. 71,5; Spr. 20,11.   b) 2.Chr. 14,6; 2.Kön. 20,5.  c) 2.Chr. 33,15.
11940#2. Chronik,34,4#4. Und man riß die Altäre der Baalim vor ihm nieder; und die Räucheraltäre, die sich oben auf ihnen befanden, hieb er um. Und die Ascherim und die geschnitzten und die gegossenen Bilder zerschlug und zermalmte er und streute sie auf die Gräber derer, die ihnen geopfert hatten-a-. -a) 2.Chr. 30,14; 3.Mo. 26,30; 2.Kön. 23,4.6.
11941#2. Chronik,34,5#5. Und die Gebeine der Priester verbrannte er auf ihren Altären-a-. So reinigte er Juda und Jerusalem. -a) V. 33; 1.Kön. 13,2.
11942#2. Chronik,34,6#6. Auch in den Städten von Manasse und Ephraim und Simeon und bis nach Naftali hin-a-, in ihren Trümmern ringsum, -a) 2.Chr. 31,1.
11943#2. Chronik,34,7#7. riß er die Altäre nieder. Und die Ascherim und die Götzenbilder schlug er in Stücke und zermalmte-1- sie-a-; und alle Räucheraltäre hieb er um im ganzen Land Israel. Dann kehrte er nach Jerusalem zurück-b-. -1) o: um sie zu zermalmen.   a) 2.Chr. 14,2; 5.Mo. 9,21; 2.Kön. 10,26.27.   b) 2.Kön. 23,15-19.
11944#2. Chronik,34,8#8. Und im achtzehnten Jahr seiner Regierung, während er das Land und den Tempel-1- reinigte, sandte er Schafan, den Sohn Azaljas, und den Stadtobersten Maaseja und den Berater-2- Joach, den Sohn des Joahas, um das Haus des HERRN, seines Gottes, auszubessern-a-. -1) w: das Haus.   2) w: den Erinnerer; o: den Bekannt- machenden.   a) 2.Chr. 24,5.
11945#2. Chronik,34,9#9. Und sie kamen zu dem Hohenpriester Hilkija und gaben (ihm) das Geld, das in das Haus Gottes gebracht worden war, das die Leviten, die an der Schwelle wachten, eingesammelt hatten von der Hand Manasses und Ephraims und vom ganzen Überrest Israels und von ganz Juda und Benjamin und den Bewohnern von Jerusalem.
11946#2. Chronik,34,10#10. Sie gaben es in die Hand der Werkführer, die am Haus des HERRN eingesetzt waren. Und diese gaben es denen, die als Werkmeister im Haus des HERRN arbeiteten, um das Haus instand zu setzen und auszubessern.
11947#2. Chronik,34,11#11. Sie gaben es den Handwerkern und den Bauleuten zum Ankauf von behauenen Steinen-1- und von Holz für die Bindebalken und um die Häuser, die die Könige von Juda hatten verfallen lassen, mit (neuen) Balken zu versehen. -1) o: Bruchsteinen.
11948#2. Chronik,34,12#12. Und die Männer arbeiteten gewissenhaft-1- an dem Werk. Und über sie waren die Leviten Jahat und Obadja, von den Söhnen Meraris gesetzt, und Secharja und Meschullam von den Söhnen der Kehatiter, um die Aufsicht zu führen-a-. Und die Leviten, alle, die sich auf die Musikinstrumente verstanden-b-, -a) w: in Treue.   a) Esra 3,9.   b) 1.Chr. 25,7.
11949#2. Chronik,34,13#13. waren sowohl über die Lastträger (gesetzt) als auch Aufseher über alle Werkführer in jedem Dienst. Und (andere) von den Leviten waren Schreiber und Verwalter und Torhüter-a-. -a) 1.Chr. 23,4.5.
11950#2. Chronik,34,14#14. Und als sie das Geld herausnahmen, das in das Haus des HERRN gebracht worden war, fand der Priester Hilkija das Buch des Gesetzes des HERRN, (das) durch Mose (gegeben war).
11951#2. Chronik,34,15#15. Da hob Hilkija an und sagte zu dem Schreiber Schafan: Ich habe das Buch des Gesetzes im Haus des HERRN gefunden. Und Hilkija gab das Buch dem Schafan.
11952#2. Chronik,34,16#16. Und Schafan brachte das Buch zum König; und außerdem erstattete er dem König Bericht und sagte: Alles, was der Hand deiner Knechte übergeben worden ist, das tun sie.
11953#2. Chronik,34,17#17. Sie haben das Geld, das sich im Haus des HERRN fand, ausgeschüttet und es in die Hand derer gegeben, die (zur Aufsicht) eingesetzt sind, und in die Hand der Werkführer.
11954#2. Chronik,34,18#18. Und der Schreiber Schafan berichtete dem König weiter: Der Priester Hilkija hat mir ein Buch gegeben. Und Schafan las daraus-1- dem König vor. -1) w: darin.
11955#2. Chronik,34,19#19. Und es geschah, als der König die Worte des Gesetzes hörte, da zerriß er seine Kleider-a-. -a) Neh. 8,9.
11956#2. Chronik,34,20#20. Und der König befahl Hilkija und Ahikam, dem Sohn Schafans, und Abdon, dem Sohn Michas, und dem Schreiber Schafan und Asaja, dem Knecht des Königs, und sagte:
11957#2. Chronik,34,21#21. Geht hin, befragt den HERRN für mich und für die Übriggebliebenen-a- in Israel und in Juda wegen der Worte des Buches, das man gefunden hat! Denn groß ist der Zorn des HERRN, der sich über uns ergossen hat, weil unsere Väter das Wort des HERRN nicht beachtet haben, um nach allem zu tun, was in diesem Buch aufgeschrieben ist. -a) Jes. 37,4.31.32.
11958#2. Chronik,34,22#22. Da gingen Hilkija und die, die der König (bestimmt) hatte, zu der Prophetin Hulda, der Frau des Schallum, des Sohnes des Tokhat, des Sohnes des Hasra, des Hüters der Kleider. Sie wohnte aber in Jerusalem im zweiten Stadtteil-1-. Und sie redeten in diesem Sinn mit ihr. -1) d.i. die Neustadt von Jerusalem.
11959#2. Chronik,34,23#23. Und sie sagte zu ihnen: So spricht der HERR, der Gott Israels: Sagt dem Mann, der euch zu mir gesandt hat:
11960#2. Chronik,34,24#24. So spricht der HERR: Siehe, ich will Unheil über diesen Ort bringen und über seine Bewohner: all die Flüche, die in dem Buch geschrieben sind, das man dem König von Juda vorgelesen hat-a-. -a) 2.Chr. 36,17-20; 3.Mo. 26,14-39; Esra 9,7; Hes. 4,17; 33,10.
11961#2. Chronik,34,25#25. Weil sie mich verlassen und anderen Göttern Rauchopfer dargebracht haben, um mich (zum Zorn) zu reizen-1a- mit all den Machwerken ihrer Hände, so wird sich mein Zorn über diesen Ort ergießen, und er wird nicht erlöschen-b-. -1) o: um mich zu kränken.   a) Esra 5,12. b) 2.Chr. 24,18; Jer. 4,4; Kla. 2,4; Amos 5,6.
11962#2. Chronik,34,26#26. Zu dem König von Juda aber, der euch gesandt hat, um den HERRN zu befragen, zu ihm sollt ihr so sagen: So spricht der HERR, der Gott Israels: (Was) die Worte (betrifft), die du gehört hast, -
11963#2. Chronik,34,27#27. weil dein Herz weich geworden ist und du dich vor Gott gedemütigt hast, als du seine Worte über diesen Ort und über seine Bewohner hörtest, und (weil) du dich vor mir gedemütigt und deine Kleider zerrissen und vor mir geweint hast, darum habe auch --ich- es gehört, spricht der HERR-1a-. -1) w: ist der Ausspruch des HERRN. a) 2.Chr. 33,12.13; Ps. 6,9.10; Jes. 66,2.5.
11964#2. Chronik,34,28#28. Siehe, ich werde dich zu deinen Vätern versammeln, und du wirst zu deinen Gräbern versammelt werden in Frieden. Und deine Augen sollen all das Unheil nicht ansehen, das ich über diesen Ort und über seine Bewohner kommen lasse-a-. Und sie brachten dem König Antwort. -a) 2.Chr. 32,26.
11965#2. Chronik,34,29#29. Und der König sandte hin und versammelte alle Ältesten von Juda und von Jerusalem.
11966#2. Chronik,34,30#30. Und der König ging hinauf in das Haus des HERRN, und alle Männer von Juda und die Einwohner von Jerusalem und die Priester und die Leviten und alles Volk, vom Größten bis zum Kleinsten. Und man las vor ihren Ohren alle Worte des Bundesbuches, das im Haus des HERRN gefunden worden war.
11967#2. Chronik,34,31#31. Und der König stand auf seinem (erhöhten) Standort und schloß den Bund vor dem HERRN-a-, dem HERRN nachzufolgen und seine Gebote und seine Zeugnisse-1- und seine Ordnungen zu bewahren mit ganzem Herzen und mit ganzer Seele-2b-, um die Worte des Bundes zu tun, die in diesem Buch aufgeschrieben sind-c-. -1) o: Mahnungen.  2) w: mit seinem ganzen Herzen und mit seiner ganzen Seele.  a) 2.Chr. 15,12; Esra 10,3.  b) 5.Mo. 6,5; Ps. 31,24.  c) 5.Mo. 13,5; Neh. 10,30; Ps. 119,106.
11968#2. Chronik,34,32#32. Und er ließ alle (in den Bund) eintreten-a-, die sich in Jerusalem und in Benjamin befanden. Und die Bewohner von Jerusalem handelten nach dem Bund Gottes, des Gottes ihrer Väter. -a) 2.Chr. 15,12; Esra 10,3.
11969#2. Chronik,34,33#33. Und Josia entfernte alle Greuel aus allen Ländern, die den Söhnen Israel gehörten-a-. Und er hielt alle dazu an, die sich in Israel befanden, dem HERRN, ihrem Gott, zu dienen. Alle seine Tage wichen sie nicht von der Nachfolge des HERRN, des Gottes ihrer Väter, ab.-b- -a) V. 4.5; Jer. 4,1.   b) Jos. 24,31.
11970#2. Chronik,35,1#1. UND Josia feierte dem HERRN Passah-a- in Jerusalem. Und man schlachtete das Passah am Vierzehnten des ersten Monats. -a) 2.Chr. 30,2.15; 2.Mo. 12,6.
11971#2. Chronik,35,2#2. Und er stellte die Priester an ihre Aufgaben-a- und ermutigte sie zum Dienst im Haus des HERRN. -a) 2.Chr. 23,18; 31,2.
11972#2. Chronik,35,3#3. Und er sagte zu den Leviten, die ganz Israel unterwiesen-a- und dem HERRN geheiligt waren-b-: Setzt die heilige Lade in das Haus, das Salomo, der Sohn Davids, der König von Israel, gebaut hat-c-! Ihr braucht sie nicht mehr auf (eurer) Schulter zu tragen-d-. Dient jetzt dem HERRN, eurem Gott, und seinem Volk Israel! -a) 2.Chr. 17,7-9.   b) 2.Mo. 32,29.   c) 2.Chr. 5,7.  d) 1.Chr. 23,26.
11973#2. Chronik,35,4#4. Und haltet euch bereit-1- nach euren Vaterhäusern, in euren Abteilungen, nach der Vorschrift Davids-a-, des Königs von Israel, und nach der schriftlichen Anordnung seines Sohnes Salomo! -1) o: macht euch bereit.   a) 1.Chr. 23 - 26.
11974#2. Chronik,35,5#5. Und stellt euch im Heiligtum auf-a- entsprechend den Gruppen der Vaterhäuser eurer Brüder, der Leute aus dem Volk-1-, und zwar (für jede Gruppe) je eine Abteilung eines Vaterhauses der Leviten! -1) w: Söhne des Volkes.   a) Ps. 134,1; 135,2.
11975#2. Chronik,35,6#6. Und schlachtet das Passah und heiligt euch-a- und bereitet es für eure Brüder zu, daß ihr tut-1- nach dem Wort des HERRN durch Mose! -1) o: damit sie tun. a) 2.Chr. 5,11; 29,5; 30,3.15; 2.Mo. 12,21.
11976#2. Chronik,35,7#7. Und Josia spendete-1- für die Leute aus dem Volk-2- an Kleinvieh: Lämmer und junge Ziegenböcke, 30 000 an der Zahl, alles zu den Passahopfern für alle, die sich eingefunden hatten, und 3 000 Rinder. Das (stammte) aus dem Besitz des Königs-a-. -1) w: Und Josia hob ab (als Opfergabe).   2) w: Söhne des Volkes.   a) 2.Chr. 30,24; Hes. 45,17.
11977#2. Chronik,35,8#8. Und seine Obersten spendeten freiwillig-1- für das Volk, für die Priester und für die Leviten-a-. Hilkija und Secharja und Jehiel, die Fürsten des Hauses Gottes-b-, gaben den Priestern zu den Passahopfern 2 600 (Stück Kleinvieh) und 300 Rinder. -1) o: hoben als freiwillige Gabe ab. a) 1.Chr. 29,6; 2.Kor. 9,7.   b) 2.Chr. 31,13.
11978#2. Chronik,35,9#9. Und Konanja und Schemaja und Netanel, seine Brüder, und Haschabja und Jeiel und Josabad, die Obersten der Leviten, spendeten-1- für die Leviten zu den Passahopfern 5 000 (Stück Kleinvieh) und 500 Rinder. -1) o: hoben ab (als Opfergabe).
11979#2. Chronik,35,10#10. So wurde der Dienst geordnet. Und die Priester standen an ihrem Standort und die Leviten in ihren Abteilungen nach dem Befehl des Königs-a-. -a) Esra 6,18.
11980#2. Chronik,35,11#11. Und sie schlachteten das Passah. Und die Priester sprengten (das Blut, das sie) aus ihrer Hand (entgegennahmen), während die Leviten (den Tieren) die Haut abzogen-a-. -a) 2.Chr. 29,34; 30,16.
11981#2. Chronik,35,12#12. Und sie legten das (zum) Brandopfer (Bestimmte) beiseite, um es den Gruppen der Vaterhäuser der Leute aus dem Volk-1- zu geben, damit die es dem HERRN darbrächten, wie es im Buch des Mose geschrieben steht; und ebenso (machten sie es) mit den Rindern-a-. -1) w: Söhne des Volkes.   a) 3.Mo. 1,3; 4.Mo. 28,19.
11982#2. Chronik,35,13#13. Und sie brieten das Passah am Feuer nach der Vorschrift-a-. Und die heiligen Gaben-1- kochten sie in Töpfen und in Kesseln und in Schüsseln und verteilten sie schnell an alle Leute aus dem Volk-2-.-b- -1) o: heiligen Dinge.   2) w: Söhne des Volkes. a) 2.Mo. 12,8.9.   b) Hes. 46,20.
11983#2. Chronik,35,14#14. Und danach bereiteten sie (es) für sich und für die Priester zu; denn die Priester, die Söhne Aarons, waren mit der Darbringung der Brandopfer und der Fettstücke bis in die Nacht beschäftigt. Und so bereiteten die Leviten (es) für sich zu und für die Priester, die Söhne Aarons-a-. -a) Esra 3,10; 6,20.
11984#2. Chronik,35,15#15. Und die Sänger, die Söhne Asafs, waren an ihrem Standort nach der Anordnung Davids-a- und Asafs und Hemans und Jedutuns, des Sehers des Königs-b-. Und (ebenso) waren die Torhüter an jedem Tor-c-. Sie hatten es nicht nötig, sich von ihrem Dienst zu entfernen, weil ihre Brüder, die Leviten, für sie (das Passah) zubereiteten-d-. -a) Esra 3,10; 6,20.   b) 1.Chr. 25,5.   c) 2.Chr. 8,14. d) Röm. 12,10.
11985#2. Chronik,35,16#16. Und so wurde der ganze Dienst des HERRN an jenem Tag geordnet, um das Passah zu feiern und die Brandopfer auf dem Altar des HERRN darzubringen, nach dem Befehl des Königs Josia.
11986#2. Chronik,35,17#17. Und die Söhne Israel, die sich einfanden, feierten in jener Zeit das Passah und das Fest der ungesäuerten Brote sieben Tage lang-a-. -a) 2.Chr. 30,21.
11987#2. Chronik,35,18#18. Ein Passah wie dieses aber war in Israel nicht gefeiert worden seit den Tagen des Propheten Samuel. Denn alle Könige von Israel hatten kein Passah gefeiert wie das, das Josia feierte und die Priester und die Leviten und ganz Juda und Israel, das sich einfand, und die Bewohner von Jerusalem-a-. -a) 2.Chr. 30,26.
11988#2. Chronik,35,19#19. Im achtzehnten Jahr der Regierung-1- Josias ist dieses Passah gefeiert worden. -1) w: Königsherrschaft.
11989#2. Chronik,35,20#20. NACH all diesem, als Josia das Haus (wieder) hergerichtet hatte-a-, zog Necho, der König von Ägypten, herauf, um bei Karkemisch-b- am Euphrat zu kämpfen. Und Josia zog aus, ihm entgegen. -a) 2.Chr. 32,1.   b) Jes. 10,9.
11990#2. Chronik,35,21#21. Da sandte er Boten zu ihm und ließ (ihm) sagen: Was habe ich mit dir zu tun-1-, König von Juda? Nicht gegen --dich- (komme ich) heute, sondern gegen das Haus, mit dem ich Krieg führe. Und Gott hat (zu mir) gesagt, daß ich eilen soll-2-. Laß ab von Gott, der mit mir ist, damit er dich nicht verderbe! -1) w: Was ist mir und dir.   2) o: Gott hat gesprochen, um mich in Bestürzung zu versetzen.
11991#2. Chronik,35,22#22. Aber Josia wandte sein Gesicht nicht von ihm ab, sondern verkleidete sich, um gegen ihn zu kämpfen-1a-. Und er hörte nicht auf die Worte Nechos, (die) aus dem Mund Gottes (kamen). Und er kam in die Ebene von Megiddo-b-, um zu kämpfen. -1) LXX: sondern war entschlossen, gegen ihn zu kämpfen. a) 2.Chr. 18,29; 1.Kön. 22,30.  b) Jos. 17,11; Offb. 16,16.
11992#2. Chronik,35,23#23. Und die Bogenschützen schossen auf den König Josia. Da sagte der König zu seinen Knechten: Bringt mich weg, denn ich bin schwer verwundet-a-! -a) 2.Chr. 18,33; 1.Kön. 22,34.
11993#2. Chronik,35,24#24. Und seine Knechte schafften ihn aus dem Wagen hinüber und setzten ihn auf den zweiten Wagen, den er hatte, und brachten ihn nach Jerusalem. Und er starb und wurde in den Gräbern seiner Väter begraben. Und ganz Juda und Jerusalem trauerten um Josia-a-. -a) 2.Chr. 32,33; Sach. 12,11.
11994#2. Chronik,35,25#25. Und Jeremia stimmte ein Klagelied über Josia an-a-. Und alle Sänger und Sängerinnen haben in ihren Klageliedern von Josia gesungen-1- bis auf den heutigen Tag. Und man machte sie zu einem (festen) Brauch-2- in Israel-b-. Und siehe, sie sind geschrieben in den Klageliedern. -1) w: gesprochen.   2) o: zu einer Ordnung. a) 2.Sam. 1,17.   b) Ri. 11,39.40.
11995#2. Chronik,35,26#26. Und die übrige Geschichte-1- Josias und seine guten Taten-2a- nach dem, was im Gesetz des HERRN geschrieben steht, -1) w: der Rest der Begebenheiten.  2) o: seine Treuebeweise; o: Gnadenerweise.  a) 2.Chr. 32,32; Jer. 22,15.16.
11996#2. Chronik,35,27#27. und seine Geschichte-1-, die frühere und die spätere-a-, siehe, sie ist geschrieben in dem Buch der Könige von Israel und Juda-b-. -1) w: seine Begebenheit.  a) 2.Chr. 12,15.  b) 2.Chr. 25,26.
11997#2. Chronik,36,1#1. UND das Volk des Landes nahm Joahas-a-, den Sohn Josias, und sie machten ihn zum König in Jerusalem anstelle seines Vaters-b-. -a) 1.Chr. 3,15.   b) Hes. 19,3.
11998#2. Chronik,36,2#2. 23 Jahre war Joahas alt, als er König wurde, und er regierte drei Monate in Jerusalem.
11999#2. Chronik,36,3#3. Und der König von Ägypten setzte ihn ab in Jerusalem. Und er legte dem Land eine Geldbuße von hundert Talenten Silber und einem Talent Gold auf.
12000#2. Chronik,36,4#4. Und der König von Ägypten machte seinen Bruder Eljakim zum König über Juda und Jerusalem und änderte seinen Namen in Jojakim-a-. Seinen Bruder Joahas aber nahm Necho fest und brachte ihn nach Ägypten-b-. -a) Jer. 26,1.   b) Jer. 22,11.
12001#2. Chronik,36,5#5. Fünfundzwanzig Jahre war Jojakim alt, als er König wurde, und er regierte elf Jahre in Jerusalem. Und er tat, was böse war in den Augen des HERRN, seines Gottes.
12002#2. Chronik,36,6#6. Gegen ihn zog Nebukadnezar, der König von Babel, herauf. Und er band ihn mit ehernen Fesseln-1-, um ihn nach Babel zu bringen-a-. -1) w: mit bronzenen Doppelfesseln.  a) Jer. 22,19; Hes. 19,9.
12003#2. Chronik,36,7#7. Auch von den Geräten des Hauses des HERRN brachte Nebukadnezar (einen Teil) nach Babel-a- und legte sie in seinen Palast-1- in Babel. -1) o: Tempel.   a) V. 18; Esra 1,7; Dan. 1,2.
12004#2. Chronik,36,8#8. Und die übrige Geschichte-1- Jojakims und seine Greueltaten, die er verübt hat, und was (sonst) über ihn gefunden wurde-2-, siehe, das ist geschrieben in dem Buch der Könige von Israel und Juda-a-. Und Jojachin, sein Sohn, wurde an seiner Stelle König. -1) w: der Rest der Begebenheiten.   2) o: was über ihn gekommen ist.   a) 2.Chr. 25,26.
12005#2. Chronik,36,9#9. ACHTZEHN Jahre war Jojachin alt, als er König wurde, und er regierte drei Monate und zehn Tage in Jerusalem. Und er tat, was böse war in den Augen des HERRN.
12006#2. Chronik,36,10#10. Bei der Wiederkehr des Jahres-1- sandte der König Nebukadnezar hin und ließ ihn nach Babel bringen samt den kostbaren Geräten des Hauses des HERRN-a-. Und er machte seinen Bruder-2- Zedekia zum König über Juda und Jerusalem-b-. -1) d.h. im folgenden Frühjahr; w: zur Zeit der Rückkehr des Jahres.   2) d.h. Verwandten.   a) V. 18; Jer. 28,3.   b) 1.Chr. 3,15.16; Jer. 37,1; Hes. 17,6.
12007#2. Chronik,36,11#11. EINUNDZWANZIG Jahre war Zedekia alt, als er König wurde-a-, und er regierte elf Jahre in Jerusalem. -a) Jer. 29,16.
12008#2. Chronik,36,12#12. Und er tat, was böse war in den Augen des HERRN, seines Gottes. Er demütigte sich nicht vor dem Propheten Jeremia, (der) nach dem Befehl-1- des HERRN (zu ihm sprach)-a-. -1) w: aus dem Mund.   a) Jer. 37,2; 38,21.
12009#2. Chronik,36,13#13. Und auch empörte er sich-a- gegen den König Nebukadnezar, der ihn bei Gott hatte schwören lassen-b-. Und er verhärtete seinen Nacken-c- und verstockte sein Herz-d-, so daß er nicht umkehrte zu dem HERRN, dem Gott Israels. -a) Esra 4,12.  b) 4.Mo. 30,3; Ps. 15,4.  c) Neh. 9,16.17.  d) 2.Mo. 7,13.
12010#2. Chronik,36,14#14. Auch alle Obersten der Priester und das Volk-1- häuften Untreue auf Untreue-a-, entsprechend allen Greueln der Nationen-b-, und machten das Haus des HERRN unrein, das er in Jerusalem geheiligt hatte-c-. -1) o: und des Volkes.  a) Jer. 5,5; Hes. 22,26-28.  b) 2.Chr. 28,3; 5.Mo. 18,9; Hes. 11,12.  c) 3.Mo. 19,30; Jer. 32,34.35.
12011#2. Chronik,36,15#15. Und der HERR, der Gott ihrer Väter, sandte zu ihnen durch seine Boten, früh sich aufmachend und sendend-a-; denn er hatte Mitleid mit seinem Volk-b- und seiner Wohnung. -a) 2.Chr. 24,19; 2.Kön. 17,13; Jer. 7,25.   b) Hos. 11,8.
12012#2. Chronik,36,16#16. Aber sie verhöhnten die Boten Gottes-a- und verachteten seine Worte-b- und verspotteten seine Propheten-c-, bis der Zorn des HERRN gegen sein Volk (so) stieg, daß es keine Heilung mehr gab-d-. -a) 2.Chr. 30,10.   b) 2.Chr. 24,19; Ri. 2,17; Spr. 1,24-31; Dan. 9,6.   c) 2.Kön. 2,23; Jes. 57,4; Apg. 7,52.   d) Spr. 29,1; 1.Thes. 2,16.
12013#2. Chronik,36,17#17. UND er ließ den König der Chaldäer gegen sie heraufkommen und brachte ihre jungen Männer mit dem Schwert um-1- im Haus ihres Heiligtums-a-. Er hatte kein Mitleid mit Jüngling oder Jungfrau, mit Altem oder Greis. Alle gab er in seine Hand-b-. -1) o: und der brachte . . . um.  a) Jes. 43,28.  b) 5.Mo. 28,50; Esra 9,7; Jer. 21,7; Kla. 2,20-22; Hes. 16,40.
12014#2. Chronik,36,18#18. Und alle Geräte des Hauses Gottes, die großen und die kleinen, und die Schätze des Hauses des HERRN-a- und die Schätze des Königs und seiner Obersten, alles brachte er nach Babel-b-. -a) V. 7.10.   b) 2.Kön. 20,17; Jer. 27,19-22; Kla. 1,10.
12015#2. Chronik,36,19#19. Und sie verbrannten das Haus Gottes-a- und rissen die Mauer von Jerusalem nieder. Und all seine-1- Paläste verbrannten sie mit Feuer-b-, und all seine-1- kostbaren Geräte zerstörten sie-c-. -1) d.h. Jerusalems.  a) 2.Chr. 7,20; Ps. 74,7; Jes. 64,10.  b) Neh. 1,3; Jer. 32,29.  c) 2.Chr. 34,24; Ps. 79,1; Sach. 1,6.
12016#2. Chronik,36,20#20. Und was vom Schwert übriggeblieben war, führte er (gefangen) nach Babel-a-. Und sie mußten ihm und seinen Söhnen als Sklaven (dienen)-b-, bis das Königreich der Perser zur Herrschaft kam, -a) Esra 2,1; 5,12; Jes. 47,6.   b) Hes. 19,13.
12017#2. Chronik,36,21#21. damit erfüllt würde das Wort des HERRN durch den Mund Jeremias, bis das Land seine Sabbate ersetzt bekam. All die Tage seiner Verwüstung hatte es Ruhe, bis siebzig Jahre voll waren-a-. -a) 3.Mo. 26,34.43; Jer. 25,9-12; Dan. 9,2; Sach. 7,14.
12018#2. Chronik,36,22#22. UND im ersten Jahr des Kyrus-a-, des Königs von Persien, damit das Wort des HERRN durch den Mund Jeremias erfüllt würde, erweckte der HERR den Geist des Kyrus, des Königs von Persien. Und er ließ einen Aufruf ergehen durch sein ganzes Königreich und auch schriftlich bekanntmachen: -a) Jes. 44,28.
12019#2. Chronik,36,23#23. So spricht Kyrus, der König von Persien: Alle Königreiche der Erde hat der HERR, der Gott des Himmels, mir gegeben-a-. Und --er- hat mich beauftragt, ihm ein Haus zu bauen in Jerusalem, das in Juda ist-b-. Wer immer unter euch aus seinem Volk ist-c-, mit dem sei der HERR, sein Gott! Er ziehe hinauf!-d- -a) Jer. 27,6; Dan. 5,28.   b) Jes. 45,13.   c) Jes. 44,5.  d) Mi. 4,10.

10255#1. Chronik,1,1#1. ADAM, Set, Enosch, -1) w: Begebenheiten der Tage.
10256#1. Chronik,1,2#2. Kenan, Mahalalel, Jered,
10257#1. Chronik,1,3#3. Henoch-a-, Metuschelach, Lamech, -a) Hebr. 11,5.
10258#1. Chronik,1,4#4. Noah-a-, Sem, Ham und Jafet. -a) Hes. 14,14.
10259#1. Chronik,1,5#5. Die Söhne Jafets: Gomer und Magog und Madai und Jawan und Tubal und Meschech und Tiras.
10260#1. Chronik,1,6#6. Und die Söhne Gomers: Aschkenas und Rifat und Togarma.
10261#1. Chronik,1,7#7. Und die Söhne Jawans: Elischa-a- und Tarsis, die Kittaer und die Rodaniter. -a) Hes. 27,7.
10262#1. Chronik,1,8#8. Die Söhne Hams: Kusch und Mizrajim, Put und Kanaan.
10263#1. Chronik,1,9#9. Und die Söhne von Kusch: Seba und Hawila und Sabta und Ragma und Sabtecha. Und die Söhne Ragmas: Saba und Dedan.
10264#1. Chronik,1,10#10. Und Kusch zeugte Nimrod; der fing an, ein Gewaltiger auf der Erde zu sein. -
10265#1. Chronik,1,11#11. Und Mizrajim zeugte die Luditer und die Anamiter und die Lehabiter und die Naftuhiter
10266#1. Chronik,1,12#12. und die Patrositer und die Kasluhiter, von denen die Philister ausgegangen sind, und die Kaftoriter-1-. - -1) aüs. nach Textkorrektur: und die Kasluhiter und die Kaftoriter, von denen die Philister ausgegangen sind.
10267#1. Chronik,1,13#13. Und Kanaan zeugte Sidon, seinen Erstgeborenen, und Het
10268#1. Chronik,1,14#14. und den Jebusiter und den Amoriter und den Girgaschiter
10269#1. Chronik,1,15#15. und den Hiwiter und den Arkiter und den Siniter
10270#1. Chronik,1,16#16. und den Arwaditer und den Zemariter und den Hamatiter.
10271#1. Chronik,1,17#17. DIE Söhne Sems: Elam und Assur und Arpachschad und Lud und Aram und Uz und Hul und Geter und Masch.
10272#1. Chronik,1,18#18. Und Arpachschad zeugte Schelach, und Schelach zeugte Eber.
10273#1. Chronik,1,19#19. Und Eber wurden zwei Söhne geboren: der Name des einen war Peleg, denn in seinen Tagen wurde die Erde verteilt-1-; und der Name seines Bruders war Joktan. -1) o: teilte sich die (Bevölkerung der) Erde.
10274#1. Chronik,1,20#20. Und Joktan zeugte Almodad und Schelef und Hazarmawet und Jerach
10275#1. Chronik,1,21#21. und Hadoram und Usal und Dikla
10276#1. Chronik,1,22#22. und Obal und Abimael und Saba
10277#1. Chronik,1,23#23. und Ofir und Hawila und Jobab; diese alle waren Söhne Joktans.
10278#1. Chronik,1,24#24. Sem, Arpachschad, Schelach,
10279#1. Chronik,1,25#25. Eber, Peleg, Regu,
10280#1. Chronik,1,26#26. Serug, Nahor, Terach,
10281#1. Chronik,1,27#27. Abram, das ist Abraham-a-. -a) 1.Mo. 17,5.
10282#1. Chronik,1,28#28. DIE Söhne Abrahams: Isaak-a- und Ismael-b-. -a) 1.Mo. 25,19.   b) 1.Mo. 16,15.
10283#1. Chronik,1,29#29. Das ist ihre Geschlechterfolge-1-: Der Erstgeborene Ismaels: Nebajot, und Kedar und Adbeel und Mibsam, -1) hebr. -+Toledot-; d.h. w: Erzeugungen und bed. im AT: Nachkommen, Geschlechterfolge, Entstehung, Entstehungsgeschichte.
10284#1. Chronik,1,30#30. Mischma und Duma, Massa, Hadad und Tema-a-, -a) Jes. 21,14.
10285#1. Chronik,1,31#31. Jetur, Nafisch-a- und Kedma; das sind die Söhne Ismaels. -a) 1.Chr. 5,19; 1.Mo. 25,15.
10286#1. Chronik,1,32#32. UND die Söhne der Ketura, der Nebenfrau Abrahams: sie gebar Simran und Jokschan und Medan und Midian und Jischbak und Schuach. Und die Söhne Jokschans: Saba und Dedan.
10287#1. Chronik,1,33#33. Und die Söhne Midians: Efa und Efer und Henoch und Abida und Eldaa. Diese alle waren Söhne der Ketura. -
10288#1. Chronik,1,34#34. Und Abraham zeugte Isaak-a-. Die Söhne Isaaks: Esau-b- und Israel-c-. -a) 1.Mo. 25,19.   b) 1.Mo. 25,25.   c) 1.Mo. 32,29.
10289#1. Chronik,1,35#35. DIE Söhne Esaus: Elifas, Reguel und Jeusch und Jalam und Korach.
10290#1. Chronik,1,36#36. Die Söhne des Elifas: Teman und Omar, Zefo und Gatam, Kenas und Timna und Amalek.
10291#1. Chronik,1,37#37. Die Söhne Reguels: Nahat, Serach, Schamma und Misa.
10292#1. Chronik,1,38#38. Und die Söhne Seirs: Lotan und Schobal und Zibon und Ana und Dischon und Ezer und Dischan.
10293#1. Chronik,1,39#39. Und die Söhne Lotans: Hori und Hemam; und die Schwester Lotans: Timna.
10294#1. Chronik,1,40#40. Die Söhne Schobals: Alwan und Manahat und Ebal, Schefi und Onam. Und die Söhne Zibons: Aja und Ana.
10295#1. Chronik,1,41#41. Die Söhne Anas: Dischon. Und die Söhne Dischons: Hemdan und Eschban und Jitran und Keran. -
10296#1. Chronik,1,42#42. Die Söhne Ezers: Bilhan und Saawan und Akan. Die Söhne Dischans: Uz und Aran.
10297#1. Chronik,1,43#43. UND das sind die Könige, die im Land Edom regiert haben, ehe ein König über die Söhne Israel regierte: Bela, der Sohn Beors; und der Name seiner Stadt war Dinhaba.
10298#1. Chronik,1,44#44. Und Bela starb; und an seiner Stelle wurde Jobab, der Sohn Serachs, aus Bozra König.
10299#1. Chronik,1,45#45. Und Jobab starb; und an seiner Stelle wurde Huscham aus dem Land der Temaniter König.
10300#1. Chronik,1,46#46. Und Huscham starb; und an seiner Stelle wurde Hadad, der Sohn Bedads, König, der Midian schlug im Gebiet-1- Moabs; und der Name seiner Stadt war Awit. -1) o: dem Feld.
10301#1. Chronik,1,47#47. Und Hadad starb; und an seiner Stelle wurde Samla aus Masreka König.
10302#1. Chronik,1,48#48. Und Samla starb; und König an seiner Stelle wurde Schaul aus Rehobot am Strom.
10303#1. Chronik,1,49#49. Und Schaul starb; und an seiner Stelle wurde Baal-Hanan, der Sohn Achbors, König.
10304#1. Chronik,1,50#50. Und Baal-Hanan starb; und an seiner Stelle wurde Hadad König; und der Name seiner Stadt war Pagu, und der Name seiner Frau Mehetabel, die Tochter Matreds, die Tochter Me-Sahabs.
10305#1. Chronik,1,51#51. Und Hadad starb. Und Fürsten-1- von Edom waren: Fürst Timna, Fürst Alwa, Fürst Jetet, -1) w: Anführer einer Tausendschaft; d.i. die übliche Bez. für die Stammesfürsten der Edomiter.
10306#1. Chronik,1,52#52. Fürst Oholibama, Fürst Ela, Fürst Pinon,
10307#1. Chronik,1,53#53. Fürst Kenas, Fürst Teman, Fürst Mibzar,
10308#1. Chronik,1,54#54. Fürst Magdiel, Fürst Iram. Das sind (die) Fürsten von Edom.
10309#1. Chronik,2,1#1. DAS sind die Söhne Israels: Ruben, Simeon, Levi und Juda, Issaschar und Sebulon,
10310#1. Chronik,2,2#2. Dan, Joseph und Benjamin, Naftali, Gad und Asser-a-. -a) 1.Mo. 35,22-26.
10311#1. Chronik,2,3#3. Die Söhne Judas: Er und Onan und Schela-a-; diese drei wurden ihm geboren von der Tochter Schuas, der Kanaaniterin. Und Er, der Erstgeborene Judas, war böse in den Augen des HERRN, und er ließ ihn sterben-b-. -a) 1.Chr. 4,21.   b) 1.Mo. 38,2-7.
10312#1. Chronik,2,4#4. Und seine-1- Schwiegertochter Tamar gebar ihm Perez und Serach-a-. Alle Söhne Judas waren fünf. -1) d.h. Judas.   a) 1.Mo. 38,29.30.
10313#1. Chronik,2,5#5. DIE Söhne des Perez waren: Hezron-a- und Hamul-b-. -a) 1.Chr. 4,1.   b) 1.Mo. 46,12.
10314#1. Chronik,2,6#6. Und die Söhne Serachs: Simri und Etan und Heman und Kalkol und Darda-a-; sie alle waren fünf. - -a) 1.Kön. 5,11.
10315#1. Chronik,2,7#7. Und die Söhne Karmis-a-: Achar-1-, der Israel ins Unglück brachte, weil er Untreue an dem Gebannten übte-b-. -1) in Jos. 7 Achan.   a) 1.Chr. 4,1.   b) Jos. 7,1.25.
10316#1. Chronik,2,8#8. Und die Söhne Etans: Asarja.
10317#1. Chronik,2,9#9. Und die Söhne Hezrons, die ihm geboren wurden: Jerachmeel-a- und Ram und Kaleb-b-. -a) V. 25; 1.Sam. 27,10.   b) V. 18.42.
10318#1. Chronik,2,10#10. Und Ram zeugte Amminadab; und Amminadab zeugte Nachschon, den Fürsten der Söhne Juda-a-. -a) 4.Mo. 1,7.
10319#1. Chronik,2,11#11. Und Nachschon zeugte Salmon, und Salmon zeugte Boas;
10320#1. Chronik,2,12#12. und Boas zeugte Obed, und Obed zeugte Isai.
10321#1. Chronik,2,13#13. Und Isai zeugte Eliab-a-, seinen Erstgeborenen; und Abinadab, den zweiten; und Schamma, den dritten-b-; -a) 1.Chr. 27,18.   b) 1.Sam. 16,6.9; 2.Sam. 13,3.
10322#1. Chronik,2,14#14. Netanel, den vierten; Raddai, den fünften;
10323#1. Chronik,2,15#15. Ozem, den sechsten; David, den siebten-a-. -a) 1.Sam. 17,12.14.
10324#1. Chronik,2,16#16. Und ihre Schwestern waren: Zeruja und Abigal. Und die Söhne der Zeruja: Abischai-a- und Joab und Asael, drei-b-. -a) 1.Chr. 11,20; 1.Sam. 26,6.   b) 2.Sam. 2,18.
10325#1. Chronik,2,17#17. Und Abigal gebar Amasa; und der Vater Amasas war Jeter, der Ismaeliter-a-. -a) 2.Sam. 17,25.
10326#1. Chronik,2,18#18. Und Kaleb, der Sohn Hezrons-a-, zeugte (Söhne) mit seiner Frau Asuba und mit Jeriot-1-; und das sind ihre Söhne: Jescher und Schobab und Ardon. -1) vlt. ist mit korrigiertem Text zu lesen: zeugte mit seiner Frau Asuba die Jeriot.   a) V. 9.
10327#1. Chronik,2,19#19. Und Asuba starb; und Kaleb nahm Efrata-a-, und sie gebar ihm Hur-a-. -a) V. 50; 2.Mo. 17,10.
10328#1. Chronik,2,20#20. Und Hur zeugte Uri, und Uri zeugte Bezalel-a-. - -a) 2.Mo. 31,2.
10329#1. Chronik,2,21#21. Und danach ging Hezron ein zu der Tochter Machirs, des Vaters Gileads-a-; und er nahm sie, als er sechzig Jahre alt war, und sie gebar ihm Segub. -a) 1.Chr. 7,14; 4.Mo. 26,29.
10330#1. Chronik,2,22#22. Und Segub zeugte Jair. Und der hatte 23 Städte im Land Gilead-a-; -a) 4.Mo. 32,40.41; 5.Mo. 3,15.
10331#1. Chronik,2,23#23. und Geschur und Aram-1- nahmen ihnen die Zeltdörfer Jairs weg, dazu Kenat und seine Tochterstädte, sechzig Städte-a-. Diese alle waren Söhne Machirs, des Vaters Gileads. -1) o: die Geschuriter und die Aramäer.  a) 1.Kön. 4,13.
10332#1. Chronik,2,24#24. -1-Und nach dem Tod Hezrons in Kaleb-Efrata, da gebar Abija, die Frau Jezrons, ihm Aschhur-1-, den Vater Tekoas-a-. -1-1) mit korrigiertem Text lesen andere: Und nach dem Tod Hezrons kam Kaleb nach Efrata; und eine Frau Hezrons war Abija, und sie gebar ihm Aschhur.   a) 1.Chr. 4,5.
10333#1. Chronik,2,25#25. Und die Söhne Jerachmeels-a-, des Erstgeborenen Hezrons, waren: Der Erstgeborene Ram und Buna und Oren und Ozem (von) Ahija-1-. -1) o: (und) Ahija.   a) V. 9.
10334#1. Chronik,2,26#26. Und Jerachmeel hatte (noch) eine andere Frau, ihr Name war Atara; sie war die Mutter Onams.
10335#1. Chronik,2,27#27. Und die Söhne Rams, des Erstgeborenen Jerachmeels, waren: Maaz und Jamin und Eker. -
10336#1. Chronik,2,28#28. Und die Söhne Onams waren: Schammai und Jada. Und die Söhne Schammais: Nadab und Abischur.
10337#1. Chronik,2,29#29. Und der Name der Frau Abischurs war Abihajil; und sie gebar ihm Achban und Molid.
10338#1. Chronik,2,30#30. Und die Söhne Nadabs: Seled und Appajim. Und Seled starb ohne Söhne. -
10339#1. Chronik,2,31#31. Und die Söhne Appajims: Jischi. Und die Söhne Jischis: Scheschan. Und die Söhne Scheschans: Achlai. -
10340#1. Chronik,2,32#32. Und die Söhne Jadas, des Bruders Schammais: Jeter und Jonatan. Und Jeter starb ohne Söhne.
10341#1. Chronik,2,33#33. Und die Söhne Jonatans: Pelet und Sasa. Das waren die Söhne Jerachmeels. -
10342#1. Chronik,2,34#34. Und Scheschan hatte keine Söhne, sondern nur Töchter. Und Scheschan hatte einen ägyptischen Knecht, sein Name war Jarha;
10343#1. Chronik,2,35#35. und Scheschan gab seinem Knecht Jarha seine Tochter zur Frau, und sie gebar ihm Attai.
10344#1. Chronik,2,36#36. Und Attai zeugte Nathan, und Nathan zeugte Sabad,
10345#1. Chronik,2,37#37. und Sabad zeugte Eflal, und Eflal zeugte Obed,
10346#1. Chronik,2,38#38. und Obed zeugte Jehu, und Jehu zeugte Asarja,
10347#1. Chronik,2,39#39. und Asarja zeugte Helez, und Helez zeugte Elasa,
10348#1. Chronik,2,40#40. und Elasa zeugte Sismai, und Sismai zeugte Schallum,
10349#1. Chronik,2,41#41. und Schallum zeugte Jekamja, und Jekamja zeugte Elischama.
10350#1. Chronik,2,42#42. Und die Söhne Kalebs-a-, des Bruders Jerachmeels: Mescha, sein Erstgeborener - er ist der Vater Sifs-b- -, und die Söhne Mareschas-c-, des Vaters Hebrons. -a) V. 9.   b) Jos. 15,24.55.   c) Jos. 15,44.
10351#1. Chronik,2,43#43. Und die Söhne Hebrons: Korach und Tappuach-a- und Rekem und Schema. -a) Jos. 15,34.
10352#1. Chronik,2,44#44. Und Schema zeugte Raham, den Vater Jorkoams, und Rekam zeugte Schammai.
10353#1. Chronik,2,45#45. Und der Sohn Schammais war Maon-a-, und Maon war der Vater Bet-Zurs-b-. - -a) Jos. 15,55.   b) Jos. 15,58.
10354#1. Chronik,2,46#46. Und Efa, die Nebenfrau Kalebs, gebar Haran und Moza und Gases. Und Haran zeugte Gases. -
10355#1. Chronik,2,47#47. Und die Söhne Jahdais: Regem und Jotam und Geschan und Pelet und Efa und Schaaf.
10356#1. Chronik,2,48#48. Maacha, die Nebenfrau Kalebs, gebar Scheber und Tirhana;
10357#1. Chronik,2,49#49. und sie gebar Schaaf, den Vater Madmannas-a-, Schewa, den Vater Machbenas und den Vater Gibeas-b-. Und die Tochter Kalebs war Achsa-c-. -a) Jos. 15,31.   b) Jos. 15,57.   c) Jos. 15,16.
10358#1. Chronik,2,50#50. Das waren die Söhne Kalebs. Die Söhne-1- Hurs, des Erstgeborenen der Efrata-a-: Schobal, der Vater von Kirjat-Jearim-b-; -1) w: Der Sohn.  a) V. 19; 1.Chr. 4,1-4.  b) Jos. 15,60.
10359#1. Chronik,2,51#51. Salmon, der Vater von Bethlehem-a-; Haref, der Vater von Bet-Gader. -a) 1.Chr. 4,4; Ruth 1,1.
10360#1. Chronik,2,52#52. Und Schobal, der Vater von Kirjat-Jearim, hatte Söhne: Haroeh (und) Hazi, den Menuchotiter-1-; -1) and. lesen mit 1.Chr. 4,2 bzw. 2,54: Reaja und Hazi, den Manachtiter; aüs: Haroeh, halb Menuchot.
10361#1. Chronik,2,53#53. und die Sippen von Kirjat-Jearim waren: die Jeteriter-a- und die Putiter und die Schumatiter und die Mischraiter; von diesen sind ausgegangen die Zoratiter-b- und die Eschtaoliter. -a) 1.Chr. 11,40; 2.Sam. 23,38.  b) 1.Chr. 4,2; Jos. 15,33.
10362#1. Chronik,2,54#54. Die Söhne Salmons: Bethlehem-a- und die Netofatiter-b-, Atrot-Bet-Joab und Hazi, der Manachiter, (und) die Zoriter; -a) 1.Chr. 4,4; Ruth 1,1.   b) 1.Chr. 9,16; 11,30.
10363#1. Chronik,2,55#55. und die Sippen der Schreiber, die Jabez bewohnten: die Tiratiter, die Schimatiter, die Suchatiter. Das sind die Kiniter-a-, die von Hammat, dem Vater des Hauses Rechab-b-, herkommen. -a) Ri. 1,16.   b) 2.Kön. 10,15; Jer. 35,2.
10364#1. Chronik,3,1#1. UND das waren die Söhne Davids, die ihm in Hebron geboren wurden: Der erstgeborene Amnon, von Ahinoam, der Jesreeliterin; der zweite Daniel, von Abigajil, der Karmeliterin;
10365#1. Chronik,3,2#2. der dritte Absalom, der Sohn der Maacha, der Tochter Talmais, des Königs von Geschur; der vierte Adonija, der Sohn der Haggit-a-; -a) 1.Kön. 1,6.
10366#1. Chronik,3,3#3. der fünfte Schefatja, von der Abital; der sechste Jitream, von seiner Frau Egla.
10367#1. Chronik,3,4#4. (Diese) sechs wurden ihm in Hebron geboren. Und er regierte dort sieben Jahre und sechs Monate; und 33 Jahre regierte er in Jerusalem-a-. -a) 1.Chr. 29,27; 2.Sam. 5,5.
10368#1. Chronik,3,5#5. UND diese wurden ihm in Jerusalem geboren: Schammua und Schobab und Nathan und Salomo, (diese) vier von Bat-Schua-1-, der Tochter Ammiels-a-; -1) eine aF. für Bathschewa (Bathseba).  a) 2.Sam. 11,3.
10369#1. Chronik,3,6#6. und Jibhar und Elischama und Elifelet
10370#1. Chronik,3,7#7. und Nogah und Nefeg und Jafia
10371#1. Chronik,3,8#8. und Elischama und Eljada und Elifelet, (zusammen) neun;
10372#1. Chronik,3,9#9. alles Söhne Davids-a-, ohne die Söhne der Nebenfrauen; und Tamar war ihre Schwester-b-. -a) 1.Chr. 28,5.   b) 2.Sam. 13,1.
10373#1. Chronik,3,10#10. UND der Sohn Salomos war Rehabeam-a-; dessen Sohn Abija-b-, dessen Sohn Asa-c-, dessen Sohn Joschafat-d-, -a) 1.Kön. 11,43.   b) 1.Kön. 14,31.   c) 1.Kön. 15,8.   d) 1.Kön. 15,24.
10374#1. Chronik,3,11#11. dessen Sohn Joram-a-, dessen Sohn Ahasja-b-, dessen Sohn Joasch-c-, -a) 1.Kön. 22,51.   b) 2.Kön. 8,25.   c) 2.Kön. 11,2.
10375#1. Chronik,3,12#12. dessen Sohn Amazja-a-, dessen Sohn Asarja-b-, dessen Sohn Jotam-c-, -a) 2.Kön. 14,1.   b) 2.Kön. 14,21.   c) 2.Kön. 15,7.
10376#1. Chronik,3,13#13. dessen Sohn Ahas-a-, dessen Sohn Hiskia-b-, dessen Sohn Manasse-c-, -a) 2.Kön. 16,1.  b) 1.Chr. 4,41; 2.Kön. 18,1. c) 2.Kön. 20,21.
10377#1. Chronik,3,14#14. dessen Sohn Amon-a-, dessen Sohn Josia-b-. -a) 2.Kön. 21,18.   b) 2.Kön. 21,26.
10378#1. Chronik,3,15#15. Und die Söhne Josias: Der Erstgeborene: Johanan; der zweite: Jojakim-a-; der dritte: Zedekia-b-; der vierte: Schallum-c-. -a) 2.Kön. 23,34; Jer. 26,1.  b) 2.Kön. 24,17; Jer. 24,8; 37,1.  c) 2.Chr. 36,1; Jer. 22,11.18.
10379#1. Chronik,3,16#16. Und die Söhne Jojakims: sein Sohn Jechonja-a-, dessen Sohn Zedekia. -a) 2.Kön. 24,8; 2.Chr. 36,15.16; Jer. 22,24.
10380#1. Chronik,3,17#17. Und die Söhne Jechonjas: Assir-1-; dessen Sohn Schealtiel-a- -1) aüs. mit korrigiertem Text: Die Söhne Jechonjas, des Gefangenen.   a) Lk. 3,27.
10381#1. Chronik,3,18#18. und Malkiram und Pedaja und Schenazzar, Jekamja, Hoschama und Nedabja.
10382#1. Chronik,3,19#19. Und die Söhne Pedajas: Serubbabel-a- und Schimi. Und die Söhne Serubbabels: Meschullam und Hananja; und Schelomit war ihre Schwester; -a) Esra 3,2.
10383#1. Chronik,3,20#20. und Haschuba und Ohel und Berechja und Hasadja, Juschab-Hesed, (diese) fünf.
10384#1. Chronik,3,21#21. Und die Söhne Hananjas: Pelatja und Jesaja; die Söhne Refajas, die Söhne Arnans, die Söhne Obadjas, die Söhne Schechanjas-1-. -1) eine hebrHs., LXX und Vul. lesen: Pelatja und sein Sohn Jesaja, dessen Sohn Refaja, dessen Sohn Arnan, dessen Sohn Obadja, dessen Sohn Schechanja.
10385#1. Chronik,3,22#22. Und die Söhne Schechanjas: Schemaja. Und die Söhne Schemajas: Hattusch-a- und Jigal und Bariach und Nearja und Schafat, (diese) sechs. -a) Esra 8,2.
10386#1. Chronik,3,23#23. Und die Söhne Nearjas: Eljoenai und Hiskia und Asrikam, (diese) drei.
10387#1. Chronik,3,24#24. Und die Söhne Eljoenais: Hodawja und Eljaschib und Pelaja und Akkub und Johanan und Delaja und Anani, (diese) sieben.
10388#1. Chronik,4,1#1. DIE Söhne Judas: Perez-a-, Hezron-b- und Karmi-c- und Hur und Schobal-d-. -a) 1.Chr. 2,4; 1.Mo. 46,12; Lk. 3,33.   b) 1.Chr. 2,5. c) 1.Chr. 2,7.   d) 1.Chr. 2,50.
10389#1. Chronik,4,2#2. Und Reaja, der Sohn Schobals, zeugte Jahat; und Jahat zeugte Ahumai und Lahad. Das sind die Sippen der Zoratiter-a-. - -a) 1.Chr. 2,53.
10390#1. Chronik,4,3#3. Und diese sind von dem Vater Etams: Jesreel und Jischma und Jidbasch; und der Name ihrer Schwester: Hazlelponi;
10391#1. Chronik,4,4#4. und Pnuel, der Vater Gedors; und Eser, der Vater Huschas. Das sind die Söhne Hurs, des Erstgeborenen (von) der Efrata-a-, des Vaters, von Bethlehem-b-. - -a) 1.Chr. 2,19.50.   b) 1.Chr. 2,51.
10392#1. Chronik,4,5#5. Und Aschhur, der Vater Tekoas-a-, hatte zwei Frauen: Hela und Naara. -a) 1.Chr. 2,24.
10393#1. Chronik,4,6#6. Und Naara gebar ihm Ahusam und Hefer und Temni und Ahaschtari. Das sind die Söhne der Naara.
10394#1. Chronik,4,7#7. Und die Söhne der Hela: Zeret, Jizhar-1- und Etnan. - -1) and. lesen mit Textänd: Zeret und Zohar.
10395#1. Chronik,4,8#8. Und Koz zeugte Anub und Zobeba und die Sippen Aharhels, des Sohnes Harums.
10396#1. Chronik,4,9#9. Und Jabez war angesehener als seine Brüder; und seine Mutter gab ihm den Namen Jabez, denn sie sagte: Mit Schmerzen habe ich ihn geboren-a-. -a) 1.Mo. 3,16.
10397#1. Chronik,4,10#10. Und Jabez rief den Gott Israels an und sagte: Daß du mich doch segnen-a- und mein Gebiet erweitern mögest-b- und deine Hand mit mir sei-c- und du das Übel (von mir) fern hieltest, daß kein Schmerz mich treffe-d-! Und Gott ließ kommen, was er erbeten hatte-e-. -a) 1.Mo. 32,27.  b) Spr. 10,22.  c) Ps. 119,173.  d) 1.Mo. 28,20.21; Ps. 121,7.  e) 1.Sam. 1,26.27; Hiob 22,27; Ps. 145,19.
10398#1. Chronik,4,11#11. Und Kelub, der Bruder Schuhas, zeugte Mehir; der war der Vater Eschtons.
10399#1. Chronik,4,12#12. Und Eschton zeugte Bet-Rafa und Paseach und Tehinna, den Vater der Stadt Nahasch; das sind die Männer von Recha. -
10400#1. Chronik,4,13#13. Und die Söhne des Kenas: Otniel-a- und Seraja. Und die Söhne Otniels: Hatat und Meonotai-1-. -1) so nach LXX und Vul.; in MasT. fehlt die Namenangabe.  a) Jos. 15,17.
10401#1. Chronik,4,14#14. Und Meonotai zeugte Ofra; und Seraja zeugte Joab, den Vater des Tals der Handwerker-a-, denn sie waren Handwerker. - -a) Neh. 11,35.
10402#1. Chronik,4,15#15. Und die Söhne Kalebs, des Sohnes des Jefunne-a-: Iru, Ela und Naam. Und die Söhne Elas: Kenas. - -a) 4.Mo. 13,6.
10403#1. Chronik,4,16#16. Und die Söhne Jehallelels: Sif und Sifa, Tirja und Asarel. -
10404#1. Chronik,4,17#17. Und die Söhne-1- Esras: Jeter und Mered und Efer und Jalon. Und Jeter zeugte-2- Mirjam und Schammai und Jischbach, den Vater Eschtemoas-a-. -1) w: der Sohn.   2) so nach LXX; MasT: Jalon. Und sie wurde schwanger (und gebar).   a) Jos. 15,50.
10405#1. Chronik,4,18#18. Und seine judäische Frau gebar Jered, den Vater Gedors-a-, und Heber, den Vater Sochos-b-, und Jekutiel, den Vater Sanoachs-c-. Das sind die Söhne der Bitja, der Tochter des Pharao, die Mered (zur Frau) genommen hatte. - -a) V. 39; Jos. 15,58.   b) Jos. 15,48.   c) Jos. 15,56.
10406#1. Chronik,4,19#19. Und die Söhne der Frau des Hodija, der Schwester Nahams: der Vater Keilas, Hagarmi-1-, und Eschtemoa, der Maachatiter. - -1) o: der Garmiter.
10407#1. Chronik,4,20#20. Und die Söhne Schimons: Amnon und Rinna, Ben-Hanan und Tilon. - Und die Söhne Jischis: Sohet und Ben-Sohet. -
10408#1. Chronik,4,21#21. Die Söhne Schelas, des Sohnes Judas-a-: Er, der Vater Lechas, und Lada, der Vater Mareschas-b-; und die Sippen des Hauses der Byssusbearbeiter-c- vom Hause Aschbea; -a) 1.Chr. 2,3.   b) Jos. 15,44.   c) Jes. 19,9.
10409#1. Chronik,4,22#22. und Jokim und die Männer von Koseba; und Joasch und Saraf, die über Moab herrschten; und Jaschubi-Lechem. Die Berichte-1- sind aber alt. -1) w: Worte, Dinge.
10410#1. Chronik,4,23#23. Das waren die Töpfer und die Bewohner von Netaim und Gedera; sie wohnten dort bei dem König in seinem Dienst-a-. -a) Spr. 22,29.
10411#1. Chronik,4,24#24. DIE Söhne Simeons: Jemuel und Jamin, Jarib, Serach, Schaul-a-; -a) 1.Mo. 46,10; 2.Mo. 6,15.
10412#1. Chronik,4,25#25. dessen Sohn Schallum, dessen Sohn Mibsam, dessen Sohn Mischma.
10413#1. Chronik,4,26#26. Und die Söhne Mischmas: dessen Sohn Hammuel, dessen Sohn Sakkur, dessen Sohn Schimi.
10414#1. Chronik,4,27#27. Und Schimi hatte sechzehn Söhne und sechs Töchter; aber seine Brüder hatten nicht viele Söhne, und alle ihre Sippen vermehrten sich nicht so sehr wie die Söhne Judas.
10415#1. Chronik,4,28#28. UND sie wohnten in Beerscheba und Molada-a- und Hazar-Schual -a) Neh. 11,26.27.
10416#1. Chronik,4,29#29. und in Bilha und in Ezem und in Tolad-1- -1) d.i. wohl Eltolad.
10417#1. Chronik,4,30#30. und in Betuel und in Horma und in Ziklag-a- -a) Neh. 11,28.
10418#1. Chronik,4,31#31. und in Bet-Markabot und in Hazar-Susa und in Bet-Biri und in Schaarajim. Das waren ihre Städte, bis David König wurde.
10419#1. Chronik,4,32#32. Und ihre Gehöfte: Etam und Ajin-a-, Rimmon und Tochen und Aschan: fünf Ortschaften-1-, -1) w: Städte.   a) Jos. 21,16.
10420#1. Chronik,4,33#33. samt allen ihren Gehöften, die rings um diese Ortschaften-1- waren bis nach Baal hin. Das waren ihre Wohnsitze; und sie hatten ihr (eigenes) Geschlechtsregister. - -1) w: Städte.
10421#1. Chronik,4,34#34. Und Meschobab und Jamlech und Joscha, der Sohn Amazjas;
10422#1. Chronik,4,35#35. und Joel und Jehu, der Sohn Joschibjas, des Sohnes Serajas, des Sohnes Asiels;
10423#1. Chronik,4,36#36. und Eljoenai und Jaakoba und Jeschohaja und Asaja und Adiel und Jesimiel und Benaja;
10424#1. Chronik,4,37#37. und Sisa, der Sohn Schifis, des Sohnes Allons, des Sohnes Jedajas, des Sohnes Schimris, des Sohnes Schemajas:
10425#1. Chronik,4,38#38. diese mit Namen Angeführten waren Fürsten in ihren Sippen; und ihre Vaterhäuser breiteten sich sehr-1- aus. -1) w: in Menge.
10426#1. Chronik,4,39#39. Und sie zogen bis nach Gedor-a- hin, bis an die Ostseite des Tales, um Weide für ihre Schafe zu suchen. -a) V. 18.
10427#1. Chronik,4,40#40. Und sie fanden fette und gute Weide und ein Land, geräumig nach beiden Seiten hin und ruhig und still-a-; denn die, die früher dort gewohnt hatten, waren von Ham. -a) Ri. 18,7.
10428#1. Chronik,4,41#41. Und diese mit Namen Aufgeschriebenen kamen in den Tagen Hiskias, des Königs von Juda-a-, und sie zerstörten-1- ihre Zelte-2- und (erschlugen) die Meuniter-b-, die sich dort befanden; und sie belegten sie mit dem Bann bis auf diesen Tag und wohnten an ihrer Stelle; denn dort war Weide für ihre Schafe-c-. - -1) w: schlugen.   2) d.h. die Zelte der Hamiten. a) 1.Chr. 3,13.  b) Ri. 10,12; 2.Chr. 20,1.  c) 4.Mo. 32,1.
10429#1. Chronik,4,42#42. Und von ihnen, von den Söhnen Simeons, zogen fünfhundert Männer zum Gebirge Seir, Pelatja und Nearja und Refaja und Usiel, die Söhne Jischis, an ihrer Spitze;
10430#1. Chronik,4,43#43. und sie erschlugen den Überrest, die Entronnenen von Amalek-a-, und haben dort gewohnt bis zum heutigen Tag. -a) 2.Mo. 17,14; 1.Sam. 30,16.17.
10431#1. Chronik,5,1#1. UND die Söhne Rubens, des Erstgeborenen Israels-a- - denn er war der Erstgeborene; weil er aber das Lager seines Vaters entweiht hatte-b-, wurde sein Erstgeburtsrecht den Söhnen Josephs, des Sohnes Israels, gegeben; und er wird nicht nach der Erstgeburt im Geschlechtsregister eingetragen; -a) 1.Mo. 29,32.   b) 1.Mo. 35,22.
10432#1. Chronik,5,2#2. denn Juda hatte die Oberhand unter seinen Brüdern, und aus ihm (kommt) der Fürst-a-; aber das Erstgeburtsrecht wurde Joseph (zuteil)-b- -, -a) 1.Chr. 28,4; 1.Mo. 49,8.10; Offb. 5,5. b) 5.Mo. 21,17; 33,17.
10433#1. Chronik,5,3#3. die Söhne Rubens, des Erstgeborenen Israels: Henoch und Pallu, Hezron und Karmi-a-. -a) 1.Mo. 46,9; 2.Mo. 6,14.
10434#1. Chronik,5,4#4. Die Söhne Joels: dessen Sohn Schemaja, dessen Sohn Gog, dessen Sohn Schimi,
10435#1. Chronik,5,5#5. dessen Sohn Micha, dessen Sohn Reaja, dessen Sohn Baal,
10436#1. Chronik,5,6#6. dessen Sohn Beera, den Tiglat-Pileser, der König von Assur, (gefangen) wegführte-a-; er war ein Fürst der Rubeniter. -a) V. 26.
10437#1. Chronik,5,7#7. Und seine Brüder nach ihren Sippen, nach der Registrierung ihrer Geschlechterfolge-1-, waren: das Haupt: Jeiel; und Secharja -1) hebr. -+Toledot-; d.h. w: Erzeugungen und bed. im AT Nachkommen, Geschlechterfolge, Entstehung, Entstehungsgeschichte.
10438#1. Chronik,5,8#8. und Bela, der Sohn des Asa, des Sohnes Schemas, des Sohnes Joels; dieser wohnte in Aroer und bis nach Nebo und Baal-Meon-a- hin; -a) Jos. 13,17.
10439#1. Chronik,5,9#9. und gegen Osten wohnte er bis an die Wüste, (die sich) vom Euphratstrom her (ausdehnt); denn ihre Herden waren zahlreich im Land Gilead-a-. -a) Jos. 22,9.
10440#1. Chronik,5,10#10. Und in den Tagen Sauls führten sie Krieg mit den Hagaritern; und diese fielen durch ihre Hand-a-, und sie wohnten in deren Zelten auf der ganzen Ostseite von Gilead. -a) V. 19-22; Ps. 83,7.
10441#1. Chronik,5,11#11. UND die Söhne Gads wohnten ihnen gegenüber im Land Basan bis nach Salcha-a-: -a) Jos. 13,11.
10442#1. Chronik,5,12#12. Joel, das Oberhaupt; und Schafam, der zweite; und Janai und Schafat in Basan.
10443#1. Chronik,5,13#13. Und ihre Brüder nach ihren Vaterhäusern: Michael und Meschullam und Scheba und Jorai und Jakan und Sia und Eber, (zusammen) sieben.
10444#1. Chronik,5,14#14. Das waren die Söhne Abihajils, des Sohnes Huris, des Sohnes Jaroachs, des Sohnes Gileads, des Sohnes Michaels, des Sohnes Jeschischais, des Sohnes Jachdos, des Sohnes des Bus.
10445#1. Chronik,5,15#15. Ahi, der Sohn Abdiels, des Sohnes Gunis, war ihr Familienoberhaupt-1-. -1) w: das Haupt ihres Vaterhauses.
10446#1. Chronik,5,16#16. Und sie wohnten in Gilead, in Basan und in deren Tochterstädten und in allen Weideflächen Scharons-a- bis zu ihrem Ausläufer-b-. -a) 1.Chr. 27,29.   b) Jos. 13,24-28.
10447#1. Chronik,5,17#17. Diese alle sind registriert worden in den Tagen Jotams, des Königs von Juda-a-, und in den Tagen Jerobeams, des Königs von Israel-b-. -a) 2.Kön. 15,32.   b) 2.Kön. 14,23.
10448#1. Chronik,5,18#18. Die Söhne Ruben und die Gaditer und der halbe Stamm Manasse-a-, was an tapferen Männern-1- da war, Männer, die Schild und Schwert trugen und den Bogen spannten und im Kampf erfahren waren, zählten 44 760 (Mann), die mit dem Heer auszogen. -1) w: Söhnen der Kraft.   a) 4.Mo. 32,33; Jos. 1,12.
10449#1. Chronik,5,19#19. Und sie führten Krieg mit den Hagaritern-a- und mit Jetur und Nafisch-b- und Nodab; -a) V. 10; 1.Chr. 27,31.   b) 1.Chr. 1,31.
10450#1. Chronik,5,20#20. und es wurde ihnen (im Kampf) gegen sie geholfen-a-; und die Hagariter wurden in ihre Hand gegeben samt allen, die mit ihnen waren; denn sie hatten im Kampf zu Gott um Hilfe geschrien-b-, und er ließ sich von ihnen erbitten-c-, weil sie auf ihn vertraut hatten-d-. -a) 1.Mo. 49,19; Jos. 23,10; 2.Chr. 26,7.  b) 2.Chr. 13,14.  c) 2.Chr. 18,31; Esra 8,23.  d) 2.Chr. 13,18; Ps. 22,5.6; 37,39.40; Spr. 29,25; Jer. 39,18.
10451#1. Chronik,5,21#21. Und sie führten ihr Vieh weg: 50 000 Kamele und 250 000 Schafe und 2 000 Esel und 100 000 Menschenseelen-a-. -a) 2.Chr. 14,12-14.
10452#1. Chronik,5,22#22. Denn es waren viele (vom Schwert) durchbohrt gefallen, weil der Kampf von Gott war-a-. Und sie wohnten an deren Stelle bis zur Wegführung-b-. -a) 1.Mo. 49,19; Jos. 23,10; 2.Chr. 26,7.   b) V. 26.
10453#1. Chronik,5,23#23. UND die Söhne des halben Stammes Manasse wohnten im Land von Basan bis Baal-Hermon und bis zum Senir und bis zum Berg Hermon-a-; sie waren zahlreich-b-. -a) 5.Mo. 3,8.9.   b) 5.Mo. 33,17.
10454#1. Chronik,5,24#24. Und dies waren ihre Familienoberhäupter-1-: nämlich Efer und Jischi und Eliel und Asriel und Jirmeja und Hodawja und Jachdiel, (alles) Männer, kriegstüchtige-2- Männer, Männer von Namen, Familienoberhäupter-1-. -1) w: Häupter ihrer Vaterhäuser. 2) o: vermögende; o: angesehene.
10455#1. Chronik,5,25#25. Aber sie handelten treulos gegen den Gott ihrer Väter und hurten den Göttern der Völker des Landes nach, die Gott vor ihnen ausgetilgt hatte-a-. -a) 2.Kön. 17,7-17.
10456#1. Chronik,5,26#26. Da erweckte der Gott Israels den Geist Puls-1-, des Königs von Assur-a-, den Geist-1- Tilgat-Pilnesers-2a-, des Königs von Assur, und er führte sie weg-b-, die Rubeniter und die Gaditer und den halben Stamm Manasse, und brachte sie nach Halach und an den Habor und nach Hara und an den Strom von Gosan-c- bis zum heutigen Tag. -1) im hebrT. steht hier: und den Geist.  2) Pul war der Name, den Tiglat-Pileser (hier Tilgat-Pilneser) als König von Babel trug.  a) V. 6; 2.Kön. 15,19.29; 2.Chr. 30,6.  b) V. 22.  c) 2.Kön. 17,6.
10457#1. Chronik,5,27#27. DIE Söhne Levis waren: Gerschon, Kehat und Merari-a-. -a) 1.Chr. 6,1; 15,5.6; 23,6; 4.Mo. 26,57.
10458#1. Chronik,5,28#28. Und die Söhne Kehats: Amram, Jizhar und Hebron-a- und Usiel-b-. -a) 1.Chr. 15,9.   b) 1.Chr. 6,3; 15,10.
10459#1. Chronik,5,29#29. UND die Söhne Amrams: Aaron und Mose-a-; und Mirjam. Und die Söhne Aarons: Nadab und Abihu, Eleasar und Itamar-b-. -a) 1.Chr. 23,13.   b) 1.Chr. 24,1.2; 4.Mo. 3,2.
10460#1. Chronik,5,30#30. Eleasar zeugte Pinhas-a-; Pinhas zeugte Abischua, -a) Esra 8,2.
10461#1. Chronik,5,31#31. und Abischua zeugte Bukki, und Bukki zeugte Usi,
10462#1. Chronik,5,32#32. und Usi zeugte Serachja, und Serachja zeugte Merajot;
10463#1. Chronik,5,33#33. Merajot zeugte Amarja, und Amarja zeugte Ahitub,
10464#1. Chronik,5,34#34. und Ahitub zeugte Zadok-a-, und Zadok zeugte Ahimaaz-b-, -a) 1.Chr. 12,29; 2.Sam. 8,17; 1.Kön. 4,2.  b) 2.Sam. 15,36.
10465#1. Chronik,5,35#35. und Ahimaaz zeugte Asarja, und Asarja zeugte Johanan,
10466#1. Chronik,5,36#36. und Johanan zeugte Asarja; der ist es, der als Priester diente in dem Haus, das Salomo in Jerusalem gebaut hatte-a-. -a) 1.Kön. 6,37.38.
10467#1. Chronik,5,37#37. Und Asarja zeugte Amarja-a-, und Amarja zeugte Ahitub, -a) 2.Chr. 19,11.
10468#1. Chronik,5,38#38. und Ahitub zeugte Zadok, und Zadok zeugte Schallum,
10469#1. Chronik,5,39#39. und Schallum zeugte Hilkija-a-, und Hilkija zeugte Asarja-b-, -a) 2.Kön. 22,4.   b) 1.Chr. 9,11.
10470#1. Chronik,5,40#40. und Asarja zeugte Seraja-a-, und Seraja zeugte Jozadak-b-; -a) 2.Kön. 25,18.   b) Esra 3,2.8; Hag. 1,1.
10471#1. Chronik,5,41#41. und Jozadak zog mit, als der HERR Juda und Jerusalem durch Nebukadnezar (gefangen) wegführte-a-. -a) 2.Kön. 25,21.
10472#1. Chronik,6,1#1. DIE Söhne Levis: Gerschon, Kehat und Merari-a-. -a) 1.Chr. 5,27; 1.Mo. 46,11.
10473#1. Chronik,6,2#2. Und das sind die Namen der Söhne Gerschons: Libni und Schimi-a-. -a) V. 27; 1.Chr. 23,7.
10474#1. Chronik,6,3#3. Und die Söhne Kehats: Amram und Jizhar-a- und Hebron und Usiel-b-. -a) 1.Chr. 24,22.   b) 1.Chr. 5,28; 15,10; 23,12.
10475#1. Chronik,6,4#4. Die Söhne Meraris-a-: Machli-b- und Muschi-c-. Und dies sind die Sippen der Leviten nach ihren (Stamm-)Vätern: -a) 1.Chr. 24,26.   b) Esra 8,18.   c) 1.Chr. 23,21.
10476#1. Chronik,6,5#5. Von Gerschon: dessen Sohn Libni, dessen Sohn Jahat, dessen Sohn Simma-a-, -a) V. 27.
10477#1. Chronik,6,6#6. dessen Sohn Joach, dessen Sohn Iddo, dessen Sohn Serach-a-, dessen Sohn Jeotrai. - -a) V. 26.
10478#1. Chronik,6,7#7. Die Söhne Kehats: dessen Sohn Amminadab, dessen Sohn Korach-a-, dessen Sohn Assir-b-, -a) V. 22.   b) 4.Mo. 26,11.
10479#1. Chronik,6,8#8. dessen Sohn Elkana und dessen Sohn Abiasaf und dessen Sohn Assir,
10480#1. Chronik,6,9#9. dessen Sohn Tahat, dessen Sohn Uriel, dessen Sohn Usija, dessen Sohn Schaul.
10481#1. Chronik,6,10#10. Und die Söhne Elkanas: Amasai und Ahimot;
10482#1. Chronik,6,11#11. Elkana, dessen Sohn war Elkana-1-, dessen Sohn Zofai und dessen Sohn Nahat, -1) o: Elkana. Die Söhne Elkanas:
10483#1. Chronik,6,12#12. dessen Sohn Eliab, dessen Sohn Jeroham, dessen Sohn Elkana-a-. -a) V. 19.20; 1.Sam. 1,1.
10484#1. Chronik,6,13#13. Und die Söhne Samuels-a-: Der Erstgeborene -1-Joel und der zweite (Sohn) Abija-1b-. - -1-1) so mit altÜs.; MasT: Waschni und Abija. a) V. 18.   b) 1.Sam. 8,2.
10485#1. Chronik,6,14#14. Die Söhne Meraris: Machli, dessen Sohn Libni, dessen Sohn Schimi, dessen Sohn Usa,
10486#1. Chronik,6,15#15. dessen Sohn Schima, dessen Sohn Haggija, dessen Sohn Asaja.
10487#1. Chronik,6,16#16. UND diese sind es, die David zur Leitung des Gesanges im Haus des HERRN anstellte, nachdem die Lade einen Ruheplatz (gefunden hatte)-a-. -a) 1.Chr 16,1.
10488#1. Chronik,6,17#17. Sie versahen den Dienst vor der Wohnung des Zeltes der Begegnung beim-1- Gesang-a-, bis Salomo das Haus des HERRN in Jerusalem gebaut hatte. Und sie standen nach ihrer Vorschrift ihrem Dienst vor. -1) o: mit.   a) Ps. 81,1-3; 135,1-3.
10489#1. Chronik,6,18#18. Und diese sind es, die da standen, und ihre Söhne: Von den Söhnen der Kehatiter: Heman, der Sänger-a-, der Sohn Joels, des Sohnes Schemuels-b-, -a) 1.Chr. 15,17; Ps. 88,1.   b) V. 13.
10490#1. Chronik,6,19#19. des Sohnes Elkanas, des Sohnes Jerohams, des Sohnes Eliels, des Sohnes Tohus,
10491#1. Chronik,6,20#20. des Sohnes Zufs, des Sohnes Elkanas, des Sohnes Mahats, des Sohnes Amasais,
10492#1. Chronik,6,21#21. des Sohnes Elkanas, des Sohnes Joels, des Sohnes Asarjas, des Sohnes Zefanjas,
10493#1. Chronik,6,22#22. des Sohnes Tahats, des Sohnes Assirs, des Sohnes Abiasafs, des Sohnes Korachs-a-, -a) V. 7; Ps. 42,1.
10494#1. Chronik,6,23#23. des Sohnes Jizhars, des Sohnes Kehats, des Sohnes Levis, des Sohnes Israels.
10495#1. Chronik,6,24#24. Und sein Bruder Asaf-a-, der zu seiner Rechten stand: Asaf, der Sohn Berechjas, des Sohnes Schimas, -a) 1.Chr. 9,15; 15,17; 16,5; Ps. 50,1.
10496#1. Chronik,6,25#25. des Sohnes Michaels, des Sohnes Maasejas, des Sohnes Malkijas,
10497#1. Chronik,6,26#26. des Sohnes Etnis, des Sohnes Serachs-a-, des Sohnes Adajas, -a) V. 6.
10498#1. Chronik,6,27#27. des Sohnes Etans, des Sohnes Simmas-a-, des Sohnes Schimis-a-, -a) V. 2.5.
10499#1. Chronik,6,28#28. des Sohnes Jahats, des Sohnes Gerschons, des Sohnes Levis.
10500#1. Chronik,6,29#29. Und die Söhne Merari, ihre Brüder, standen zur Linken: Etan-a-, der Sohn Kuschis, des Sohnes Abdis, des Sohnes Malluchs, -a) 1.Chr. 15,17; 1.Kön. 5,11.
10501#1. Chronik,6,30#30. des Sohnes Haschabjas, des Sohnes Amazjas, des Sohnes Hilkijas,
10502#1. Chronik,6,31#31. des Sohnes Amzis, des Sohnes Banis, des Sohnes Schemers,
10503#1. Chronik,6,32#32. des Sohnes Machlis, des Sohnes Muschis, des Sohnes Meraris, des Sohnes Levis.
10504#1. Chronik,6,33#33. Und ihre Brüder, die Leviten, waren für den gesamten Dienst (an) der Wohnung des Hauses Gottes gegeben-a-. -a) 1.Chr. 23,2-5; 4.Mo. 3,9.
10505#1. Chronik,6,34#34. Und Aaron und seine Söhne brachten auf dem Brandopferaltar-a- und auf dem Rauchopferaltar-b- Rauchopfer dar, (sie waren verantwortlich) für alle Arbeit am Allerheiligsten und (dazu), Sühnung zu erwirken für Israel-c-, nach allem, was Mose, der Knecht Gottes, geboten hatte-d-. -a) 3.Mo. 1,7-9.  b) 1.Chr. 23,13; 2.Mo. 30,7-9; 2.Chr. 29,11.  c) 3.Mo. 16,17-19; Hebr. 5,1.  d) 1.Chr. 24,19.
10506#1. Chronik,6,35#35. UND dies waren die Söhne Aarons: dessen Sohn Eleasar, dessen Sohn Pinhas, dessen Sohn Abischua,
10507#1. Chronik,6,36#36. dessen Sohn Bukki, dessen Sohn Usi, dessen Sohn Serachja,
10508#1. Chronik,6,37#37. dessen Sohn Merajot, dessen Sohn Amarja, dessen Sohn Ahitub,
10509#1. Chronik,6,38#38. dessen Sohn Zadok-a-, dessen Sohn Ahimaaz. -a) 1.Chr. 27,17.
10510#1. Chronik,6,39#39. UND das waren ihre Wohnsitze, nach ihren Zeltdörfern in ihrem Gebiet: Den Söhnen Aarons vom Geschlecht-1- der Kehatiter - denn ihnen war das (erste) Los (zugefallen)-a- -, -1) o: von der Sippe.   a) Jos. 21,4.10-19.
10511#1. Chronik,6,40#40. denen gaben sie Hebron im Land Juda und seine Weideflächen rings um es her.
10512#1. Chronik,6,41#41. Aber das Ackerland der Stadt und ihre-1- Gehöfte gaben sie Kaleb, dem Sohn des Jefunne-a-. -1) o: seine.   a) Jos. 14,14.
10513#1. Chronik,6,42#42. Und sie gaben den Söhnen Aarons die Zufluchtstadt-1- Hebron und Libna und seine Weideflächen und Jattir und Eschtemoa und seine Weideflächen -1) w: Zufluchtsstädte.
10514#1. Chronik,6,43#43. und Holon und seine Weideflächen, Debir und seine Weideflächen
10515#1. Chronik,6,44#44. und Aschan und seine Weideflächen und Bet-Schemesch und seine Weideflächen.
10516#1. Chronik,6,45#45. Und vom Stamm Benjamin: Geba und seine Weideflächen und Alemet und seine Weideflächen und Anatot und seine Weideflächen. Alle ihre Städte (zusammen): dreizehn Städte nach ihren Sippen-1-. - -1) and. lesen nach korrigiertem Text mit Jos. 21,19: dreizehn Städte und ihre Weideplätze.
10517#1. Chronik,6,46#46. Und den Söhnen Kehats, die von dem Geschlecht-1- des Stammes noch übrig waren, (gaben sie) durchs Los von der Hälfte des Stammes Manasse zehn Städte-2-. -1) o: von der Sippe.   2) w: von der Hälfte des Stammes des halben Manasse. - And. lesen nach Textkorrektur: Und den übrigen Söhnen Kehats, ihren Sippen, (gaben sie) vom Stamm Ephraim und vom Stamm Dan und von der Hälfte des Stammes Manasse durchs Los zehn Städte.
10518#1. Chronik,6,47#47. Und den Söhnen Gerschons, nach ihren Sippen: vom Stamm Issaschar und vom Stamm Asser und vom Stamm Naftali und vom Stamm Manasse in Basan dreizehn Städte-a-. -a) V. 56-61; Jos. 21,27-33.
10519#1. Chronik,6,48#48. Den Söhnen Meraris, nach ihren Sippen: vom Stamm Ruben und vom Stamm Gad und vom Stamm Sebulon durchs Los zwölf Städte-a-. -a) V. 62-66; Jos. 21,34-40.
10520#1. Chronik,6,49#49. Und die Söhne Israel gaben den Leviten die Städte und ihre Weideflächen.
10521#1. Chronik,6,50#50. Und zwar gaben sie durchs Los vom Stamm der Söhne Juda und vom Stamm der Söhne Simeon und vom Stamm der Söhne Benjamin diese Städte, die sie mit Namen nannten.
10522#1. Chronik,6,51#51. UND (die übrigen) von den Sippen der Söhne Kehats erhielten die Städte ihres Gebietes vom Stamm Ephraim.
10523#1. Chronik,6,52#52. Und sie gaben ihnen die Zufluchtstadt-1- Sichem und seine Weideflächen auf dem Gebirge Ephraim und Geser und seine Weideflächen -1) w: Zufluchtsstädte.
10524#1. Chronik,6,53#53. und Jokmeam und seine Weideflächen und Bet-Horon und seine Weideflächen
10525#1. Chronik,6,54#54. und Ajalon und seine Weideflächen und Gat-Rimmon und seine Weideflächen.
10526#1. Chronik,6,55#55. Und von der Hälfte des Stammes Manasse: Aner und seine Weideflächen und Bileam und seine Weideflächen - dem Geschlecht-1- der übrigen Söhne Kehats. -1) o: der Sippe.
10527#1. Chronik,6,56#56. DEN Söhnen Gerschons: vom Geschlecht-1- des halben Stammes Manasse-a-: Golan in Basan und seine Weideflächen und Aschterot und seine Weideflächen; -1) o: von der Sippe.   a) V. 47.
10528#1. Chronik,6,57#57. und vom Stamm Issaschar: Kedesch und seine Weideflächen und Daberat und seine Weideflächen
10529#1. Chronik,6,58#58. und Ramot-a- und seine Weideflächen und Anem und seine Weideflächen; -a) Jos. 19,21.
10530#1. Chronik,6,59#59. und vom Stamm Asser: Mischal und seine Weideflächen und Abdon und seine Weideflächen
10531#1. Chronik,6,60#60. und Helkat und seine Weideflächen und Rehob und seine Weideflächen;
10532#1. Chronik,6,61#61. und vom Stamm Naftali: Kedesch in Galiläa und seine Weideflächen und Hammon und seine Weideflächen und Kirjatajim und seine Weideflächen.
10533#1. Chronik,6,62#62. DEN übrigen Söhnen Merari: vom Stamm Sebulon-a-: Rimmon und seine Weideflächen, Tabor-b- und seine Weideflächen; -a) V. 48.   b) Jos. 19,22.
10534#1. Chronik,6,63#63. und vom Stamm Ruben, jenseits des Jordan (gegenüber) von Jericho, östlich vom Jordan: Bezer in der Steppe und seine Weideflächen und Jahaz und seine Weideflächen
10535#1. Chronik,6,64#64. und Kedemot und seine Weideflächen und Mefaat und seine Weideflächen;
10536#1. Chronik,6,65#65. und vom Stamm Gad: Ramot in Gilead und seine Weideflächen und Mahanajim und seine Weideflächen
10537#1. Chronik,6,66#66. und Heschbon und seine Weideflächen und Jaser und seine Weideflächen-a-. -a) 5.Mo. 4,43.
10538#1. Chronik,7,1#1. UND die Söhne Issaschars: Tola und Puwa, Jaschub und Schimron, (diese) vier-a-. -a) 1.Mo. 46,13.
10539#1. Chronik,7,2#2. Und die Söhne Tolas: Usi und Refaja und Jeriel und Jachmai und Jibsam und Schemuel, ihre Familienoberhäupter-1-, von Tola, kriegstüchtige-2- Männer, nach ihrer Geschlechterfolge-3-; ihre Zahl war in den Tagen Davids 22 600. -1) w: Häupter des Hauses ihrer Väter.   2) o: vermögende; o: angesehene.   3) vgl. Anm. zu 1.Chr. 5,7.
10540#1. Chronik,7,3#3. Und die Söhne Usis: Jisrachja; und die Söhne Jisrachjas: Michael und Obadja und Joel, Jischija; insgesamt fünf Oberhäupter.
10541#1. Chronik,7,4#4. Und zu ihnen (gehörten), nach ihrer Geschlechterfolge-1-, nach ihren Vaterhäusern, ein Kriegsheer-2- von 36 000 (Mann), denn sie hatten viele Frauen und Kinder. -1) vgl. Anm. zu 1.Chr. 5,7.  2) w: Scharen des Kriegsheeres.
10542#1. Chronik,7,5#5. Und ihre Brüder, nach allen Sippen Issaschars, waren kriegstüchtige-1- Männer, 87 000, (ergab) ihre Registrierung insgesamt. -1) o: vermögende; o: angesehene.
10543#1. Chronik,7,6#6. (VON) Benjamin: Bela und Becher und Jediael, (diese) drei-a-. -a) 1.Chr. 8,1.2; 1.Mo. 46,21.
10544#1. Chronik,7,7#7. Und die Söhne Belas: Ezbon und Usi und Usiel und Jerimot und Ir, (diese) fünf, Familienoberhäupter-1-, kriegstüchtige-2- Männer; und ihre Registrierung (ergab): 22 034. -1) w: Häupter des Hauses der Väter. 2) o: vermögende; o: angesehene.
10545#1. Chronik,7,8#8. Und die Söhne Bechers: Semira und Joasch und Elieser und Eljoenai und Omri und Jerimot und Abija und Anatot und Alemet; alle diese waren Söhne des Becher.
10546#1. Chronik,7,9#9. Und ihre Registrierung nach ihrer Geschlechterfolge-1-, ihren Familienoberhäuptern-2-, kriegstüchtigen-3- Männern, (ergab) 20 200. -1) vgl. Anm. zu 1.Chr. 5,7.   2) w: den Häuptern des Hauses ihrer Väter.   3) o: vermögende; o: angesehene.
10547#1. Chronik,7,10#10. Und die Söhne Jediaels: Bilhan; und die Söhne Bilhans: Jeusch und Benjamin und Ehud-a- und Kenaana und Setan und Tarsis und Ahischahar. -a) 1.Chr. 8,6.
10548#1. Chronik,7,11#11. Alle diese waren Söhne Jediaels, nach den Familienoberhäuptern-1-, kriegstüchtige-2- Männer, 17 200, die (mit dem) Heer in den Krieg auszogen-a-. - -1) w: den Häuptern der Väter.  2) o: vermögende; o: angesehene.  a) 2.Chr. 17,17.18.
10549#1. Chronik,7,12#12. Und Schuppim und Huppim, die Söhne des Ir. - Huschim, der Sohn-1- Ahers. -1) w: die Söhne.
10550#1. Chronik,7,13#13. Die Söhne Naftalis-a-: Jachzeel und Guni und Jezer und Schillem, die Söhne der Bilha-b-. -a) 4.Mo. 26,48-50.   b) 1.Mo. 46,24.25.
10551#1. Chronik,7,14#14. DIE Söhne Manasses: Asriel, den seine aramäische Nebenfrau geboren hatte; sie gebar (auch) Machir, den Vater Gileads-a-. -a) 1.Chr. 2,21; 1.Mo. 50,23.
10552#1. Chronik,7,15#15. Und Machir nahm eine Frau für Huppim und für Schuppim; und der Name seiner Schwester war Maacha. Und der Name des zweiten (Sohnes) war Zelofhad; und Zelofhad hatte (nur) Töchter-a-. -a) 4.Mo. 27,1.
10553#1. Chronik,7,16#16. Und Maacha, die Frau Machirs, gebar einen Sohn, und sie gab ihm den Namen Peresch. Und der Name seines Bruders war Scheresch; und dessen Söhne: Ulam und Rekem.
10554#1. Chronik,7,17#17. Und die Söhne Ulams: Bedan. Das sind die Söhne Gileads, des Sohnes Machirs, des Sohnes Manasses. -
10555#1. Chronik,7,18#18. Und seine Schwester Molechet gebar Ischhod und Abieser-a- und Machla. - -a) Jos. 17,2.
10556#1. Chronik,7,19#19. Und die Söhne Schemidas waren Achjan und Sichem und Likhi und Aniam.
10557#1. Chronik,7,20#20. Und die Söhne Ephraims: Schutelach und dessen Sohn Bered und dessen Sohn Tahat und dessen Sohn Elada und dessen Sohn Tahat
10558#1. Chronik,7,21#21. und dessen Sohn Sabad und dessen Sohn Schutelach und Eser und Elad. Und die Männer von Gat-a-, die Einheimischen des Landes, erschlugen sie; denn sie waren hinabgezogen, um (ihnen) ihre Herden wegzunehmen. -a) 1.Sam. 5,8.
10559#1. Chronik,7,22#22. Und ihr Vater Ephraim trauerte viele Tage; und seine Brüder kamen, um ihn zu trösten-a-. -a) 1.Mo. 37,35; Joh. 11,19.
10560#1. Chronik,7,23#23. Und er ging ein zu seiner Frau, und sie wurde schwanger und gebar einen Sohn; und er gab ihm den Namen Beria, weil Unheil-1- in seinem Haus war. -1) hebr. -+beraah-; d.h. im Unheil.
10561#1. Chronik,7,24#24. Und seine Tochter war Scheera; und sie baute das untere und das obere Bet-Horon-a- und Usen-Scheera. -a) Jos. 16,3.5.
10562#1. Chronik,7,25#25. Und sein Sohn war Refach und dessen Sohn Reschef-1- und dessen Sohn Telach und dessen Sohn Tahan; -1) so mit mehreren hebrHs. und einer LXX-Ausgabe; MasT: Und sein Sohn war Refach und Reschet.
10563#1. Chronik,7,26#26. dessen Sohn Ladan, dessen Sohn Ammihud, dessen Sohn Elischama-a-, -a) 4.Mo. 1,10.
10564#1. Chronik,7,27#27. dessen Sohn Nun, dessen Sohn Josua-a-. - -a) 4.Mo. 13,8.16.
10565#1. Chronik,7,28#28. Und ihr Besitz und ihre Wohnsitze waren Bethel und seine Tochterstädte, und gegen (Sonnen)aufgang Naara, und gegen (Sonnen)untergang Geser und seine Tochterstädte, und Sichem und seine Tochterstädte, bis nach Aja und seinen Tochterstädten-a-. -a) Jos. 16,5-9.
10566#1. Chronik,7,29#29. Und in den Händen-1- der Söhne Manasses waren: Bet-Schean und seine Tochterstädte, Taanach und seine Tochterstädte, Megiddo und seine Tochterstädte, Dor und seine Tochterstädte. In ihnen wohnten die Söhne Josephs, des Sohnes Israels-a-. -1) o: an der Seite.   a) Jos. 17,11.
10567#1. Chronik,7,30#30. DIE Söhne Assers: Jimna und Jischwa und Jischwi und Beria; und Serach war ihre Schwester-a-. -a) 1.Mo. 46,17.
10568#1. Chronik,7,31#31. Und die Söhne Berias: Heber und Malkiel-a-; der war der Vater Birsajits. -a) 1.Mo. 46,17.
10569#1. Chronik,7,32#32. Und Heber zeugte Jaflet und Schemer und Hotam und ihre Schwester Schua.
10570#1. Chronik,7,33#33. Und die Söhne Jaflets: Pasach und Bimhal und Aschwat. Das sind die Söhne Jaflets.
10571#1. Chronik,7,34#34. Und die Söhne Schemers: Ahi und Rohga und Hubba und Aram.
10572#1. Chronik,7,35#35. Und die Söhne seines Bruders Helem-1-: Zofach und Jimna und Schelesch und Amal. -1) and. lesen mit korrigiertem Text: Hotam.
10573#1. Chronik,7,36#36. Die Söhne Zofachs: Suach und Harnefer und Schual und Beri und Jimra,
10574#1. Chronik,7,37#37. Bezer und Hod und Schamma und Schilscha und Jitran und Beera. -
10575#1. Chronik,7,38#38. Und die Söhne Jeters: Jefunne und Pispa und Ara. -
10576#1. Chronik,7,39#39. Und die Söhne Ullas: Arach und Hanniel und Rizja.
10577#1. Chronik,7,40#40. Alle diese waren Söhne Assers, Familienoberhäupter-1-, auserlesene, kriegstüchtige-2- Männer, Oberhäupter der Fürsten. Und ihre Registrierung für den Heeresdienst im Krieg: ihre Zahl war 26 000 Mann. -1) w: Häupter des Hauses der Väter. 2) o: vermögende; o: angesehene.
10578#1. Chronik,8,1#1. UND Benjamin zeugte Bela, seinen Erstgeborenen-a-, Aschbel, den Zweiten, und Achrach, den Dritten, -a) 1.Mo. 46,21.
10579#1. Chronik,8,2#2. Noha, den Vierten, und Rafa, den Fünften-a-. -a) 1.Chr. 7,6.
10580#1. Chronik,8,3#3. Und Bela hatte Söhne: Addar und Gera-a- und Abihud -a) Ri. 3,15.
10581#1. Chronik,8,4#4. und Abischua und Naaman und Ahoach-a- -a) 2.Sam. 23,28.
10582#1. Chronik,8,5#5. und Gera-a- und Schefufan und Huram. - -a) Ri. 3,15.
10583#1. Chronik,8,6#6. Und dies sind die Söhne Ehuds-a-, diese waren die Familienoberhäupter-1- der Bewohner von Geba-b-; und man führte sie (gefangen) weg nach Manahat, -1) w: Häupter der Väter.  a) 1.Chr. 7,10.  b) Jos. 21,17.
10584#1. Chronik,8,7#7. nämlich Naaman und Ahija und Gera; dieser führte sie weg: er zeugte Usa und Ahihud. -
10585#1. Chronik,8,8#8. Und Schaharajim zeugte (Söhne) im Gebiet-1- von Moab, nachdem er seine Frauen, Huschim und Baara, entlassen hatte; -1) o: Feld.
10586#1. Chronik,8,9#9. und mit seiner Frau Hodesch zeugte er Jobab und Zibja und Mescha und Malkam
10587#1. Chronik,8,10#10. und Jeuz und Sacheja und Mirma. Das waren seine Söhne, Familienoberhäupter-1-. -1) w: Häupter der Väter.
10588#1. Chronik,8,11#11. Und von Huschim zeugte er Abitub und Elpaal.
10589#1. Chronik,8,12#12. Und die Söhne Elpaals: Eber und Mischam und Schemed; dieser baute Ono-a- und Lod-a- und seine Tochterstädte. -a) Esra 2,33; Neh. 6,2; Apg. 9,32.
10590#1. Chronik,8,13#13. Und Beria und Schema - diese waren die Familienoberhäupter-1- der Bewohner von Ajalon-a-; sie verjagten die Bewohner von Gat - -1) w: Häupter der Väter.   a) Jos. 10,12.
10591#1. Chronik,8,14#14. und Achjo-1-, Schaschak und Jeremot -1) eine grHs. liest: ihre Brüder.
10592#1. Chronik,8,15#15. und Sebadja und Arad und Eder
10593#1. Chronik,8,16#16. und Michael und Jischpa und Joha waren die Söhne Berias.
10594#1. Chronik,8,17#17. Und Sebadja und Meschullam und Hiski und Heber
10595#1. Chronik,8,18#18. und Jischmerai und Jislia und Jobab waren die Söhne Elpaals. -
10596#1. Chronik,8,19#19. Und Jakim und Sichri und Sabdi
10597#1. Chronik,8,20#20. und Elienai und Zilletai und Eliel
10598#1. Chronik,8,21#21. und Adaja und Beraja und Schimrat waren die Söhne Schimis. -
10599#1. Chronik,8,22#22. Und Jischpan und Eber und Eliel
10600#1. Chronik,8,23#23. und Abdon und Sichri und Hanan
10601#1. Chronik,8,24#24. und Hananja und Elam und Antotija
10602#1. Chronik,8,25#25. und Jifdeja und Pnuel waren die Söhne Schaschaks. -
10603#1. Chronik,8,26#26. Und Schamscherai und Scheharja und Atalja
10604#1. Chronik,8,27#27. und Jaareschja und Elia und Sichri waren die Söhne Jerohams.
10605#1. Chronik,8,28#28. Diese waren Familienoberhäupter-1- nach ihrer Geschlechterfolge-2-, Oberhäupter; diese wohnten in Jerusalem-a-. -1) w: Häupter der Väter.  2) vgl. die Anm. zu 1.Chr. 5,7.  a) V. 32; 1.Chr. 9,3.34; Jos. 18,28; Neh. 11,1.
10606#1. Chronik,8,29#29. UND in Gibeon-a- wohnten der Vater Gibeons - und der Name seiner Frau war Maacha -, -a) Jos. 18,25.
10607#1. Chronik,8,30#30. und sein erstgeborener Sohn war Abdon, und Zur und Kisch und Baal und Nadab
10608#1. Chronik,8,31#31. und Gedor und Achjo und Secher (und Miklot);
10609#1. Chronik,8,32#32. und Miklot zeugte Schima. Und auch diese wohnten in Jerusalem bei ihren Brüdern-a-, ihnen gegenüber-1-. - -1) w: ihren Brüdern gegenüber.   a) V. 28.
10610#1. Chronik,8,33#33. Und Ner zeugte Kisch; und Kisch zeugte Saul-a-; und Saul zeugte Jonatan und Malkischua und Abinadab und Eschbaal-b-. -a) 1.Sam. 9,2.   b) 1.Sam. 14,49.51; 2.Sam. 2,8.
10611#1. Chronik,8,34#34. Und der Sohn Jonatans war Merib-Baal-a-; und Merib-Baal zeugte Micha-b-. -a) 2.Sam. 4,4.   b) 2.Sam. 9,12.
10612#1. Chronik,8,35#35. Und die Söhne Michas waren Piton und Melech und Tachrea und Ahas.
10613#1. Chronik,8,36#36. Und Ahas zeugte Joadda; und Joadda zeugte Alemet und Asmawet und Simri; und Simri zeugte Moza;
10614#1. Chronik,8,37#37. und Moza zeugte Bina: dessen Sohn war Rafa, dessen Sohn Elasa, dessen Sohn Azel.
10615#1. Chronik,8,38#38. Und Azel hatte sechs Söhne; und dies sind ihre Namen: Asrikam, Bochru-1- und Ismael und Schearja und Obadja und Hanan. Alle diese waren Söhne Azels. -1) ein. hebrHs., LXX lesen: Asrikam, sein Erstgeborener.
10616#1. Chronik,8,39#39. Und die Söhne seines Bruders Eschek: Ulam, sein Erstgeborener, Jeusch, der Zweite, und Elifelet, der Dritte.
10617#1. Chronik,8,40#40. Und die Söhne Ulams waren Männer, kriegstüchtige-1- Männer, die den Bogen spannten-a-; und sie hatten viele Söhne und Enkel, 150. Alle diese sind von den Söhnen Benjamins. -1) o: angesehene; o: vermögende.   a) 1.Chr. 12,2.
10618#1. Chronik,9,1#1. UND ganz Israel wurde registriert-a-; und siehe, sie sind aufgeschrieben in dem Buch der Könige von Israel-b-. Und Juda wurde wegen seiner Untreue (gefangen) nach Babel weggeführt-c-. -a) Neh. 7,5.  b) 1.Kön. 14,19.  c) 2.Kön. 24,15.16; Esra 2,1; Jes. 3,2; Jer. 13,19; Mt. 1,11.
10619#1. Chronik,9,2#2. Und die ersten Bewohner, die auf ihrem Grundbesitz in ihren Städten-a- (wohnten), waren Israeliten-1-, die Priester, die Leviten und die Tempeldiener-b-. -1) w: Israel; gemeint ist wohl das Volk im Unterschied zu den anschließend genannten Klassen. a) Esra 2,1.   b) Esra. 2,43; Neh. 10,29.
10620#1. Chronik,9,3#3. Und in Jerusalem wohnten (einige) von den Söhnen Juda und von den Söhnen Benjamin-a- und von den Söhnen Ephraim und Manasse-b-: -a) 1.Chr. 8,28.32.   b) 2.Chr. 30,11.
10621#1. Chronik,9,4#4. Utai, der Sohn Ammihuds, des Sohnes Omris, des Sohnes Imris, des Sohnes Banis, von den Söhnen des Perez, des Sohnes Judas-a-; -a) 1.Mo. 46,12.
10622#1. Chronik,9,5#5. und von den Schelanitern-a-: Asaja, der Erstgeborene, und seine Söhne; -a) 4.Mo. 26,20.
10623#1. Chronik,9,6#6. und von den Söhnen Serachs-a-: Jeuel und seine Brüder, (insgesamt) 690. -a) 1.Mo. 46,12.
10624#1. Chronik,9,7#7. Und von den Söhnen Benjamin-a-: Sallu, der Sohn Meschullams, des Sohnes Hodawjas, des Sohnes Senuas; -a) 1.Chr. 8,28.32.
10625#1. Chronik,9,8#8. und Jibnija, der Sohn Jerohams; und Ela, der Sohn Usis, des Sohnes Michris; und Meschullam, der Sohn Schefatjas, des Sohnes Reguels, des Sohnes Jibnijas;
10626#1. Chronik,9,9#9. und ihre Brüder nach ihrer Geschlechterfolge-1-, 956. Alle diese Männer waren Familienoberhäupter-2- über ihre Vaterhäuser-3-. -1) vgl. die Anm. zu 1.Chr. 5,7.  2) w: Häupter ihrer Väter.  3) w: Häupter der Väter für das Haus ihrer Väter.
10627#1. Chronik,9,10#10. UND von den Priestern: Jedaja und Jojarib und Jachin;
10628#1. Chronik,9,11#11. und Asarja, der Sohn Hilkijas, des Sohnes Meschullams, des Sohnes Zadoks, des Sohnes Merajots, des Sohnes Ahitubs-a-, Fürst des Hauses Gottes-b-; -a) 1.Chr. 5,38.39.  b) 1.Chr. 24,5; 2.Sam. 8,17; 2.Chr. 31,13.
10629#1. Chronik,9,12#12. und Adaja, der Sohn Jerohams, des Sohnes Paschhurs-a-, des Sohnes Malkijas-b-; und Masai, der Sohn Adiels, des Sohnes Jachseras, des Sohnes Meschullams, des Sohnes Meschillemots, des Sohnes Immers-c-; -a) Esra 2,38.   b) Jer. 21,1.   c) Esra 2,37.
10630#1. Chronik,9,13#13. und ihre Brüder, Familienoberhäupter-1-, 1 760, tüchtige-2- Männer in der Arbeit des Dienstes des Hauses Gottes. -1) w: Häupter ihrer Väter.   2) o: angesehene.
10631#1. Chronik,9,14#14. UND von den Leviten: Schemaja, der Sohn Haschubs, des Sohnes Asrikams, des Sohnes Haschabjas, von den Söhnen Meraris;
10632#1. Chronik,9,15#15. und Bakbukja, Heresch und Galal und Mattanja, der Sohn Michas, des Sohnes Sichris, des Sohnes Asafs-a-; -a) 1.Chr. 6,24.
10633#1. Chronik,9,16#16. und Obadja, der Sohn Schemajas, des Sohnes Galals, des Sohnes Jedutuns; und Berechja, der Sohn Asas, des Sohnes Elkanas, der in den Gehöften der Netofatiter-a- wohnte. -a) 1.Chr. 2,54; Neh. 12,28.
10634#1. Chronik,9,17#17. Und die Torhüter-a-: Schallum und Akkub-b- und Talmon und -1-Ahiman; und ihr Bruder Schallum-1- war das Oberhaupt -1-1) mehrere hebrHs. und LXX lesen: Ahiman und ihre Brüder. Schallum . . .   a) 1.Chr. 23,5.   b) Esra 2,42.
10635#1. Chronik,9,18#18. und (hat) bis heute (die Wache) am Königstor-a- im Osten. Sie waren die Torhüter für die Lager der Söhne Levis. -a) 2.Kön. 16,18.
10636#1. Chronik,9,19#19. Und Schallum, der Sohn des Kore, des Sohnes Abiasafs, des Sohnes Korachs, und seine Brüder vom Haus seines Vaters, die Korachiter-a-, waren über die Arbeit des Dienstes als Wächter an den Schwellen des Zeltes (gesetzt). Und ihre Väter waren (einst) über das Lager des HERRN als Hüter des Eingangs (eingesetzt)-b-. -a) 4.Mo. 26,11.   b) 2.Kön. 12,10.
10637#1. Chronik,9,20#20. Und Pinhas, der Sohn Eleasars, war vorher Fürst über sie-a-. Der HERR war mit ihm-b-. -a) Jos. 22,13.   b) 1.Mo. 39,2.21; 2.Mo. 3,12.
10638#1. Chronik,9,21#21. Secharja, der Sohn Meschelemjas, war Torhüter am Eingang des Zeltes der Begegnung.
10639#1. Chronik,9,22#22. Sie alle, die als Torwächter an den Schwellen ausgewählt waren, (zählten) 212 (Mann). Ihre Registrierung (fand) in ihren Gehöften (statt). David und der Seher Samuel-a- hatten sie in ihr Amt-1- eingesetzt. -1) w: in ihre Treue; hier: ihre Amtspflicht. a) 1.Chr. 29,29; 1.Sam. 9,9.11.
10640#1. Chronik,9,23#23. Und sie und ihre Söhne (standen) an den Toren des Hauses des HERRN, des Zelthauses, als Wachen-a-. -a) 2.Chr. 23,19.
10641#1. Chronik,9,24#24. Die Torhüter standen nach den vier Winden: nach Osten, nach Westen, nach Norden und nach Süden-a-. -a) 2.Chr. 8,14.
10642#1. Chronik,9,25#25. Ihre Brüder in ihren Gehöften mußten (alle) sieben Tage, von einem Zeitpunkt zum andern, mit ihnen hereinkommen-a-. -a) 2.Chr. 23,4.
10643#1. Chronik,9,26#26. Denn in (ständiger) Amtspflicht-1- waren (nur) sie, die vier Obersten-2- der Torhüter, -3-das sind die Leviten. Und sie waren-3- über die Zellen und über die Schätze des Hauses Gottes (eingesetzt). -1) w: in (ständiger) Treue.  2) o: Gewaltigen.  3-3) aüs. mit Textkorrektur: und von den Leviten waren einige.
10644#1. Chronik,9,27#27. Und sie übernachteten rings um das Haus her-a-; denn ihnen war die Wache übertragen, und sie hatten den Schlüssel-1-, um Morgen für Morgen (zu öffnen)-b-. -1) w: waren über das Öffnen.  a) Ps. 134,1.  b) Jer. 35,4.
10645#1. Chronik,9,28#28. Und einige von ihnen-1- waren (zur Aufsicht) über die Geräte für den Dienst (eingesetzt)-a-; denn abgezählt-2- brachten sie sie hinein, und abgezählt-2- brachten sie sie heraus. -1) d.h. von den Leviten (V. 14).   2) w: nach der Zahl.   a) 4.Mo. 4,12.
10646#1. Chronik,9,29#29. Und einige von ihnen waren eingesetzt über die Geräte, und (zwar) über alle Geräte des Heiligtums und über den Weizengrieß und den Wein und das Öl und den Weihrauch und die Balsamöle-a-. -a) 2.Mo. 30,23-25.35.
10647#1. Chronik,9,30#30. Und von den Söhnen der Priester mischten einige die Salbenmischung aus den Balsamölen-a-. -a) 2.Mo. 30,23-25.35.
10648#1. Chronik,9,31#31. Und Mattitja von den Leviten - er war der Erstgeborene Schallums, des Korachiters - war das Pfannen-Backwerk anvertraut-1a-. -1) w: war in Treue; d.h. war in Amtspflicht über das Pfannenbackwerk.   a) 3.Mo. 6,14.
10649#1. Chronik,9,32#32. Und von den Söhnen der Kehatiter, ihren Brüdern, waren einige über das Schaubrot-1- eingesetzt, um es Sabbat für Sabbat zuzurichten-a-. -1) w: das aufgeschichtete Brot.   a) 3.Mo. 24,5-8.
10650#1. Chronik,9,33#33. Und das waren die Sänger, die Familienoberhäupter-1- der Leviten, die, von (anderen) Diensten befreit-2-, in den Zellen (wohnten); denn Tag und Nacht waren sie im Dienst-a-. -1) w: die Häupter der Väter.   2) o: der Leviten, die, wenn sie dienstfrei hatten.   a) Ps. 134,1.
10651#1. Chronik,9,34#34. Das waren die Familienoberhäupter-1- der Leviten nach ihrer Geschlechterfolge-2-, die Oberhäupter; diese wohnten in Jerusalem-a-. -1) w: die Häupter der Väter.  2) vgl. Anm. zu 1.Chr. 5,7.  a) 1.Chr. 8,28.
10652#1. Chronik,9,35#35. UND in Gibeon wohnten der Vater Gibeons, Jeiel - und der Name seiner Frau war Maacha -
10653#1. Chronik,9,36#36. und sein erstgeborener Sohn Abdon; und Zur und Kisch und Baal und Ner und Nadab
10654#1. Chronik,9,37#37. und Gedor und Achjo und Secher und Miklot;
10655#1. Chronik,9,38#38. und Miklot zeugte Schima. Und auch diese wohnten mit ihren Brüdern in Jerusalem, ihnen gegenüber.-1- - -1) w: ihren Brüdern gegenüber.
10656#1. Chronik,9,39#39. Und Ner zeugte Kisch, und Kisch zeugte Saul; und Saul zeugte Jonatan und Malkischua und Abinadab und Eschbaal.
10657#1. Chronik,9,40#40. Und der Sohn Jonatans war Merib-Baal; und Merib-Baal zeugte Micha.
10658#1. Chronik,9,41#41. Und die Söhne Michas waren Piton und Melech und Tachrea.
10659#1. Chronik,9,42#42. Und Ahas zeugte Jara, und Jara zeugte Alemet und Asmawet und Simri; und Simri zeugte Moza,
10660#1. Chronik,9,43#43. und Moza zeugte Bina; und dessen Sohn war Refaja, dessen Sohn Elasa, dessen Sohn Azel.
10661#1. Chronik,9,44#44. Und Azel hatte sechs Söhne; und das sind ihre Namen: Asrikam, Bochru-1- und Ismael und Schearja und Obadja und Hanan. Das waren die Söhne Azels. -1) vgl. die Anm. zu 1.Chr. 8,38.
10662#1. Chronik,10,1#1. UND die Philister kämpften gegen Israel; und die Männer von Israel flohen vor den Philistern und (vom Schwert) Durchbohrte fielen auf dem Gebirge Gilboa.
10663#1. Chronik,10,2#2. Und die Philister setzten Saul und seinen Söhnen nach-1-; und sie-2- erschlugen Jonatan, Abinadab und Malkischua, die Söhne Sauls. -1) o: Und die Philister bekamen Saul und seine Söhne zu fassen.   2) w: und die Philister.
10664#1. Chronik,10,3#3. Und der Kampf (tobte) heftig um Saul, und die Bogenschützen erreichten ihn; und er zitterte vor den Schützen-1-. -1) aüs. mit einer LXX-Ausgabe: und er wurde von den Schützen verwundet.
10665#1. Chronik,10,4#4. Da sagte Saul zu seinem Waffenträger: Zieh dein Schwert und durchbohre mich damit, damit diese Unbeschnittenen nicht kommen und ihren Mutwillen mit mir treiben! Sein Waffenträger aber wollte nicht, denn er fürchtete sich sehr. Da nahm Saul das Schwert und stürzte sich hinein.
10666#1. Chronik,10,5#5. Und als sein Waffenträger sah, daß Saul tot war, stürzte auch er sich in das Schwert und starb.
10667#1. Chronik,10,6#6. So starben Saul und seine drei Söhne; und sein ganzes Haus starb zugleich (mit ihm).
10668#1. Chronik,10,7#7. Als aber alle Männer von Israel, die in der Ebene (wohnten), sahen, daß sie geflohen und Saul und seine Söhne tot waren, verließen sie ihre Städte und flohen. Und die Philister kamen und wohnten darin.
10669#1. Chronik,10,8#8. Und es geschah am folgenden Tag, da kamen die Philister, um die Erschlagenen auszuplündern; und sie fanden Saul und seine Söhne, (wie sie) gefallen auf dem Gebirge Gilboa lagen.
10670#1. Chronik,10,9#9. Und sie plünderten ihn aus und nahmen seinen Kopf und seine Waffen; und sie sandten-1- im Land der Philister umher, um die Freudenbotschaft ihren Götzen und dem Volk zu verkünden. -1) o: und sie sandten sie.
10671#1. Chronik,10,10#10. Und sie legten seine Waffen in das Haus ihres Gottes, und seinen Schädel nagelten sie an das Haus Dagons-a-. -a) 1.Sam. 5,2.
10672#1. Chronik,10,11#11. Als aber ganz Jabesch-Gilead alles hörte, was die Philister Saul angetan hatten,
10673#1. Chronik,10,12#12. machten sich alle tüchtigen-1- Männer auf und nahmen die Leiche Sauls und die Leichen seiner Söhne und brachten sie nach Jabesch-a-; und sie begruben ihre Gebeine unter der Terebinthe bei Jabesch-a- und fasteten sieben Tage. -1) w: alle Männer der Kraft.   a) 1.Sam. 11,1.
10674#1. Chronik,10,13#13. So starb Saul wegen seiner Untreue, die er gegen den HERRN begangen hatte in bezug auf das Wort des HERRN, das er nicht beachtet hatte-a-, und auch, weil er den Totengeist befragt hatte, um Rat zu suchen-b-; -a) 1.Sam. 13,13; 15,11.23; Ps. 25,3; 73,27; Spr. 2,22. b) 1.Sam. 28,7.8; Röm. 6,23.
10675#1. Chronik,10,14#14. aber bei dem HERRN hatte er keinen Rat gesucht-a-. Darum ließ er ihn sterben und wandte das Königtum David, dem Sohn Isais, zu-b-. -a) Jos. 9,14; 2.Chr. 16,12.   b) Apg. 13,22.
10676#1. Chronik,11,1#1. UND ganz Israel versammelte sich bei David in Hebron. Und sie sagten: Siehe, wir sind dein Gebein und dein Fleisch.
10677#1. Chronik,11,2#2. Schon früher-1-, schon als Saul König war, bist --du- es gewesen, der Israel (ins Feld) hinausführte und wieder (heim)brachte. Und der HERR, dein Gott, hat zu dir gesprochen: --Du- sollst mein Volk Israel weiden, und --du- sollst Fürst sein über mein Volk Israel!-a- -1) w: schon gestern und schon vorgestern.   a) Mt. 2,6.
10678#1. Chronik,11,3#3. Und alle Ältesten Israels kamen zum König nach Hebron, und David schloß vor dem HERRN einen Bund mit ihnen in Hebron. Und sie salbten David zum König über Israel, nach dem Wort des HERRN durch Samuel-a-. -a) V. 10; 1.Sam. 16,13.
10679#1. Chronik,11,4#4. Und David und ganz Israel zogen nach Jerusalem, das ist Jebus; und dort waren die Jebusiter, die Bewohner des Landes.
10680#1. Chronik,11,5#5. Und die Bewohner von Jebus sagten zu David: Du wirst nicht hier hereinkommen! Aber David nahm die Bergfeste Zion ein, das ist die Stadt Davids.
10681#1. Chronik,11,6#6. Und David sagte: Wer die Jebusiter zuerst schlägt, soll Oberhaupt und Oberster werden. Da stieg Joab, der Sohn der Zeruja, zuerst hinauf, und er wurde Oberhaupt-a-. -a) 1.Chr. 27,34; 2.Sam. 8,16.
10682#1. Chronik,11,7#7. Und David wohnte in der Bergfeste; darum nannte man sie Stadt Davids.
10683#1. Chronik,11,8#8. Und er baute die Stadt ringsum, vom Millo-1- an rund umher-2-. Und Joab stellte die übrige Stadt wieder her-3-. -1) d.h. Aufschüttung; das Millo diente zur Befestigung der Stadt.  2) w: bis zum Umkreis; 2.Sam. 5,9 hat hier: nach innen zu.  3) o: ließ die übrige Stadt am Leben; w: belebte das Übrige der Stadt.
10684#1. Chronik,11,9#9. Und David wurde immer mächtiger, und der HERR der Heerscharen war mit ihm.
10685#1. Chronik,11,10#10. UND das sind die Oberhäupter der Helden-1-, die David hatte, die ihm mit ganz Israel mutig beistanden-2- in seiner Königsherrschaft, um ihn zum König zu machen-a- nach dem Wort des HERRN über Israel-b-. -1) o: Gewaltigen.   2) o: fest zu ihm hielten. a) 1.Chr. 12,24.39.   b) V. 3.
10686#1. Chronik,11,11#11. Und dies ist die Zahl der Helden-1-, die David hatte: Joschobam, der Sohn Hachmonis, das Haupt der «Drei»-2-; er schwang seinen Speer über dreihundert (Mann), die er auf einmal erschlagen hatte. -1) o: Gewaltigen.   2) so liest eine Ausgabe der LXX; die Schreibform des hebrT: das Haupt der Dreißig; die Leseform des hebrT: das Haupt der Offiziere.
10687#1. Chronik,11,12#12. Und nach ihm (kommt) Eleasar, der Sohn des Dodo, der Ahoachiter; er war unter den drei Helden.
10688#1. Chronik,11,13#13. Er war mit David in Pas-Dammim-a-, als die Philister dort zum Kampf versammelt waren. Da war ein Ackerstück voller Gerste; und das Volk floh vor den Philistern. -a) 1.Sam. 17,1.
10689#1. Chronik,11,14#14. Da stellten sie sich-1- mitten auf das Stück und entrissen es (ihnen) und schlugen die Philister; so schaffte der HERR eine große Rettung. -1) das sind Eleasar und David.
10690#1. Chronik,11,15#15. Und drei von den dreißig Helden-1a- gingen zu dem Felsen hinab, zu David in die Höhle Adullam-b-; und das Heer der Philister lagerte in der Ebene Refaim. -1) w: Häuptern.   a) 1.Chr. 12,4.   b) 1.Sam. 22,1.
10691#1. Chronik,11,16#16. David war aber damals in der Bergfeste-a-, und ein Posten der Philister war damals in Bethlehem. -a) 1.Sam. 22,5.
10692#1. Chronik,11,17#17. Und David verspürte ein Verlangen und sagte: Wer gibt mir Wasser zu trinken aus der Zisterne in Bethlehem, die im Tor ist?
10693#1. Chronik,11,18#18. Da drangen die Drei in das Heerlager der Philister ein und schöpften Wasser aus der Zisterne von Bethlehem, die im Tor ist, und nahmen (es mit) und brachten es zu David. Aber David wollte es nicht trinken, sondern goß es als Trankopfer für den HERRN aus.
10694#1. Chronik,11,19#19. Und er sagte: Das lasse mein Gott fern von mir sein, daß ich das tue! Sollte ich das Blut dieser Männer trinken, die um ihr Leben (hingegangen sind)? Denn um ihr Leben haben sie es (mir) gebracht. Und er wollte es nicht trinken. Das haben die drei Helden getan.
10695#1. Chronik,11,20#20. Und Abischai-a-, der Bruder Joabs, er war das Oberhaupt der Dreißig-1-. Und er schwang seinen Speer über dreihundert, die er erschlagen hatte; aber (er hatte) keinen Namen unter den Dreien. -1) so mit der syrÜs.; MasT: unter den Dreien. a) 1.Chr. 2,16.
10696#1. Chronik,11,21#21. Vor den Dreißig-1- war er geehrt -2-neben den Zweien-2-, so daß er ihr Oberster wurde; aber an die (ersten) Drei reichte er nicht heran. -1) s. Anm. zu V. 20.   2-2) der hebrT. ist hier unklar. Die Worte fehlen in der syrÜs.
10697#1. Chronik,11,22#22. Benaja-a-, der Sohn Jojadas, ein tüchtiger Mann-1-, groß an Taten, aus Kabzeel, der erschlug die beiden Kriegshelden-2- von Moab. Und er stieg hinab und erschlug den Löwen in der Zisterne an einem Schneetag. -1) w: der Sohn eines Mannes der Kraft.  2) der Sinn des hebrW. ist nicht gesichert; aüs: Gotteslöwen.  a) 1.Chr. 12,28.
10698#1. Chronik,11,23#23. Und er war es, der den ägyptischen Mann erschlug, einen Mann von fünf Ellen Länge. Und der Ägypter hatte einen Speer in der Hand, (der war) wie ein Weberbaum. Er aber ging mit einem Stock zu ihm hinab und riß dem Ägypter den Speer aus der Hand und brachte ihn mit dessen eigenem Speer um.
10699#1. Chronik,11,24#24. Das tat Benaja, der Sohn Jojadas; und er hatte einen Namen unter den dreißig Helden-a-. -a) 1.Chr. 12,28.
10700#1. Chronik,11,25#25. Mehr als die Dreißig, - siehe - war er geehrt, aber an die Drei reichte er nicht heran. Und David setzte ihn über seine Leibwache.
10701#1. Chronik,11,26#26. Und kriegstüchtige Helden-1- waren: Asael, der Bruder Joabs; Elhanan, der Sohn des Dodo, aus Bethlehem; -1) w: die Starken der (Streit)kräfte.
10702#1. Chronik,11,27#27. Schammot, der Haroditer; Helez, der Peletiter;
10703#1. Chronik,11,28#28. Ira, der Sohn des Ikkesch, der Tekoiter; Abieser, der Anatotiter;
10704#1. Chronik,11,29#29. Sibbechai, der Huschatiter-a-; Ilai, der Ahoachiter; -a) 2.Sam. 21,18.
10705#1. Chronik,11,30#30. Mahrai, der Netofatiter; Heled, der Sohn Baanas, der Netofatiter-a-; -a) 1.Chr. 2,54.
10706#1. Chronik,11,31#31. Ittai, der Sohn Ribais, aus Gibea der Söhne Benjamin; Benaja, der Piratoniter;
10707#1. Chronik,11,32#32. Hurai-1-, aus Nahale-Gaasch; Abiel, der Arbatiter; -1) and. lesen mit 2.Sam. 23,30: Hiddai.
10708#1. Chronik,11,33#33. Asmawet, der Bahurimiter; Eljachba, der Schaalboniter;
10709#1. Chronik,11,34#34. (von den) Söhnen des Jaschen-1-, der Guniter; Jonatan, der Sohn Schages, der Harariter; -1) so mit 2.Sam. 23,32; MasT: des Haschem.
10710#1. Chronik,11,35#35. Ahiam, der Sohn Sachars, der Harariter; Elifal, der Sohn des Ur;
10711#1. Chronik,11,36#36. Hefer, der Mecheratiter; Ahija, der Paloniter;
10712#1. Chronik,11,37#37. Hezro, der Karmeliter; Naarai, der Sohn Esbais;
10713#1. Chronik,11,38#38. Joel, der Bruder Nathans; Mibhar, der Sohn Hagris;
10714#1. Chronik,11,39#39. Zelek, der Ammoniter; Nachrai, der Beerotiter, der Waffenträger Joabs, des Sohnes der Zeruja;
10715#1. Chronik,11,40#40. Ira, der Jattiriter-a-; Gareb, der Jattiriter-a-; -a) 1.Chr. 2,53.
10716#1. Chronik,11,41#41. Uria, der Hetiter; Sabad, der Sohn Achlais;
10717#1. Chronik,11,42#42. Adina, der Sohn Schisas, der Rubeniter, ein Oberhaupt der Rubeniter, und dreißig (Mann) bei ihm;
10718#1. Chronik,11,43#43. Hanan, der Sohn Maachas; und Joschafat, der Mitniter;
10719#1. Chronik,11,44#44. Usija, der Aschterotiter; Schama und Jehiel, die Söhne Hotams, des Aroeriters-a-; -a) 1.Sam. 30,28.
10720#1. Chronik,11,45#45. Jediael, der Sohn Schimris, und Joha, sein Bruder, der Tiziter;
10721#1. Chronik,11,46#46. Eliel, der Mahawiter-1-; und Jeribai und Joschawja, die Söhne Elnaams; und Jitma, der Moabiter; -1) eT.; MasT: der Machawim.
10722#1. Chronik,11,47#47. Eliel und Obed, und Jaasiel, der Mezobaiter-1-. -1) and. lesen: Jaasiel aus Zoba.
10723#1. Chronik,12,1#1. UND diese sind es, die zu David nach Ziklag-a- kamen, als er sich noch vor Saul, dem Sohn des Kisch, verborgen hielt; auch sie waren unter den Helden, als Helfer im Kampf, -a) 1.Sam. 27,6.
10724#1. Chronik,12,2#2. ausgerüstet mit dem Bogen und geschickt, mit der Rechten und mit der Linken Steine zu schleudern und Pfeile mit dem Bogen abzuschießen-a-. Von den Brüdern Sauls, aus Benjamin: -a) 1.Chr. 8,40; Ri. 20,16.
10725#1. Chronik,12,3#3. das Oberhaupt Ahieser, und Joasch, die Söhne Schemaas, des Gibeatiters; und Jesiel und Pelet, die Söhne Asmawets-a-; und Beracha, und Jehu, der Anatotiter; -a) 2.Sam. 23,31.
10726#1. Chronik,12,4#4. und Jischmaja, der Gibeoniter, ein Held unter den Dreißig und (Anführer) über die Dreißig-a-; -a) 1.Chr. 11,15.25.
10727#1. Chronik,12,5#5. und Jirmeja und Jahasiel und Johanan, und Josabad, der Gederatiter;
10728#1. Chronik,12,6#6. Elusai und Jerimot und Bealja und Schemarja, und Schefatja, der Harufiter;
10729#1. Chronik,12,7#7. Elkana und Jischija und Asarel und Joeser und Joschobam, die Korachiter;
10730#1. Chronik,12,8#8. und Joela und Sebadja, die Söhne Jerohams, von Gedor. -
10731#1. Chronik,12,9#9. Und von den Gaditern gingen tapfere Helden zu David über, zur Bergfeste in die Wüste, Männer des Heeres, zum Kampf mit Schild und Spieß ausgerüstet, deren Gesichter (wie) Löwengesichter waren-a- und (die) schnell wie Gazellen auf den Bergen (waren)-b-: -a) 5.Mo. 33,20.   b) 1.Mo. 49,19; 2.Sam. 2,18.
10732#1. Chronik,12,10#10. Eser, das Oberhaupt, Obadja, der zweite, Eliab, der dritte,
10733#1. Chronik,12,11#11. Mischmanna, der vierte; Jirmeja, der fünfte,
10734#1. Chronik,12,12#12. Attai, der sechste, Eliel, der siebte,
10735#1. Chronik,12,13#13. Johanan, der achte, Elsabad, der neunte,
10736#1. Chronik,12,14#14. Jirmeja, der zehnte, Machbannai, der elfte.
10737#1. Chronik,12,15#15. Diese (Männer) von den Söhnen Gad waren Oberhäupter des Heeres (und zwar) jeder; der Kleinste (konnte es) mit hundert und der Größte mit tausend (aufnehmen)-1-. -1) o: der Kleinste war (Oberhaupt) für hundert und der Größte für tausend.
10738#1. Chronik,12,16#16. Diese sind es, die im ersten Monat über den Jordan gingen, als er alle seine Ufer überflutet hatte-a-, und (die) alle Täler, gegen Osten und gegen Westen, abriegelten-1-. -1) o: und die alle (Bewohner der) Täler gegen Osten und gegen Westen in die Flucht jagten.   a) Jos. 3,15.
10739#1. Chronik,12,17#17. Und es kamen einige von den Söhnen Benjamin und Juda in die Bergfeste zu David.
10740#1. Chronik,12,18#18. Und David ging hinaus, ihnen entgegen, und er fing an und sagte zu ihnen: Wenn ihr zum Frieden zu mir gekommen seid-a-, um mir zu helfen, dann wird mein Herz sich mit euch vereinigen-b-; wenn aber, um mich an meine Gegner zu verraten, ohne daß Gewalttat in meiner Hand ist, dann soll der Gott unserer Väter es sehen und strafen-c-! -a) 1.Sam. 16,4.  b) 2.Kön. 10,15.  c) 1.Sam. 24,12.13.16.
10741#1. Chronik,12,19#19. Da kam der Geist-a- über-1- Amasai-b-, das Oberhaupt der Dreißig-2-: Dein (sind wir,) David, und zu dir, Sohn Isais (stehen wir)! Friede-3-, Friede dir-c-, und Friede deinen Helfern! Denn dein Gott hilft dir-d-! Und David nahm sie auf und reihte sie unter die Oberhäupter der Streifschar ein. -1) w: und der Geist bekleidete.  2) so nach der Schreibform des hebrT.; nach der Leseform: das Oberhaupt der Offiziere.  3) o: Heil.  a) Ri. 6,34.  b) 2.Sam. 17,25.  c) 1.Mo. 43,23.  d) Sach. 8,2.
10742#1. Chronik,12,20#20. Und von Manasse liefen einige zu David über, als er mit den Philistern gegen Saul in den Kampf zog. Aber er half-1- ihnen nicht; denn nach einer Beratung schickten ihn die Fürsten der Philister weg, indem sie sagten: Um (den Preis) unserer Köpfe könnte er-2- zu seinem Herrn, zu Saul, überlaufen-a-! -1) so nach LXX; MasT: sie halfen.   2) o: wird er. a) 1.Sam. 29,4.
10743#1. Chronik,12,21#21. Als er nun nach Ziklag zog-a-, liefen von Manasse zu ihm über: Adnach und Josabad und Jediael und Michael und Josabad und Elihu und Zilletai, Oberhäupter der Tausendschaften von Manasse. -a) 1.Sam. 30,1.
10744#1. Chronik,12,22#22. Und sie halfen David gegen die Streifschar-a-, denn sie waren alle kriegstüchtige-1- Männer; und sie wurden Oberste im Heer. -1) o: vermögende; o: angesehene.   a) 1.Sam. 30,1.
10745#1. Chronik,12,23#23. Denn es kamen von Tag zu Tag (Leute) zu David, um ihm zu helfen, bis es ein großes Heerlager wurde wie ein Heerlager Gottes-a-. -a) 1.Mo. 32,3.
10746#1. Chronik,12,24#24. UND dies sind die Zahlen-1- der zum Heer(esdienst) Gerüsteten, die zu David nach Hebron kamen, um ihm das Königreich Sauls zuzuwenden nach dem Befehl-2- des HERRN-a-: -1) w: Köpfe.  2) w: Mund.  a) 1.Chr. 11,10; 1.Mo. 49,10.
10747#1. Chronik,12,25#25. DIE Söhne Juda, die Schild und Spieß trugen, 6 800 zum Heer(esdienst) Gerüstete.
10748#1. Chronik,12,26#26. Von den Söhnen Simeon: 7 100 zum Heer(esdienst) tüchtige Männer-1-. -1) o: vermögende Männer zum Heer.
10749#1. Chronik,12,27#27. Von den Söhnen Levi: 4 600;
10750#1. Chronik,12,28#28. und Jojada-a-, der Fürst des (Hauses) Aaron, und mit ihm 3 700; -a) 1.Chr. 11,22.24; 27,5.
10751#1. Chronik,12,29#29. und Zadok-a-, ein junger kriegstüchtiger-1- Mann, und das Haus seines Vaters: 22 Oberste. -1) o: vermögender; o: angesehener. a) 1.Chr. 5,34; 27,17; 2.Sam. 8,17.
10752#1. Chronik,12,30#30. Und von den Söhnen Benjamin, den Brüdern Sauls: 3 000. Aber der größte Teil von ihnen hielt bis dahin (noch) treu zum Hause Sauls-1a-. -1) o: versah bis dahin (noch) den Dienst am Hause Sauls. a) 2.Sam. 2,8.9; 3,19.
10753#1. Chronik,12,31#31. Und von den Söhnen Ephraim: 20 800-a- kriegstüchtige-1- Männer, Männer von Namen, nach ihren Vaterhäusern. -1) o: vermögende; o: angesehene.   a) 5.Mo. 33,17.
10754#1. Chronik,12,32#32. Und vom halben Stamm Manasse: 18 000-a-, die mit Namen bestimmt wurden, daß sie hingingen, um David zum König zu machen. -a) 5.Mo. 33,17.
10755#1. Chronik,12,33#33. Und von den Söhnen Issaschar (solche), die die Zeiten zu beurteilen verstanden-a- und wußten-1-, was Israel tun mußte: ihre Oberhäupter 200, und alle ihre Brüder unter ihrem Befehl-2-. -1) w: die das Verständnis für Zeiten kannten, um zu erkennen.  2) w: Mund.  a) Esth. 1,13.
10756#1. Chronik,12,34#34. Von Sebulon: die, die mit dem Heer auszogen, zum Kampf geordnet, mit allen Kriegswaffen, 50 000, und zwar um sich um (David) zu scharen-1- mit ungeteiltem Herzen. -1) mehrere hebrHs. und LXX bieten: Um (David) zu helfen.
10757#1. Chronik,12,35#35. Und von Naftali: 1 000 Oberste und mit ihnen 37 000 mit Schild und Speer.
10758#1. Chronik,12,36#36. Und von den Danitern: 28 600, zum Kampf geordnet.
10759#1. Chronik,12,37#37. Und von Asser: 40 000, die mit dem Heer auszogen, zum Kampf geordnet-1-. -1) w: um sich zum Kampf zu ordnen.
10760#1. Chronik,12,38#38. Und von jenseits des Jordan, von den Rubenitern und den Gaditern und dem halben Stamm Manasse: 120 000 mit allen Waffen eines Kriegsheeres.
10761#1. Chronik,12,39#39. Alle diese Kriegsleute in Heeresordnung-1- kamen mit ungeteiltem Herzen nach Hebron, um David zum König über ganz Israel zu machen-a-. Und auch alle übrigen in Israel waren --eines- Herzens, David zum König zu machen. -1) w: in (Heeres-)Ordnung geschart.   a) 1.Chr. 11,10; 1.Mo. 49,10.
10762#1. Chronik,12,40#40. Und sie waren dort bei David drei Tage, aßen und tranken-a-, denn ihre Brüder hatten (alles) für sie bereitgestellt. -a) 1.Chr. 29,22.
10763#1. Chronik,12,41#41. Und auch die, die nahe bei ihnen (wohnten), bis nach Issaschar und Sebulon und Naftali hin, brachten Lebensmittel-1- auf Eseln und auf Kamelen und auf Maultieren und auf Rindern: Mehlspeisen, Feigenkuchen-a- und Rosinenkuchen und Wein und Öl und Rinder und Schafe in Menge; denn es war Freude in Israel-b-. -1) w: Brot.   a) 1.Sam. 25,18.   b) 2.Chr. 23,21.
10764#1. Chronik,13,1#1. UND David beriet sich mit den Obersten über Tausend und über Hundert, mit allen Fürsten-a-. -a) Spr. 12,22.
10765#1. Chronik,13,2#2. Und David sagte zur ganzen Versammlung Israels: Wenn es euch gut erscheint und wenn es von dem HERRN, unserem Gott, ist-a-, dann laßt uns überallhin senden-1- zu unseren übrigen Brüdern in allen Landen Israels und außerdem-2- zu den Priestern und zu den Leviten in den Städten (und) ihren Weideflächen-b-, daß sie sich bei uns versammeln-c-. -1) w: laßt uns ausbreiten und senden.  2) w: mit ihnen.  a) Jak. 4,15.   b) 4.Mo. 35,2.   c) 1.Chr. 15,3.4.
10766#1. Chronik,13,3#3. Und wir wollen die Lade unseres Gottes zu uns herüberholen; denn in den Tagen Sauls haben wir sie nicht aufgesucht-1a-. -1) o: haben wir nicht nach ihr gefragt; o: haben wir sie nicht befragt.   a) 1.Chr. 15,13.
10767#1. Chronik,13,4#4. Und die ganze Versammlung sagte, daß man es so tun solle. Denn die Sache war recht in den Augen des ganzen Volkes.
10768#1. Chronik,13,5#5. Und David versammelte ganz Israel, vom Schihor-a- Ägyptens bis nach Hamat-b- hin, um die Lade Gottes vom Kirjat-Jearim zu holen-c-. -a) Jos. 13,3.  b) 4.Mo. 34,8.  c) 1.Chr. 15,3; 1.Sam. 7,1.2.
10769#1. Chronik,13,6#6. Und David und ganz Israel zogen hinauf nach Baala-a-, nach Kirjat-Jearim, das zu Juda gehört, um von dort die Lade Gottes, des HERRN, heraufzuholen, der über den Cherubim thront, dessen Name (dort) ausgerufen worden ist. -a) Jos. 15,9.
10770#1. Chronik,13,7#7. Und sie fuhren die Lade Gottes auf einem neuen Wagen aus dem Haus Abinadabs weg; und Usa und Achjo lenkten den Wagen.
10771#1. Chronik,13,8#8. Und David und ganz Israel tanzten-1- vor Gott mit aller Kraft: mit Liedern und mit Zithern und mit Harfen und mit Tamburinen und mit Zimbeln und mit Trompeten-a-. -1) o: spielten.   a) 1.Chr. 15,16.28; 25,1.
10772#1. Chronik,13,9#9. Und als sie zur Tenne des Kidon kamen, da streckte Usa seine Hand aus, um die Lade festzuhalten, denn die Rinder hatten sich losgerissen-1-. -1) o: wollten (den Wagen) umwerfen.
10773#1. Chronik,13,10#10. Da entbrannte der Zorn des HERRN gegen Usa und er schlug ihn, weil er seine Hand nach der Lade ausgestreckt hatte; und er starb dort vor Gott.
10774#1. Chronik,13,11#11. Und es wurde David heiß (vor Schrecken)-1-, weil der HERR den Usa so weggerissen hatte-2a-; und man nannte diesen Ort Perez-Usa-3- bis zum heutigen Tag. -1) o: Und David entbrannte.   2) w: an Usa einen Riß gerissen hatte.   3) d.h. Riß Usas.   a) 2.Mo. 19,22.24.
10775#1. Chronik,13,12#12. Und David fürchtete sich vor Gott-a- an diesem Tag und sagte: Wie kann ich die Lade Gottes zu mir bringen? -a) 1.Chr. 21,30.
10776#1. Chronik,13,13#13. Und David ließ die Lade nicht zu sich in die Stadt Davids bringen; und er ließ sie beiseite schaffen in das Haus Obed-Edoms, des Gatiters.
10777#1. Chronik,13,14#14. Und die Lade Gottes blieb bei dem Haus Obed-Edoms, in seinem Haus, drei Monate. Und der HERR segnete das Haus Obed-Edoms und alles, was er hatte.-a- -a) 1.Chr. 26,4.5.
10778#1. Chronik,14,1#1. UND Hiram, der König von Tyrus, sandte Boten-a- zu David, und Zedernholz und Mauerleute und Zimmerleute, damit sie ihm ein Haus bauten-b-. -a) 1.Kön. 5,15.   b) 1.Chr. 17,1; 2.Chr. 2,2.
10779#1. Chronik,14,2#2. Und David erkannte, daß der HERR ihn als König über Israel eingesetzt hatte; denn seine Königsherrschaft war hoch erhöht um seines Volkes Israel willen-a-. -a) 2.Chr. 2,10.
10780#1. Chronik,14,3#3. Und David nahm noch mehr Frauen-a- in Jerusalem, und David zeugte noch mehr Söhne und Töchter. -a) 5.Mo. 17,17.
10781#1. Chronik,14,4#4. UND das sind die Namen derer, die ihm in Jerusalem geboren wurden: Schammua und Schobab, Nathan und Salomo
10782#1. Chronik,14,5#5. und Jibhar und Elischua und Elpelet
10783#1. Chronik,14,6#6. und Nogah und Nefeg und Jafia
10784#1. Chronik,14,7#7. und Elischama und Beeljada und Elifelet.
10785#1. Chronik,14,8#8. UND als die Philister hörten, daß David zum König über ganz Israel gesalbt worden war, zogen alle Philister herauf, um David zu suchen-1-. Und David hörte es und zog ihnen entgegen. -1) o: um David herauszufordern.
10786#1. Chronik,14,9#9. Und die Philister kamen und breiteten sich in der Ebene Refaim aus.
10787#1. Chronik,14,10#10. Da befragte David Gott: Soll ich gegen die Philister hinaufziehen? Wirst du sie in meine Hand geben? Und der HERR sprach zu ihm: Zieh hinauf! Und ich werde sie in deine Hand geben-a-. -a) 1.Sam. 23,4.
10788#1. Chronik,14,11#11. Da zogen sie hinauf nach Baal-Perazim und David schlug sie dort. Und David sagte: Durchbrochen-1- hat Gott meine Feinde durch meine Hand, wie ein Wasserdurchbruch. Daher gab man jenem Ort den Namen Baal-Perazim-2-. -1) hebr: -+paraz-.   2) d.h. Herr der Durchbrüche.
10789#1. Chronik,14,12#12. Und sie ließen dort ihre Götter (zurück); und David gab Befehl, und sie wurden mit Feuer verbrannt-a-. -a) 5.Mo. 7,5.25; 2.Kön. 10,26.
10790#1. Chronik,14,13#13. Und die Philister zogen noch einmal herauf und breiteten sich in der Ebene aus.
10791#1. Chronik,14,14#14. Und David befragte Gott wieder; Gott aber sprach zu ihm: Du sollst nicht hinaufziehen hinter ihnen her! Umgehe sie-1-, daß du von der Seite der Bakabäume an sie herankommst! -1) w: wende dich von ihnen ab.
10792#1. Chronik,14,15#15. Und sobald du das Geräusch eines Daherschreitens in den Wipfeln der Bakabäume hörst, dann sollst du zum Angriff schreiten-1-! Denn Gott ist vor dir ausgezogen-a-, um das Heerlager der Philister zu schlagen. -1) w: dann sollst du in den Kampf ausziehen.  a) 5.Mo. 20,4.
10793#1. Chronik,14,16#16. Da machte David es so, wie Gott ihm geboten hatte; und sie schlugen das Heerlager der Philister von Gibeon bis nach Geser-a-. -a) 1.Chr. 20,4; Jes. 28,21.
10794#1. Chronik,14,17#17. Und der Name Davids ging hinaus in alle Länder-a-, und der HERR legte Furcht vor ihm auf alle Nationen-b-. -a) 1.Chr. 17,8; Jos. 6,27; 2.Chr. 26,8.   b) 5.Mo. 11,25.
10795#1. Chronik,15,1#1. UND David-1- machte sich Häuser in der Stadt Davids, und er richtete eine Stätte für die Lade Gottes her und schlug ein Zelt für sie auf-a-. -1) w: er.   a) 1.Chr. 16,1; 2.Chr. 1,4; 5,2.
10796#1. Chronik,15,2#2. Damals sagte David: Die Lade Gottes soll niemand tragen außer den Leviten; denn sie hat der HERR erwählt, die Lade des HERRN zu tragen-a- und seinen Dienst-1- zu verrichten-b- auf ewig. -1) o: den Dienst an ihr. a) 2.Mo. 25,14; 4.Mo. 4,15; 5.Mo. 10,8.  b) 4.Mo. 3,6-9.
10797#1. Chronik,15,3#3. Und David versammelte ganz Israel nach Jerusalem, um die Lade des HERRN an ihre Stätte hinaufzubringen-a-, die er für sie hergerichtet hatte-b-. -a) 1.Chr. 13,5; 1.Kön. 8,1.  b) 1.Chr. 16,1; 2.Chr. 1,4; 5,2.
10798#1. Chronik,15,4#4. Und David versammelte die Söhne Aarons und die Leviten-a-. -a) 1.Chr. 13,2.
10799#1. Chronik,15,5#5. Von den Söhnen Kehat-a-: Uriel, den Obersten, und seine Brüder, 120; -a) 1.Chr. 5,27.
10800#1. Chronik,15,6#6. von den Söhnen Merari-a-: Asaja, den Obersten, und seine Brüder, 220; -a) 1.Chr. 5,27.
10801#1. Chronik,15,7#7. von den Söhnen Gerschon-a-: Joel, den Obersten, und seine Brüder, 130; -a) 1.Chr. 5,27.
10802#1. Chronik,15,8#8. von den Söhnen Elizafan-a-: Schemaja, den Obersten, und seine Brüder, 200; -a) 2.Mo. 6,22.
10803#1. Chronik,15,9#9. von den Söhnen Hebron-a-: Eliel, den Obersten, und seine Brüder, 80; -a) 1.Chr. 5,28.
10804#1. Chronik,15,10#10. von den Söhnen Usiel-a-: Amminadab, den Obersten, und seine Brüder, 112. -a) 1.Chr. 6,3; 2.Mo. 6,18.
10805#1. Chronik,15,11#11. Und David berief die Priester Zadok und Abjatar-a- und die Leviten Uriel, Asaja und Joel, Schemaja und Eliel und Amminadab -a) 2.Sam. 8,17.
10806#1. Chronik,15,12#12. und sagte zu ihnen: Ihr seid die Familienoberhäupter-1- der Leviten. Heiligt euch-a-, ihr und eure Brüder, und bringt die Lade des HERRN, des Gottes Israels, hinauf an (die Stätte, die) ich für sie hergerichtet habe!-b- -1) w: Häupter der Väter. a) 2.Chr. 29,5; Jes. 52,11.  b) 1.Chr. 16,1; 2.Chr. 1,4; 5,2.
10807#1. Chronik,15,13#13. Denn weil beim ersten Mal nicht ihr (es getan habt), machte der HERR, unser Gott, einen Riß unter uns-a-, weil wir ihn nicht nach der Vorschrift gesucht haben-1-. -1) o: befragt haben.   a) 1.Chr. 13,11; 2.Sam. 6,8.
10808#1. Chronik,15,14#14. Da heiligten sich die Priester und die Leviten-a-, um die Lade des HERRN, des Gottes Israels, heraufzubringen. -a) 2.Chr. 5,11; Neh. 12,30.
10809#1. Chronik,15,15#15. Und die Söhne der Leviten trugen die Lade Gottes auf ihren Schultern-a-, wobei die Tragstangen auf ihnen (lagen), wie Mose es geboten hatte nach dem Wort des HERRN-b-. -a) 4.Mo. 4,15.   b) 2.Mo. 25,14; 4.Mo. 4,15; 5.Mo. 10,8.
10810#1. Chronik,15,16#16. UND David befahl den Obersten der Leviten, ihre Brüder, die Sänger, zu bestellen-a-, mit Musikinstrumenten, Harfen und Zithern und Zimbeln, damit sie laut musizierten-1-, indem sie die Stimme erhoben mit Freude-b-. -1) w: mit bronzenen Zimbeln sich laut hören zu lassen. a) Neh. 12,27.   b) 1.Chr. 13,8; 16,5.28.41.42; 25,1; 2.Chr. 7,6; 20,19; Ps. 81,3.
10811#1. Chronik,15,17#17. Und die Leviten bestellten Heman-a-, den Sohn Joels, und von seinen Brüdern Asaf, den Sohn Berechjas; und von den Söhnen Merari, ihren Brüdern, Etan-a-, den Sohn Kuschajas; -a) 1.Chr. 6,18.24.29.
10812#1. Chronik,15,18#18. und mit ihnen ihre Brüder der zweiten Ordnung: Secharja und Jaasiel-1- und Schemiramot und Jehiel und Unni, Eliab und Benaja und Maaseja und Mattitja und Elifelehu und Mikneja und Obed-Edom-a- und Jeiel, die Torhüter. -1) so nach LXX; MasT: Secharja, der Sohn des Jaasiel. a) 1.Chr. 26,4; 2.Sam. 6,10.
10813#1. Chronik,15,19#19. Und zwar (bestellten sie) die Sänger Heman, Asaf und Etan mit bronzenen Zimbeln zum Musizieren-1a-; -1) s. Anm. zu V. 16.   a) 1.Chr. 13,8; 16,5.28.41.42; 25,1; 2.Chr. 7,6; 20,19; Ps. 81,3.
10814#1. Chronik,15,20#20. und Secharja und Jaasiel und Schemiramot und Jehiel und Unni und Eliab und Maaseja und Benaja mit Harfen-a- nach Alamoth-1b-; -1) die Bed. des Wortes ist unsicher; einige vermuten: in höherer Tonlage.   a) Ps. 150,3.5.   b) Ps. 46,1.
10815#1. Chronik,15,21#21. und Mattitja und Elifelehu und Mikneja und Obed-Edom und Jeiel und Asasja mit Zithern nach Scheminith-1a-: um (den Gesang) zu leiten. -1) die Bed. des Wortes ist unsicher, ws. hängt es mit der Zahl acht zusammen; manche vermuten: Instrument mit acht Saiten; and: in einer tieferen Oktave.   a) Ps. 6,1.
10816#1. Chronik,15,22#22. Und Kenanja war der Oberste der Leviten beim Anstimmen (des Gesanges)-1-; er war Unterweiser beim Anstimmen-1-, denn er verstand sich darauf. -1) o: beim Tragen (der Lade).
10817#1. Chronik,15,23#23. Und Berechja und Elkana waren Torhüter bei der Lade.
10818#1. Chronik,15,24#24. Und die Priester Schebanja und Joschafat und Netanel und Amasai und Secharja und Benaja und Elieser trompeteten mit den Trompeten vor der Lade Gottes her-a-. Und Obed-Edom-b- und Jehija waren Torhüter bei der Lade. -a) 2.Chr. 5,12.13.   b) 1.Chr. 26,4; 2.Sam. 6,10.
10819#1. Chronik,15,25#25. Und so zogen David und die Ältesten von Israel und die Obersten der Tausendschaften hin, um die Lade des Bundes des HERRN aus dem Hause Obed-Edoms heraufzuholen mit Freuden.
10820#1. Chronik,15,26#26. Und es geschah, als Gott den Leviten half, die die Lade des Bundes des HERRN trugen, opferte man sieben Jungstiere und sieben Widder.
10821#1. Chronik,15,27#27. Und David war mit einem Oberkleid aus Byssus bekleidet, ebenso alle Leviten, die die Lade trugen, und die Sänger und Kenanja, der Oberste beim Anstimmen (des Gesangs)-1- der Sänger-2-; und David trug ein leinenes Ephod-a-. -1) o: beim Tragen (der Lade).  2) vlt. ist das Wort «der Sänger» im hebrT. irrtümlich wiederholt.  a) 1.Sam. 2,18.
10822#1. Chronik,15,28#28. Und ganz Israel brachte die Lade des Bundes des HERRN hinauf mit Jauchzen und mit Hörnerschall-a- und mit Trompeten und mit Zimbeln, musizierend-1- mit Harfen und Zithern-b-. -1) w: sich laut hören lassend.  a) Ps. 47,6.  b) Ps. 98,5.
10823#1. Chronik,15,29#29. Und es geschah, als die Lade des Bundes des HERRN in die Stadt Davids kam, schaute Michal, die Tochter Sauls, aus dem Fenster; und sie sah den König David hüpfen und tanzen-1-, und sie verachtete ihn in ihrem Herzen. -1) o: spielen.
10824#1. Chronik,16,1#1. UND sie brachten die Lade Gottes hinein und stellten sie in die Mitte des Zeltes, das David für sie aufgeschlagen hatte-a-. Und sie brachten Brandopfer und Heilsopfer-1- dar vor Gott-b-. -1) o: Friedensopfer; o: Abschlußopfer; o: Gemeinschafts- opfer.  a) 1.Chr. 6,16; 15,1.3.12.  b) 1.Kön. 3,15; 8,62.
10825#1. Chronik,16,2#2. Und als David die Darbringung der Brandopfer und der Heilsopfer-1- beendet hatte, segnete er das Volk im Namen des HERRN-a-. -1) s. Anm. zu V. 1.   a) 1.Kön. 8,55.
10826#1. Chronik,16,3#3. Und er verteilte an jeden Israeliten, vom Mann bis zur Frau an jeden, einen Laib Brot, einen Dattelkuchen und einen Rosinenkuchen-a-. -a) 1.Kön. 3,15.
10827#1. Chronik,16,4#4. Und er setzte einige von den Leviten als Diener vor der Lade des HERRN ein, daß sie den HERRN, den Gott Israels, rühmen, preisen und loben sollten-a-: -a) 1.Chr. 23,5; 25,1.6; 2.Chr. 5,13; Esra 3,10; Neh. 12,24.
10828#1. Chronik,16,5#5. Asaf-a-, das Oberhaupt, und als zweiten nach ihm Secharja, nach ihm (dann) Jeiel-1- und Schemiramot und Jehiel und Mattitja und Eliab und Benaja und Obed-Edom und Jeiel mit Harfeninstrumenten und mit Zithern; und Asaf, auf Zimbeln musizierend-2b-; -1) vlt. ist mit 1.Chr. 15,18.20. Jaasiel zu lesen.  2) w: sich laut hören lassend.  a) 1.Chr. 6,24.  b) 1.Chr. 15,18-21.
10829#1. Chronik,16,6#6. und die Priester Benaja und Jahasiel, ständig mit Trompeten vor der Lade des Bundes Gottes-a-. -a) 1.Chr. 15,18-21.
10830#1. Chronik,16,7#7. DAMALS, an jenem Tag, trug David zum ersten Mal dem Asaf und seinen Brüdern auf, den HERRN zu preisen:
10831#1. Chronik,16,8#8. PREIST den HERRN, ruft seinen Namen an, macht unter den Völkern kund seine Taten!
10832#1. Chronik,16,9#9. Singt ihm, spielt ihm-a-! Redet von allen seinen Wundern-b-! -a) Ps. 95,1.2.   b) V. 24; Ps. 145,5.
10833#1. Chronik,16,10#10. Rühmt euch seines heiligen Namens-a-! Es freue sich das Herz derer, die den HERRN suchen-b-! -a) Ps. 34,3.4.  b) 1.Chr. 22,19; 2.Chr. 15,15; Ps. 22,27.
10834#1. Chronik,16,11#11. Fragt nach dem HERRN und seiner Stärke-a-, sucht sein Angesicht beständig! -a) Ps. 84,6.
10835#1. Chronik,16,12#12. Gedenkt seiner Wunder, die er getan hat, seiner Wahrzeichen und der Urteile seines Mundes-a-! -a) 2.Mo. 13,3.14.
10836#1. Chronik,16,13#13. Ihr Nachkommen Israels, seines Knechtes, ihr Söhne Jakobs, seine Auserwählten-a-! -a) 5.Mo. 10,15; Jes. 41,8.9; Apg. 13,17.
10837#1. Chronik,16,14#14. Er ist der HERR, unser Gott-a-; seine Urteile (ergehen) auf der ganzen Erde. -a) 1.Mo. 17,7.
10838#1. Chronik,16,15#15. Gedenkt ewig seines Bundes - des Wortes, das er geboten hat auf tausend Generationen hin -,
10839#1. Chronik,16,16#16. den er geschlossen hat mit Abraham, und seines Eides an Isaak-a-. -a) 1.Mo. 17,2; 5.Mo. 7,8.
10840#1. Chronik,16,17#17. Er richtete ihn auf für Jakob zur Ordnung, für Israel zum ewigen Bund,
10841#1. Chronik,16,18#18. indem er sprach: Dir will ich das Land Kanaan geben als euch zugemessenes Erbe-1-, -1) w: als die Meßschnur eures Erbes.
10842#1. Chronik,16,19#19. als ihr noch gering wart an Zahl, nur wenige, und Fremdlinge darin-a-. -a) Hebr. 11,9.
10843#1. Chronik,16,20#20. Als sie von Nation zu Nation wanderten und von einem Reich zu einem anderen Volk-a-, -a) Hebr. 11,9.
10844#1. Chronik,16,21#21. da gestattete er keinem Menschen, sie zu bedrücken, und ihretwegen wies er Könige zurecht-a-: -a) Zeph. 2,10.
10845#1. Chronik,16,22#22. «Tastet meine Gesalbten nicht an, tut meinen Propheten nichts Übles!»
10846#1. Chronik,16,23#23. SINGT dem HERRN, ganze Erde! Verkündet von Tag zu Tag sein Heil-a-! -a) Ps. 71,15.
10847#1. Chronik,16,24#24. Erzählt unter den Nationen seine Herrlichkeit, unter allen Völkern seine Wundertaten-a-! -a) Ps. 26,7.
10848#1. Chronik,16,25#25. Denn groß ist der HERR und sehr zu loben-a-, furchtbar ist er über alle Götter-b-. -a) Ps. 145,3.  b) 2.Mo. 15,11; Ps. 76,8; Jer. 10,6.7; Mal. 1,11.
10849#1. Chronik,16,26#26. Denn alle Götter der Völker sind Götzen-1a-, aber der HERR hat die Himmel gemacht-b-. -1) das sehr verächtliche hebrW. bed. eigentlich «Nichtse».  a) Gal. 4,8.   b) Hiob 9,8; Jer. 10,12.
10850#1. Chronik,16,27#27. Majestät und Pracht sind vor seinem Angesicht-a-, Kraft und Freude-b- in seiner Stätte. -a) Hes. 1,27.   b) Neh. 8,10.
10851#1. Chronik,16,28#28. Gebt dem HERRN, ihr Völkerstämme, gebt dem HERRN Ehre-1- und Macht-2a-! -1) o: Herrlichkeit.  2) o: Kraft.  a) Ps. 29,1; Jud. 25.
10852#1. Chronik,16,29#29. Gebt dem HERRN die Ehre-1- seines Namens! Bringt Speisopfer und kommt vor sein Angesicht! Betet den HERRN an in heiliger Pracht-2-! -1) o: Herrlichkeit.  2) im Ugaritischen hat das Wort die Bed. «(Gottes) Offenbarung, -erscheinung»; das hieße hier: «bei seiner heiligen Offenbarung».
10853#1. Chronik,16,30#30. Erzittere-1- vor ihm, ganze Erde-a-! Auch steht der Erdkreis fest, er wird nicht wanken-b-. -1) so mit LXX; MasT: erzittert. a) Ps. 99,1.   b) Ps. 93,1; Offb. 19,6.
10854#1. Chronik,16,31#31. Es freue sich der Himmel, und es frohlocke die Erde! Und man sage unter den Nationen: Der HERR ist König-a-! -a) Ps. 93,1; Offb. 19,6.
10855#1. Chronik,16,32#32. Es brause das Meer und seine Fülle-a-! Es frohlocke das Feld und alles, was darauf ist-b-! -a) Ps. 69,35.   b) Jes. 44,23.
10856#1. Chronik,16,33#33. Dann werden jubeln die Bäume des Waldes-a- vor dem HERRN; denn er kommt, die Erde zu richten-b-! -a) Jes. 44,23.   b) 1.Mo. 18,25; Ps. 9,9.
10857#1. Chronik,16,34#34. Preist den HERRN! Denn er ist gut, denn seine Gnade (währt) ewig-a-. -a) 2.Chr. 5,13; Ps. 106,1; 136,1; Jer. 33,11.
10858#1. Chronik,16,35#35. UND sagt: Rette uns, Gott unserer Rettung, und sammle und befreie uns aus den Nationen-a-, daß wir deinen heiligen Namen preisen, daß wir uns rühmen deines Lobes! -a) 5.Mo. 30,3.
10859#1. Chronik,16,36#36. GEPRIESEN sei der HERR, der Gott Israels, von Ewigkeit zu Ewigkeit-a-! Und alles Volk sprach: Amen-b-! und lobte den HERRN. -a) Neh. 9,5; Ps. 41,14.   b) 1.Kor. 14,16.
10860#1. Chronik,16,37#37. UND David-1- ließ dort, vor der Lade des Bundes des HERRN, den Asaf und seine Brüder, damit sie ständig vor der Lade Dienst täten nach dem täglichen Bedarf-2a-; -1) w: Und er.  2) w: für die Sache des Tages an ihrem Tag.  a) Ps. 145,2.
10861#1. Chronik,16,38#38. und Obed-Edom und seine-1- Brüder, 68 (Mann), und (zwar) Obed-Edom, den Sohn Jedutuns, und Hosa-a- als Torhüter. -1) w: und ihre Brüder; vlt. ist ein Name ausgefallen. a) 1.Chr. 26,10.
10862#1. Chronik,16,39#39. Den Priester Zadok aber und seine Brüder, die Priester, (ließ er) bei der Wohnung des HERRN auf der Höhe, die bei Gibeon ist-a-, -a) 1.Chr. 21,29; 1.Kön. 3,4.
10863#1. Chronik,16,40#40. dem HERRN regelmäßig Brandopfer auf dem Brandopferaltar darzubringen, am Morgen und am Abend, und zwar nach allem, was in dem Gesetz des HERRN geschrieben steht, das er Israel geboten hat-a-. -a) 2.Mo. 29,38-42; Esra 3,3-5.
10864#1. Chronik,16,41#41. Und mit ihnen (ließ er) Heman und Jedutun und die übrigen Auserlesenen (da), die mit Namen bestimmt waren-a-, den HERRN zu preisen-b-, daß seine Gnade ewig (währt)-c-; -a) 1.Chr. 15,17.19.   b) 1.Chr. 25,3.   c) V. 34.
10865#1. Chronik,16,42#42. und bei ihnen, (bei) Heman und Jedutun, waren Trompeten und Zimbeln für die Musizierenden-1- und die Musikinstrumente (zur Ehre) Gottes. Und die Söhne Jedutuns waren für das Tor da-a-. -1) w: für die ihre Stimme laut hören Lassenden. a) 1.Chr. 15,17.19.
10866#1. Chronik,16,43#43. Und das ganze Volk ging fort, jeder in sein Haus; und David kehrte zurück, um seinem Haus den Segensgruß zu bringen-1a-. -1) w: um sein Haus zu segnen.   a) 2.Sam. 6,19.20.
10867#1. Chronik,17,1#1. UND es geschah, als David in seinem Haus wohnte-a-, sagte David zum Propheten Nathan: Siehe, --ich- wohne in einem Haus aus Zedern, die Lade des Bundes des HERRN aber (wohnt) unter Zeltdecken-b-. -a) 1.Chr. 14,1.   b) 2.Mo. 26,1.
10868#1. Chronik,17,2#2. Und Nathan sagte zu David: Tu alles, was du im Herzen hast-a-! Denn Gott ist mit dir. -a) 1.Kön. 8,17.18.
10869#1. Chronik,17,3#3. Und es geschah in jener Nacht, da geschah das Wort Gottes zu Nathan:
10870#1. Chronik,17,4#4. Geh hin und sage zu meinem Knecht David: So spricht der HERR: Nicht --du- sollst mir das Haus zur Wohnung bauen!
10871#1. Chronik,17,5#5. Wahrhaftig, nie habe ich in einem Haus gewohnt von dem Tag an, als ich Israel heraufgeführt habe, bis zum heutigen Tag-a-; sondern ich bin von Zelt zu Zelt und von Wohnung (zu Wohnung umhergezogen). -a) 2.Chr. 6,5.
10872#1. Chronik,17,6#6. In der ganzen (Zeit), die ich in ganz Israel umhergezogen bin, habe ich (da jemals) zu einem der Richter Israels, dem ich gebot, mein Volk zu weiden, ein Wort geredet und gesagt: Warum habt ihr mir nicht ein Haus aus Zedern gebaut-a-? -a) 1.Kön. 8,16.
10873#1. Chronik,17,7#7. Und nun, so sollst du zu meinem Knecht, zu David, sagen: So spricht der HERR der Heerscharen: --Ich- selbst habe dich von der Weide genommen, hinter der Schafherde weg, daß du Fürst sein solltest über mein Volk Israel-a-. -a) 2.Chr. 6,6.
10874#1. Chronik,17,8#8. Und ich bin mit dir gewesen überall, wohin du gegangen bist, und ich habe alle deine Feinde vor dir ausgerottet. Und ich mache dir einen Namen-1-, gleich dem Namen der Großen, die auf Erden sind-a-. -1) o: Und ich habe dir einen Namen gemacht.  a) 1.Chr. 14,17.
10875#1. Chronik,17,9#9. Und ich setze für mein Volk Israel einen Ort fest und pflanze es ein-1-, daß es an seiner Stätte (sicher) wohne und nicht mehr in Unruhe gerate; und die Söhne der Ruchlosigkeit sollen es nicht mehr aufreiben wie früher, -1) o: Ich habe . . . einen Ort festgesetzt und habe es eingepflanzt.
10876#1. Chronik,17,10#10. und (zwar) seit den Tagen, da ich Richter über mein Volk Israel bestellt habe. Und ich werde alle deine Feinde demütigen-1-. So verkündige ich dir (nun), daß der HERR dir ein Haus bauen wird. -1) o: Ich habe alle deine Feinde gedemütigt.
10877#1. Chronik,17,11#11. Und es wird geschehen, wenn deine Tage erfüllt sind, so daß du zu deinen Vätern hingehst, dann werde ich deinen Nachkommen-1- nach dir aufstehen lassen, der von deinen Söhnen sein wird, und werde seine Königsherrschaft festigen. -1) w: deinen Samen.
10878#1. Chronik,17,12#12. Der wird mir ein Haus bauen-a-; und ich werde seinen Thron festigen für ewig-b-. -a) 1.Kön. 8,19.  b) Ps. 72,17; 89,5.37.38; Lk. 1,31-33; Hebr. 1,5.
10879#1. Chronik,17,13#13. --Ich- will ihm Vater sein, und --er- soll mir Sohn sein. Und ich will meine Gnade nicht von ihm weichen lassen-a-, wie ich sie von dem habe weichen lassen, der vor dir war. -a) Ps. 89,34.
10880#1. Chronik,17,14#14. Und ich will ihm Bestand geben in meinem Haus und in meiner Königsherrschaft auf ewig; und sein Thron soll fest stehen für ewig-a-. -a) Hebr. 1,8.
10881#1. Chronik,17,15#15. NACH all diesen Worten und nach diesem ganzen Gesicht, so redete Nathan zu David.
10882#1. Chronik,17,16#16. Da ging der König David hinein und setzte sich vor dem HERRN nieder und sagte: Wer bin ich-a-, HERR, Gott, und was ist mein Haus, daß du mich bis hierher gebracht hast-b-? -a) 1.Chr. 29,14.   b) 2.Chr. 1,8.
10883#1. Chronik,17,17#17. Und das war noch zu gering in deinen Augen, o Gott! Und du hast sogar über das Haus deines Knechtes auf ferne (Zukunft) hin geredet. Und du hast mich angesehen nach der Weise eines hochgestellten Menschen-1-, HERR, Gott! -1) der hebrT. läßt eine sichere Üs. nicht zu. Wörtliche Üs. etwa: Du hast mich angesehen gleich der Reihe des Menschen (o: der Menschen) des Hinaufzugs. Aüs. nach Textkorrektur: Und du hast mich Generationen von Menschen sehen lassen.
10884#1. Chronik,17,18#18. Was soll David noch weiter zu dir (reden) von der Ehre an deinem Knecht? Du selbst hast ja deinen Knecht erkannt.
10885#1. Chronik,17,19#19. HERR, um deines Knechtes willen-a- und nach deinem Herzen hast du all dies Große getan, um (ihn) all diese großen Dinge erkennen zu lassen. -a) Ps. 116,16; Jes. 37,35.
10886#1. Chronik,17,20#20. HERR, niemand ist dir gleich-a-, und es gibt keinen Gott außer dir-b-, nach allem, was wir mit unseren Ohren gehört haben. -a) Ps. 97,9.   b) 5.Mo. 4,35.39.
10887#1. Chronik,17,21#21. Und wer ist wie dein Volk Israel, die einzige Nation auf Erden, (für) die Gott hingegangen ist, (sie) sich zum Volk zu erlösen, um dir einen Namen zu machen (und) große und furchtgebietende Taten (zu tun), indem du vor deinem Volk, das du aus Ägypten erlöst hast, Nationen vertrieben hast?
10888#1. Chronik,17,22#22. Und du hast dir dein Volk Israel zum Volk bestimmt für ewig; und du, HERR, bist ihr Gott-1- geworden. -1) w: ihnen zum Gott.
10889#1. Chronik,17,23#23. Und nun, HERR, das Wort, das du über deinen Knecht und über sein Haus geredet hast, möge sich ewig als zuverlässig erweisen! Und tue, wie du geredet hast-a-! -a) 1.Kön. 8,26; 2.Chr. 1,9.
10890#1. Chronik,17,24#24. Ja, es möge sich als zuverlässig erweisen! Und dein Name sei groß für ewig, daß man sage: Der HERR der Heerscharen, der Gott Israels-a-, ist Gott für Israel! Und das Haus deines Knechtes David möge fest stehen vor dir! -a) Jer. 38,17.
10891#1. Chronik,17,25#25. Denn --du-, mein Gott, hast das Ohr deines Knechtes geöffnet (und gesagt), daß du ihm ein Haus bauen willst. Darum hat dein Knecht es gewagt, vor dir zu beten.
10892#1. Chronik,17,26#26. Und nun, HERR, du bist es, der da Gott ist-1-, und du hast dieses Gute über deinen-2- Knecht geredet. -1) o: du bist derselbe Gott.   2) o: zu deinem.
10893#1. Chronik,17,27#27. Und nun, es hat dir gefallen, das Haus deines Knechtes zu segnen, daß es ewig vor dir sei; denn --du-, HERR, hast es gesegnet, und es wird gesegnet sein für ewig-a-. -a) 4.Mo. 23,20; 5.Mo. 15,6; 1.Kön. 2,33.45.
10894#1. Chronik,18,1#1. UND es geschah danach, da schlug David die Philister und demütigte sie; und er nahm Gat-a- und seine Tochterstädte aus der Hand der Philister. -a) 1.Sam. 7,14; 2.Chr. 11,8.
10895#1. Chronik,18,2#2. Er schlug auch die Moabiter; und die Moabiter wurden David zu Knechten, die Tribut entrichten mußten.
10896#1. Chronik,18,3#3. David schlug auch Hadad-Eser, den König von Zoba, bei Hamat-a-, als er hinzog, um seine Macht am Strom Euphrat aufzurichten-1-. -1) o: zu festigen.   a) 2.Chr. 8,3.
10897#1. Chronik,18,4#4. Und David nahm von ihm 1 000 Wagen und 7 000 Berittene und 20 000 Mann Fußvolk gefangen. Und David lähmte alle Wagen(pferde), aber 100 Wagen(pferde) ließ er von ihm übrig.
10898#1. Chronik,18,5#5. Da kamen die Aramäer von Damaskus, um Hadad-Eser, dem König von Zoba, zu helfen. David aber schlug unter den Aramäern 22 000 Mann-a-. -a) Ps. 60,2.
10899#1. Chronik,18,6#6. Und David setzte in Aram-Damaskus (Vögte) ein-1-; und die Aramäer wurden David zu Knechten, die Tribut entrichten mußten. So half der HERR dem David überall, wohin er zog-2a-. -1) vgl. die Anm. zu V. 13.   2) o: sooft er auszog. a) 1.Sam. 18,14.
10900#1. Chronik,18,7#7. Und David nahm die goldenen Schilde, die den Knechten Hadad-Esers gehörten, und brachte sie nach Jerusalem.
10901#1. Chronik,18,8#8. Und aus Tibhat und aus Kun, den Städten Hadad-Esers, nahm David sehr viel Bronze; daraus machte Salomo das bronzene Meer und die Säulen und die bronzenen Geräte-a-. -a) 1.Kön. 7,15-47; 2.Chr. 3,15-17; 4,2-6.12-18.
10902#1. Chronik,18,9#9. Und als Toi, der König von Hamat, hörte, daß David die ganze Heeresmacht Hadad-Esers, des Königs von Zoba, geschlagen hatte,
10903#1. Chronik,18,10#10. sandte er seinen Sohn Hadoram zum König David, um ihn nach seinem Wohlergehen zu fragen und ihm Glück zu wünschen-1-, weil er gegen Hadad-Eser gekämpft und ihn geschlagen hatte - denn Hadad-Eser war Tois Kriegsgegner gewesen -, und (er brachte) allerlei goldene, silberne und bronzene Geräte (mit). -1) o: und ihn zu segnen.
10904#1. Chronik,18,11#11. Auch diese heiligte der König David dem HERRN-a-, samt dem Silber und Gold, das er von all den Nationen genommen hatte: von den Edomitern und von den Moabitern und von den Söhnen Ammon und von den Philistern und von den Amalekitern. -a) 1.Chr. 26,27; Jos. 6,19.24.
10905#1. Chronik,18,12#12. Und Abischai, der Sohn der Zeruja, schlug die Edomiter im Salztal-a-, 18 000 (Mann). -a) Ps. 60,2.
10906#1. Chronik,18,13#13. Und er setzte in Edom Vögte ein-1-, und alle Edomiter wurden David zu Knechten. So half der HERR dem David überall, wohin er zog-2a-. -1) o: Gouverneure; aüs: David legte Besatzung nach Edom. 2) o: sooft er auszog.  a) 1.Sam. 18,14.
10907#1. Chronik,18,14#14. Und David war König über ganz Israel. Und er übte Recht und Gerechtigkeit an seinem ganzen Volk-a-. -a) Ps. 72,1.2.
10908#1. Chronik,18,15#15. Und Joab, der Sohn der Zeruja, war über das Heer (gesetzt)-a-. Und Joschafat, der Sohn Ahiluds, war Berater-1-. -1) w: Erinnerer; o: der Bekanntmachende.  a) 1.Chr. 27,34.
10909#1. Chronik,18,16#16. Und Zadok, der Sohn Ahitubs, und Ahimelech-a-, der Sohn Abjatars-b-, waren Priester. Und Schawscha war Schreiber. -a) 1.Chr. 24,3.6.   b) 1.Sam. 22,20.
10910#1. Chronik,18,17#17. Und Benaja, der Sohn Jojadas, war über die Kreter und Pleter (gesetzt). Und die Söhne Davids waren die Ersten zur Seite des Königs.
10911#1. Chronik,19,1#1. UND es geschah danach, da starb Nahasch, der König der Söhne Ammon; und sein Sohn wurde an seiner Stelle König.
10912#1. Chronik,19,2#2. Und David sagte: Ich will Gnade erweisen an Hanun, dem Sohn des Nahasch, denn sein Vater hat Gnade an mir erwiesen. Und David sandte Boten, um ihn wegen seines Vaters zu trösten. Und die Knechte Davids kamen in das Land der Söhne Ammon zu Hanun, um ihn zu trösten.
10913#1. Chronik,19,3#3. Da sagten die Obersten der Söhne Ammon zu Hanun: Will David in deinen Augen (wirklich) deinen Vater ehren, wenn er Tröster zu dir gesandt hat? Sind nicht seine Knechte zu dir gekommen, um das Land zu erforschen und auszukundschaften und umzukehren?-1- -1) w: und umzukehren und auszukundschaften; and. lesen nach Textkorrektur: um das Land zu erforschen, zu erkunden und auszukundschaften.
10914#1. Chronik,19,4#4. Da nahm Hanun die Knechte Davids und ließ sie scheren und ihre Kleider zur Hälfte abschneiden bis ans Gesäß-1-; und er schickte sie weg. -1) w: bis an die (Stelle der) Bedeckung.
10915#1. Chronik,19,5#5. Und man ging und berichtete David von den Männern. Da sandte er ihnen (Boten) entgegen, denn die Männer waren sehr geschändet-1-; und der König ließ (ihnen) sagen: Bleibt in Jericho, bis euer Bart gewachsen ist, dann kommt zurück! -1) o: die Männer schämten sich sehr.
10916#1. Chronik,19,6#6. Als nun die Söhne Ammon sahen, daß sie sich bei David stinkend gemacht hatten, da sandten Hanun und die Söhne Ammon tausend Talente Silber, um sich aus Mesopotamien und aus Aram-Maacha und aus Zoba (Streit-)Wagen und Reiter anzuwerben.
10917#1. Chronik,19,7#7. Und sie warben sich 32 000 (Streit-)Wagen und den König von Maacha mit seinem Volk an; und die kamen und lagerten sich vor Medeba-a-. Auch die Söhne Ammon sammelten sich aus ihren Städten und kamen zum Kampf. -a) Jos. 13,9.16.
10918#1. Chronik,19,8#8. Als nun David (davon) hörte, sandte er Joab aus und das ganze Heer, die Helden.
10919#1. Chronik,19,9#9. Und die Söhne Ammon zogen aus und ordneten sich am Eingang der Stadt zur Schlacht; und die Könige, die gekommen waren, (standen) gesondert auf dem (freien) Feld.
10920#1. Chronik,19,10#10. Und als Joab sah, daß die Kampf-Front von vorn und von hinten gegen ihn gerichtet war, da wählte er von allen Auserlesenen Israels (einen Teil) aus und ordnete sich (mit ihnen zur Schlacht) gegen die Aramäer;
10921#1. Chronik,19,11#11. den Rest des (Kriegs-)Volkes aber übergab er der Hand seines Bruders Abischai, und sie ordneten sich (zur Schlacht) gegen die Söhne Ammon.
10922#1. Chronik,19,12#12. Und er sagte: Wenn die Aramäer stärker sind als ich, dann sollst du mir Hilfe leisten; und wenn die Söhne Ammon stärker sind als du, dann will ich dir helfen.
10923#1. Chronik,19,13#13. Sei stark und laß uns stark sein für unser Volk und für die Städte unseres Gottes! Der HERR aber möge tun, was gut ist in seinen Augen-a-. -a) 1.Sam. 3,18.
10924#1. Chronik,19,14#14. Da rückte Joab und das Volk, das bei ihm war, zum Kampf gegen die Aramäer vor; und sie flohen vor ihm.
10925#1. Chronik,19,15#15. Als aber die Söhne Ammon sahen, daß Aram floh, da flohen auch sie vor seinem Bruder Abischai und zogen (sich) in die Stadt (zurück). Und Joab kam nach Jerusalem.
10926#1. Chronik,19,16#16. Als nun Aram sah, daß es vor Israel geschlagen war, da sandten sie Boten hin und ließen (auch) die Aramäer, die jenseits des Stromes waren, (in den Kampf) ausziehen; und Schobach, der Heeroberste Hadad-Esers, (zog) vor ihnen her.
10927#1. Chronik,19,17#17. Das wurde David berichtet. Da versammelte er ganz Israel und ging über den Jordan, kam an sie heran und ordnete sich gegen sie. Und David ordnete sich zur Schlacht, den Aramäern gegenüber. Und sie kämpften mit ihm.
10928#1. Chronik,19,18#18. Aram aber floh vor Israel, und David erschlug von Aram 7 000 Wagen(kämpfer) und 40 000 Mann Fußvolk. Auch den Heerobersten Schobach tötete er.
10929#1. Chronik,19,19#19. Als nun die Knechte Hadad-Esers sahen, daß sie vor Israel geschlagen waren, schlossen sie Frieden mit David und dienten ihm. Und die Aramäer wollten den Söhnen Ammon nicht mehr helfen.
10930#1. Chronik,20,1#1. UND es geschah bei der Wiederkehr-1- des Jahres, zu der Zeit, wenn die Könige (ins Feld) ausziehen, da führte Joab die Heeresmacht (heran) und verheerte das Land der Söhne Ammon; und er kam und belagerte Rabba. David aber blieb in Jerusalem. Und Joab schlug Rabba und zerstörte es. -1) w: zur Zeit der Rückkehr des Jahres, d.h. im folgenden Frühjahr.
10931#1. Chronik,20,2#2. Und David nahm ihrem König die Krone vom Haupt-1-; und er fand sie ein Goldtalent schwer, und ein Edelstein war an ihr; und sie kam auf das Haupt Davids. Und er brachte eine große Menge Beute aus der Stadt heraus. -1) w: die Krone ihres Königs von seinem Haupt; and. lesen mit LXX-Ausgaben: die Krone des Milkom von seinem Haupt; Milkom war ein Gott der Ammoniter.
10932#1. Chronik,20,3#3. Das Volk aber, das darin war, holte er heraus und stellte es an die Steinsäge, an die eisernen Pickel und an die Beile-1-. So machte es David mit allen Städten der Söhne Ammon. Und David und das ganze Volk kehrten nach Jerusalem zurück. -1) eT. in Übereinstimmung mit 2.Sam. 12,31; MasT: und zersägte (es) mit der Steinsäge, mit den eisernen Pickeln und mit den Steinsägen. Das hebrW. für «zersägte» ist unsicher; aüs: und es stand der Steinsäge vor.
10933#1. Chronik,20,4#4. UND es geschah danach, da entstand ein Kampf mit den Philistern bei Geser-a-. Damals erschlug Sibbechai-b-, der Huschatiter, den Sippai, einen von den Söhnen des Rafa-1-; und sie wurden gedemütigt. -1) so mit mehreren Hs.; MasT: von den Söhnen der Refaiter. a) 1.Chr. 14,16; Jos. 16,3.   b) 1.Chr. 27,11.
10934#1. Chronik,20,5#5. Und wieder gab es einen Kampf mit den Philistern. Und Elhanan, der Sohn Jairs, erschlug Lachmi, den Bruder Goliats, den Gatiter; und der Schaft seines Speeres war wie ein Weberbaum-a-. -a) 1.Sam. 17,7.
10935#1. Chronik,20,6#6. Und wieder kam es zum Kampf bei Gat. Da war ein langer Mann, der hatte (je) sechs Finger und Zehen, (zusammen) 24; und auch er war dem Rafa geboren worden.
10936#1. Chronik,20,7#7. Und er verhöhnte Israel; da erschlug ihn Jonatan-a-, der Sohn Schimas, des Bruders Davids. -a) 1.Chr. 27,32.
10937#1. Chronik,20,8#8. Diese wurden dem Rafa in Gat geboren; und sie fielen durch die Hand Davids und durch die Hand seiner Knechte.
10938#1. Chronik,21,1#1. UND Satan stellte-a- sich gegen Israel und reizte David, Israel zu zählen. -a) Hiob 1,6-12; Lk. 22,31; Joh. 13,27.
10939#1. Chronik,21,2#2. Und David sagte zu Joab und zu den Obersten des Volkes: Geht hin, zählt Israel von Beerscheba bis Dan-a- und bringt mir (Bericht), damit ich ihre Zahl kenne! -a) Ri. 20,1.
10940#1. Chronik,21,3#3. Und Joab sagte: Der HERR möge zu seinem Volk, soviele sie sein mögen, hundertmal (mehr) hinzufügen! Sind sie nicht alle, mein Herr und König, die Knechte meines Herrn? Warum verlangt mein Herr das? Warum soll es Israel zur Schuld werden-a-? -a) 2.Mo. 30,12.
10941#1. Chronik,21,4#4. Aber das Wort des Königs blieb fest gegen Joab. So zog Joab aus und zog durch ganz Israel und kam nach Jerusalem (zurück).
10942#1. Chronik,21,5#5. Und Joab gab David das Ergebnis der Volkszählung-1- an. Und zwar gab es in ganz Israel 1 110 000 Mann, die das Schwert zogen, und in Juda 470 000 Mann, die das Schwert zogen. -1) w: die Zahl der Zählung des Volkes.
10943#1. Chronik,21,6#6. Levi aber und Benjamin musterte er nicht mit ihnen-a-; denn das Wort des Königs war Joab ein Greuel. -a) 1.Chr. 27,24.
10944#1. Chronik,21,7#7. Und diese Sache war böse in den Augen Gottes-a-, und er schlug Israel-b-. -a) 2.Sam. 11,27.   b) Jos. 7,1.
10945#1. Chronik,21,8#8. Da sagte David zu Gott: Ich habe sehr gesündigt, daß ich diese Sache getan habe. Und nun laß doch die Schuld deines Knechtes vorübergehen! Denn ich habe sehr töricht gehandelt.
10946#1. Chronik,21,9#9. Und der HERR redete zu Gad, dem Seher Davids-a-, und sprach: -a) 1.Chr. 29,29; 1.Sam. 22,5; 2.Chr. 29,25.
10947#1. Chronik,21,10#10. Geh hin, rede zu David: So spricht der HERR: Dreierlei lege ich dir vor-1-. Wähle dir eins davon, daß ich es dir tue! -1) so mit mehreren hebrHs. und LXX; MasT: wende ich dir zu.
10948#1. Chronik,21,11#11. Und Gad kam zu David und sagte zu ihm: So spricht der HERR: Nimm dir,
10949#1. Chronik,21,12#12. entweder drei Jahre Hungersnot oder drei Monate lang Niederlage-1- vor deinen Bedrängern, wobei das Schwert deiner Feinde (dich) einholt, oder drei Tage das Schwert des HERRN und Pest im Land, und daß der Engel des HERRN Verderben bringt im ganzen Gebiet Israels! Und nun sieh zu, was für eine Antwort ich dem zurückbringen soll, der mich gesandt hat. -1) w: Dahingerafft-werden.
10950#1. Chronik,21,13#13. Und David sagte zu Gad: Mir ist sehr angst! Laß mich doch in die Hand des HERRN fallen! Denn seine Erbarmungen sind sehr groß-a-. Aber in die Hand der Menschen laß mich nicht fallen!-b- -a) Ps. 86,15; 119,156.   b) 2.Chr. 28,9.
10951#1. Chronik,21,14#14. Da gab der HERR die Pest in Israel; und es fielen von Israel 70 000 Mann.
10952#1. Chronik,21,15#15. Und Gott sandte den Engel nach Jerusalem, um es zu vernichten. Und als er zu vernichten begann, sah es der HERR, und er hatte Mitleid wegen des Unheils-a-. Und er sprach zu dem Engel, der vernichtete: Genug! Laß deine Hand jetzt sinken! Der Engel des HERRN stand aber (gerade) bei der Tenne Ornans-1-, des Jebusiters. -1) in 2.Sam. 24,16 lautet der Name Araunas.  a) Amos 7,3.6.
10953#1. Chronik,21,16#16. Und als David seine Augen erhob, sah er den Engel des HERRN zwischen der Erde und dem Himmel stehen, sein Schwert gezückt in seiner Hand-a-, ausgestreckt über Jerusalem. Da fielen David und die Ältesten, in Sacktuch gehüllt-b-, auf ihr Angesicht-c-. -a) 4.Mo. 22,31.   b) 1.Kön. 21,27.   c) Hes. 9,8.
10954#1. Chronik,21,17#17. Und David sagte zu Gott: Habe nicht --ich- befohlen-1-, das Volk zu zählen? Bin ich es doch, der gesündigt und Böses getan hat! Aber diese Schafe, was haben sie getan? HERR, mein Gott, laß doch deine Hand gegen mich und gegen das Haus meines Vaters sein, aber nicht gegen dein Volk mit dieser Plage-2-! -1) w: gesagt.   2) w: zur Plage.
10955#1. Chronik,21,18#18. Und der Engel des HERRN sprach zu Gad, daß er zu David sage, David solle hinaufgehen, um dem HERRN einen Altar zu errichten auf der Tenne Ornans, des Jebusiters-a-. -a) 2.Chr. 3,1.
10956#1. Chronik,21,19#19. Da ging David hinauf auf das Wort Gads hin, das der im Namen des HERRN geredet hatte.
10957#1. Chronik,21,20#20. Und Ornan wandte sich um und sah den Engel; und seine vier Söhne bei ihm versteckten sich. Ornan aber drosch Weizen.
10958#1. Chronik,21,21#21. Und David kam zu Ornan heran; und Ornan blickte auf und sah David, und er ging aus der Tenne hinaus und warf sich vor David nieder, mit dem Gesicht zur Erde-a-. -a) Ri. 13,20; 1.Sam. 25,23.
10959#1. Chronik,21,22#22. Und David sagte zu Ornan: Gib mir den Platz der Tenne, daß ich dem HERRN einen Altar darauf baue! Für den vollen Preis sollst du ihn mir geben-a-, damit die Plage vom Volk abgewehrt wird-b-. -a) 1.Mo. 23,9.   b) 4.Mo. 25,8.
10960#1. Chronik,21,23#23. Da sagte Ornan zu David: Nimm ihn dir! Mein Herr, der König, tue, was gut ist in seinen Augen! Siehe, ich gebe die Rinder für die Brandopfer und die Dreschschlitten als (Brenn-)Holz und den Weizen zum Speisopfer; das alles gebe ich.
10961#1. Chronik,21,24#24. Aber der König David sagte zu Ornan: Nein, sondern kaufen will ich es, (und zwar) für den vollen Preis-a-. Denn ich will nicht, was dir gehört, für den HERRN nehmen und umsonst Brandopfer opfern. -a) 1.Mo. 23,9.
10962#1. Chronik,21,25#25. Und David gab Ornan für den Platz Gold im Gewicht von sechshundert Schekel.
10963#1. Chronik,21,26#26. Und David baute dort dem HERRN einen Altar und opferte Brandopfer und Heilsopfer-1-. Und er rief zu dem HERRN, und der antwortete ihm mit Feuer, (das) vom Himmel auf den Altar des Brandopfers (fiel)-a-. -1) o: Friedensopfer; o: Gemeinschaftsopfer; o: Abschluß- opfer.   a) 3.Mo. 9,24; Ri. 13,20; 2.Chr. 7,1.
10964#1. Chronik,21,27#27. Und der HERR sprach zu dem Engel, und der steckte sein Schwert wieder in seine Scheide.
10965#1. Chronik,21,28#28. Zu jener Zeit, als David sah, daß der HERR ihm auf der Tenne Ornans, des Jebusiters, geantwortet hatte, (und) als er dort opferte -
10966#1. Chronik,21,29#29. die Wohnung des HERRN aber, die Mose in der Wüste gemacht hatte, und der Brandopferaltar waren zu jener Zeit auf der Höhe bei Gibeon-a-, -a) 1.Chr. 16,39.
10967#1. Chronik,21,30#30. doch David konnte nicht hingehen (und) vor ihn (treten), um Gott zu suchen-1-, denn er war von Schrecken erfaßt-a- vor dem Schwert des Engels des HERRN -, -1) o: zu befragen.   a) 1.Chr. 13,12.
10968#1. Chronik,22,1#1. da sagte David: Das hier soll das Haus Gottes, des HERRN, sein und das der Altar zum Brandopfer für Israel-a-. -a) 5.Mo. 12,5; 2.Chr. 3,1.
10969#1. Chronik,22,2#2. UND David befahl, daß man die Fremden versammeln solle, die im Land Israel waren; und er stellte sie an als Steinhauer, um Quader für den Bau des Hauses Gottes zu behauen-a-. -a) 2.Chr. 2,16.
10970#1. Chronik,22,3#3. Und David ließ Eisen in Menge für die Nägel zu den Torflügeln und für die Klammern bereitstellen; und Bronze in (einer) Menge, daß es nicht zu wiegen war-a-; -a) V. 14; 5.Mo. 8,9; 1.Kön. 7,47.
10971#1. Chronik,22,4#4. auch Zedernholz ohne Zahl, denn die Sidonier und die Tyrer brachten Zedernholz in Menge-a- zu David. -a) 1.Kön. 5,20-24.
10972#1. Chronik,22,5#5. Und David sagte (sich): Mein Sohn Salomo ist noch jung-1- und zart-a-. Das Haus aber, das dem HERRN gebaut werden soll, soll überaus groß werden-b-, zum Preis-2- und zum Ruhm-3- in allen Ländern-4-. So will ich denn (das Nötige) für ihn bereitstellen. Und so stellte David (Vorrat) in Menge bereit vor seinem Tod. -1) o: ein Junge.   2) w: zum Namen.   3) o: zum Stolz; o: zur Zierde.   4) w: für alle Länder. a) 1.Kön. 3,7.   b) 2.Chr. 2,4.8; Hag. 2,3.
10973#1. Chronik,22,6#6. UND er rief seinen Sohn Salomo und gebot ihm, dem HERRN, dem Gott Israels, ein Haus zu bauen-a-. -a) 1.Kön. 5,19.
10974#1. Chronik,22,7#7. Und David sagte zu Salomo: Mein Sohn, ich selbst-1- hatte in meinem Herzen (vor), dem Namen des HERRN, meines Gottes, ein Haus zu bauen. -1) o: zu Salomo, seinem Sohn: Ich selbst.
10975#1. Chronik,22,8#8. Aber das Wort des HERRN geschah zu mir, indem er sprach: Du hast Blut in Menge fließen lassen und große Kriege geführt. Du sollst meinem Namen kein Haus bauen! Denn viel Blut hast du vor mir auf die Erde fließen lassen-a-. -a) 1.Kön. 5,17.
10976#1. Chronik,22,9#9. Siehe, ein Sohn wird dir geboren werden, der wird ein Mann der Ruhe sein-a-, denn ich werde ihm Ruhe schaffen vor allen seinen Feinden ringsum. Denn Salomo-1- wird sein Name sein, und Frieden und Ruhe werde ich Israel geben in seinen Tagen-b-. -1) d.h. der Friedliche. a) 2.Sam. 12,24; Ps. 72,1.   b) 1.Kön. 5,4; 8,56; Ps. 72,7.
10977#1. Chronik,22,10#10. Der soll meinem Namen ein Haus bauen-a-; und --er- soll mir Sohn und --ich- will ihm Vater sein; und ich werde den Thron seiner Königsherrschaft über Israel festigen für ewig-b-. - -a) 1.Kön. 8,19.   b) 1.Kön. 2,15.
10978#1. Chronik,22,11#11. Nun, mein Sohn, der HERR sei mit dir-a-, daß es dir gelinge und du das Haus des HERRN, deines Gottes, bauest, wie er über dich geredet hat-b-! -a) 1.Sam. 20,13; 2.Chr. 1,1.   b) 2.Chr. 6,10.
10979#1. Chronik,22,12#12. Auch dir wird der HERR Einsicht und Verstand geben-a-, und er wird dich über Israel setzen, daß du das Gesetz des HERRN, deines Gottes, beachtest-b-. -a) 1.Kön. 3,9.12.   b) Ps. 119,34.
10980#1. Chronik,22,13#13. Dann wird es dir gelingen, wenn du darauf achtest, die Ordnungen und die Rechtsbestimmungen zu befolgen, die der HERR dem Mose für Israel geboten hat-a-. Sei stark und mutig-b-, fürchte dich nicht und sei nicht niedergeschlagen-c-! -a) 1.Chr. 28,7; 2.Chr. 14,6; 26,5; Ps. 1,3.  b) 1.Chr. 28,10.20; 1.Kön. 2,2.3.  c) 5.Mo. 31,7.8.
10981#1. Chronik,22,14#14. Und siehe, durch meine Bemühung habe ich für das Haus des HERRN 100 000 Talente Gold und 1 000 000 Talente Silber bereitgestellt; und die Bronze und das Eisen sind nicht zu wiegen-a-, denn es ist in (großer) Menge vorhanden; auch Holz und Steine habe ich bereitgestellt, und du wirst noch mehr hinzufügen-b-. -a) V. 3.   b) 1.Chr. 29,2; 1.Kön. 7,47.
10982#1. Chronik,22,15#15. Und Handwerker sind bei dir in Menge: Steinhauer und Arbeiter in Stein und Holz, und allerlei Sachverständige in jeder Arbeit-a-. -a) 2.Chr. 2,6.
10983#1. Chronik,22,16#16. Das Gold, das Silber und die Bronze und das Eisen sind nicht zu zählen-a-. Mache dich auf und handle-b-! Und der HERR sei mit dir!-c- -a) 1.Chr. 29,2; 1.Kön. 7,47.  b) 1.Chr. 28,10.20; 1.Kön. 2,2.3.  c) 1.Sam. 20,13; 2.Chr. 1,1.
10984#1. Chronik,22,17#17. Und David gebot allen Obersten Israels, seinem Sohn Salomo beizustehen:
10985#1. Chronik,22,18#18. Ist nicht der HERR, euer Gott, mit euch, und hat er euch nicht Ruhe verschafft ringsumher-a-? Denn er hat die Bewohner des Landes in meine Hand gegeben, und das Land ist unterworfen vor dem HERRN und vor seinem Volk. -a) 1.Chr. 23,25; 5.Mo. 12,10; Jos. 22,4.
10986#1. Chronik,22,19#19. Richtet nun euer Herz und eure Seele darauf, den HERRN, euren Gott, zu suchen-1a-! Und macht euch auf und baut das Heiligtum Gottes-b-, des HERRN, daß ihr die Lade des Bundes des HERRN und die Geräte des Heiligtums Gottes in das Haus bringt, das dem Namen des HERRN gebaut werden soll-c-. -1) o: nach dem HERRN, eurem Gott, zu fragen.  a) 1.Chr. 16,10.11; Ps. 119,2.  b) 2.Mo. 25,8; Hag. 1,8.  c) 1.Kön. 8,6.
10987#1. Chronik,23,1#1. Und David war alt und der Tage satt-a-; und er machte seinen Sohn Salomo zum König über Israel-b-. -a) 1.Chr. 29,28; 1.Mo. 25,8; 1.Kön. 1,1.27. b) 1.Chr. 28,5; 29,22.
10988#1. Chronik,23,2#2. UND er versammelte alle Obersten Israels-a- und die Priester und die Leviten. -a) 1.Chr. 28,1; Jos. 23,2.
10989#1. Chronik,23,3#3. Und die Leviten wurden gezählt von dreißig Jahren an und darüber-a-; und ihre Zahl war, Kopf für Kopf, an Männern 38 000. -a) 4.Mo. 4,46-48.
10990#1. Chronik,23,4#4. (Und David sagte): Von diesen sind 24 000 für die Aufsicht über die Arbeit am Haus des HERRN (bestimmt)-a- und 6 000 (sollen) Aufseher-1- und Richter (sein)-b- -1) w: Schreiber; d.i. eine Beamtenbezeichnung. a) 2.Chr. 23,18.  b) 1.Chr. 26,29; 5.Mo. 16,18; 2.Chr. 19,8.
10991#1. Chronik,23,5#5. und 4 000 Torhüter-a- und 4 000, die den HERRN loben-b- mit den Instrumenten, die ich zum Loben gemacht habe. -a) 1.Chr. 9,17-27; 26,1-19; 2.Chr. 34,13. b) V. 30; 1.Chr. 6,33; 16,4; 2.Chr. 29,25.26; Jes. 64,10.
10992#1. Chronik,23,6#6. Und David teilte sie in Abteilungen ein-a- nach den Söhnen Levis, nach Gerschon, Kehat und Merari-b-. -a) 1.Chr. 24,1; 2.Chr. 8,14; 35,4.5. b) 1.Chr. 5,27; 4.Mo. 3; 4; 2.Chr. 31,2.
10993#1. Chronik,23,7#7. Von den Gerschonitern: Ladan und Schimi-a-. -a) 1.Chr. 6,2.
10994#1. Chronik,23,8#8. Die Söhne Ladans: das Oberhaupt, Jehiel, dann Setam und Joel, (zusammen) drei-a-. -a) 1.Chr. 26,21.22.
10995#1. Chronik,23,9#9. Die Söhne Schimis: Schelomit und Hasiel und Haran, (zusammen) drei. Diese waren die Familienoberhäupter-1- von Ladan. -1) w: Häupter der Väter.
10996#1. Chronik,23,10#10. Und die Söhne Schimis: Jahat, Sisa und Jeusch und Beria; das waren die Söhne Schimis, (zusammen) vier.
10997#1. Chronik,23,11#11. Und Jahat war das Oberhaupt und Sisa der zweite; und Jeusch und Beria hatten nicht viele Söhne, und so bildeten sie ein Vaterhaus, --eine- Dienstabteilung.
10998#1. Chronik,23,12#12. Die Söhne Kehats: Amram, Jizhar, Hebron und Usiel, (zusammen) vier-a-. -a) 1.Chr. 5,28; 6,3; 2.Mo. 6,18; 4.Mo. 3,27.
10999#1. Chronik,23,13#13. Die Söhne Amrams: Aaron und Mose-a-. Und Aaron wurde ausgesondert, das Hochheilige zu heiligen, er und seine Söhne für ewig-b-, vor dem HERRN Rauchopfer darzubringen-c-, ihm zu dienen und in seinem Namen zu segnen, für ewig-d-. -a) 1.Chr. 5,29; 2.Mo. 6,20.  b) 2.Mo. 28,1.36-38; Hebr. 5,1.4.  c) 1.Chr. 6,34.  d) 3.Mo. 9,22; 4.Mo. 6,23-27; 5.Mo. 10,8; Hebr. 9,6.
11000#1. Chronik,23,14#14. Die Söhne des Mose, des Mannes Gottes-a-, wurden dem Stamm des Levi zugerechnet. -a) 5.Mo. 33,1; 2.Chr. 30,16; Esra 3,2.
11001#1. Chronik,23,15#15. Die Söhne Moses: Gerschom und Elieser-a-. -a) 2.Mo. 18,3.4.
11002#1. Chronik,23,16#16. DIE Söhne Gerschoms: Schebuel, das Oberhaupt-a-. -a) 1.Chr. 26,24-26.
11003#1. Chronik,23,17#17. Und die Söhne Eliesers waren: Rehabja, das Oberhaupt; und Elieser hatte keine anderen Söhne; aber die Söhne Rehabjas waren überaus zahlreich-a-. - -a) 1.Chr. 26,24-26.
11004#1. Chronik,23,18#18. Die Söhne Jizhars: Schelomit, das Oberhaupt.
11005#1. Chronik,23,19#19. Die Söhne Hebrons: Jerija, das Oberhaupt-a-, Amarja, der zweite, Jahasiel, der dritte, und Jekamam, der vierte. -a) 1.Chr. 26,31.
11006#1. Chronik,23,20#20. Die Söhne Usiels: Micha, das Oberhaupt, und Jischija, der zweite.
11007#1. Chronik,23,21#21. Die Söhne Meraris: Machli und Muschi-a-. Die Söhne Machlis: Eleasar und Kisch. -a) 1.Chr. 6,4; 4.Mo. 3,33.
11008#1. Chronik,23,22#22. Und Eleasar starb, und er hatte keine Söhne, sondern (nur) Töchter; und die Söhne des Kisch, ihre Brüder, nahmen sie (zu Frauen)-a-. -a) 4.Mo. 36,6.
11009#1. Chronik,23,23#23. Die Söhne Muschis: Machli und Eder und Jeremot, (zusammen) drei.
11010#1. Chronik,23,24#24. Das waren die Söhne Levi nach ihren Vaterhäusern, Familienoberhäuptern-1-, wie sie gemustert wurden-2- nach der Zählung-3- der Namen, Kopf für Kopf, die die Arbeit taten für den Dienst des Hauses des HERRN, von zwanzig Jahren an und darüber-a-. -1) w: Häupter der Väter.   2) and. lesen mit Textkorrektur: nach ihren Dienstabteilungen.   3) w: Zahl. a) 4.Mo. 4,3; Esra 3,8; Neh. 7,1.
11011#1. Chronik,23,25#25. Denn David sagte: Der HERR, der Gott Israels, hat seinem Volk Ruhe verschafft-a-, und er wohnt in Jerusalem für ewig-b-. -a) 1.Chr. 22,18; Jos. 23,1.  b) Ps. 132,14; 135,21; Joel 4,21; Sach. 2,14.
11012#1. Chronik,23,26#26. So haben auch die Leviten die Wohnung und alle ihre Geräte für ihren Dienst nicht mehr zu tragen-a- - -a) 2.Chr. 35,3.
11013#1. Chronik,23,27#27. denn nach den letzten-1- Worten Davids ist das die Zählung-2- der Söhne Levi von zwanzig Jahren an und darüber-a- -, -1) o: den späteren.  2) w: Zahl.  a) 4.Mo. 4,3; 2.Chr. 31,17.
11014#1. Chronik,23,28#28. denn ihr Platz ist an der Seite der Söhne Aaron zum Dienst am Haus des HERRN hinsichtlich der Vorhöfe und der Zellen und zur Reinigung alles Heiligen und (hinsichtlich) dessen, was im Dienst am Haus Gottes zu tun ist-1a-: -1) w: (hinsichtlich) der Arbeit für den Dienst des Hauses Gottes.   a) 4.Mo. 3,6-9; 2.Chr. 23,4.6.
11015#1. Chronik,23,29#29. für die Schaubrote-1a- und für den Weizengrieß zum Speisopfer und für die ungesäuerten Fladen und für die Pfanne und für den Teig-2b- und für alles Hohl- und Längenmaß-c-. -1) w: für das aufgeschichtete Brot.  2) w: das Eingerührte.  a) 3.Mo. 24,5-8.  b) 3.Mo. 2,4-7.  c) 3.Mo. 19,35.36.
11016#1. Chronik,23,30#30. Und (ihre Aufgabe ist es), Morgen für Morgen anzutreten, um den HERRN zu preisen und zu loben-a-, und ebenso am Abend-b-, -a) V. 5.   b) Ps. 92,3; 134,1.
11017#1. Chronik,23,31#31. und alle Brandopfer dem HERRN zu opfern an den Sabbaten, an den Neumonden und an den Festen, abgezählt-1- nach der für sie geltenden Vorschrift-a-, regelmäßig vor dem HERRN-b-. -1) w: nach der Zahl.   a) 4.Mo. 28,2.   b) 2.Chr. 24,14.
11018#1. Chronik,23,32#32. Und sie versahen den Dienst am Zelt der Begegnung und den Dienst am Heiligtum-a- und den Dienst der Söhne Aaron, ihrer Brüder-1-, bei der Bedienung des Hauses des HERRN. -1) d.h. sie unterstützten ihre Brüder in ihrem Dienst. a) 4.Mo. 18,5; 5.Mo. 18,7; Hes. 44,14.
11019#1. Chronik,24,1#1. AUCH die Söhne Aaron hatten ihre Abteilungen-a-: Die Söhne Aaron: Nadab und Abihu, Eleasar und Itamar.-a- -a) 1.Chr. 23,6.
11020#1. Chronik,24,2#2. Und Nadab und Abihu starben vor ihrem Vater, und sie hatten keine Söhne; und Eleasar und Itamar übten den Priesterdienst aus-a-. -a) 4.Mo. 3,2-4.
11021#1. Chronik,24,3#3. Und David teilte sie (gemeinsam) mit Zadok von den Söhnen Eleasars und Ahimelech von den Söhnen Itamars-a- nach ihrem Amt in ihren Dienst ein-b-. -a) 1.Chr. 18,16.   b) 2.Chr. 8,14; Lk. 1,8.
11022#1. Chronik,24,4#4. UND die Söhne Eleasars wurden in der Gesamtzahl der Männer zahlreicher befunden als die Söhne Itamars. Und sie teilten sie (so) ein: Von den Söhnen Eleasars sechzehn Häupter für die Vaterhäuser und von den Söhnen Itamars acht (Häupter) für ihre Vaterhäuser.
11023#1. Chronik,24,5#5. Und zwar teilten sie diese wie jene durch Lose ein-a-, denn die Obersten des Heiligtums-b-, die Obersten vor Gott-1c-, waren aus den Söhnen Eleasars und aus den Söhnen Itamars. -1) w: die Obersten Gottes.   a) 1.Chr. 25,8; Jos. 18,10; Lk. 1,9.   b) Jes. 43,28.   c) 1.Chr. 9,11.
11024#1. Chronik,24,6#6. Und der Schreiber Schemaja, der Sohn Netanels, von Levi, schrieb sie auf in Gegenwart des Königs und der Obersten und des Priesters Zadok und Ahimelechs, des Sohnes Abjatars, und der Familienoberhäupter-1-, der Priester und der Leviten. Je ein Vaterhaus wurde ausgelost für Eleasar, und je eins wurde ausgelost für Itamar-2-. -1) w: Häupter der Väter.   2) so mit mehreren Hs. und LXX; MasT. ist nicht sicher übersetzbar.
11025#1. Chronik,24,7#7. Und das erste Los kam heraus-1- für Jojarib, für Jedaja das zweite, -1) w: Und das Los kam heraus.
11026#1. Chronik,24,8#8. für Harim-a- das dritte, für Seorim das vierte, -a) Esra 2,39.
11027#1. Chronik,24,9#9. für Malkija das fünfte, für Mijamin das sechste,
11028#1. Chronik,24,10#10. für Hakkoz-a- das siebte, für Abija-b- das achte, -a) Esra 2,61.   b) Lk. 1,5.
11029#1. Chronik,24,11#11. für Jeschua das neunte, für Schechanja das zehnte,
11030#1. Chronik,24,12#12. für Eljaschib das elfte, für Jakim das zwölfte,
11031#1. Chronik,24,13#13. für Huppa das dreizehnte, für Jeschebab das vierzehnte,
11032#1. Chronik,24,14#14. für Bilga das fünfzehnte, für Immer-a- das sechzehnte, -a) Esra 2,37; Jer. 20,1.
11033#1. Chronik,24,15#15. für Hesir das siebzehnte, für Pizez das achtzehnte,
11034#1. Chronik,24,16#16. für Petachja das neunzehnte, für Jeheskel das zwanzigste,
11035#1. Chronik,24,17#17. für Jachin das einundzwanzigste, für Gamul das zweiundzwanzigste,
11036#1. Chronik,24,18#18. für Delaja das dreiundzwanzigste, für Maasja das vierundzwanzigste.
11037#1. Chronik,24,19#19. Das war ihre Amtsordnung-1- für ihren Dienst, in das Haus des HERRN zu gehen nach ihrer Vorschrift (, die ihnen) durch ihren Vater Aaron (gegeben worden war), wie der HERR, der Gott Israels, ihm geboten hatte-a-. -1) w: ihr Amt.   a) 1.Chr. 6,34.
11038#1. Chronik,24,20#20. UND zu den übrigen Söhnen Levis (gehörten): von den Söhnen Amrams: Schubael; von den Söhnen Schubaels: Jechdeja. -
11039#1. Chronik,24,21#21. Von Rehabja, von den Söhnen Rehabjas: das Oberhaupt, Jischija. -
11040#1. Chronik,24,22#22. Von den Jizharitern-a-: Schelomit; von den Söhnen Schelomits: Jahat. - -a) 1.Chr. 6,3.
11041#1. Chronik,24,23#23. Und von den Söhnen Hebrons-1-: Jirija, (das Oberhaupt), Amarja, der zweite, Jahasiel, der dritte, Jekamam, der vierte. - -1) so mit mehreren Hs.; MasT: und meine Söhne.
11042#1. Chronik,24,24#24. Die Söhne Usiels: Micha; von den Söhnen Michas: Schamir.
11043#1. Chronik,24,25#25. Der Bruder Michas war Jischija; von den Söhnen Jischijas: Secharja. -
11044#1. Chronik,24,26#26. Die Söhne Meraris-a-: Machli und Muschi (und) die Söhne seines Sohnes Jaasia. -a) 1.Chr. 6,4.
11045#1. Chronik,24,27#27. Die Söhne Meraris von seinem Sohn Jaasia: Schoham und Sakkur und Ibri;
11046#1. Chronik,24,28#28. von Machli: Eleasar, der hatte aber keine Söhne;
11047#1. Chronik,24,29#29. von Kisch die Söhne des Kisch: Jerachmeel;
11048#1. Chronik,24,30#30. und die Söhne Muschis: Machli und Eder und Jeremot. Das waren die Söhne der Leviten nach ihren Vaterhäusern.
11049#1. Chronik,24,31#31. Und auch sie warfen Lose wie ihre Brüder, die Söhne Aarons, in Gegenwart des Königs David und Zadoks und Ahimelechs und der Familienoberhäupter-1-, der Priester und der Leviten, die Familie-2- des Oberhauptes genauso wie (die) seines jüngsten Bruders-a-. -1) w: Häupter der Väter.   2) w: die Väter. a) 1.Chr. 25,8; 2.Chr. 31,15.
11050#1. Chronik,25,1#1. UND David und die Obersten des Heeres sonderten die Söhne Asafs und Hemans und Jedutuns zum Dienst aus, die auf Zithern und auf Harfen und auf Zimbeln geisterfüllt spielten-1a-. Und ihre Zahl, (die Zahl) der Männer, die ihren Dienst taten-2b-, war: -1) w: die auf Zimbeln . . . prophezeiten.  2) w: (die Zahl) der Männer der Arbeit für ihren Dienst.  a) 1.Chr. 13,8; 15,28; 16,4.5; 2.Chr. 5,12.13; Ps. 81,3; 92,2-4; 150,3.4.  b) 2.Chr. 8,14; 23,18; Esra 2,41; 6,18; Neh. 12,45.
11051#1. Chronik,25,2#2. Von den Söhnen Asafs: Sakkur und Joseph und Netanja und Asarela, die Söhne Asafs, unter der Leitung Asafs, der nach der Anweisung des Königs geisterfüllt spielte-1a-. -1) w: nach der Anweisung des Königs prophezeite.  a) Esra 3,10.
11052#1. Chronik,25,3#3. Von Jedutun die Söhne Jedutuns: Gedalja und Zeri und Jesaja, Haschabja und Mattitja, und Schimi, (zusammen) sechs, unter der Leitung ihres Vaters Jedutun, der geisterfüllt auf der Zither spielte-1-, um den HERRN zu preisen und zu loben-a-. -1) w: der auf der Zither prophezeite. a) 1.Chr. 16,41.42; 1.Sam. 10,5.
11053#1. Chronik,25,4#4. Von Heman die Söhne Hemans: Bukkija und Mattanja, Usiel, Schubael und Jerimot, Hananja, Hanani, Eliata, Giddalti und Romamti-Eser, Joschbekascha, Malloti, Hotir, Mahasiot.
11054#1. Chronik,25,5#5. Alle diese waren Söhne Hemans, des Sehers des Königs-a- nach der Zusage-1- Gottes, seine Macht zu erhöhen-2-; und Gott hatte dem Heman vierzehn Söhne und drei Töchter gegeben. -1) w: nach den Worten.   2) w: das Horn zu erhöhen. a) 2.Chr. 35,15.
11055#1. Chronik,25,6#6. Alle diese (spielten) unter der Leitung ihrer Väter, Asaf und Jedutun und Heman, beim Gesang im Haus des HERRN-a- auf Zimbeln, Harfen und Zithern-b-, für den Dienst im Haus Gottes, nach der Anweisung des Königs-c-. -a) 2.Chr. 23,13; 29,13.14.   b) 1.Kön. 10,12.   c) Neh. 11,17; 12,24.46.
11056#1. Chronik,25,7#7. Und es war ihre Zahl mit ihren Brüdern, die im Gesang für den HERRN geübt waren-a-, alles Meister, 288. -a) 2.Chr. 34,12.
11057#1. Chronik,25,8#8. UND sie warfen Lose-a- um (ihren) Dienst, der Kleine genauso wie der Große, der Meister mit dem Schüler-b-. -a) 1.Chr. 24,5.31.   b) 1.Chr. 26,13.
11058#1. Chronik,25,9#9. Und das erste Los kam heraus für Asaf, für Joseph-1-; (für) Gedalja das zweite: er und seine Brüder und seine Söhne waren zwölf; -1) d.h. es fiel auf Joseph von den Söhnen Asafs.
11059#1. Chronik,25,10#10. das dritte (für) Sakkur: seine Söhne und seine Brüder, zwölf;
11060#1. Chronik,25,11#11. das vierte für Zeri: seine Söhne und seine Brüder, zwölf;
11061#1. Chronik,25,12#12. das fünfte (für) Netanja: seine Söhne und seine Brüder, zwölf;
11062#1. Chronik,25,13#13. das sechste (für) Bukkija: seine Söhne und seine Brüder, zwölf;
11063#1. Chronik,25,14#14. das siebte für Asarela: seine Söhne und seine Brüder, zwölf;
11064#1. Chronik,25,15#15. das achte (für) Jesaja: seine Söhne und seine Brüder, zwölf;
11065#1. Chronik,25,16#16. das neunte (für) Mattanja: seine Söhne und seine Brüder, zwölf;
11066#1. Chronik,25,17#17. das zehnte (für) Schimi: seine Söhne und seine Brüder, zwölf;
11067#1. Chronik,25,18#18. das elfte (für) Asarel: seine Söhne und seine Brüder, zwölf;
11068#1. Chronik,25,19#19. das zwölfte (für) Haschabja: seine Söhne und seine Brüder, zwölf;
11069#1. Chronik,25,20#20. das dreizehnte (für) Schubael: seine Söhne und seine Brüder, zwölf;
11070#1. Chronik,25,21#21. das vierzehnte (für) Mattitja: seine Söhne und seine Brüder, zwölf;
11071#1. Chronik,25,22#22. das fünfzehnte für Jeremot: seine Söhne und seine Brüder, zwölf;
11072#1. Chronik,25,23#23. das sechzehnte für Hananja: seine Söhne und seine Brüder, zwölf;
11073#1. Chronik,25,24#24. das siebzehnte für Joschbekascha: seine Söhne und seine Brüder, zwölf;
11074#1. Chronik,25,25#25. das achtzehnte für Hanani: seine Söhne und seine Brüder, zwölf;
11075#1. Chronik,25,26#26. das neunzehnte für Malloti: seine Söhne und seine Brüder, zwölf;
11076#1. Chronik,25,27#27. das zwanzigste für Eliata: seine Söhne und seine Brüder, zwölf;
11077#1. Chronik,25,28#28. das einundzwanzigste für Hotir: seine Söhne und seine Brüder, zwölf;
11078#1. Chronik,25,29#29. das zweiundzwanzigste für Giddalti: seine Söhne und seine Brüder, zwölf;
11079#1. Chronik,25,30#30. das dreiundzwanzigste für Mahasiot: seine Söhne und seine Brüder, zwölf;
11080#1. Chronik,25,31#31. das vierundzwanzigste für Romamti-Eser: seine Söhne und seine Brüder, zwölf.
11081#1. Chronik,26,1#1. ZU den Abteilungen der Torhüter-a- (gehörten): von den Korachitern: Meschelemja, der Sohn des Kore, von den Söhnen Asafs. -a) 1.Chr. 23,5; 2.Chr. 8,14; Hes. 44,11.
11082#1. Chronik,26,2#2. Und Meschelemja hatte Söhne: Secharja war der Erstgeborene, Jediael der zweite, Sebadja der dritte, Jatniel der vierte,
11083#1. Chronik,26,3#3. Elam der fünfte, Johanan der sechste, Eljoenai der siebte. -
11084#1. Chronik,26,4#4. Und Obed-Edom hatte Söhne: Schemaja war der Erstgeborene, Josabad der zweite, Joach der dritte und Sachar der vierte und Netanel der fünfte,
11085#1. Chronik,26,5#5. Ammiel der sechste, Issaschar der siebte, Peulletai der achte, denn Gott hatte ihn gesegnet-a-. - -a) 1.Chr. 13,14; 2.Sam. 6,12.
11086#1. Chronik,26,6#6. Und seinem Sohn Schemaja wurden (auch) Söhne geboren, die in dem Haus ihres Vaters herrschten, denn sie waren angesehene-1- Männer. -1) o: vermögende, tüchtige.
11087#1. Chronik,26,7#7. Die Söhne Schemajas: Otni und Refael und Obed, Elsabad und seine Brüder, tüchtige Männer-1-, Elihu und Semachja. -1) w: Söhne der Kraft.
11088#1. Chronik,26,8#8. Alle diese von den Söhnen Obed-Edoms, sie und ihre Söhne und ihre Brüder, waren tüchtige Männer-1-, fähig zum Dienst, 62 von Obed-Edom. - -1) w: Männer der Kraft.
11089#1. Chronik,26,9#9. Und Meschelemja hatte Söhne und Brüder, tüchtige Männer-1-, achtzehn. - -1) w: Söhne der Kraft.
11090#1. Chronik,26,10#10. Und Hosa-a-, von den Söhnen Meraris, hatte Söhne: Schimri, war das Oberhaupt - obwohl er nicht der Erstgeborene war, machte-1- sein Vater ihn doch zum Oberhaupt -, -1) o: da der Erstgeborene nicht (mehr) da war, machte . . .  a) 1.Chr. 16,38.
11091#1. Chronik,26,11#11. Hilkija der zweite, Tebalja der dritte, Secharja der vierte. Alle Söhne und Brüder Hosas waren dreizehn.
11092#1. Chronik,26,12#12. Diese Abteilungen der Torhüter, die Gesamtzahl-1- der Männer, hatten die Aufgabe-2-, ebenso wie ihre Brüder im Haus des HERRN zu dienen-a-. -1) o: die Häupter.   2) o: die Wachen; o: die Dienste. a) 1.Chr. 9,23-27.
11093#1. Chronik,26,13#13. Und sie warfen Lose nach ihren Vaterhäusern, ob klein, ob groß-a-, für jedes Tor. -a) 1.Chr. 25,8.
11094#1. Chronik,26,14#14. Und auf Meschelemja fiel das Los für den Osten. Und sie warfen Lose für seinen Sohn Secharja, der ein verständiger Ratgeber war; und sein Los fiel-1- für den Norden. -1) w: kam heraus für.
11095#1. Chronik,26,15#15. Auf Obed-Edom-a- für den Süden; und seinen Söhnen (fiel) das Vorratshaus (zu)-b-. -a) 2.Chr. 25,24.   b) Neh. 12,25.
11096#1. Chronik,26,16#16. Auf Schuppim und auf Hosa für den Westen mit dem Tor Schallechet, an der aufsteigenden Straße, Dienstabteilung neben Dienstabteilung-1-. -1) o: Wache gegen Wache.
11097#1. Chronik,26,17#17. Im Osten waren (täglich) sechs Leviten, im Norden täglich vier, im Süden täglich vier, und bei dem Vorratshaus-a- je zwei; -a) Neh. 12,25.
11098#1. Chronik,26,18#18. am Parbar-1a- im Westen: vier an der Straße, zwei am Parbar. -1) d.i. ws. ein Anbau an der Westseite des Tempels. a) 2.Kön. 23,11.
11099#1. Chronik,26,19#19. Das sind die Abteilungen der Torhüter von den Söhnen der Korachiter und von den Söhnen Meraris.
11100#1. Chronik,26,20#20. UND die Leviten, ihre Brüder, waren-1- über die Schätze des Hauses Gottes und über die Schätze an heiligen Gaben-2- (gesetzt)-a-. - -1) so mit LXX; MasT: Und die Leviten: Ahija war . . .  2) w: heiligen Dingen. a) 1.Chr. 9,28.29; 28,12; Esra 8,28; Neh. 12,44.
11101#1. Chronik,26,21#21. Die Söhne Ladans, die Söhne des Gerschoniters, die von Ladan, die Familienoberhäupter-1- von Ladan, dem Gerschoniter, die Jehieliter-a-: -1) w: Häupter der Väter.   a) 1.Chr. 23,8; 29,8.
11102#1. Chronik,26,22#22. Die Söhne der Jehieliter, Setam und sein Bruder Joel, waren über die Schätze des Hauses des HERRN (gesetzt). -
11103#1. Chronik,26,23#23. Was die Amramiter, die Jizhariter, die Hebroniter, die Usieliter betrifft,
11104#1. Chronik,26,24#24. so war Schubael, der Sohn Gerschoms, des Sohnes des Mose-a-, Oberaufseher-1- über die Schätze. - -1) w: Fürst.   a) 1.Chr. 23,16.
11105#1. Chronik,26,25#25. Und sein Bruder Elieser hatte einen Sohn, Rehabja-1-, und dessen Sohn war Jesaja und dessen Sohn Joram und dessen Sohn Sichri und dessen Sohn Schelomit-a-. -1) so mit LXX; MasT: Und seine Brüder von Elieser her: dessen Sohn Rehabja . . .   a) 1.Chr. 23,17.18.
11106#1. Chronik,26,26#26. Dieser Schelomit und seine Brüder waren über alle Schätze an heiligen Gaben-1- (gesetzt), die der König David und die Familienoberhäupter-2-, die Obersten über Tausend und über Hundert, und die Obersten des Heeres geweiht hatten - -1) o: heiligen Dingen.   2) w: Häupter der Väter.
11107#1. Chronik,26,27#27. von der Kriegsbeute und von dem Plündergut hatten sie es geweiht zur Unterstützung des Hauses des HERRN-a- -, -a) 1.Chr. 18,11; 2.Sam. 8,11; 2.Chr. 5,1.
11108#1. Chronik,26,28#28. und (über) alles, was der Seher Samuel und Saul, der Sohn des Kisch, und Abner, der Sohn des Ner, und Joab, der Sohn der Zeruja, geweiht hatten. Alles Geweihte stand unter der Obhut-1- Schelomits und seiner Brüder. - -1) w: unter der Hand.
11109#1. Chronik,26,29#29. Von den Jizharitern waren Kenanja und seine Söhne für die äußeren Aufgaben-1-, als Verwalter-2- und Richter, über Israel (eingesetzt)-a-. - -1) w: die äußere Arbeit.   2) w: Schreiber; d.i. eine Beamtenbezeichnung.   a) 1.Chr. 23,4; 5.Mo. 17,8.9.
11110#1. Chronik,26,30#30. Von den Hebronitern waren Haschabja-a- und seine Brüder, 1 700 tüchtige Männer-1-, zur Aufsicht über Israel diesseits des Jordan nach Westen hin in allen Aufgaben-2- für den HERRN und im Dienst des Königs (eingesetzt)-b-. - -1) w: 1 700 Söhne der Kraft.   2) w: in jeder Arbeit. a) 1.Chr. 27,17.   b) 2.Chr. 19,11.
11111#1. Chronik,26,31#31. Von den Hebronitern war Jirija das Oberhaupt-a- - was die Hebroniter nach ihrer Geschlechterfolge-1- und ihren Familien-2- betrifft, so forschte man (unter ihnen) im vierzigsten Jahr der Königsherrschaft Davids-b-, und es fanden sich unter ihnen angesehene Männer-3- in Jaser in Gilead-c- -, -1) vgl. die Anm. zu 1.Chr. 5,7.   2) w: ihren Vätern.   3) o: vermögende Männer. a) 1.Chr. 23,19.   b) 1.Chr. 29,27.   c) Jos. 21,39.
11112#1. Chronik,26,32#32. und seine Brüder, 2 700 tüchtige Männer-1-, waren Familienoberhäupter-2-. Und der König David setzte sie über die Rubeniter und die Gaditer und den halben Stamm Manasse-a-, für alle Angelegenheiten Gottes und für die Angelegenheiten des Königs-b-. -1) w: 2 700 Söhne der Kraft.  2) w: Häupter der Väter.  a) Jos. 1,12.  b) 2.Chr. 19,11.
11113#1. Chronik,27,1#1. UND (dies sind) die Söhne Israel nach ihrer Zahl, die Familienoberhäupter-1- und die Obersten über Tausend und über Hundert-a- und ihre Verwalter-2b-, die dem König dienten in allen Angelegenheiten der Abteilungen, die Monat für Monat antraten und abtraten, alle Monate des Jahres-c-. Jede Abteilung (zählte) 24 000 Mann. -1) w: Häupter der Väter.   2) w: Schreiber; d.i. eine Beamtenbezeichnung. a) 1.Sam. 8,12.  b) Jos. 23,1; 2.Chr. 1,2.  c) 1.Kön. 4,7.
11114#1. Chronik,27,2#2. Über die erste Abteilung für den ersten Monat war Joschobam, der Sohn Sabdiels (eingesetzt); und in seiner Abteilung waren 24 000 (Mann).
11115#1. Chronik,27,3#3. Er war von den Söhnen des Perez (und war) das Oberhaupt aller Obersten des Heeres für den ersten Monat.
11116#1. Chronik,27,4#4. Und über die Abteilung des zweiten Monats war Dodai, der Ahoachiter (eingesetzt); und von seiner Abteilung war Miklot Führer-1-; und in seiner Abteilung waren 24 000 (Mann). -1) w: Fürst.
11117#1. Chronik,27,5#5. Der Oberste des dritten Heeres-1- für den dritten Monat war Benaja, der Sohn des Priesters-2- Jojada-a- als Oberhaupt; und in seiner Abteilung waren 24 000 (Mann). -1) o: der dritte Heeroberste.  2) d.i. vlt. ein Ehrentitel.  a) V. 34; 1.Chr. 12,28; 1.Kön. 2,35.
11118#1. Chronik,27,6#6. Dieser Benaja war ein Held unter den Dreißig, und (Anführer) über die Dreißig; und über seine Abteilung war sein Sohn Ammisabad (eingesetzt).
11119#1. Chronik,27,7#7. Der vierte für den vierten Monat war Asael, der Bruder Joabs-a-, und nach ihm sein Sohn Sebadja; und in seiner Abteilung waren 24 000 (Mann). -a) 2.Sam. 2,18.
11120#1. Chronik,27,8#8. Der fünfte für den fünften Monat war der Oberste Schamhut, der Serachiter; und in seiner Abteilung waren 24 000 (Mann).
11121#1. Chronik,27,9#9. Der sechste für den sechsten Monat war Ira, der Sohn des Ikkesch, der Tekoiter; und in seiner Abteilung waren 24 000 (Mann).
11122#1. Chronik,27,10#10. Der siebte für den siebten Monat war Helez, der Peletiter, von den Söhnen Ephraim; und in seiner Abteilung waren 24 000 (Mann).
11123#1. Chronik,27,11#11. Der achte für den achten Monat war Sibbechai, der Huschatiter-a-, von den Serachitern; und in seiner Abteilung waren 24 000 (Mann). -a) 1.Chr. 20,4.
11124#1. Chronik,27,12#12. Der neunte für den neunten Monat war Abieser, der Anatotiter, von den Benjaminitern; und in seiner Abteilung waren 24 000 (Mann).
11125#1. Chronik,27,13#13. Der zehnte für den zehnten Monat war Mahrai, der Netofatiter, von den Serachitern; und in seiner Abteilung waren 24 000 (Mann).
11126#1. Chronik,27,14#14. Der elfte für den elften Monat war Benaja, der Piratoniter, von den Söhnen Ephraim; und in seiner Abteilung waren 24 000 (Mann).
11127#1. Chronik,27,15#15. Der zwölfte für den zwölften Monat war Heldai, der Netofatiter von Otniel-a-; und in seiner Abteilung waren 24 000 (Mann). -a) Jos. 15,17.
11128#1. Chronik,27,16#16. UND über die Stämme Israels (waren folgende eingesetzt): Fürst von den Rubenitern war Elieser, der Sohn Sichris; von den Simeonitern Schefatja, der Sohn Maachas;
11129#1. Chronik,27,17#17. von Levi Haschabja-a-, der Sohn Kemuels; von Aaron Zadok-b-; -a) 1.Chr. 26,30.   b) 1.Chr. 6,38; 12,29.
11130#1. Chronik,27,18#18. von Juda Elihu, (einer) von den Brüdern Davids-a-; von Issaschar Omri, der Sohn Michaels; -a) 1.Chr. 2,13.
11131#1. Chronik,27,19#19. von Sebulon Jischmaja, der Sohn Obadjas; von Naftali Jeremot, der Sohn Asriels;
11132#1. Chronik,27,20#20. von den Söhnen Ephraim Hoschea, der Sohn Asasjas; von dem halben Stamm Manasse Joel, der Sohn Pedajas;
11133#1. Chronik,27,21#21. von der Hälfte des (Stammes) Manasse in Gilead Jiddo, der Sohn Secharjas; von Benjamin Jaasiel, der Sohn Abners;
11134#1. Chronik,27,22#22. von Dan Asarel, der Sohn Jerohams. Das sind die Obersten der Stämme Israels.
11135#1. Chronik,27,23#23. Und David nahm die Zahl derer von zwanzig Jahren und darunter nicht auf-a-; denn der HERR hatte gesagt, daß er Israel mehren werde wie die Sterne des Himmels-b-. -a) 2.Sam. 24,1-9.   b) 1.Mo. 22,17.
11136#1. Chronik,27,24#24. Joab, der Sohn der Zeruja, hatte zu zählen begonnen, aber er vollendete es nicht, denn es kam wegen dieser (Sache) ein Zorn über Israel.-a- Und so wurde die Zahl nicht in die Aufzählung des Buches der Geschichte-1- des Königs David aufgenommen-b-. -1) w: des Buches der Begebenheiten der Tage. a) 1.Chr. 21,5-7; 2.Sam. 24,15.   b) 2.Sam. 24,1-9.
11137#1. Chronik,27,25#25. Und über die Vorräte-1- des Königs (in Jerusalem) war Asmawet-a-, der Sohn Adiels, (eingesetzt). Und über die Vorräte auf dem Feld, in den Städten und in den Dörfern und in den Türmen war Jonatan, der Sohn Usijas (eingesetzt). -1) o: Schätze.   a) 2.Sam. 23,31.
11138#1. Chronik,27,26#26. Und über die Feldarbeiter beim Ackerbau: Esri, der Sohn Kelubs.
11139#1. Chronik,27,27#27. Und über die Weinberge-a-: Schimi, der Ramatiter; und über das, was in den Weinbergen an Weinvorräten war: Sabdi, der Schifmiter-b-. -a) 2.Chr. 26,10; Pred. 2,4.  b) 4.Mo. 34,10; 1.Sam. 30,28.
11140#1. Chronik,27,28#28. Und über die Olivenbäume und die Maulbeerfeigenbäume, die in der Niederung-1- waren: Baal-Hanan, der Gederiter-a-; und über die Ölvorräte: Joas. -1) hebr. -+Schefelah-; d.i. der Küstenstreifen zwischen Jafo und Gaza.   a) Jos. 15,36.41.
11141#1. Chronik,27,29#29. Und über die Rinder, die in (der) Scharon(ebene)-a- weideten: Schitrai, der Scharoniter; und über die Rinder in den Ebenen-b-: Schafat, der Sohn Adlais; -a) 1.Chr. 5,16; Jes. 35,2; 65,10.  b) 5.Mo. 1,7; 2.Chr. 26,10.
11142#1. Chronik,27,30#30. und über die Kamele: Obil, der Ismaeliter; und über die Eselinnen: Jechdeja, der Meronotiter-a-; -a) Neh. 3,7.
11143#1. Chronik,27,31#31. und über die Schafe-a-: Jasis, der Hagariter-b-. Alle diese waren Verwalter-1- des Eigentums, das der König David hatte. -1) o: Oberste.   a) Pred. 2,7.   b) 1.Chr. 5,19.
11144#1. Chronik,27,32#32. Und Jonatan-a-, der Onkel Davids, war Ratgeber; er war ein einsichtiger (und) schriftkundiger Mann. Und Jehiel, der Sohn Hachmonis, war bei den Söhnen des Königs. -a) 1.Chr. 20,7; 2.Sam. 13,3.
11145#1. Chronik,27,33#33. Und Ahitofel war (auch) Ratgeber des Königs-a-. Und Huschai, der Arkiter-b-, war Freund des Königs-1-. -1) «Freund des Königs» ist ein Amtstitel und dürfte soviel wie «Ratgeber» bed.  a) 2.Sam. 15,12.  b) 2.Sam. 15,37.
11146#1. Chronik,27,34#34. Und nach Ahitofel waren (es) Jojada-a-, der Sohn Benajas, und Abjatar-b-. Und Joab war Heeroberster des Königs-c-. -a) V. 5.   b) 1.Kön. 1,7.   c) 1.Chr. 11,6; 18,15.
11147#1. Chronik,28,1#1. UND David versammelte alle Obersten Israels-a-, die Obersten der Stämme-b- und die Obersten der Abteilungen, die dem König dienten-c-, und die Obersten über Tausend und die Obersten über Hundert und die Verwalter-1- über das ganze Eigentum und den ganzen Viehbestand des Königs-d- und seiner Söhne samt den Hofbeamten-2- und den Helden-e- und allen angesehenen-3- Männern nach Jerusalem. -1) o: Oberste.   2) w: Eunuchen.   3) o: vermögenden. a) 1.Chr. 23,2.   b) 1.Chr. 27,16-22.   c) 1.Chr. 27,1-15.  d) 1.Chr. 27,25-31; 29,1.6.   e) 1.Chr. 11,10-47.
11148#1. Chronik,28,2#2. UND der König David erhob sich, (stellte sich) auf seine Füße und sagte: Hört mich, meine Brüder und mein Volk! Ich hatte (mir) in meinem Herzen (vorgenommen), ein Haus der Ruhe zu bauen-a- für die Lade des Bundes des HERRN-b- und für den Schemel der Füße unseres Gottes-c-; und ich stellte (Material) bereit-1-, es zu bauen. -1) o: und ich richte (mein Herz) darauf. a) 1.Kön. 8,17.   b) Ps. 132,2-5.   c) Ps. 99,5; 110,1; Jes. 66,1; Kla. 2,1; Hes. 43,7.
11149#1. Chronik,28,3#3. Aber Gott sprach zu mir: Du sollst meinem Namen kein Haus bauen-a-! Denn du bist ein Mann der Kriege und hast Blut fließen lassen. -a) 2.Sam. 7,5; 2.Chr. 6,9.
11150#1. Chronik,28,4#4. Und der HERR, der Gott Israels, hat mich aus dem ganzen Haus meines Vaters erwählt-a-, damit ich König über Israel sei für ewig. Denn Juda hat er zum Fürsten erwählt und im Haus Juda das Haus meines Vaters, und unter den Söhnen meines Vaters hat er an mir Gefallen gehabt, so daß er mich zum König machte über ganz Israel-b-. -a) 1.Chr. 5,2; Ps. 78,68; 89,4.   b) 2.Sam. 5,3.
11151#1. Chronik,28,5#5. Und von allen meinen Söhnen - denn der HERR hat mir viele Söhne gegeben-a- - hat er meinen Sohn Salomo erwählt, daß er auf dem Thron der Königsherrschaft des HERRN über Israel sitze-b-. -a) 1.Chr. 3,1-9.   b) 1.Chr. 23,1; 29,1.23; 5.Mo. 17,15; 2.Chr. 1,9.
11152#1. Chronik,28,6#6. Und er sprach zu mir: Dein Sohn Salomo, er soll mein Haus und meine Höfe bauen-a-! Denn ich habe ihn mir zum Sohn erwählt, und --ich- will ihm Vater sein. -a) 1.Kön. 8,20.
11153#1. Chronik,28,7#7. Und ich werde seine Königsherrschaft bestätigen für ewig, wenn er daran festhalten wird, meine Gebote und meine Rechtsbestimmungen zu tun-a-, wie es heute (der Fall) ist. -a) 1.Chr. 22,13; 1.Kön. 3,14.
11154#1. Chronik,28,8#8. Und nun, vor den Augen von ganz Israel, der Versammlung des HERRN, und vor den Ohren unseres Gottes: Beachtet und sucht alle Gebote des HERRN, eures Gottes-a-, damit ihr dieses gute Land besitzt und es euren Söhnen nach euch vererbt für ewig-b-. -a) 2.Mo. 23,13; 5.Mo. 27,1.   b) 5.Mo. 5,33; Jos. 24,20; Esra 9,12.
11155#1. Chronik,28,9#9. Und du, mein Sohn Salomo, erkenne den Gott deines Vaters-a- und diene ihm mit ungeteiltem Herzen und mit williger Seele-b-! Denn der HERR erforscht alle Herzen-c-, und alles Streben der Gedanken kennt er-d-. Wenn du ihn suchst, wird er sich von dir finden lassen-e-; wenn du ihn aber verläßt, wird er dich verwerfen für ewig-f-. -a) Jer. 22,16.  b) 1.Chr. 29,19; 5.Mo. 10,12; 1.Kön. 8,61.  c) 1.Chr. 29,17; Ps. 7,10; 17,3; Jer. 11,20.  d) 1.Kön. 8,39; Hes. 11,5; Lk. 5,22.  e) Jer. 29,13.14; Mt. 7,7.  f) 2.Chr. 12,5; Esra 8,22; Spr. 4,4; Hebr. 6,4-6.
11156#1. Chronik,28,10#10. Sieh nun, daß der HERR dich erwählt hat-1-, (ihm) ein Haus zu bauen als Heiligtum! Sei stark und handle-a-! -1) o: Sieh nun zu, denn der HERR hat dich erwählt, . . .  a) V. 20; 1.Chr. 22,13-16; 1.Kön. 2,2.
11157#1. Chronik,28,11#11. UND David gab seinem Sohn Salomo den Plan-1- der Vorhalle (des Tempels)-a- und seiner Gebäude-2- und seiner Schatzkammern und seiner Obergemächer und seiner Innenräume-b- und des Raumes-3- der Deckplatte-4-; -1) w: die Bauart.  2) so mit LXX; MasT: und seine Gebäude.  3) w: Hauses.  4) o: der Sühneplatte; das hebr. Grundwort kann «bedecken» und «sühnen» bedeuten. a) 2.Mo. 25,9; 2.Chr. 3,3.   b) 1.Kön. 6,5; 2.Chr. 3,9.
11158#1. Chronik,28,12#12. und den Plan-1- von allem, was durch den Geist in ihm war-a-: für die Höfe des Hauses des HERRN und alle Zellen ringsum-b-; für die Schatzkammern des Hauses Gottes und die Schatzkammern der heiligen Gaben-2c-; -1) w: die Bauart.    2) o: und alle Zellen ringsum für Schätze des Hauses Gottes und die Schätze der heiligen Dinge.  a) V. 19.  b) Jer. 35,2.  c) 1.Chr. 26,20; 1.Kön. 7,51.
11159#1. Chronik,28,13#13. und für die Abteilungen der Priester und Leviten und für alle Dienstarbeiten im Haus des HERRN; und für alle Geräte des Dienstes im Haus des HERRN;
11160#1. Chronik,28,14#14. FÜR das Gold gemäß dem Goldgewicht für alle Geräte jedes Dienstes; für alle silbernen Geräte gemäß dem Gewicht für alle Geräte jedes Dienstes.
11161#1. Chronik,28,15#15. Und (er gab) das Gewicht für die goldenen Leuchter (an) und für ihre goldenen Lampen gemäß dem Gewicht jedes Leuchters und seiner Lampen; und für die silbernen Leuchter gemäß dem Gewicht eines Leuchters und seiner Lampen, je nach der Aufgabe-1- jedes Leuchters; -1) w: dem Dienst.
11162#1. Chronik,28,16#16. und das Goldgewicht für die Tische der Schaubrote-1-, für jeden Tisch; und das Silber für die silbernen Tische; -1) w: für die Tische der Schicht; d.h. der aufgeschichteten Brote.
11163#1. Chronik,28,17#17. und die Gabeln und die Sprengschalen und die Kannen aus reinem Gold; und (das Gewicht) für die goldenen Becher nach dem Gewicht jedes Bechers; und für die silbernen Becher gemäß dem Gewicht jedes Bechers;
11164#1. Chronik,28,18#18. und für den Rauchopferaltar aus geläutertem Gold gemäß (seinem) Gewicht; und den Plan des Wagens der Cherubim von Gold, die (die Flügel) ausbreiten und die Lade des Bundes des HERRN beschirmen. -
11165#1. Chronik,28,19#19. Das alles hat er mich aufgrund einer Schrift aus der Hand des HERRN gelehrt-1a-, alle Arbeiten des Plans. -1) o: Das alles hat er (mich), weil die Hand des HERRN auf mir war, aufgrund einer Schrift gelehrt.   a) V. 12; 2.Mo. 26,30.
11166#1. Chronik,28,20#20. Und David sagte zu seinem Sohn Salomo: Sei stark und mutig, und handle-a-; fürchte dich nicht und sei nicht niedergeschlagen-b-! Denn Gott, der HERR, mein Gott, wird mit dir sein-c-. Er wird dich nicht aufgeben und dich nicht verlassen-d-, bis alle Arbeit für den Dienst des Hauses des HERRN vollendet ist-e-. -a) V. 10; 1.Kön. 6,38; Esra 10,4.  b) Jos. 1,9.  c) Hag. 1,13.  d) 5.Mo. 31,6; Hebr. 13,5.  e) 1.Kön. 6,38.
11167#1. Chronik,28,21#21. Und siehe, da sind die Abteilungen der Priester und der Leviten für jeden Dienst des Hauses Gottes-a-; und in aller Arbeit sind bei dir solche, die bereitwillig und geschickt sind zu jedem Dienst-1b-, und die Obersten und das ganze Volk für alle deine Anordnungen-2-. -1) w: sind bei dir lauter Bereitwillige in Weisheit zu jedem Dienst.   2) w: Worte.   a) 1.Chr. 24; 25; 26.   b) 2.Mo. 36,1.2.
11168#1. Chronik,29,1#1. UND der König David sagte zu der ganzen Versammlung-a-: Mein Sohn Salomo, der einzige, den Gott erwählt hat-b-, ist noch jung und zart; das Werk aber ist groß, denn nicht für einen Menschen ist dieser Palast-1-, sondern für Gott den HERRN. -1) w: die Burg.   a) 1.Chr. 28,1.   b) 1.Chr. 28,5.
11169#1. Chronik,29,2#2. Und mit all meiner Kraft habe ich für das Haus meines Gottes bereitgestellt-a-: das Gold für das goldene (Gerät) und das Silber für das silberne und die Bronze für das bronzene, das Eisen für das eiserne und das Holz für das hölzerne (Gerät); Onyxsteine-b- und eingefaßte Steine-b-, Steine zur Verzierung und Mosaiksteine und allerlei Edelsteine und Alabastersteine in Menge. -a) 1.Chr. 22,14.16; 2.Kor. 8,3.4.  b) 2.Mo. 28,9; 2.Chr. 3,6.
11170#1. Chronik,29,3#3. Und außerdem, weil ich Gefallen habe an dem Haus meines Gottes, habe ich, was ich als Eigentum an Gold und Silber (selbst) besitze, für das Haus meines Gottes gegeben, über all das hinaus, was ich für das Haus des Heiligtums bereitgestellt habe:
11171#1. Chronik,29,4#4. 3 000 Talente Gold von Gold aus Ofir-a-, und 7 000 Talente geläutertes Silber, zum Überziehen der Wände der Räume-1-; -1) w: der Häuser.   a) 1.Kön. 9,28.
11172#1. Chronik,29,5#5. Gold für das goldene und Silber für das silberne (Gerät) und für jede Arbeit von Künstlerhand. Wer ist nun bereitwillig, heute seine Hand (ebenso) für den HERRN zu füllen?-a- -a) 2.Mo. 25,2.
11173#1. Chronik,29,6#6. Und die Obersten der Sippen-1- und die Obersten der Stämme Israels und die Obersten über Tausend und über Hundert und die Obersten über den königlichen Dienst-a- zeigten sich bereitwillig-b-; -1) w: der Väter.   a) 1.Chr. 28,1.   b) 2.Chr. 35,8.
11174#1. Chronik,29,7#7. und sie gaben für die Arbeit am Haus Gottes 5 000 Talente Gold und 10 000 Dariken und 10 000 Talente Silber-a- und 18 000 Talente Bronze und 100 000 Talente Eisen. -a) Esra 2,69.
11175#1. Chronik,29,8#8. Und bei wem sich (Edel)steine fanden, der gab-1- sie für den Schatz des Hauses des HERRN-a- in die Hand Jehiels-b-, des Gerschoniters. -1) w: die gaben.   a) 2.Mo. 35,21.   b) 1.Chr. 26,21.
11176#1. Chronik,29,9#9. Und das Volk freute sich über ihre Bereitwilligkeit, denn mit ungeteiltem Herzen zeigten sie sich bereitwillig für den HERRN-a-; und auch der König David freute sich mit großer Freude-b-. -a) 2.Kön. 12,5; Esra 1,6; 2.Kor. 9,7.   b) 2.Chr. 24,10; Phil. 4,10.
11177#1. Chronik,29,10#10. UND David pries den HERRN-1- vor den Augen der ganzen Versammlung-a-, und David sprach: Gepriesen seist du, HERR, Gott unseres Vaters Israel-b-, von Ewigkeit zu Ewigkeit-c-! -1) o: dankte dem HERRN; o: segnete den HERRN. a) 2.Chr. 31,8; Neh. 8,6; Ps. 22,26.   b) 1.Mo. 33,20; Esra 7,27.   c) 1.Kön. 8,15; Dan. 2,20; Ps. 57,6.
11178#1. Chronik,29,11#11. Dein, HERR, ist die Größe und die Stärke und die Herrlichkeit und der Glanz und die Majestät-a-; denn alles im Himmel und auf Erden ist dein-b-. Dein, HERR, ist das Königtum-c-, und du bist über alles erhaben als Haupt-d-. -a) 1.Tim. 1,17; Offb. 5,12.13.   b) 1.Mo. 14,19; Jos. 3,11.13; Neh. 9,5.6.   c) Ps. 10,16; Jer. 10,10; 1.Tim. 1,17.   d) Ps. 103,19.
11179#1. Chronik,29,12#12. Und Reichtum und Ehre-1- kommen von dir-a-, und du bist Herrscher über alles-b-. Und in deiner Hand sind Macht-c- und Stärke, und in deiner Hand (liegt es), einen jeden groß und stark zu machen-d-. -1) o: Herrlichkeit.   a) 5.Mo. 8,18; 1.Sam. 2,7. b) Ps. 103,19.   c) Ps. 62,12.   d) 2.Chr. 20,6.
11180#1. Chronik,29,13#13. Und nun, unser Gott, wir preisen dich, und wir loben deinen herrlichen Namen-a-. -a) 5.Mo. 32,3; Ps. 145,1-6; Dan. 4,34.
11181#1. Chronik,29,14#14. Denn wer bin ich-a-, und was ist mein Volk, daß wir imstande waren, auf solche Weise freigebig-1- zu sein? Denn von dir kommt alles, und aus deiner Hand haben wir dir gegeben-b-. -1) o: bereitwillig.   a) 1.Chr. 17,16; 2.Mo. 3,11; 2.Sam. 7,18; 2.Chr. 2,5.   b) 5.Mo. 16,10.17.
11182#1. Chronik,29,15#15. Denn wir sind Fremde vor dir und Beisassen wie alle unsere Väter-a-; wie ein Schatten sind unsere Tage auf Erden-b-, und es gibt keine Hoffnung-1c-. -1) o: Sicherheit.   a) 1.Mo. 23,4; 47,9; Hebr. 11,13. b) Hiob 8,9; Pred. 6,12.   c) Hiob 14,10; Hebr. 9,27.
11183#1. Chronik,29,16#16. HERR, unser Gott, diese ganze Menge, die wir bereitgestellt haben, um dir ein Haus zu bauen für deinen heiligen Namen, von deiner Hand ist sie, und das alles ist dein.
11184#1. Chronik,29,17#17. Ich habe erkannt, mein Gott, daß du das Herz prüfst-a-, und an Aufrichtigkeit hast du Gefallen-b-. Ich (nun), in Aufrichtigkeit meines Herzens habe ich das alles bereitwillig gegeben; und ich habe jetzt mit Freuden gesehen, daß (auch) dein Volk, das sich hier befindet, dir bereitwillig gegeben hat-c-. -a) 1.Chr. 28,9; 2.Chr. 6,30; 1.Thes. 2,4.   b) Ps. 51,8.   c) V. 9.
11185#1. Chronik,29,18#18. HERR, Gott unserer Väter Abraham, Isaak und Israel-a-, bewahre dieses für ewig als Streben der Gedanken im Herzen deines Volkes-b-, und richte ihr Herz zu dir-c-! -a) 2.Mo. 3,15; 2.Chr. 30,6.  b) 5.Mo. 5,29.  c) 2.Thes. 3,5.
11186#1. Chronik,29,19#19. Und meinem Sohn Salomo gib ein ungeteiltes Herz-a-, deine Gebote, deine Zeugnisse-1- und deine Ordnungen zu beachten-b- und das alles zu tun und den Palast zu bauen, den ich vorbereitet habe! -1) o: Mahnungen.  a) 1.Chr. 28,9; 2.Chr. 6,30; 1.Thes. 2,4.  b) 1.Chr. 28,9; Ps. 72,2.
11187#1. Chronik,29,20#20. Und David sagte zu der ganzen Versammlung: Preist-1- doch den HERRN, euren Gott-a-! Und die ganze Versammlung pries-2- den HERRN-b-, den Gott ihrer Väter; und sie verneigten sich und warfen sich nieder vor dem HERRN und vor dem König. -1) o: Segnet; o: Dankt.   2) o: segnete; o: dankte. a) Neh. 9,5; Ps. 135,19.   b) Neh. 8,6.
11188#1. Chronik,29,21#21. Und am folgenden Tage brachten sie Schlachtopfer dem HERRN dar-1-, und sie opferten dem HERRN Brandopfer: tausend Jungstiere, tausend Widder, tausend Lämmer und ihre Trankopfer und Schlachtopfer in Menge für ganz Israel. -1) w: schlachteten sie Schlachtopfer dem HERRN.
11189#1. Chronik,29,22#22. Und sie aßen und tranken vor dem HERRN an jenem Tag mit großer Freude-a-. Und sie machten Salomo, den Sohn Davids, zum zweitenmal zum König-b-. Und ihn salbten sie dem HERRN zum Fürsten-c- und Zadok zum Priester. -a) 1.Chr. 12,40; 2.Mo. 18,12; 5.Mo. 12,7; Neh. 8,12. b) 1.Chr. 23,1.   c) 1.Kön. 1,39.
11190#1. Chronik,29,23#23. So setzte sich Salomo auf den Thron des HERRN-a- als König anstelle seines Vaters David-b-, und er hatte Gelingen; und ganz Israel gehorchte ihm-c-. -a) 2.Kön. 11,19; 2.Chr. 9,8; 23,20.  b) 1.Chr. 28,5; 1.Kön. 1,30.35.46; 2.Chr. 1,8; Spr. 1,1.  c) 5.Mo. 34,9; 2.Chr. 9,30.
11191#1. Chronik,29,24#24. Und alle Obersten und die Helden und auch alle Söhne des Königs David unterwarfen sich dem König Salomo.
11192#1. Chronik,29,25#25. Und der HERR machte Salomo überaus groß vor den Augen von ganz Israel-a-, und er gab ihm Majestät der Königsherrschaft, wie sie vor ihm bei keinem König über Israel gewesen war-b-. -a) Jos. 4,14; 2.Chr. 1,1.  b) 1.Kön. 1,37; 3,12.13; Pred. 2,9.
11193#1. Chronik,29,26#26. So regierte David, der Sohn Isais, über ganz Israel.
11194#1. Chronik,29,27#27. Und die Tage, die er über ganz Israel regierte, waren vierzig Jahre-a-. In Hebron regierte er sieben Jahre-b-, und in Jerusalem regierte er 33 (Jahre). -a) 1.Chr. 26,31.   b) 1.Chr. 3,4.
11195#1. Chronik,29,28#28. Und er starb in gutem Alter-a-, satt an Tagen-b-, Reichtum und Ehre-1c-. Und sein Sohn Salomo wurde an seiner Stelle König-d-. -1) o: Herrlichkeit.   a) Apg. 13,36.   b) 1.Chr. 23,1.  c) 2.Chr. 32,27.29.   d) 1.Chr. 28,5; 1.Kön. 1,30.35.46; 2.Chr. 1,8; Spr. 1,1.
11196#1. Chronik,29,29#29. Und die Geschichte-1- des Königs David, die frühere und die spätere-a-, siehe, die ist geschrieben in der Geschichte-1- des Sehers Samuel-b-, und in der Geschichte-1- des Propheten Nathan-c- und in der Geschichte-1- Gads, des Schauenden-d-; -1) w: die (den) Begebenheiten; o: die (den) Worte(n). a) 2.Chr. 12,15.  b) 1.Sam. 9,9; 1.Chr. 21,9.  c) 1.Chr. 9,22; 2.Sam. 7,2; 2.Chr. 9,29.  d) 1.Chr. 21,9.
11197#1. Chronik,29,30#30. dazu seine ganze Regierung und seine Macht und die Zeiten, die über ihn und über Israel und über alle Königreiche der Länder dahingegangen sind.